Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
1.293
Likes
2.335
  • #1

Der Wunsch nach einem Telefonat - und was tun, wenn man noch nicht mag?

moin liebe foristen! am dienstag hat sich spontan auf einer anderen plattform ein sehr netter kontakt ergeben und wir haben etwa eine stunde gechattet. das lief schon mal sehr gut und ich dachte - so muss das sein, ohne zögern und äh und gestottere über belangloses zeug. sprich: hätte der mann ein date vorgeschlagen, ich hätte tatsächlich spontan eingewilligt.

am nächsten morgen die frage nach einem telefonat. ob es mir um 18 uhr passen wurde. und ich dachte "nicht schon wieder"! denn ich mag es einfach nicht, so schnell zu telefonieren. bzw ich mag es auch generell nicht, lasse mich aber bisweilen auch mal drauf ein - nur eben später. das mag auch mit der tatsache zusammenhängen, dass ich hörgeräte trage (und das bedeutet trotzdem, dass ich nicht immer alles sofort verstehe). dann weicht man dem medium "telefon" halt intuitiv auch aus - so schreibe ich auch im job immer erst eine email an andere, anstatt einfach zum hörer zu greifen. daher habe ich auch angedeutet, dass es mir unglaublich schwerfällt, zu telefonieren (wörtlich). er hat das mit "ach, das ist doch nicht so schlimm" abgetan.

nun hat es sich ergebe, dass es um 18 uhr tatsächlich gar nicht passte. dann hieß es: 22 uhr. und ich muss sagen, da war mir gerade nicht nach einem telefonat. weil es für mich eben stress bedeutet. ich habe ihn also noch einmal vertröstet und dabei signalisiert, dass ich ihn sehr wohl näher kennenlernen möchte.

gestern morgen habe ich ihm dann - da wir auch über sport geschrieben hatten - kurz eine nachricht mit standort geschick, dass ich gerade zum sport gehe. er schrieb: "melde mich um 11". da hat er wohl übersehen, dass ein sportstudio kein guter ort für ein telefonat ist, zumal ich das handy dann im spind lasse. ich war also wieder nicht erreichbar. also hat er auf die mailbox gequatscht (und für mich klang es latent genervt). den rest des tages passte es bei mir wirklich nicht gut, der war komplett verplant. ich hatte daher vorgeschlagen, es heute mal zu probieren, er fährt einige 100 km zur familie und ich dachte: wenn er eine freisprechanlage hat, könnte man die fahrt doch für ein telefonat nutzen. habe ich auch so geschrieben und er meinte, das könne man ja versuchen. dann hatte ich noch kurz einen nachricht geschickt.

seitdem kam nichts mehr.

sollte ich da jetzt nochmal nachhaken? oder ist dieser mann ohnehin der falsche für mich, weil er einfach übergeht, was ich sage? immerhin hatte ich ja recht klar geäußert, dass so schnell telefonieren mir so gar nicht liegt. wäre das dann einer, der z.b. auch einfach flüge bucht für einen wochenendtrip, auch wenn ich vorher sage, dass ich fliegen nicht mag? ich habe aus meiner gescheiterten ehe unter anderem gelernt, dass ich zu selten klar gesagt habe, was ich (nicht) möchte. dementsprechend bin ich jetzt natürlich darauf bedacht, mehr auf mich zu achten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #2
Sag ihm, wieso telefonieren Stress für Dich ist und schlage was anderes vor.
Ohne diese Info wäre zumindest ich irritiert, wenn jemand angeblich ständig keine Zeit dafür hat.
Ich finde, er wirkt interessiert und gibt sich Mühe :).
 
  • Like
Reactions: mino65, Pueppchen, XX und 2 Andere
Beiträge
1.293
Likes
2.335
  • #3
ich habe ja trotz meiner vorbehalte vorgeschlagen, dass wir es heute versuchen können und er hatte ja auch eingewilligt. ich hatte dann noch geantwortet und seitdem ist stille. insofern habe ich mir ja schon einen ruck gegeben, trotz des stress-themas.

was mich halt auch beschäftigt, ist die tatsache, dass er auf mein "ich mag es aber nicht gern" schlichtweg nicht eingegangen ist. wir reden hier ja nicht über die telefonfrage nach diversen nachrichten über mehrere tage hinweg, die dann ja eh irgendwann im raum hängt. das würde ich anders bewerten und dann wüsste er auch bereits mehr über mich.
 
Beiträge
16.060
Likes
8.097
  • #4
Ich kann den Mann verstehen. Er gibt sich Mühe, du blockst ab. Du bist hin und her gerissen, wenig klar, stellt dir vor, es wäre anders rum. Wie würdest du reagieren? Bestimmt genauso wie der Mann. Oder?

Wenn du nicht gerne telefonieren magst und eher für das spontane Date zu haben bist, hätte ich ihm das so geschrieben. Es geschickt formuliert, so das er dir dennoch das Date vorschlägt, schriftlich und damit das Thema Telefonieren erstmal vom Tisch hast. Andererseits, wie willst du das später mit dem telefonieren handhaben, wenn du einen Mann näher kennst? Oder geht das dann?
 
  • Like
Reactions: XX and Deleted member 7532
F

Friederike84

  • #5
Ja, direkt eine Verabredung vorschlagen, allerdings würde ich das ohne Erklärung machen.
Einfach festhalten, telefonieren sei immer etwas schwierig bei dir, aber was denn gegen *Tag/Uhrzeit/Ort* spreche um sich real kennenzulernen.
 
  • Like
Reactions: mino65, Deleted member 7532 and Mentalista
Beiträge
16.060
Likes
8.097
  • #6
was mich halt auch beschäftigt, ist die tatsache, dass er auf mein "ich mag es aber nicht gern" schlichtweg nicht eingegangen ist.
Meine Erfahrung: Männer fragen wenig nach, sie akzeptieren eher, nehmen es hin und ihr beide seit praktisch Fremde, da würde ich auch nicht nachfragen, warum ein Mann nicht gerne telefonieren mag. Ich würde mich eher wundern, denn wie will man einen Kontakt vorwärts bringen, wenn man nicht telefonieren mag. Früher, als ich richtig schüchtern war, habe ich mir vorher immer ein Schluckel Mut angetrunken.
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #7
was mich halt auch beschäftigt, ist die tatsache, dass er auf mein "ich mag es aber nicht gern" schlichtweg nicht eingegangen ist. wir reden hier ja nicht über die telefonfrage nach diversen nachrichten über mehrere tage hinweg, die dann ja eh irgendwann im raum hängt. das würde ich anders bewerten und dann wüsste er auch bereits mehr über mich.
Bei dem Thema bin ich auch sehr hellhörig, aber hier würde ich es nicht so streng sehen.
Er wird denken: „Hey, bei mir muss sie keine Sorge haben, dass ein Telefonat unangenehm wird, ich mag sie doch und ich bin ein Gentleman :).“ Daher hat er vermutlich Deine Bedenken beiseite gewischt.
Von Deinem Hörproblem weiß er ja nix.
 
  • Like
Reactions: XX
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #8
@Mentalista ist ja noch viel strenger als ich :), selbst wir beiden raten Dir zu, also go for it :D
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
1.293
Likes
2.335
  • #10
Ja, direkt eine Verabredung vorschlagen, allerdings würde ich das ohne Erklärung machen.
Einfach festhalten, telefonieren sei immer etwas schwierig bei dir, aber was denn gegen *Tag/Uhrzeit/Ort* spreche um sich real kennenzulernen.
@Friederike84 : das hätte ich sogar gemacht, allerdings hatten wir bereits festgestellt, dass wir beide keine zeit haben bis nach ostern. daher stellte sich die frage zunächst nicht direkt.

Meine Erfahrung: Männer fragen wenig nach, sie akzeptieren eher, nehmen es hin und ihr beide seit praktisch Fremde, da würde ich auch nicht nachfragen, warum ein Mann nicht gerne telefonieren mag.
@Mentalista : ich äußere das meist sehr klar und werde eigentlich immer nach dem warum gefragt. dann kommt natürlich das stichwort mit dem hören. manche hauen dann halt ab und manche lassen sich drauf ein, mir etwas zeit zu geben. daher war ich hier auch so irritiert, weil ich es noch nicht hatte, dass jemand es einfach so übergeht.

und generell telefoniere ich durchaus, konkret beim dating stresst mich zusätzlich diese diffuse situation, sich mit einem fast fremden über privates zu unterhalten. meist gehe ich direkt zu einem date ohne telefonat. ich hatte schon diverse dates und es gab lediglich einen einzigen, den ich mit telefonat vorab gar nicht erst getroffen hätte. daher messe ich dem telefon nicht so die große bedeutung zu wie andere.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
16.060
Likes
8.097
  • #13
@Mentalista : ich äußere das meist sehr klar und werde eigentlich immer nach dem warum gefragt. dann kommt natürlich das stichwort mit dem hören. manche hauen dann halt ab und manche lassen sich drauf ein, mir etwas zeit zu geben. daher war ich hier auch so irritiert, weil ich es noch nicht hatte, dass jemand es einfach so übergeht.
Männer sind halt auch unterschiedlich. Aber ich würde das nicht als übergehen sehen, sondern vielleicht wie schon geschrieben, er hats akzeptiert, oder wusste nicht so recht, wie er darauf reagieren soll, denn er wird ja auch so seine Erfahrungen gemacht haben.

Vielleicht wäre eine andere Strategie deineseits erfolgreicher das Thema telefonieren und Hörgerät geschickter zu händeln.

Ich würde schreiben, du bist eher der Typ der den Mann als Komplettpaket lieber live sehen möchtest. Wenn er darauf nicht eingeht und kein Date vorschlägst, tja dann weisste woran du bist.
 
  • Like
Reactions: Jacinta
Beiträge
16.060
Likes
8.097
  • #14
Ist nicht bös gemeint, habe das Gefühl, dass ich bei Männern nachgiebiger bin, Du strikter. Vielleicht kommt es mir aber auch nur so vor, oder ich tarne mich besser :p.
Habe ich gar nicht bös aufgefasst!

Vielleicht kommts dir wirklich nur so vor, kann auch sein, dass du in einem Änderungsprozess bist. Man hat mir hier einiges nachgesagt, nicht so nettes, bis man mich live kennen gelernt hat;).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Jacinta and AlexBerlin
Beiträge
1.293
Likes
2.335
  • #15
so, liebe damen, ich habe ihm aufgrund eurer kommentare jetzt einfach mal kurz geschrieben und eben kam die antwort. er will sich nachher melden und fragt ob es dann passt. hat aber auch angeboten, dass wir erstmal beim schreiben bleiben.

manchmal nervt das forum echt. manchmal ist es aber auch ungemein hilfreich ;-)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, XX, Deleted member 7532 und ein anderer User
Beiträge
6.100
Likes
6.617
  • #16
Sag ihm, wieso telefonieren Stress für Dich ist und schlage was anderes vor.
Ohne diese Info wäre zumindest ich irritiert, wenn jemand angeblich ständig keine Zeit dafür hat.
Ich finde, er wirkt interessiert und gibt sich Mühe :).
Sorry, ich sehe das anders. Sie *hat* klar kommuniziert, daß sie nicht telephonieren mag - und er tut es ab mit "ach, das ist doch nicht so schlimm" ?!? - Sorry das geht IMVHO gar nicht !

Vielleicht gibt er sich (in seinen Augen) tatsächlich Mühe, aber das ist doch aus der Empfängerperspektive zu beurteilen, und er respektiert ihre Wünsche einfach (jetzt schon) nicht !

Was mir allerdings bei der Lekture von @elbtexterin aufgefallen ist, ist die anscheinend sehr "zurückhaltende" Kommunikation : Steh dazu ! Du trägst Hörgeräte, Du hast eine Einschränkung ! Das ist nicht nur Fakt, sondern es sollte - vor allem für Dich - eine Selbstverständlichkeit, etwas völlig Normales sein und nichts, "dessen man sich schämen müßte" ! Diese falsche Scham ist aus meiner Sicht völlig unangebracht und macht es nur schwieriger.

Das bedeutet ja nicht, daß Du damit "hausieren" gehen sollst : Man kann das Thema durchaus diskret handhaben - aber eben auch als das, was es ist (sein sollte !) : Selbstverständlich.

Das scheint mir bislang nicht so der Fall (gewesen) zu sein (?). Würde sich also anbieten, das klarzuzstellen (obwohl er es ja schon weiß !).

Mein Eindruck ? Nix tun. Abwarten, ob er sich meldet, und dann noch mal thematisieren. Gegebenenfalls "lieber Treffen als Telephonat" oder weiter (schriftlich) texten. Ostern ist ja auch bald 'rum, und dann habt Ihr ja beide Zeit ... ! ;)

Toi, toi, toi ! :)
 
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
16.060
Likes
8.097
  • #17
@AlexBerlin

siehe Eis in Berlin. Bin nachher auf dem Tempelhofer Feld, mit dem Radel, gibts da ne neue gute Eisdiele in der Nähe?
 
  • Like
Reactions: AlexBerlin
Beiträge
6.100
Likes
6.617
  • #18
so, liebe damen, ich habe ihm aufgrund eurer kommentare jetzt einfach mal kurz geschrieben und eben kam die antwort. er will sich nachher melden und fragt ob es dann passt. hat aber auch angeboten, dass wir erstmal beim schreiben bleiben.

manchmal nervt das forum echt. manchmal ist es aber auch ungemein hilfreich ;-)
Dä ! Geht doch ! :D

Hatt'er doch noch die Kurve gekriegt ! ;)

Hat sich leider mit meinem anderen posting überschnitten.:(
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

  • #19
Verständlich

immerhin hatte ich ja recht klar geäußert, dass so schnell telefonieren mir so gar nicht liegt.
Finde ich, anhand deiner Darstellung hier, nicht.
Erst sagst du, du magst es nicht (vermutlich OHNE die stichhaltige Begründung, die du hier mitgeliefert hast), dann vertröstet du ihn, dann bist du nicht erreichbar, dann willigst du doch ein - dazu auch noch zu Freisprech im Auto, wo Hintergrundgeräusche echt übel sind.
Ich finde dein beschriebenes Verhalten hochgradig inkonsistent, wenig klar oder eindeutig und sehr unvorteilhaft.

"Ich mag es nicht." ist nun wirklich keine hieb- und stichfeste Aussage, um die man ein riesiges Drama machen muss. Wenn wirklich nicht mehr, als "ich mag es nicht" dahinter steckt. Steckt es bei dir aber. Ich würde sagen, dir gelingt es noch immer nicht, dich und deine Bedürfnisse klar und deutlich auszudrücken.
Jemand, der um ein naïves "mag ich nicht" ein riesen Bohai macht, würde mir ganz gewaltig auf die Eierstöcke gehen. Sowohl im eigenen Umgang mit unliebsamen Dingen als auch im Umgang mit unliebsamen Dingen anderer Leute.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Pueppchen, Deleted member 7532, Friederike84 und 2 Andere
Beiträge
16.060
Likes
8.097
  • #20
so, liebe damen, ich habe ihm aufgrund eurer kommentare jetzt einfach mal kurz geschrieben und eben kam die antwort. er will sich nachher melden und fragt ob es dann passt. hat aber auch angeboten, dass wir erstmal beim schreiben bleiben.

manchmal nervt das forum echt. manchmal ist es aber auch ungemein hilfreich ;-)
Super, ein Stück weiter gekommen. Vielleicht klärt sich auch noch, warum er deiner Meinung nach so unsensibel reagiert hat.
 
Beiträge
464
Likes
275
  • #21
Ich würde vorschlagen das erste Date in der Paarberatung abzuhalten. Ihr habt eindeutig ein Kommunikationsproblem.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408, SeTi, Friederike84 und ein anderer User
Beiträge
16.060
Likes
8.097
  • #23
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: AlexBerlin
D

Deleted member 22408

  • #25
@elbtexterin
Ich hätte an seiner Stelle nur ein einziges mal das Telefonat angeboten und mich dann sofort weiterorientiert. Du hättest Dein akkustisches Problem mit dem Hörgerät sofort kommunizieren müssen. Da hätte jeder charaktervolle Mann Verständnis dafür.
 
Beiträge
36
Likes
18
  • #26
ich habe aus meiner gescheiterten ehe unter anderem gelernt, dass ich zu selten klar gesagt habe, was ich (nicht) möchte. dementsprechend bin ich jetzt natürlich darauf bedacht, mehr auf mich zu achten.
Hm.. rumeiern, das kennen wir doch alle, von anderen wie von uns selbst ;) die Wurzel liegt mE eher in der Herausforderung einer gesunden Abgrenzungstrategie als an der Ausdrucksweise. "Nein" sagen können/müssen/dürfen/sollen/wollen/mögen OHNE Schuldgefühle. Wer nicht telefonieren mag, mag es halt nicht. Na und? Er/Sie wird seine/ihre Gründe haben. Respekt ist die Basis von Beziehungen, welche ich mir für mein Leben wünsche.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Traumichnich
Beiträge
159
Likes
197
  • #28
Moin.

Auf Wunsch von elbtexterin nun zugemacht.

Grüße von Eureka
 
  • Like
Reactions: Traumichnich
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.