Beiträge
2
Likes
0
  • #1

Blonde Frauen: Ziehen sich Gegensätze an?

Ich habe bisher immer blonde Frauen gehabt in einer Beziehung. Nie war eine Dunkelhaarige dabei. Das fällt mir nun auf, da ich auf der Suche nach einer Freundin bei parship und mich damit nun ein wenig mehr auseinander gesetzt habe. Aktiv Gedanken habe ich mir darüber nie gemacht, ich habe auch keine bewußte Abneigung gegen Dunkelhaarige Frauen. Kann es mir auch mit einer vorstellen, aber scheinbar funktioniert es nicht. Ich selbst habe übrigens Dunkelbraune Haare, es heißt ja auch, dass Gegensätze sich anziehen.

Aber warum habe ich mir bisher immer nur blonde Frauen gesucht? Ist es bei euch auch so? Liegt es tief in der Psyche irgendwo vergraben?

Achja, gerade bin ich in Kontakt mit einer Frau auf Parship gekommen, sie ist blond :p

PS: Es stört mich nicht, aber es interessiert mich, warum das so ist.
 
Beiträge
47
Likes
0
  • #2
Wenn du das Aussehen deiner Traumfrau beschreiben müsstest, hätte diese dann blonde Haare? Vielleicht liegt es ja daran.

Also ich stehe auf dunkelhaarige Frauen, von daher war ich ausschließlich auch mit welchen zusammen, die braune oder schwarze Haare hatten.
 
Beiträge
96
Likes
0
  • #3
Natürlich gibt es da eine Prägung, denn schließlich findet jeder Mensch einen anderen Typ Mensch attraktiv. Woher diese "Polung" kommt, kann ich dir nicht sagen, aber letztlich ist es wie mit Geschmack generell.

Manches schaut man sich unbewusst bei Freunden in der Jugend ab, anderes wird durch Eltern geprägt, etc. Ich habe auch Freunde, deren Frauen teilweise eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Mutter haben. Auch da gibt es sicherlich starke Prägungen durch Vater/Mutter.

Und schlimm ist es ja nicht - ganz im Gegenteil. So ist sichergestellt, dass es immer irgendwo jemanden gibt, der die eigene Art eben attraktiv findet.
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #4
interessantes thema

bis april hatte ich eine ziemlich blonde dreiwettertaft-mähne und seit dem eine schlichte, dunkelbraune, langhaarige frisur (mein naturton). ihr glaubt nicht, wie unterschiedlich die männer auf mich reagieren, obwohl der rest doch gleich ist. habe den eindruck, blond wird stark mit sexy gleichgesetzt. habe auch wirklich den eindruck, dass männer mich dunkel als intelligenter wahrnehmen. ich selbst habe mir blond sehr gut gefallen, weil ich mich als sanfter, weicher und weiblicher empfunden habe. fühle mich dunkel etwas stärker aber auch härter wenn ich in den spiegel schaue. hilft das vielleicht weiter? einer hat mich auf friendscout mal auf ein blondes bild hin angeschrieben, als ich gesagt habe, dass ich morgen erst ein braunes bild reinstelle, dann hat er geantwortet, danke aber da kriege ich keinen hoch...das war glaube ich sogar sein ernst. jungs ich habe da einen verdacht wenn ich mich da reinspüre, wer gerne eine partnerin auf einer augenhöhe oder stärker hat, wählt dunkel, wer sich selbst gerne etwas stärker fühlt, wählt blond. ich habe damals sicher blond gewählt weil ich mich gerne ein klein bisschen (muss nicht viel sein) stärker fühle und mich gerne weiblich fühle und die saftheit und weichheit in meinem charakter unterstreichen wollte. und ich habe nur braun drüber bügeln lassen, weil mir die haare von der blondierung stark ausgefallen sind.
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #5
Das ist ein interessantes Statement meiner Vorrednerin. Ich hatte in meinem Leben keine Präferenzen und Partnerinnen in blond und dunkel. Aber es ist tatsächlich so, wenn ich das kritisch in mir hinterfrage, ist es tatsächlich so, dass die Blondinen eher die Püppchen waren und die dunkelhaarigen die wirklichen Gefährtinnen. Dennoch schaut man eher nach Blondinen - wirklich merkwürdig. Hab heute wieder was gelernt - man muss sein Tun kritischer muss - danke dafür. Aber im wirklichen Leben gibt es wohl bei jeder Haarfarbe großartige Frauen ;-))
 
Beiträge
135
Likes
0
  • #6
Blond fällt mehr auf. Ich hatte mal eine naturblonde Freundin, die sich darauf was eingebildet hat, extrovertierter war die schwarzhaarige. Rothaarig mehr verschmust und dunkelblond in der Mitte. Intellektuell, wie die anderen liebenswerten Dinge, die eine Frau ausmachen, immer auf einer Wellenlänge.

Hobbypsychologisch würde ich sagen, dass es, wie Du schreibst, die Gewohnheit ist, die sich schwer ablegen lässt. Du weißt bei blond, was Dich erwartet. - Vielleicht bringt Dich googlen nach "blonde frau" näher zur brunetten ;-). Interessant, was die Profis da rausfinden. Ich glaub's nicht.

Auch kann ich nicht glauben, was sich Frauen wie Madame so anhören. Männer, die so was schreiben, haben doch Angst vor Frauen.
 
Beiträge
192
Likes
1
  • #7
Madame hat gesagt daß ihr das bei Friendscout so passiert ist. Ich glaube ihr jedes Wort davon. Friendscout ist unterstes Niveau. Was ich mir da schon anhören mußte kann ich hier gar nicht wiedergeben.
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #8
Leonie, wobei ich finde es ist gar nicht unterstes niveau...geh mal auf flirttown.net, das ist unterstes niveau, der wollte mich ja nicht fertigmachen, der ist vielleicht nicht der hellste und braucht daher keine frau in der er eine herausforderung sieht...ja und wenn der wirklich nur mit blond einen hochkriegt, ja dann kann er das auch sagen. ich kriege auch "keinen hoch" wenn ich auch nur ein eiziges schamhaar sehe, da könnte jetzt der liebevollste und intelligenteste mann vor mir stehen. wir tauschen ja nicht zum ersten mal gedanken aus und ich finde einfach, viele männer ticken anders und man muss das auch nicht mitmachen aber ich fände es auch falsch das zu verurteilen. so ist es ja super, dass wir beide jetzt hier auf parship sind, bisher deutet alles daraufhin, dass das eine gute entscheidung von mir war. die männer sind hier weder verklemmt, noch unterbelichtet oder schwach auf dem herzen.
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #9
grossartige frauen

randy, das stimmt wohl. ich habe mich allerdings selbst dabei ertappt, dass ich mich aus gar nicht grossartigen motiven heraus blondieren liess. denke schon dass viele frauen die sich blonieren lassen sich unterbewusst über die dinge, die wir hier besprechen in klaren sind. wenn du alle 2 monate ein schweinegeld beim frisör lässt, damit es den herren möglich ist sich überlegen zu fühlen, dann kann man da ruhig mal drüber refektieren. vor allem, wenn du an sich eine starke frau bist, wirst du ja zur mogelpackung....wenn du dich das nächste mal dazu berufen fühlst, deine eigenwilligkeit auszuleben und auch nach 2 stunden diskussion deine meinung nicht anpasst. nicht gegen naturblondienen, ich finde sie wunderschön.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #10
Merkwürdig, ich hab noch nie eine bestimmte Haar- oder Augenfarbe bevorzugt oder "benachzugt". Und die Klischees die da dranhängen, hab ich das letzte Mal als Pubertist nachgeplappert.
 
Beiträge
46
Likes
0
  • #11
Hallo Maik73,
Merkwürdig, aber so sind die Geschmäcker, ich bevorzuge eher dunkle Frauen. Auch hatte ich schon Beziehungen mit südländischen Frauen, die ich, obwohl Norddeutscher, jeder blonden oder "nordischen" Frau vorziehe"
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #12
AW: Blonde Frauen: Ziehen sich Gegensätze an?

Daß sich Gegensätze anziehen, halte ich für ein Gerücht, das dadurch zustande kommt, daß krasse Gegensätze, z. B. echte, langhaarige blonde Frauen zusammen mit dunklen Südländern oder umgekehrt naturblonde Männer mit schwarzhaarig-exotischen Frauen zusammen schneller auffallen als gewöhnliche Pärchen. Der Spruch „Gegensätze ziehen sich an“ will also fälschlicherweise die markanten Ausnahmen als Regel darstellen. Ich selbst bin z. B. naturblond (einer der wenigen blonden Männer, die auch mit 30 noch nicht nachgedunkelt haben) und ziehe für langfristige Beziehungen nur naturblonde Frauen wirklich in Betracht. Brünetten und Rothaarige wäre auch noch erträglich, sofern sie helle Haut und blaue Augen haben. Exotische Frauen, Südländerinnen usw. kommen – obzwar sexuell zuweilen reizend – für dauerhafte Beziehungen nicht in Frage. Sie sind eher etwas für Episoden, One-Night-Stands usw., aber nicht für den Bund fürs Leben. –
 
W

winzling_geloescht

  • #13
AW: Blonde Frauen: Ziehen sich Gegensätze an?

Also wenn überhaupt einen Mann, dann hätt ich gern einen, mit dem ich über die gleichen Dinge lachen, über alles Mögliche philosophieren, diskutieren und streiten, das eine oder andere unternehmen, vieles gemeinsam angucken, 'ne Menge lernen, herrlichst kuscheln und richtig guten Sex haben kann.

Ist ja kein Wunder, dass ich da derzeit nicht wirklich auf einen grünen Zweig komme. Ich beginne zu verstehen, dass ich die wirklich wichtigen Kriterien, wie Körpergröße, Gewicht, Haar- und Augenfarbe, soziale und kulturelle Herkunft, finanzieller Status, gleicher Bildungsabschluss nebst korrekter Orthografie, Eloquenz auch beim Smalltalk, ansprechende Begrüßungsformel, Zahlungsverhalten im Café etc. total vernachlässige. All diese Sachen waren nie beziehungsrelevant für mich.

Je länger ich hier lese und schreibe, desto mehr zwingend erforderliche Auswahlkriterien lern ich kennen. So viele, achwas, viel zu viele (mehr als ich Finger hab!) Sachen, an die ich da denken und auf die ich achten müsste. Ist nicht zu schaffen für mich, ich bin und bleib halt blond :-D
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #14
AW: Blonde Frauen: Ziehen sich Gegensätze an?

Zitat von winzling:
... dass ich die wirklich wichtigen Kriterien, wie Körpergröße, Gewicht, Haar- und Augenfarbe, soziale und kulturelle Herkunft, finanzieller Status, gleicher Bildungsabschluss nebst korrekter Orthografie, Eloquenz auch beim Smalltalk, ansprechende Begrüßungsformel, Zahlungsverhalten im Café etc. total vernachlässige. All diese Sachen waren nie beziehungsrelevant für mich.
Es gibt ja auch noch ein Leben nach dem Forum, und da ist das auch für andere irrelevant.
 
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #15
AW: Blonde Frauen: Ziehen sich Gegensätze an?

Zitat von Maik73:
Liegt es tief in der Psyche irgendwo vergraben?
Nicht in der Psyche, sondern in der Genetik. Aus genetischer Sicht sind (Sexual-)Partner, deren Immunsystem sich möglichst stark vom eigenen Abwehrsystem unterscheidet, ideal. In sozialer Hinsicht gilt dagegen eher das Gegenteil, gleich zu gleich. Was gelegentlich zu Problemen führen kann.

Also, wenn der dunkelhaarige Mann (mit i.d.R. auch dunklen Augen und dunklerem Hauttypus) eine deutliche Präferenz für blonde Frauen hat ... dann passt das zumindest genetisch.