Lady Green

User
Beiträge
15
  • #1

Arbeitskollegen anflirten oder sein lassen?

Ich habe einen Arbeitskollegen, der mich seit einigen Monaten echt fasziniert. Er ist in einer anderen Abteilung und wir haben nur sporadisch Kontakt. Wenn wir Kontakt haben, könnte ich schwören, dass da etwas in der Luft liegt. Er sagt oder tut nichts Außergewöhnliches, aber irgendetwas ist da. Die Blicke, das Lächeln, die Bemerkungen anderer anwesenden Kollegen... Nun bin ich sehr sicher, dass er verheiratet ist und dementsprechend zurückhaltend. Mir ist die Brisanz einer solchen Situation durchaus bewusst. Wir sind nicht nur beim selben Arbeitgeber angestellt, nein, er ist auch vergeben. Dennoch komme ich nicht umhin mich regelmäßig zu fragen, ob ich nicht etwas unternehmen sollte. Wenn ich das so nieder schreibe, klingt es dumm und kindisch, aber er scheint ein toller Mensch und Zeitgenosse zu sein. Wir arbeiten schon ein paar Jahre nebeneinander her. Erst vor ein paar Monaten hatten wir durch ein Projekt mehr Kontakt und ich habe gemerkt, dass er sich mir gegenüber anders als Anderen gegenüber verhält und habe ihn genauer angesehen. Jetzt bin ich bei jeder Gelegenheit heimlich am Schwärmen und wünsche mir nichts mehr, als ihn besser kennenlernen zu können. Manchmal kontaktiert er mich und ich denke, dass es nur ein Vorwand ist, um mit mir zu sprechen oder zu schreiben, könnte aber natürlich auch reines Wunschdenken sein. Was würdet ihr tun? Nichts und vielleicht die Chance des Lebens verpassen oder all in und zur Not den tollen Job hinschmeißen bzw. einen Spießrutenlauf im Büro in Kauf nehmen?
 

liegestuhl

User
Beiträge
1.122
  • #2
Wenn Du chaotische Beziehungsverstrickungen magst oder gerne eine Affäre für einen verheirateten Mann sein möchtest, dann tu es, werte @Lady Green !
Aber, erwarte hier kein Mitgefühl, wenn Du dann im Forum irgendwann ein Heulsusenthread eröffnen wirst. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Lady Green
D

Deleted member 26663

Gast
  • #3
Also ein Typ, der verheiratet ist, mit anderen monatelang flirtet es aber nicht hinkriegt mal klare Worte zu sprechen würde mich nicht beeindrucken. Im Gegenteil. Hört sich für mich nach einem Mann ohne Eier und Prinzipien an.

Du musst wohl die Führung übernehmen.
Frag ihn wie es aussieht wenn es Dir so wichtig ist.
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Lady Green

Megara

User
Beiträge
13.631
  • #4
Also ein Typ, der verheiratet ist, mit anderen monatelang flirtet es aber nicht hinkriegt mal klare Worte zu sprechen würde mich nicht beeindrucken. Im Gegenteil. Hört sich für mich nach einem Mann ohne Eier und Prinzipien an.

Du musst wohl die Führung übernehmen.
Frag ihn wie es aussieht wenn es Dir so wichtig ist.
Ich kann in den Ausführungen der TE kein ernsthaftes Interesse erkennen.
Es besteht eine Anziehung, die zum flirten animiert.Das passiert oft im Job.
Etwas daraus zu machen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

@Lady Green
Man könnte diese " Arbeitsverschönerung"
auch einfach geniessen.
Macht bei verheirateten Arbeitskollegen absolut Sinn .
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt, Lady Green and Rise&Shine

Rise&Shine

User
Beiträge
3.787
  • #5
Manchmal wird einfach nur freundlich sein mit Flirten verwechselt.

Für mich liest es sich nur, als ob der Mann ggü. der TE freundlich ist.

Die Schwärmerei und das Wunschdenken liegt bei ihr.
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Lady Green and Megara

chrissi22

User
Beiträge
1.618
  • #8
Schwärmen tut gut, wenn du die Realität im Auge behältst. Er genießt das vielleicht und bei dir schraubt sich was hoch, was nur durch Illusionen genährt wird? Auf die Erde zurück ist immer nicht so attraktiv, aber heilsam. Frag dich lieber, was genau er da in dir triggert.
 
  • Like
Reactions: Lady Green

Lady Green

User
Beiträge
15
  • #9
Danke für eue Antworten. Ihr habt recht, er ist vergeben und gut ist. Es ist noch nicht einmal ein echter Flirt zwischen uns. Er ist mir gegenüber freundlicher, verbindlicher, hilfsbereiter als zu anderen Kollegen. Mehr nicht. Ich versuche, realistisch zu bleiben und die Schwärmerei zu genießen. Wenn ich keine Erwartungen habe, kann ich auch nicht enttäuscht sein. Ihn ansprechen würde ich erst tun, wenn ich mir sicherer wäre, dass es nicht nur Wunschdenken ist. Das Blamage-Risiko ist wohl doch zu hoch.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25040

Megara

User
Beiträge
13.631
  • #11
  • Like
Reactions: Lady Green

Lady Green

User
Beiträge
15
  • #13
Vielleicht gefällt er ihr einfach und ist halt genau ihr Typ?!
Das ist es. Er wäre nicht der erste Flirt im Büro. Da gibt es andere Kandidaten, dir mir schon ihre private Handynummer per Mail geschickt und so eindeutig privates Interesse signalisiert haben. Aber die interessieren mich nicht weiter. Ich hab mich voll auf ihn eingeschossen. Ich finde alles, was er sagt und tut super. Dabei hat er mich lange nicht besonders interessiert. Bis zu dieser Projektarbeit letztes Jahr. Seitdem ich ihn durch die Arbeit etwas besser kenne, wird es immer "schlimmer" mit meiner rosaroten Brille. Ich muss wohl wirklich mal ergründen, was mich da so triggert.
 

Lady Green

User
Beiträge
15
  • #14
Aber gibt es hier auch Erfolgsgeschichten? Wo aus einem Büroflirt etwas wird? Oder sind es meist harmlose Schwärmereien, die dann auch wieder vergehen, wenn man nicht mehr direkt zusammenarbeitet?
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #15
Aber gibt es hier auch Erfolgsgeschichten? Wo aus einem Büroflirt etwas wird?
Kann dir vollkommen egal sein, weil die rein gar nichts mit dir zu tun haben.

Oder sind es meist harmlose Schwärmereien, die dann auch wieder vergehen, wenn man nicht mehr direkt zusammenarbeitet?
Wie alt bist du? 21? ....... dann wäre die Frage nachvollziehbar.

Lass dir gesagt sein: die Welt wird nicht aufhören, sich zu drehen und du wirst dich im Laufe deines Lebens mindestens noch ein Mal in einen anderen Jungen vergucken.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Megara

User
Beiträge
13.631
  • #16
Das ist es. Er wäre nicht der erste Flirt im Büro. Da gibt es andere Kandidaten, dir mir schon ihre private Handynummer per Mail geschickt und so eindeutig privates Interesse signalisiert haben. Aber die interessieren mich nicht weiter. Ich hab mich voll auf ihn eingeschossen. Ich finde alles, was er sagt und tut super. Dabei hat er mich lange nicht besonders interessiert. Bis zu dieser Projektarbeit letztes Jahr. Seitdem ich ihn durch die Arbeit etwas besser kenne, wird es immer "schlimmer" mit meiner rosaroten Brille. Ich muss wohl wirklich mal ergründen, was mich da so triggert.
Warum?
Er gefällt dir halt ausnehmend gut.
Bekanntlich lernt man sich im Job sehr viel umfassender kennen als anderswo.
Es sei denn dich reizt insbesondere die Tatsache, dass er verheiratet ist.
Solltest du dich mehrfach in gebundene Männer verlieben,wird es Zeit Ursachenforschung zu betreiben.
Liebe unter Kollegen hatte so weit ich das beobachten konnte,meist negative Konsequenzen. In erster Linie für die Frau.Moralische Grundsätze im Umgang mit verheirateten Kollegen, existieren nun mal in den Köpfen .
Auch an einem wirklich sehr anziehenden Mann, führt ein Weg vorbei.
 
  • Like
Reactions: Lady Green

Lady Green

User
Beiträge
15
  • #17
Kann dir vollkommen egal sein, weil die rein gar nichts mit dir zu tun haben.


Wie alt bist du? 21? ....... dann wäre die Frage nachvollziehbar.

Lass dir gesagt sein: die Welt wird nicht aufhören, sich zu drehen und du wirst dich im Laufe deines Lebens mindestens noch ein Mal in einen anderen Jungen vergucken.
:) Tatsächlich bin ich schon fast doppelt so alt wie 21. Meinst du, das Alter spielt in so einer wie meiner Situation eine Rolle? Deshalb wirft er mich so aus der Bahn, weil ich gar nicht mehr wusste, dass schwärmen noch geht. Ich fühle mich wie mit 14 Jahren auf dem Schulhof. Irgendwie kindisch und unangebracht, irgendwie aber auch aufregend und lebendig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt

Lady Green

User
Beiträge
15
  • #18
Warum?
Er gefällt dir halt ausnehmend gut.
Bekanntlich lernt man sich im Job sehr viel umfassender kennen als anderswo.
Es sei denn dich reizt insbesondere die Tatsache, dass er verheiratet ist.
Solltest du dich mehrfach in gebundene Männer verlieben,wird es Zeit Ursachenforschung zu betreiben.
Liebe unter Kollegen hatte so weit ich das beobachten konnte,meist negative Konsequenzen. In erster Linie für die Frau.Moralische Grundsätze im Umgang mit verheirateten Kollegen, existieren nun mal in den Köpfen .
Auch an einem wirklich sehr anziehenden Mann, führt ein Weg vorbei.
Ja, danke @Megara! Das wird mein Mantra: Auch an anziehenden Männern führt ein Weg vorbei. Dass er verheiratet ist, ist für mich ein Grund, mich in Zurückhaltung zu üben, aber es beeinflusst meine Sympathie für ihn nicht. Es macht ihn für mich nicht attraktiver oder so. Aber eine Freundin vermutete auch, dass ich mir genau diesen einen Unerreichbaren aussuchen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara
D

Deleted member 25040

Gast
  • #19

chrissi22

User
Beiträge
1.618
  • #20
Aber eine Freundin vermutete auch, dass ich mir genau diesen einen Unerreichbaren aussuchen würde.
Genau, das ist es meist. Man entwickelt Gefühle, aber die Gefahr, diese einer realen Beziehung aussetzen zu müssen, ist in so einer Konstellation gering. Hat ja auch seinen Reiz. Das dauert sicher noch eine Weile, so auf Knopfdruck kann man das nicht ausschalten.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Lady Green and Megara

Odysseus

User
Beiträge
480
  • #21
Aber gibt es hier auch Erfolgsgeschichten? Wo aus einem Büroflirt etwas wird?
Kann dir vollkommen egal sein, weil die rein gar nichts mit dir zu tun haben.
Dies hier ist ein Forum für Menschen, die sich zum Thema Partnersuche und was so dazu gehört, austauschen möchten. Dazu gehören auch die Erfahrungen anderer.

@Syni :
Was @Lady Green egal sein kann oder nicht weiß sie wohl besser als du.
Ich erachte es als anmaßend, dass du ihr erklären willst, was sie zu interessieren hat.
 
  • Like
Reactions: fleurdelis and Megara

Odysseus

User
Beiträge
480
  • #22
  • Like
Reactions: fraumoh, Lady Green, HrMahlzahn und ein anderer User
D

Deleted member 25040

Gast
  • #23
Sie will halt gern positive Geschichten hören, um ihre Schwärmerei zu befeuern und mögliche weitere Schritte zu legitimieren.

Kann man für dämlich oder disneyhaft-schön halten.
Jedem, wie es beliebt.

Zur deiner Kenntnis: können ungleich müssen.

Womit genau rechtfertigst du eigentlich, dass deine Sicht angebracht und andere Sichtweisen anmaßend sind(?)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Megara

User
Beiträge
13.631
  • #24
Sie will halt gern positive Geschichten hören, um ihre Schwärmerei zu befeuern und mögliche weitere Schritte zu legitimieren.

Kann man für dämlich oder disneyhaft-schön halten.
Jedem, wie es beliebt.

Zur deiner Kenntnis: können ungleich müssen.

Womit genau rechtfertigst du eigentlich, dass deine Sicht angebracht und andere Sichtweisen anmaßend sind(?)
Er rechtfertigt nichts.Er bleibt korrekt und freundlich.