faraway

User
Beiträge
1.831
AW: Ansprechen in öffentlichen Verkehrsmitteln

Zitat von iceage:
andererseits, habe ich schon viele Zicken kennengelernt - bin aber überzeugt, dass keine davon auf den Gedanken gekommen wäre, zickig zu sein ;)

wikipedia: Eine Zicke kann der eher diffusen Wortbedeutung nach unter anderem überspannt, launisch, eigensinnig, selbstverliebt, spitz, neidisch, eifersüchtig, arrogant und/oder ungerecht sein.

Was versteht ihr hier eigentlich unter Zicke?
 
Beiträge
187
AW: Zicken?

Zitat von faraway:
Das sind streitende Zicken?

Angeblich (wikipedia) gibt es Männer, die sich "Zickentaxi"auf's Auto kleben. .-)))
Wie nennt man solche Männer?... ausser Zickenchauffeur.

Ich bin zu zickig, um den Artikel jetzt nachzulesen. Außerdem verdirbt mir die Aussicht darauf, dass Du Recht haben könntest, die ohnehin geringe Freude an diesem Spruch noch mehr. Bislang hab ich geglaubt, dies klebten sich die Frauen selbst auf's Auto und hab's dementsprechend als Anzeichen von Selbstironie angesehen.
 

Romulus

User
Beiträge
125
AW: Ansprechen in öffentlichen Verkehrsmitteln

Zitat von Prinz_im_Kuhstall:
@Männer: Würdet ihr eine wildfremde Frau in der U-Bahn ansprechen?
Lieber Prinz

Sei so lieb und geht mal in Italien oder Kanada in die Ferien und reise dort mit dem ÖV herum. Dort ist ein unkompliziertes "ins Gespräch kommen" mit einer Frau oder einem Mann die Tagesordnung. Daher halte ich das Ansprechen im ÖV für normal/gesund und wenn die schöne kein Gespräch wünschen sollte merkt man dies rasch.
Das Problem hier wo ich wohne ist eher erstens, dass Frau kaum deutsch kann (und ich kann kein türkisch, albanisch usw.). Zweitens zeigen die Damen im Voraus schon non-Verbal, dass sie kein Interesse an einem Gespräch haben. Und drittens leisten nur ältere Damen dann auch einen "Beitrag" um ein paar Worte weiter zu entwickeln zu einem Gespräch.
Viel Glück.
 
Beiträge
444
AW: Ansprechen in öffentlichen Verkehrsmitteln

Zitat von Prinz_im_Kuhstall:
@Frauen: Wie findet ihr es wenn euch ein Mann in der U-Bahn ansprechen würde?

Nett angesprochen werden, ist in jeder Situation toll. Auch in der Ubahn. :)
Es ist im schlimmsten Fall (d.h.: ich bin nicht Single oder der Mann, der mich anspricht, gefällt mir nicht) immer noch ein Kompliment.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der nicht gern angesprochen wird.

Das muss auch gar nichts super-kreatives sein. Einfach zu sagen: "ich finde dich sympathisch / attraktiv und will die Chance nicht ungenutzt verstreichen lassen, bevor du aussteigst: hier ist meine Handynummer/ Email-Adresse, wenn Du Lust hast auf einen Kaffee, melde dich bei mir!" - das wäre perfekt.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
AW: Ansprechen in öffentlichen Verkehrsmitteln

"@Männer: Würdet ihr eine wildfremde Frau in der U-Bahn ansprechen?"

ich fahre selten U Bahn und bei meinen wenigen fahrten habe ich immer nur mich nicht ansprechende frauen gesehen
 

faraway

User
Beiträge
1.831
AW: Ansprechen in öffentlichen Verkehrsmitteln

Zitat von Romulus:
Lieber Prinz

Sei so lieb und geht mal in Italien oder Kanada in die Ferien und reise dort mit dem ÖV herum. Dort ist ein unkompliziertes "ins Gespräch kommen" mit einer Frau oder einem Mann die Tagesordnung. Daher halte ich das Ansprechen im ÖV für normal/gesund und wenn die schöne kein Gespräch wünschen sollte merkt man dies rasch.
.

Du hast ja so recht!
Es gibt griesgrämige und heitere Länder.
Ich erinnere mich, jedesmal wenn der Zug über die Grenze fuhr, war plötzlich alles anders. Die Leute fingen an zu reden und zu lachen... herrlich.
 

ShenTe

User
Beiträge
11
AW: Ansprechen in öffentlichen Verkehrsmitteln

Zitat von Prinz_im_Kuhstall:
, an den Kleidern gezupft, nervös von links nach rechts und rechts nach links geschaut, ihre Handtasche kontrolliert, etc...


Die Gesten sprechen eher für Angst, als Flirtbereitschaft.
Ich komm öfter mal in der Bahn ins Gespräch, sei es über das Thema Netbook , dass ich grade benutze oder das Wetter. Wenn ein netter Mann ein nettes unaufdringliches Gespräch führt, finde ich das amüsant. Wenn mir das unangenehm wäre, würde ich aufstehen und weggehen.
 
Beiträge
7
AW: Ansprechen in öffentlichen Verkehrsmitteln

Also ich (30, w) würde mich freuen, wenn mich jemand in der Ubahn ganz sympathisch ansprechen würde mit "Hallo, hast Lust auf ein Kaffee"
ich fände das mal spannend und was hat man schon zu verlieren.

Vor 3 Monaten saß ich mal in einer Ubahn und ein attraktiver Mann um die 60 saß schräg gegenüber ... unsere Blicke trafen sich schon ein paar Mal, aber es kam von keinem von uns ein Lächeln, aber irgendwie habe ich Sympathie gespürt, weil jedesmal, wenn ich zu ihm blickte, er auch mich angesehen hatte.

Er war zwar soviel älter als ich, aber obwohl ich ihn nicht angesprochen habe, habe ich ihn angelächelt, als er dabei war auszusteigen, und er lächelte zurück.

Aber was ich sagen will: TRAU DICH EINFACH :)
 

Elli

User
Beiträge
480
AW: Ansprechen in öffentlichen Verkehrsmitteln

@ Prinz_im_Kuhstall
Ansprechen!
Das ist schön, baut auf, gibt Bestätigung.
So, wie du das Verhalten der Frau in der UBahn beschreibst, glaube ich auch nicht, daß sie primär an dir interessiert war - klingt eher nach starker Nervosität.
Über ein Kompliment deinerseits hätte sie sich vielleicht trotzdem gefreut.
Ich habe mich schon einigemale getraut - und wildfremdem Menschen meine Freude mitgeteilt :"Sie sehen gut aus!" - ich habe immer ein strahlendes Lächeln geerntet - und war selber sehr beglückt.
L.G. Elli