Beiträge
22
Likes
0
  • #1

Die Bildfreigabe

Geht es euch hier auch so:
ich bin 50 und auf Partnersuche, habe auf meinem Profil einige Bilder von mir eingestellt und werde gleich am Anfang einer Kontaktaufnahme danach gefragt, mein Bild freizugeben. Da auf mein Profil eigentlich recht wenig zugegriffen wird, ich denke mal es sind viele Kandidaten nur Basismitglieder, mache ich es jetzt so, das ich meinerseits "Lächeln" verschicke und kurz auf den Profiltext eingehe, wenn er mich anspricht. Meist kommt dann auch ein Lächeln zurück mit Bildfreigabe und der Bitte ich solle doch auch meine Bilder freigeben. Das tue ich dann auch, wiederum mit einem Text in dem ich ein bisschen was über mich schreibe mit der Bemerkung, das ich mich freuen würde wieder von meinem neuen Kontakt zu lesen. Meistens werden ich dann einfach "verabschiedet" oder der Kontakt antwortet nicht mehr. Was ist das hier für komischer Verein? Warenhaus für den Frauenkauf? Ich guck mal nach den Bildern und was nicht gefällt wird ausgesondert?? Ich sehe nun wirklich nicht zum davonlaufen aus, habe keine Gewichtsprobleme, bin einigermaßen sportlich fit und der Meinung einen anderen Menschen lerne ich nicht von einem Bild sondern in erster Linie durch Gespräche oder Zusammentreffen statt. Ob es dann funkt ist eine ganz andere Frage, aber man sollte sich doch erstmal die Mühe machen bei gegenseitiger Übereinstimmung miteinander in Kontakt zu treten, anstatt bloß Bilder zu bewerten. Ist auch nicht so, das meine Gegenüber die reinsten Models um die 50 sind, aber offenbar halten sie sich dafür. Der Zahn der Zeit hat auch an ihnen genagt und ich bin nicht so unfair und trete die gleich in die Tonne. Mittlerweile könnte ich mich schwarz ärgern, das ich für dieses Partnerbörse auch noch Geld bezahlt habe.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #2
AW: Die Bildfreigabe

entweder liegt es an den texten die du in dieser mail mitsamt der bilderfreigabe versendest oder an deiner optik. was schreibst du denen denn so in der ersten mail?
um festzustellen woran es liegt, aber vielleicht auch generell ratsam, dass du erst nach einigen mails hin und her deine bilder freigibst. denn oftmals merkt man sowieso schon nach 1, 2 mails, wenn der andere völlig panne ist.
daher wäre ich mit der bilderfreigabe etwas zögerlicher. wobei dieses zögern natürlich auch schlecht ankommen mag.
 
Beiträge
50
Likes
0
  • #3
AW: Die Bildfreigabe

Gräm dich nicht, das liegt nicht an den Texten oder deinen speziellen Bildern - in jeder Partnerbörse gehts zu wie in einem Warenhaus - und was bei Aldi der billige Preis, ist hier die Optik. Und da passt kaum jemand, die einen sind zu dick, die anderen zu dünn, oder zu alt, oder zu wenig Haare oder oder....

Und die meisten Männer um 50 haben meinen Erfahrungen nach keinen Spiegel zuhaus - sonst würden sie nicht das Model suchen, sondern sich als Otto Normalo auch mit Heike Normalo zufrieden geben :)

Diese Erfahrung machen viele hier, mit 30, 40, oder 50 - ist halt so. Da hilft nur ein dickes Fell oder wieder ab auf die Piste in RL.
 
Beiträge
2.685
Likes
1.045
  • #4
AW: Die Bildfreigabe

Ohhh....@freitag, da hast du dich aber wieder geschickt formuliert ;-)!
Aber irgendwie ist da was wahres dran. Es kann alles - muss aber nicht - sein.
Leider hab ich da auch noch kein "System" entdecken können....und muss gestehen, dass ich mir jetzt darum auch keine Gedanken mehr mache. Ich schreibe & mache das was mir so in den Sinn kommt oder aus dem Bauch heraus - selbstverständlich immer mit Blick auf das was ich im Profil des Anderen lese, so es denn da was gibt :)))) - und auch die Bildfreigabe gibts bei mir zu unterschiedlichen Zeiten.
Tja, und das mit den Bildern des Gegenübers....da würd ich dann doch nicht so allgemein mit umgehen. War und ist ja hier auch schon oft / immer wieder Thema: Selbst- & Fremdwahrnehmung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
22
Likes
0
  • #5
AW: Die Bildfreigabe

Ich halte es mit dem Schreiben am Anfang ganz allgeimein, gehe meist auf das Profil des Kontaktes ein, also beispielsweise auf seine Sportarten, Urlaub, Freizeitgestaltung. Ganz freundlich, nett und aus dem Bauch heraus. Kein Gejammere was ich in vergangenen Beziehungen erlebt habe, wie man es ja oft hört. Hab auch keinen Grund zu jammern und Altlasten sind abgelegt. Wahrscheinlich bin ich also im Auge des Betrachter tatsächlich zu hässlich, was nun wieder meine Umwelt aus dem Real Life in absolutes Erstaunen versetzt und mir die Bemerkung eingebracht hat, das ich offensichtlich in einen Club mit erstaunlich geistigem Vakuum gelandet bin was die Selbstwahrnehmung gewisser Herren angeht. Tja hab ich halt einiges an Geld in den Sand gesetzt aber es wird mir für die Zukunft eine Lehre sein. Da ist man doch lieber Single.
 
Beiträge
44
Likes
0
  • #6
AW: Die Bildfreigabe

Hallo ^^

Nur Mut zur Lücke! Ich gebe meine Bilder meist nicht frei, sondern schreibe erstmal. Ich habe festgestellt, dass viele Männer auch erst nach einiger Zeit mal vorsichtig anfragen, ob sie mich sehen dürfen (aber eher aus Neugierde, wer einem da eigentlich gegenüber sitzt). Dann entscheide ich spontan, ob ich ihm mein Bild freigebe. Manchmal ignorier ich die Bitte aber auch, wenn ich mir noch unsicher bin und schreib einfach weiter. Ich habe auch einen Kontakt, der mich noch gar nicht nach einem Bild gefragt hat (was mich fast schon wieder verwundert, weil wir schon ne ganze Weile echt toll miteinander schreiben und ich langsam neugierig werde :p)

Letztlich bin ich auch der Meinung, dass Kennenlernen nicht über Bilder funktioniert. Klar spielt die Optik auch eine gewisse Rolle, besonders, wenn es mal ein Partner werden soll (man muss denjenigen ja schon auch irgendwie anziehend finden ^^). Aber soweit ist man ja bei den ersten Kontakten noch nicht. Und Menschen können mit der Zeit ja auch schöner werden ^^ Das ist auch der Grund für mich, meine Bilder nicht einfach freizugeben...schon gar nicht ungefragt. Und ich frage auch nicht nach Bildern (wobei, wenn sich bei dem einen nicht spontan mal das Bedürfnis ergibt, dann überleg ich mal ernsthaft ^^). Ich denke, dass jeder selbst entscheiden kann, wann er wem seine Bilder freigibt. Und es muss ja auch nicht jeder wissen wie ich aussehe...nur um mal zu gucken ^^
 
Beiträge
402
Likes
0
  • #7
AW: Die Bildfreigabe

es ist eine online Geschichte und mir ist wichtig, wer verbirgt sich auf der anderen Seite des Bildschirms und wie souverän, heißt richtig lesen und steuern, denn niedliche Bieffreunde hatte ich mit 14 und wer möchte schon die "Reste", ich bin aber auch eher Leopardin, die aus träger Wachsamkeit eine große Geschwingkeit erreicht, denn Aasgeier, die nur Reste fressen, sind so gar nicht meine Abteilung.

:)
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #8
AW: Die Bildfreigabe

Also ich versteh' den ganzen Hype um die Bildfreigabe überhaupt nicht. Wenn ich jemanden anschreibe, gebe ich normalerweise auch gleich meine Bilder frei. Wenn mein Gegenüber mich dann verabschiedet, ärgert mich das zwar ein wenig, und ehrlich gesagt tut es auch ein bisschen weh. Aber ich sag' mir dann einfach, das es die Person eben auch nicht wert ist, mich kennenzulernen - früher oder später hätte mich ihre Oberflächlichkeit sowieso in die Flucht geschlagen. Man sollte der Realität schon ins Auge sehen - wer nicht will der hat gehabt! Das Leben ist unfair, erst recht im Internet.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #9
AW: Die Bildfreigabe

hallo,

also ich habe hier ganz ähnliche erfahrungen gemacht und finde diese oberflächlichkeit gelinde gesagt zum ko...

eigentlich verstehe ich auch nicht warum die fotos anonymisiert sein müssen. es steht ja jedem frei welche ins netz zu stellen und insofern könnte man sie doch von vornherein veröffentlichen. der ganze verblödete "verabschiedungszirkus" nach freigabe der bilder wäre somit hinfällig.

am liebsten habe ich die herren der schöpfung, die ein lächeln (oft ohne bilder) verschicken, um die fotos ersuchen und einen dann in den wind schiessen...

ich bin sicherlich für meine 44 gut erhalten und bekomme für gewöhnlich gutes feedback was alter und aussehen anbelangt und so frage ich mich wirklich ob hier alle auf der suche nach "miss universe" sind. (aber selber entweder 1,70m groß, fettleibig, o.ä...)

leider nimmt man diese reaktionen oft wirklich persönlich und fragt sich mit der zeit, warum man für derartige "beleidigungen" auch noch zahlt...

schade... ein riesiger kindergarten hier :-(
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #10
AW: Die Bildfreigabe

ich habe kein Problem damit meine Bilder freizugeben, doch inzwischen tue ich es nicht mehr automatisch, wenn ich jemanden anschreibe, ausser ich finde das Profil sehr ansprechend.
Ich habe es anderswo geschrieben, weil so oder so kaum eine Rückmeldung kam, weder negativ noch positiv.

Gestern habe ich bei einigen die länger nicht geantwortet haben das Foto wieder verborgen. Ich betrachte es eher als ein "Spiel". Mal schauen ob das einer überhaupt bemerkt und dann nachfragt, denn die Meldung über die Bildfreigabe hat er ja damals gekriegt.
Andere habe ich gelöscht.

Soeben habe ich jemandem eine Mail geschrieben, der gar kein Foto von sich zeigt. Dann kommt von PS automatisch:
Zum Kennenlernen gehört auch, seinem Gegenüber in die Augen zu schauen. Wenn Sie jetzt Ihr Foto für diesen Kontakt freigeben, fügen wir es direkt Ihrer Nachricht hinzu.

----

Ich verzichte natürlich darauf.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #11
AW: Die Bildfreigabe

Zitat von Reverend:
. Aber ich sag' mir dann einfach, das es die Person eben auch nicht wert ist, mich kennenzulernen - früher oder später hätte mich ihre Oberflächlichkeit sowieso in die Flucht geschlagen..
daraus folgere ich dass du dir absolut jede frau optisch als partnerin vorstellen könntest? egal ob krumme nase und zähne, pausbacken, schweinsäugerl, zöpfe, glatze, aknenarben.
WOW finde ich echt gut. du bist wirklich flexibel. und echt tiefsinnig.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #12
AW: Die Bildfreigabe

Es braucht ja jeder nur mal dran zu denken wie er es im RL so mit der "leidigen" Optik hält. Da kann es so viele KO-Kriterien geben ... zu Dick/Dünn, Haarfarbe/Frisur/wenig Haar, Tätowierungen, genereller Look, Körpergröße, "Makel im Gesicht" usw.

Hinzu kommt doch auch das uns Printmedien, TV und Werbung täglich vorgaukelt, dass heutige Partner einem gewissen Schönheitsideal entsprechen sollen. Schlanke wohlgeformte Frauen und Männer mit vollem Haar (sonst haarlos :p) und sportlicher Figur. Auch wenn ihr mal die Datingseiten wie auch Parship hier anschaut .... Auf der Startseite findest Du keine Werbetexte mit Ottonormal-Mann/-Frau ... sondern C.S.Haagen, hübscher Arzt, hübsche Akademikerin. Nur ist dies die Realität da draußen? Wohl kaum.

Ich denke da ist es sowohl im RL als auch hier hilfreich, dass man den Menschen den erst einmal kennenlernt. Etwas Optik kann man ja durch die verschleierten Fotos und vom Profil schon erahnen. So steht in den ersten Mails erst einmal die Persönlichkeit im Vordergrund und was das Gegenüber so für Ansichten hat. Sehe das auch wie im RL ... manchmal lernt man in der Arbeit/Freizeit/Freundeskreis jemand kennen, den man eigentlich zuerst nicht attraktiv findet ... aber mit der Zeit durch Gespräche/Kennenlernen kommt so eine emotionale Komponente dazu und da kann es dann durchaus auch mal "funken".

So gesehen gebe ich Fotos eher nicht bei den ersten Mails, sondern warte erst einmal ab, ob überhaupt ein interessierter Mailkontakt entsteht.

P.S. Da ich noch recht neu bei Parship bin, hab ich noch nicht den richtigen Durchblick, wer z. B. als "nichtzahler" wann wo wie überhaupt Antworten oder Bilder verschicken kann. Auch da kann natürlich schon bei einigen ein Problem auftreten, so dass überhaupt keine Antwort möglich ist.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #13
AW: Die Bildfreigabe

Zitat von Freitag:
daraus folgere ich dass du dir absolut jede frau optisch als partnerin vorstellen könntest? egal ob krumme nase und zähne, pausbacken, schweinsäugerl, zöpfe, glatze, aknenarben.
WOW finde ich echt gut. du bist wirklich flexibel. und echt tiefsinnig.
Warum so zynisch? Auch ich spreche auf Äußerlichkeiten an oder lasse mich von diesen abschrecken. Man kann trotzdem höflich sein und den anderen mit etwas Charme verabschieden. Im RL lass' ich mir doch auch irgendetwas einfallen, um meinem Gegenüber nicht sagen zu müssen, dass ich sie hässlich finde.

Aber abgesehen davon, wenn die Geamt-Ausstrahlung stimmt, dann nehme ich eine krumme Nase, große Ohren, Aknenarben, usw. weniger störend wahr. Ich suche doch kein Supelmodel (bin selbst auch keins), sondern eine Frau, die mich anspricht - das kann vielfältig sein und lässt sich vorher kaum bestimmen. Hübsch ist eben relativ.

Ich habe mich hier bei Parship angemeldet, weil ich auf der Suche nach einer Partnerin bin. Der ich vielleicht im RL nie begegnen würde. Also was soll es bringen, wenn ich mich von vornherein mit selbsternannten Regeln einschränke bzw. verschließe. Immer schön locker bleiben ;-)

Ach ja, wenn es mir nur auf's Aussehen (Gesicht und Körper) ankommt und ich mit so einer (für mich) aufreizenden Frau Sex haben will (darum geht es den meisten doch), dann buche ich eine Escortdame und genieße die Zeit mit ihr. Solange ich Single bin, ist das für mich ok.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #14
AW: Die Bildfreigabe

Zitat von Reverend:
Ach ja, wenn es mir nur auf's Aussehen (Gesicht und Körper) ankommt und ich mit so einer (für mich) aufreizenden Frau Sex haben will (darum geht es den meisten doch), dann buche ich eine Escortdame und genieße die Zeit mit ihr. Solange ich Single bin, ist das für mich ok.
du kaufst dir frauen? findest du das nicht entwürdigend zu wissen dass sie nur wegen der bezahlung "nett" zu dir sind?
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #17
AW: Die Bildfreigabe

klar, die dienste einer artemis aka bettina w und die eines zimmermädchen lassen sich auch optimal vergleichen :)
 
Beiträge
37
Likes
0
  • #18
AW: Die Bildfreigabe

Der Umgang mit den Bildfreigaben ist schon gewöhnungsbedürftig. Bei Nichtgefallen wird man entweder radikal weggekickt oder es gibt eben keine Antwort.
Und die Toleranzschwelle der meisten Damen hier die unterwegs sind, ist erschreckend niedrig.
Ich sehe denke ich ziemlich normal aus, bin normalgewichtig, mittelgroß, ohne große besondere Merkmale.
Bei mir werden eigentlich nur dicke Personen ausgesondert, d.h. Damen, die bei der Abfrage Figur halt keine Angabe machen und dann das Foto freigeben. Sorry aber die sind selbst schuld, hätte sie "ein paar Kilo zuviel" angegeben wären sie auch nicht angeschrieben worden.
Ansonsten habe ich keine Ansprüche an das Aussehen. Bilder täuschen ja oft - manchmal sieht ein Mensch in der Realität bedeutend attraktiver (oder hässlicher) aus.
Aber scheinbar wissen das viele nicht:)
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #19
AW: Die Bildfreigabe

Zitat von Balin:
Der Umgang mit den Bildfreigaben ist schon gewöhnungsbedürftig. Bei Nichtgefallen wird man entweder radikal weggekickt oder es gibt eben keine Antwort.
Und die Toleranzschwelle der meisten Damen hier die unterwegs sind, ist erschreckend niedrig.

Bei mir werden eigentlich nur dicke Personen ausgesondert, d.h. Damen, die bei der Abfrage Figur halt keine Angabe machen und dann das Foto freigeben. Sorry aber die sind selbst schuld, hätte sie "ein paar Kilo zuviel" angegeben wären sie auch nicht angeschrieben worden.
nun balin, und so wie du radikal 'aussonderst', funktioniert es eben auch umgekehrt, eben teilweise auch rigoros nach anderen, für den betreffenden wesentlichen kriterien. es ist eben angenehmer 'auszusondern' als 'ausgesondert' zu werden. das heißt nicht, dass "die frauen" intoleranter sind als du.
 
Beiträge
56
Likes
0
  • #20
AW: Die Bildfreigabe

Ich gehörte zu jenen Benutzern, die sehr schnell eine Bildfreigabe angefragt haben. Im Gegenzug habe ich auch meine eigenen Bilder möglichst schnell freigegeben. Wenn beide sich attraktiv finden ist alles in Ordnung und man erklimmt die nächste Stufe. Wenn dem aber nicht so ist, und nur einer den anderen anziehend findet, entsteht die wohl unangenehmste Erfahrung beim Onlinedating. Man muss dem anderen beibringen, dass man äußerlich nicht angezogen wird. Das ist unangenehm für denjenigen, der ablehnt, da er weiß, dass man sein Gegenüber verletzt und noch unangenehmer für denjenigen, der abgelehnt wird. Dabei spielt es auch nicht unbedingt eine große Rolle, wie charmant die Absage verpackt ist. Zurück bleibt ein schlechtes Gefühl und ein zumindest geknicktes Selbstwertgefühl.

Aber welche Alternative bleibt? Trotzdem Hoffnungen schüren, auch wenn man sich nicht attrakiv findet? Mir persönlich ist es lieber zu wissen, wie mein Gegenüber aussieht und ob ich in Ihren Augen gefalle. Ich suche nicht nach einer Bekannten, sondern nach einer Partnerin. Und mit dieser möchte ich mich nicht nur austauschen oder leben; ich möchte sie auch begehren. Und ich möchte ebenfalls begehrt werden. Es mag sicherlich Ausnahmen geben, aber Optik gehört fast immer dazu.

Jetzt geht jeder anders damit um. Die einen melden sich nicht mehr, was irritierend oder sogar frustrierend sein kann. Es zeigt auch wenig Rückgrat, weil sie sich davor drücken Farbe zu bekennen. Diejenigen ohne Anstand werfen einem die Erkenntnis ins Gesicht ohne auf die Gefühle des Anderen zu achten. Wieder andere verpacken es in einer Notlüge oder versuchen es auf die charmante Art.

Wenn jemand den Königsweg entdeckt...bitte bei mir melden. Ich kann nur sagen, dass ich bereits sowohl Ablehnender als auch Abgelehnter war aufgrund von Fotos.
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #21
AW: Die Bildfreigabe

Lieber bayer,

wenn Attraktivität zum Hauptkriterium wird, müsste sich ja jeder von einem Starfotographen möglichst ins rechte Licht rücken, nur damit jemand anderer (wie du) dranbleibt.

So verstehe ich auch die Hemmschwelle vieler Männer überhaupt erst ein Foto reinzustellen.

Es gibt mehrere Fotos von mir worauf ich mir gefalle, die andere kritisieren diese oder einige dann sehe ich mich und finde das Foto schrecklich oder doof und meinen Freunden gefällt es.


Hast du nicht auch schon gestaunt wenn du Paare gesehen hast wo du dich gewundert hast, dass die einander gefallen? Wo du dachtest, waaas der Mann findet was an dieser Frau etc.?
Da zählen eben auch noch viele andere Werte, denn wie wir alle wissen ist Schönheit vergänglich.
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #22
AW: Die Bildfreigabe

Zitat von Freitag:
du kaufst dir frauen? findest du das nicht entwürdigend zu wissen dass sie nur wegen der bezahlung "nett" zu dir sind?
Entwürdigend? Warum denn. Ist doch auch eine mögliche Zwischenlösung um nicht ganz alleine zu sein und wohl nicht immer die schlechteste.

Da schau dich mal um wieviele junge Frauen nett zu den Männern sind, weil die Geldbörse stimmt... Keiner von beiden findet es entwürdigend wenn anderes stimmt.
 
Beiträge
56
Likes
0
  • #23
AW: Die Bildfreigabe

Zitat von Satjamira:
Lieber bayer,

wenn Attraktivität zum Hauptkriterium wird, müsste sich ja jeder von einem Starfotographen möglichst ins rechte Licht rücken, nur damit jemand anderer (wie du) dranbleibt.

So verstehe ich auch die Hemmschwelle vieler Männer überhaupt erst ein Foto reinzustellen.
Ein professionelles Bild habe ich von mir machen lassen, allerdings nicht von einem Starfotografen. Der Hauptgrund war, dass ich mit meinen Bildern nie zufrieden war und mich selbst als unfotogen empfinde. Ich kann das nur jedem empfehlen.

Und nichts anderes passiert doch, wenn eine Frau sich vor einem Date schminkt und herrichtet. Sei es, weil sie sich dann besser (schöner, wohler...) fühlt oder sei es, dass sie auf andere auch so wirken möchte. Die meisten Menschen streben doch danach möglichst im besten Licht zu erscheinen.

Zitat von Satjamira:
Hast du nicht auch schon gestaunt wenn du Paare gesehen hast wo du dich gewundert hast, dass die einander gefallen? Wo du dachtest, waaas der Mann findet was an dieser Frau etc.?
Da zählen eben auch noch viele andere Werte, denn wie wir alle wissen ist Schönheit vergänglich.
Da hast Du mich falsch verstanden. Es geht nicht darum ein Schönheitsideal, wie "Supermodel", zu treffen oder zu daten. Ich kann wieder nur von mir sprechen. Ich selbst empfinde mich als gutaussehend, aber nicht als schön. Und ich weiß aus Erfahrung, dass ich manchen Frauen gefalle und anderen nicht. Auf der anderen Seite gefallen mir manche Frauen, obwohl sie nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechen (und machmal sogar weil es so ist). Vielleicht ist es die Augenform oder eine Falte beim Lächeln usw. ABER: Sie muss in erster Linie MIR gefallen und ich IHR. Der jeweils individuelle Geschmack und nicht der Allgemeinheit.

Natürlich habe ich mich das schon oft gefragt "Was findet er an Ihr" oder "Sie an ihm". Aber darum geht es doch. Ich muss es ja nicht verstehen, entscheidend ist doch dass die beiden es so sehen.

Erst gestern habe ich eine Frau getroffen, die Mitte 70 ist. Ich suche zwar keine Frau in diesem Alter, aber sie war (gestern) schön. Wache Augen, ein hübsches Lächeln und (soweit ich beurteilen konnte) mit sich im Reinen. Einfach eine schöne Frau. Schönheit ist nicht vergänglich...die Jugend ist es. Und Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Man kann mir erzählen was man will. Aussehen (nicht Schönheitsideal) ist ein wichtiges Kriterium. Bei Mann und Frau.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #24
AW: Die Bildfreigabe

Zitat von bayer:
Man kann mir erzählen was man will. Aussehen (nicht Schönheitsideal) ist ein wichtiges Kriterium. Bei Mann und Frau.
Ich fand Deine letzten 2 Beitraege sehr gut, weil ich das auch so sehe.

Das aeussere Erscheinungsbild ist online genauso wichtig wie im RL. Im RL spricht man auch nur eine Person an, wenn man Gefallen an der Person gefunden hat. Was dann daraus wird, steht auf einem anderen Blatt.
Warum soll man online also unnoetig Zeit verschwenden und Fotos ewig nicht freischalten?!!

@Satjamira

Ich habe auch Fotos von mir, die ich besonders schoen finde waehrend andere ganz andere Fotos besser finden. Ich sehe darin aber kein wirkliches Problem. Das ist einfach Geschmackssache.
 
M

marlene_geloescht

  • #25
AW: Die Bildfreigabe

Ich denke dass wirklich jeder nach Attraktivität schaut. Nur was für den Einzelnen attraktiv ist, ist doch sehr individuell, zum Glück. Was ich hässlich oder langweilig finde, gefällt dem nächsten.
Das Freischalten des Fotos finde ich sehr wichtig. Auch wenn man darauf vielleicht nicht optimal getroffen ist, kann ich sehen, ob der Mensch sympathisch wirkt, Stil der Frisur, Kleidung, Brille, wo wurde das Foto aufgenommen, wie präsentiert sich der Mensch, zb bei seinem Hobby, im Urlaub oder in seiner Wohnung.
Ich beende einen Kontakt nach Bildfreischaltung nur wenn ich daran schon erkenne, dass er überhaupt nicht mein Typ ist.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #26
Bildfreigabe

Ob man sich nun entscheidet sein Bild sofort, später oder gar nicht freizuschalten diese Frage ergibt sich doch sowieso nur durch das Internet. Wenn man im RL jemanden trifft, findet der einen entweder attraktiv oder auch nicht. Nichts Anderes passiert doch hier bei der Bildfreigabe. Wenn ich im RL jemanden treffe und bin nicht gestylt ist das doch genauso wie ein Foto, dass nicht von einem Profi gemacht ist. Am Ende entscheidet sich sowieso nur bei einem persönlichen Treffen ob es passt oder nicht aber da muss man erst einmal hinkommen. Ich finde es daher von manchen Herren und sicherlich auch Damen sehr oberflächlich nach Freigabe des Bildes einfach nicht zu antworten oder einen zu verabschieden. Leider ist dies durch die Anonymität des Internets möglich. Auf der anderen Seite kann man doch bei solchen Reaktionen froh sein, diese Menschen nicht getroffen zu haben und sich so eine Menge Zeit für den richtigen Partner gespart zu haben. Was soll man sich mit so viel Oberflächlichkeit beschäftigen?
 
Beiträge
56
Likes
0
  • #27
AW: Die Bildfreigabe

@marlene und @anaj

ich stimme Euch beiden vollkommen zu.

Man kann niemanden einen Vorwurf machen, wenn ein Bild nicht ankommt und der Kontakt aus dem Grund nicht weitergeführt werden möchte. Einen Vorwurf mache ich nur jenen, die den Anderen "im Regen stehen lassen" und sich dann nicht mehr melden. Das ist respektlos.

Ich würde aber nicht soweit gehen und deshalb das Onlinedating als solches in Frage stellen. Früher oder später wird doch wohl diejenige oder derjenige auftauchen, bei dem (der) die Mischung passt.
 
Beiträge
56
Likes
0
  • #28
AW: Die Bildfreigabe

Mir ist noch ein Nachtrag eingefallen. Vielleicht geht es Euch auch so. Ich bin jedes Mal nach der Bildfreigabe etwas nervös. Nicht, dass mich die Nervosität davon abhalten oder ich deshalb zögern würde in Bild frei zu geben. Aber ich denke mir immer: "Das ist jetzt die erste Hürde mit dieser Frau". Wir haben vielleicht ein Lächeln und ein kurzes Anschreiben ausgetauscht, aber jetzt zeigt es sich zum ersten Mal, ob wir die Hürde gemeinsam packen. Das erste Mal aus der Anonymität auftauchen und sich präsentieren. Und jedes Mal denke ich mir, wenn wir diese Hürde meistern, dann kommt die nächste erst wieder, wenn wir uns gegenüber stehen.

Also wenn sich an irgend einer Stelle eine Auswahl lohnt, dann doch wohl bei der Bildfreigabe. Eine Angewohnheit kann ich gegebenenfalls ablegen und eine Einstellung oder Meinung kann ich ändern. Aber auf mein Äußeres kann ich nur bedingt Einfluss nehmen. Da will ich doch so angenommen werden, wie ich bin. Wenn das, aus welchen Gründen auch immer, nicht geht, dann kann es doch insgesamt niemals passen.

Wenn mir das immer passiert ist, war ich enttäuscht, frustriert und irgendwann auch wütend. Aber im Endeffekt kann man doch froh sein, Klarheit zu haben.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #29
AW: Die Bildfreigabe

Zitat von bayer:
... Eine Angewohnheit kann ich gegebenenfalls ablegen und eine Einstellung oder Meinung kann ich ändern. Aber auf mein Äußeres kann ich nur bedingt Einfluss nehmen. ...
Hallo Bayer,

es ist schon so, dass wir mit unserem Bild einen sehr persönlichen Teil von uns offenbaren. Das empfinde ich auch so. Und damit erkläre ich mir auch die immer wieder so heftig hier aufflammenden Diskussionen um alles, was mit Äußerlichkeit zu tun hat.

Mir hilft dann auch nicht, wenn einer "schreibt" 'sorry, aber nicht mein Typ'. Ich rufe mir dann vor mein inneres Auge, welche Männer ich schon "weggeklickt" habe, weil sie zwar gar nicht unattraktiv aussahen, mir das Bild aber den Eindruck vermittelte: das passt nicht...

Ich finde übrigens das mit den Meinungen und Einstellungen schwierig. Wenn ich diese alle zur Disposition stelle, wo bleibe ich denn als ICH erkennbar?

LG
Carlo
 
Beiträge
56
Likes
0
  • #30
AW: Die Bildfreigabe

Zitat von carlo:
Hallo Bayer,
Ich finde übrigens das mit den Meinungen und Einstellungen schwierig. Wenn ich diese alle zur Disposition stelle, wo bleibe ich denn als ICH erkennbar?

LG
Carlo
Hallo Carlo,

verbiegen sollte man sich nicht. Und Grenzen gibt es sicherlich auch. Aber ich kann mich auf eine neue Meinung einlassen, obwohl ich sie vorher nicht teilte. Ich kann mit Dir in der Arktis Urlaub machen, weil das schon immer Dein Lieblingsziel war, obwohl für mich Palmen immer zu einem Urlaub dazugehören. Aber meine Nase oder meine Ohren kann ich nicht ändern. Außer ich gehe zum Chirurgen (was ich nie machen würde).

Wenn jemandem meine Nase nicht gefällt und ich darum abgelehnt wurde, dann ist das eben so. Aber meine Meinung über Palmen kann ich doch überdenken, wenn Du mir wichtig genug bist, oder?

Ich bin noch nicht lange in diesem Forum, aber wenn ich so lese, warum hier Partnervorschläge weggeklickt werden, dann ist das freigegebene Bild noch die harmloseste und nachvollziehbarste Variante.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: