D

Deleted member 29056

Gast
  • #1

Beziehungen und Online Dating

Hallo zusammen,
Mir ist aufgefallen, dass es beim Online Dating immer weniger um echte Beziehungen geht. Viel mehr um Bestätigung und immer öfters Freundschaft Plus oder nichts verbindliches. Lieblos ausgefüllte Profile auch ohne Foto.( Das höre ich immer mehr von Freundinnen die im Online Dating aktiv sind .) Ich persönlich habe meinen Freund im echten Leben kennengelernt und da war man noch bemüht und hatte echtes Interesse am anderen... Hat sich unsere Zeit wirklich so sehr verändert?
 

Vergnügt

User
Beiträge
2.663
  • #2
Hallo zusammen,
Mir ist aufgefallen, dass es beim Online Dating immer weniger um echte Beziehungen geht. Viel mehr um Bestätigung und immer öfters Freundschaft Plus oder nichts verbindliches. Lieblos ausgefüllte Profile auch ohne Foto.( Das höre ich immer mehr von Freundinnen die im Online Dating aktiv sind .) Ich persönlich habe meinen Freund im echten Leben kennengelernt und da war man noch bemüht und hatte echtes Interesse am anderen... Hat sich unsere Zeit wirklich so sehr verändert?
Ja, früher war alles besser.
 
  • Like
Reactions: Hippo

lila_lila

User
Beiträge
907
  • #3
Warum erstellt jemand ein Thema und lässt danach sofort ein Profil löschen? Irgendeine neue Art von Klickbaiting? Googleranking?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 28021

Gast
  • #4
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Hippo, Vergnügt and lila_lila

Xeshka

User
Beiträge
1.616
  • #5
Also auf Gleichklang so wie ich das sehe wohl kaum. Eigentlich möchte dort fast jeder/jede Partnerschaft, selbst wenn Freundschaft geschrieben steht. Nur leider sind deswegen die persönlichen Ansprüche meistens dermassen unrealistisch sodass man sich wohl immer öfters selber im Wege steht. Frei sein heisst halt eben doch "den Sprung ins Unbekannte wagen" und wenn es dann doch weh tut dann tut es eben weh. Ich habe nie behauptet dass Liebe schmerzbefreit ist aber wer keinen Schmerz fühlen kann der lebt kaum noch. Das alles gehört wie auch die Freude einfach dazu. Von nichts kommt allerdings wohl tatsächlich nichts. Ich habe dort das Gefühl dass fast alles voller Hyper-Sensibelchen ist: Leider verspüre ich immer mehr dass damit nichts liebevolles einhergeht weil es Hürden schafft in der Liebe. Sensibel sein ist wohl eher ein anderes Wort für mangelnde Beziehungsfähigkeiten haben, allermeistens aus psychischen Gründen... und das kommt dann kaum gut an. Da lob ich mir doch eher die unsensiblen Naturen die wenigstens noch etwas können, egal ob es am Ende nichts wird... sie können wenigstens noch was.

Über Parship kann ich heute nur noch schlecht urteilen. Klar ist es hier viel mehr Mainstream, allerdings findet man auch hier passende "Exoten"... es ist halt schon viel Fatalismus dahinter in der Liebe, so ungerne man das zugeben möchte.

Es ist sicher so dass so gut wie überall viele Selbstaufwertungs-Gockel jeden Geschlechts ihr Spielchen treiben mit einem Hunting-Trieb. An der Liebe so wie ich sie gerne bekommen möchte hat es eher weniger zu tun; selbst wenn es endlos viele Formen der Liebe gibt, auch diese "Gockel-Selbstliebe" wo man noch jemanden runterputzen möchte per Korb oder sonstwie "Lobeshymnen" abholen, rein zur persönlichen Aufwertung ohne reale Beziehungsinteressen. Ja man trifft alles an, aber ich denke am meisten trifft man diese Sensibelchen an oder auch viele Leute mit klar unrealistischen Beziehungswünschen a la "möchte gebratene Taube haben aber selber eher wenig reingeben".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Femail-Me, Deleted member 28917 and Tethera

Xeshka

User
Beiträge
1.616
  • #10
Naja, insgesamt sollte ich eher zu den Mittellosen dazugehören weil ich vermutlich, zumindest bei den deutschsprachigen Nationen, immer noch unterdurchschnittlich viele Kröten haben sollte. Dennoch fühle ich mich auf Gleichklang eher überdurchschnittlich mit Kröten ausgestattet, also daran sollte es eher weniger liegen.

Problematisch ist jedoch ganz klar dass für die Männer per se im OD eine höhere Einkommensstufe "erwartet" wird. Natürlich als Mittelwert, als von den Damen, obwohl wir ja so gerne über "Gleichberechtigung" und "Augenhöhe" predigen. Das ist schon recht subjektiv beurteilt und hat genaugenommen mit dem ermittelten sozioökonomischen Status zu tun, wo für Frauen ein wenig andere Regeln gelten als für das übliche Gegengeschlecht. Frauen können halt eher rein äusserlich ihre schmale Breiftasche wieder wettmachen, während Männer da ich würde sagen gerade mal zu 20% ebenfalls was gutmachen können. Gilt allerdings nur für unter 50, denn so ab 50 sind die Karten dann wieder neu gemischt da das Verhältnis Frauen zu Männer einfach rapide zunimmt, weswegen da eine andere "Werteökonomie" zum tragen kommt.

Möchte man wirklich Frauen "auf Augenhöhe" ist Mann/man meistens auf der Strasse besser dran als im OD, so ungerne ich das so offen aussagen möchte. Denn es hat schon seine Gründe wieso im OD eher überdurchschnittlich viele Frauen kaum die selben "Mittel" haben wie die Männer aber auf der Strasse sind die Unterschiede, das muss ich oft feststellen, klar kleiner. Fast jede Frau die für mich entfernt Interesse zeigte hatte da auch ein eigenes Auto, während im OD... da ist sowas fast schon Rarität. Ich sage nicht dass mir sowas wichtig wäre, sofern das Herz stimmt, und doch ist es halt aussagend was man eher begegnet und was die entsprechende Gruppe auch eher am suchen ist.

Auf Parship ist es gefühlt auch nicht so viel anders. Selbst wenn die Frauen und Männer im Mittelwert da mehr Knete in ihrem Beutel haben, so sind sie insgesamt auch eher unterdurchschnittlich ausgestattet. Klar gibts da Parallelen zum "begehrt sein" und Leute welche dermassen integer sind sodass sie oberhalb Mittelmass "ausgestattet" sind die werden dann auch eher ausserhalb OD fündig... natürlich keine Regel ohne Ausnahmen.

Und Nein, das mit den ganzen Akademiker-Quoten, denen sollte man kaum Glauben schenken. Wenn es darum geht ein Date abzukriegen wird doch, geradeaus gesagt, beschissen dass sich die Balken biegen. Da sind gefakte Fotos noch das Harmloseste. Selbst der Begriff Akademiker ist vermutlich wandelbar, das kann ja soviel heissen. Auch gelten hier für jedes Land andere Regeln, es ist insofern kaum möglich verschiedene Systeme zu vereinheitlichen und je nach System sind die Hürden immens grösser oder eben kleiner. Also das alles heisst wenig und am Ende sollte sowieso nur das Herz entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 28917

Erin

User
Beiträge
2.614
  • #11
wenn für dich "auf Augenhöhe" ein Auto der Dame dazu gehört, dann hast du aber eine ganz komische Vorstellung von auf Augenhöhe. Schon mal daran gedacht, dass Kohle haben nichts mit Auto haben gemeinsam hat, sondern, dass es Leute gibt, die so zentral wohnen/arbeiten etc., dass sie gar kein Auto benötigen? Oder aus umweltgründen gar nicht kaufen, oder keinen Führerschein gemacht haben.

Wie willst du überhaupt wissen, wie viel Knete Mann/Frau hat, die du im OD kennenlernst? Mir hat noch kein Mann während den ersten 5 Dates verraten wie viel Geld er hat und ich ihm auch nicht.
Einzig beim Porschefahrer hätte ich denken können, der hat Geld. Hatte er vielleicht auch, war aber so geizig, dass ich ihm das Eis bezahlt habe und mich für immer von ihm verabschiedet habe. Nicht wegen dem Eis bezahlen, sondern wegen dem Porsche. Dann doch lieber den autolose Mann.
Also das alles heisst wenig und am Ende sollte sowieso nur das Herz entscheiden
scheint bei dir nicht so zu sein, wenn du darauf achtest, ob die Dame Auto fährt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara, Vergnügt, BlakesWraith und 2 Andere
D

Deleted member 28917

Gast
  • #12
Eigentlich wäre ein Mathematiker richtig gut, der die Wahrscheinlichkeiten berechnet. 3 Frauen und 3 Männer daten sich in einer Menge oder geschlossenen Blase in einem Online-Portal. - Jeder schreibt mit jedem, untereinander wissen sie nichts davon. Hast du 9 Möglichkeiten, da nur eine Variante funktioniert werden 2 enttäuscht. - 2 auf der anderen Seite, sind vielleicht die zweite Geige und auch enttäuscht, bzw. geben ihren getrübten Enthusiasmus den 2 verbleibenden Menschen auf der anderen Seite weiter. - Wenn sie den nicht schon haben, bekommen sie ihn irgendwann sozial geimpft. - Also bleiben die Frustrierten übrig und daten sich gegenseitig oder finden sich Kacke und bleiben Single...

Jetzt kommt die Psychologie: Ich denke, es gibt so eine Toleranzschwelle für Enttäuschungen, ab der man gar nicht anders kann, als so zu reagieren. (Ab einem bestimmten Punkt ziehen sich alle gegenseitig runter.)

Fazit: Jeder sollte in den Spiegel schauen und sich jemanden suchen, der zu ihm/ihr passt. - Funktioniert im Internet nicht, also ist die Enttäuschung vorprogrammiert. - Bevor es zur Abhärtung und einem Blickwechsel kommt, kommt die Frustration und Letzteres werden viele kennen lernen. Fast alle kommen aus dem Push-Up der sozialen Medien und den verzerrten Selbstbildern. - Fast jeder wird durch die eigene Mitte und viele Enttäuschungen geerdet werden, um zur Realität zu gelangen. - Zu gutes Aussehen oder Hervorstechen macht die Enttäuschungen nur langlebiger, vermute ich. - Man kann das vielleicht statistisch mit einer Impfung vergleichen, bei der ab einer bestimmten Quote die "Herdenimmunität" eintritt und alles neutralisiert wird und das passiert immer wieder und kontinuierlich, denn die Menschen lernen ja aus Enttäuschungen und Fehlern. - Vielleicht liegt ein Zyklus bei 2 Jahren, vielleicht bei 4, vielleicht bei 10 Jahren... das ist so individuell wie die Menschen, aber auf keinen Fall liegt er bei Monaten oder Wochen!

Parship hilft uns dahingehend mit dem Punktesystem auf die Sprünge, das Muster zu durchbrechen und trotzdem wird es immer wieder und fortwährend Enttäuschungen innerhalb der verbundenen "Menge" geben.

Schminkt euch ab, innerhalb einer Woche oder innerhalb von einem Monat den passenden Lebenspartner zu finden... Dieser extreme Zufall ist Glück, wie ein 6er im Lotto und sehr selten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: BlakesWraith
Beiträge
269
  • #13
Nein ich glaube du brauchst keinen Mathematiker.
Erstmal ist es ein Fakt, dass das eure Sichtbarkeit u.a. von der UI gesteuert wird. ein neuer Account ist sichtbarer als ein bestehender. Habe ich erst am Anfang der Woche gemerkt, als ich bei PS nach einer Wiederholung meines PTs gefragt habe, damit war mein gut gefüllter Account auch sichtbarer für eine kurze Zeit (also ich kann verstehen wieso manche Frauen nicht sofort antworten, ich war latent überfordert die ganzen Komplimente, angelächelt werden und Eisbrecher zu beantworten. Viele bei Distanzen >200km. Aber egal, was ich mir vorgenommen habe, das passiert.

Tatsächlich auch einen vielversprechenden Kontakt darunter, was vermutlich dank der Distanz (4h mit dem Auto) auch einfacher war.
Auch immer die Frage wie "parallel" jemand seine Kontakte verarbeiten möchte. Erst einen nach dem anderen oder doch mehrere gleichzeitig? Wenn man weiß worauf man sich einlässt hält sich auch die Entäuschung in Grenzen
 
  • Like
Reactions: Deleted member 28917
D

Deleted member 28917

Gast
  • #14
Auch immer die Frage wie "parallel" jemand seine Kontakte verarbeiten möchte. Erst einen nach dem anderen oder doch mehrere gleichzeitig? Wenn man weiß worauf man sich einlässt hält sich auch die Entäuschung in Grenzen
Gut geschrieben, ich sehe das genauso, wer sich auf das Wesentliche konzentriert, gewinnt Zeit und Qualität. - Der innere Gedankenwechsel und die Bereitschaft etwas zu verändern, so wie du es getan hast, muss erstmal kommen. - Dann hast du ein Ass im Ärmel.

Ein Ass im Ärmel hat man auch, wenn es einem einfach egal ist, was da passiert. - Im Kopf muss es Klick machen... Aber das passiert eben nicht nach 2 Wochen oder einem Monat im Online-Dating. - Das ist tatsächlich Arbeit und sind Gedanken, die man in sich selbst stecken muss...

Es gibt viele Möglichkeiten, nicht nur die der Maschine.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
269
  • #16
Ich freue mich für dich, wirklich! - Probier's einfach, wenn es sich richtig anfühlt. 🍀
Ich bin ja spontan, aber so spontan auch nicht, ok das ist Quatsch, wieder nur eine Ausrede, weil es wäre ja nicht das erste Mal, dass ich so einen Stunt durchziehe
Vielleicht überlege ich mir etwas. Aber erstmal mich auf den Job Wechsel konzentrieren, dann werden die Karten sowieso neu gemischt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt
D

Deleted member 28917

Gast
  • #17
Du kannst vielleicht auch schon länderübergreifend suchen, weil du ja ziemlich am Rande der Republik wohnst... - Da wird's halt schwieriger. Bin ebenfalls nicht aus einem Ballungszentrum, aber weißt du was, es muss Spaß machen, was du tust... Dann bist du mit dem Herzen dabei, der Rest ist fast egal...

Mit steigender Entfernung steigt aus meiner Sicht auch die Chance, dass sich 2 Menschen richtig entscheiden, weil es eine beidseitig hohe Belastung ist. - Hör auf's Bauchgefühl. 😉

lg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Vergnügt

User
Beiträge
2.663
  • #18
Eigentlich wäre ein Mathematiker richtig gut, der die Wahrscheinlichkeiten berechnet. 3 Frauen und 3 Männer daten sich in einer Menge oder geschlossenen Blase in einem Online-Portal. - Jeder schreibt mit jedem, untereinander wissen sie nichts davon. Hast du 9 Möglichkeiten, da nur eine Variante funktioniert werden 2 enttäuscht. - 2 auf der anderen Seite, sind vielleicht die zweite Geige und auch enttäuscht, bzw. geben ihren getrübten Enthusiasmus den 2 verbleibenden Menschen auf der anderen Seite weiter. - Wenn sie den nicht schon haben, bekommen sie ihn irgendwann sozial geimpft. - Also bleiben die Frustrierten übrig und daten sich gegenseitig oder finden sich Kacke und bleiben Single...

Jetzt kommt die Psychologie: Ich denke, es gibt so eine Toleranzschwelle für Enttäuschungen, ab der man gar nicht anders kann, als so zu reagieren. (Ab einem bestimmten Punkt ziehen sich alle gegenseitig runter.)

Fazit: Jeder sollte in den Spiegel schauen und sich jemanden suchen, der zu ihm/ihr passt. - Funktioniert im Internet nicht, also ist die Enttäuschung vorprogrammiert. - Bevor es zur Abhärtung und einem Blickwechsel kommt, kommt die Frustration und Letzteres werden viele kennen lernen. Fast alle kommen aus dem Push-Up der sozialen Medien und den verzerrten Selbstbildern. - Fast jeder wird durch die eigene Mitte und viele Enttäuschungen geerdet werden, um zur Realität zu gelangen. - Zu gutes Aussehen oder Hervorstechen macht die Enttäuschungen nur langlebiger, vermute ich. - Man kann das vielleicht statistisch mit einer Impfung vergleichen, bei der ab einer bestimmten Quote die "Herdenimmunität" eintritt und alles neutralisiert wird und das passiert immer wieder und kontinuierlich, denn die Menschen lernen ja aus Enttäuschungen und Fehlern. - Vielleicht liegt ein Zyklus bei 2 Jahren, vielleicht bei 4, vielleicht bei 10 Jahren... das ist so individuell wie die Menschen, aber auf keinen Fall liegt er bei Monaten oder Wochen!

Parship hilft uns dahingehend mit dem Punktesystem auf die Sprünge, das Muster zu durchbrechen und trotzdem wird es immer wieder und fortwährend Enttäuschungen innerhalb der verbundenen "Menge" geben.

Schminkt euch ab, innerhalb einer Woche oder innerhalb von einem Monat den passenden Lebenspartner zu finden... Dieser extreme Zufall ist Glück, wie ein 6er im Lotto und sehr selten.
Ich sehe das nicht so trübsinnig. 🙂

Mein Vater sagte immer: Glück ist kein Zustand, sondern eine Eigenschaft. 😉
 
  • Like
Reactions: Hoppel and Anthara

Vergnügt

User
Beiträge
2.663
  • #19
wenn für dich "auf Augenhöhe" ein Auto der Dame dazu gehört, dann hast du aber eine ganz komische Vorstellung von auf Augenhöhe. Schon mal daran gedacht, dass Kohle haben nichts mit Auto haben gemeinsam hat, sondern, dass es Leute gibt, die so zentral wohnen/arbeiten etc., dass sie gar kein Auto benötigen? Oder aus umweltgründen gar nicht kaufen, oder keinen Führerschein gemacht haben.

Wie willst du überhaupt wissen, wie viel Knete Mann/Frau hat, die du im OD kennenlernst? Mir hat noch kein Mann während den ersten 5 Dates verraten wie viel Geld er hat und ich ihm auch nicht.
Einzig beim Porschefahrer hätte ich denken können, der hat Geld. Hatte er vielleicht auch, war aber so geizig, dass ich ihm das Eis bezahlt habe und mich für immer von ihm verabschiedet habe. Nicht wegen dem Eis bezahlen, sondern wegen dem Porsche. Dann doch lieber den autolose Mann.

scheint bei dir nicht so zu sein, wenn du darauf achtest, ob die Dame Auto fährt.
Reich ist, wer genug zum teilen hat. 😊
 
  • Like
Reactions: BlakesWraith
Beiträge
269
  • #21
Austeilen ist immer besser als einstecken ;)
Egal in welcher Hinsicht
 
  • Like
Reactions: Megara
D

Deleted member 28917

Gast
  • #22
"Online-Dating" bleibt für viele Menschen auch ein Zustand. - Das ist nicht trübsinnig.

Ist die schier unbegrenzte Auswahl vielleicht eine Illusion, der man sich gerne hingibt, wenn sie nur einmal Eintritt kostet? - OD ist am Anfang wie ein Zirkus, voller Wunder, bis man hinter die Kulissen guckt und merkt wie viel Arbeit diese Illusion kostet, welchen Preis sie für jeden darin hat, aber vor allem realisiert, dass sie eine Inszenierung ist. - Die Darsteller sind wir, das große Publikum, dass dazu eingeladen wurde. - Die Bühne sorgt dafür, dass wir uns gegenseitig gut unterhalten, die richtigen Nasen tagen und uns ab zu mal bewegen.

Doch auch "Clowns" (Menschen hinter den Profilen) sind traurig, einsam, weinen, haben Krisen und schlechte Zeiten, auch wenn sie stets lustig und unterhaltsam sein sollen.

Der Eintrittspreis ist zu hoch, wenn man nur zur Unterhaltung beiträgt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: pleasure and Anthara

Xeshka

User
Beiträge
1.616
  • #23
Weisst du Erin, ich habe mittlerweile einfach die Nase voll von all den Frauen welche mich offen auf der Strasse um Moneten bitten aber keine von denen möchte nichts anderes als Liebe haben oder geliebt werden. Es geht ihnen nur darum irgendwie an Kohle zu kommen. Als ob Kohle quasi ihr Lebenselixir ist und sie würden trotzdem dasselbe aussagen wie du... "Autofahrer böse bla bla bla"... brauche nur Kröten wenn ich frage, ansonsten njcht... oder in etwas so.
wenn für dich "auf Augenhöhe" ein Auto der Dame dazu gehört, dann hast du aber eine ganz komische Vorstellung von auf Augenhöhe.
Das kann man so nicht sagen, und doch ist es tatsächlich ein brauchbarer Indikator. Ich hätte es früher nicht gedacht aber mittlerweile kann ich doch erkennen dass es etwas aussagen kann.

Schon mal daran gedacht, dass Kohle haben nichts mit Auto haben gemeinsam hat, sondern, dass es Leute gibt, die so zentral wohnen/arbeiten etc., dass sie gar kein Auto benötigen?
Ja dann haben sie keine Ahnung von Freiheit und da gehört halt ein Automobil dazu. Nein, es heisst nicht per se dass man deswegen reich ist, es heisst lediglich dass man zu einer bestimmten Gruppe gehört die sich um etwas, was einem Freiheiten geben kann, bemüht. Das tun die OD-User mehrheitlich eben nicht und man kriegt es förmlich vors Auge gepfeffert wie wenig sie sich auch hier mehrheitlich bemühen.

Oder aus umweltgründen gar nicht kaufen, oder keinen Führerschein gemacht haben.
Das muss man der Bärbock mal nicht erzählen, die kriegte das Elektro soweit ich weiss geschenkt: https://www.spiegel.de/auto/dienstw...-nicht-a-7f15a84f-6968-476a-8f1a-4aefbc2b6341

Wie willst du überhaupt wissen, wie viel Knete Mann/Frau hat, die du im OD kennenlernst?
Du es gibt Leute von den erfährst du es gar nie... und per se ist fast jeder "arm", ausser wenn sie gerade Sex brauchen, dann werden sie auch mal reich.

Du wirst es nur erfahren wenn sie dich wirklich lieben, vorher nicht. Und doch kann man vieles relativ schnell erahnen, wenn man weiss worauf man achten muss.
Mir hat noch kein Mann während den ersten 5 Dates verraten wie viel Geld er hat und ich ihm auch nicht.
Das würde ich auch nicht verraten... es ist ja nicht so dass du es erhalten wirst.

Einzig beim Porschefahrer hätte ich denken können, der hat Geld. Hatte er vielleicht auch, war aber so geizig, dass ich ihm das Eis bezahlt habe und mich für immer von ihm verabschiedet habe.
Klar war er geizig... hat sich ja ausgezahlt.

Nicht wegen dem Eis bezahlen, sondern wegen dem Porsche. Dann doch lieber den autolose Mann.
Weil er einen Porsche hatte? Sachen gibts... da hat er Glück gehabt weil du hättest ihn nur runtergezogen mit deiner gemeinützigen Lebenseinstellung welche am Ende ja doch keine Probleme löst, daher verlorene Liebesmüh. Wir haben în den letzten Jahren ja gesehen was Leute anrichten welche es scheinbar "zu gut für die Welt" meinen... zu gut ist eben auch nicht gut, oft gegenteilig.

scheint bei dir nicht so zu sein, wenn du darauf achtest, ob die Dame Auto fährt.
Wenn man mir das so vorwurfsvoll sagt achte ich gleich doppelt darauf ob sie auch fleissig den Führerschein gemacht hatte, sich anstrengt mich zum Mann haben zu wollen und ausserdem hinter dem Steuer lächelt. Ich habe mich genug oft von Frauen die nichts anderes als Knete von mir wollen runterziehen lassen, indem sie mich um nichts anderes als Moneten (oder Werkelleistung die bare Moneten wert ist) fragen. Ich möchte eine haben die geliebt werden will und genau das auch zu geben hat, nichts anderes als das.

Von den ganzen Rosinenausspucker welche kaum was zu geben haben und sich sogar für das wenige was sie geben können noch zu schade sind, von denen habe ich mitterweile einfach genug. Da meinen wohl gar zu vielen Leutchen sie können einfach nur gut aussehen, und ansonsten nix im Teeschrank haben... nicht bei mir. Ich möchte Frauen die wirklich lieben und das Leben mit unbestimmter Länge voll ausleben wollen, so wie ich dasselbe auch tun möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshka

User
Beiträge
1.616
  • #24
Der Eintrittspreis ist zu hoch, wenn man nur zur Unterhaltung beiträgt.
Interessante Feststellung. Ich habe mehr als selten das komische Gefühl dass es alles ist, bloss nicht ernst und eben... so wie ich es möchte, wirklich liebevoll, oder gar liebeshungrig. Da kann man meistens reinstecken was man möchte... es fühlt sich ohne Saft und Kraft an und als sei es ihre allerletzte "Instanz"; welche sie am abarbeiten sind.

Es ist meistens Geplänkel und Unterhaltung, aber nicht Feuer, Flamme und Liebe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Airfrance

User
Beiträge
532
  • #26
Weisst du Erin, ich habe mittlerweile einfach die Nase voll von all den Frauen welche mich offen auf der Strasse um Moneten bitten aber keine von denen möchte nichts anderes als Liebe haben oder geliebt werden. Es geht ihnen nur darum irgendwie an Kohle zu kommen. Als ob Kohle quasi ihr Lebenselixir ist und sie würden trotzdem dasselbe aussagen wie du... "Autofahrer böse bla bla bla"... brauche nur Kröten wenn ich frage, ansonsten njcht... oder in etwas so.

Das kann man so nicht sagen, und doch ist es tatsächlich ein brauchbarer Indikator. Ich hätte es früher nicht gedacht aber mittlerweile kann ich doch erkennen dass es etwas aussagen kann.


Ja dann haben sie keine Ahnung von Freiheit und da gehört halt ein Automobil dazu. Nein, es heisst nicht per se dass man deswegen reich ist, es heisst lediglich dass man zu einer bestimmten Gruppe gehört die sich um etwas, was einem Freiheiten geben kann, bemüht. Das tun die OD-User mehrheitlich eben nicht und man kriegt es förmlich vors Auge gepfeffert wie wenig sie sich auch hier mehrheitlich bemühen.


Das muss man der Bärbock mal nicht erzählen, die kriegte das Elektro soweit ich weiss geschenkt: https://www.spiegel.de/auto/dienstw...-nicht-a-7f15a84f-6968-476a-8f1a-4aefbc2b6341


Du es gibt Leute von den erfährst du es gar nie... und per se ist fast jeder "arm", ausser wenn sie gerade Sex brauchen, dann werden sie auch mal reich.

Du wirst es nur erfahren wenn sie dich wirklich lieben, vorher nicht. Und doch kann man vieles relativ schnell erahnen, wenn man weiss worauf man achten muss.

Das würde ich auch nicht verraten... es ist ja nicht so dass du es erhalten wirst.


Klar war er geizig... hat sich ja ausgezahlt.


Weil er einen Porsche hatte? Sachen gibts... da hat er Glück gehabt weil du hättest ihn nur runtergezogen mit deiner gemeinützigen Lebenseinstellung welche am Ende ja doch keine Probleme löst, daher verlorene Liebesmüh. Wir haben în den letzten Jahren ja gesehen was Leute anrichten welche es scheinbar "zu gut für die Welt" meinen... zu gut ist eben auch nicht gut, oft gegenteilig.


Wenn man mir das so vorwurfsvoll sagt achte ich gleich doppelt darauf ob sie auch fleissig den Führerschein gemacht hatte, sich anstrengt mich zum Mann haben zu wollen und ausserdem hinter dem Steuer lächelt. Ich habe mich genug oft von Frauen die nichts anderes als Knete von mir wollen runterziehen lassen, indem sie mich um nichts anderes als Moneten (oder Werkelleistung die bare Moneten wert ist) fragen. Ich möchte eine haben die geliebt werden will und genau das auch zu geben hat, nichts anderes als das.

Von den ganzen Rosinenausspucker welche kaum was zu geben haben und sich sogar für das wenige was sie geben können noch zu schade sind, von denen habe ich mitterweile einfach genug. Da meinen wohl gar zu vielen Leutchen sie können einfach nur gut aussehen, und ansonsten nix im Teeschrank haben... nicht bei mir. Ich möchte Frauen die wirklich lieben und das Leben mit unbestimmter Länge voll ausleben wollen, so wie ich dasselbe auch tun möchte.
Mal Butter bei die Fisch, hattest du schon jemals eine Beziehung?
 

Xeshka

User
Beiträge
1.616
  • #27
Du wahrscheinlich schon soviele sodass dir die Haare davon grau geworden sind.

Interessantes Thema, also sag mir mal was du darunter verstehst, ansonsten kann ich dir gar nicht sagen ob ich sowas jemals hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Megara

User
Beiträge
16.532
  • #28
@Xeshka
Du wirst oft von Frauen um Geld gebeten?
 

Xeshka

User
Beiträge
1.616
  • #29
Keine Ahnung was "oft" für dich heisst aber für mich ist es zu oft und garantiert wesentlich häufiger als dass irgend ein anderes Interesse da ist. Dabei sehe ich sicher nicht wie ein Geldsack aus, ich kenne Anzüge nur vom Hörensagen und Sehen. Habe sogar ein Auto dass äusserlich eher wenig hermacht; auch dort waren die inneren Werte relevant.

Naja, ich denke ich sehe so aus als ob ich jemanden nicht missbrauchen, misshandeln oder ausnutzen würde, dadurch vertrauen sie sich mir vermutlich an... wobei Geldsorgen ja allgemein häufige Sorgen sind. Andererseits... gut für die Liebe bin ich ja dann auch nicht, sowas belastet mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vergnügt

User
Beiträge
2.663
  • #30
Ja dann fang mal an... was hast du denn so anzubieten?
Ich spende denen, die die Welt verbessern und das ohne Spendengelder nicht könnten. Ich beschenke die, welche ich liebe. Ich lade ein, wen ich mag. Du zählst zu keiner dieser drei Gruppen. Also nimm deine gierigen Griffel weg von mir.

Damit ich "genug zum teilen" habe, mache ich derzeit 2 Jobs. Du kannst dir also denken, wie sympathisch mir jemand ist, der nicht mal ehrenamtlich irgendetwas für diese Gesellschaft tut und nur haben, haben und noch mehr haben will: Nüscht.
 
  • Like
Reactions: Amala, Anthara and Pit Brett