Andre

User
Beiträge
3.855
  • #271
Zitat von chiller7:
Andre, der Text jetzt geht aber aus wie das Hornberger Schießen. Ja, was denn nu?
Meine Meinung ist, dass unwissend nichts falsch gemacht hat, genauer: nichts, was man *objektiv* als falsch bezeichnen dürfte. Ob das "subjektiv" auch so bei seiner Anjebeteten anjekommen ist, steht auf einem anderen Blatt.

Das ist wie beim Würfeln. Wenn du 'ne 6 würfeln willst, musst du auf jeden Fall würfeln, auch wenn du natürlich weißt, dass die Wahrscheinlichkeit nur ein sechstel ist, dass die Zahl fällt, die du dir gewünscht hast. Ich hab Bauhaus so verstanden, dass unwissend sich das Würfeln gleich ganz hätte sparen können, da er so falsch gewürfelt hat, dass die 6 mit 100%iger Sicherheit nicht fallen wird.
 
  • Like
Reactions: Mentalista
G

Gast

Gast
  • #272
Zitat von Andre:
Meine Meinung ist, dass unwissend nichts falsch gemacht hat, genauer: nichts, was man *objektiv* als falsch bezeichnen dürfte. Ob das "subjektiv" auch so bei seiner Anjebeteten anjekommen ist, steht auf einem anderen Blatt.

Das ist wie beim Würfeln. Wenn du 'ne 6 würfeln willst, musst du auf jeden Fall würfeln, auch wenn du natürlich weißt, dass die Wahrscheinlichkeit nur ein sechstel ist, dass die Zahl fällt, die du dir gewünscht hast. Ich hab Bauhaus so verstanden, dass unwissend sich das Würfeln gleich ganz hätte sparen können, da er so falsch gewürfelt hat, dass die 6 mit 100%iger Sicherheit nicht fallen wird.

Es scheint mir eher weniger sinnvoll zu sein, für Bauhaus' insgesamt sehr ausführliche Ausführungen ohne jede konkrete Begründung eine Lesart anzusetzen, unter der sie maximal sinnlos werden.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #273
Zitat von Butte:
...für Bauhaus' insgesamt sehr ausführliche Ausführungen ohne jede konkrete Begründung eine Lesart anzusetzen, unter der sie maximal sinnlos werden.
Also ich lese aus Bauhaus' "ausführlichen Ausführungen" zwei Dinge heraus:

90% handeln -- in der Tat ausführlich -- davon, was unwissend alles falsch gemacht hat, also, dass er grenzüberschreitend war und dass keine Frau sich zum ersten Treffen nach zuhause einladen lässt, und dass das mit dem Bekochen ja gar nichts schönes ist, weil, was zu Essen bekommt eine Frau von heute ja schließlich an jeder Straßenecke. Usw.

10% handeln dann davon, dass man (Bauhaus) sich sehr wohl zu einem Mann nach hause einladen lassen kann, dass man dazu aber so weise und erfahren wie Bauhaus sein muss, was sone kleine, verschreckte Praxismaus natürlich nicht ist.

Ich hab einfach nur die Logik dahinter nicht zu greifen bekommen, deswegen kann es durchaus sein, dass meine Ausführungen etwas wirr klingen.
 
  • Like
Reactions: Traumichnich
G

Gast

Gast
  • #274
Nichts Böses ahnend bin ich gerade nach Hause gekommen um feststellen zu dürfen, Gegenstand einer seitenlangen Spekulation zu sein. Spurlos geht das gerade nicht an mir vorbei und ich überlege mir gerade, ob und wie ich darauf antworten soll. Heute am besten gar nicht mehr.

Eines muss ich allerdings jetzt loswerden.

@ Bauhaus:

Du hast mir gestern deine Meinung klar und deutlich zum Ausdruck gebracht, woraufhin wir ins Gespräch gekommen sind. Das ist ein ausbaufähiger Anfang gewesen. Jetzt beklagst du dich über mögliche Grenzverletzungen, die ich begehen KÖNNTE - und zitierst selbst aus meinem Persönlichkeitsprofil für eine Argumentation, die nichts - ABER AUCH REIN GAR NICHTS - mit dem Thema zu tun. Das ist in meinen Augen eine TATSÄCHLICHE Grenzverletzung.

Bis morgen hast du den entsprechenden Beitrag gelöscht. Oder ich werde dafür Sorge tragen, dass dieser Beitrag gelöscht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #275
Zitat von Andre:
Also ich lese aus Bauhaus' "ausführlichen Ausführungen" zwei Dinge heraus:

90% handeln -- in der Tat ausführlich -- davon, was unwissend alles falsch gemacht hat, also, dass er grenzüberschreitend war und dass keine Frau sich zum ersten Treffen nach zuhause einladen lässt, und dass das mit dem Bekochen ja gar nichts schönes ist, weil, was zu Essen bekommt eine Frau von heute ja schließlich an jeder Straßenecke. Usw.

10% handeln dann davon, dass man (Bauhaus) sich sehr wohl zu einem Mann nach hause einladen lassen kann, dass man dazu aber so weise und erfahren wie Bauhaus sein muss, was sone kleine, verschreckte Praxismaus natürlich nicht ist.

Ich hab einfach nur die Logik dahinter nicht zu greifen bekommen, deswegen kann es durchaus sein, dass meine Ausführungen etwas wirr klingen.

Bauhaus hat in ihren ausführlichen Kommentaren vieles auch moderater ausgedrückt und erläutert, was sich an anderen Stellen etwas definitiv und grob ausnimmt. Die Charakterisierung, sie hätte einfach nur gesagt, Unwissend habe alles falsch gemacht, ist doch etwas arg verkürzt. Wenn, so hat sie näher erläutert, was genau er womöglich falsch gemacht hat. Und da ist es auch Sache des Lesers, ob er nur das "falsch" liest, oder sich auch für das Was und Warum interessiert.
Hilfreich finde ich neben dem Anstoß, wie die Einladung wahrgenommen werden kann, unter anderem die Gruppe von Hinweisen auf die problematische Formulierung mit der Restaurantalternative. Und auch das "der Frau was Gutes tun" oder so ist mir etwas aufgestoßen. Es paßt aber zu einer Vielzahl von Kommentaren, die Unwissend "was Gutes tun wollen". In beiden Fällen hat das so einen Geschmack, so was zwischen Betulichkeit und Bevormundung. Mir ist klar, daß viele das nicht problematisch finden. Aber abgesehen davon, daß jeder schreiben darf, wie er etwas findet, könnte es eben auch hilfreich sein zu erfahren, wie andere etwas auffassen, insbesondere bei so einem ausgedehnten Thema wie hier. Um irgendetwas wird es Unwissend ja gehen, wenn er so detailliert an seinem Projekt teilhaben läßt. Wobei ich natürlich nicht mehr im Bilde bin, ob er mal um Rat und Meinung gefragt hat, oder die Runde nur mal so unterhalten wollte.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #276
  • Like
Reactions: Mentalista

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #277
Zitat von Butte:
...sie hätte einfach nur gesagt, Unwissend habe alles falsch gemacht, ist doch etwas arg verkürzt.
Ich habe meine Eindrücke zusammengefasst, ja, aber dass ich dabei sinnentstellend verkürzt habe, ist mir nicht bewusst.

Zitat von Butte:
... unter anderem die Gruppe von Hinweisen auf die problematische Formulierung mit der Restaurantalternative. Und auch das "der Frau was Gutes tun" oder so ist mir etwas aufgestoßen.
Das ist mir auch aufgefallen. Ich habe mir aber eben nochmal das Ursprungsposting von unwissend durchgelesen, da klang das mit der Restaurantalternative leicht und locker. Da wäre ich nie drüber gestolpert, wenn es hier in der Folge nicht bis in die einzelnen Atome zerlegt worden wäre.

Ähnlich geht es mir mit dem "der Frau was Gutes tun". Dass das gönnerhaft klingen könnte, ist mir auch nur deswegen aufgefallen, weil ich Gönnerhaftigkeit absolut nicht ausstehen kann und da deswegen eine etwas empfindlichere Antenne habe. Meine Vermutung war eher, dass das nur etwas ungeschickt ausgedrückt war, das eigentlich gemeint war, der Frau eine Freude zu machen. Ja, nu! Weswegen macht man denn etwas für seine Anjebetete, wenn nicht deswegen! Da nun als erstes und einziges Gönnerhaftigkeit, also im Grunde Falschheit und Heuchelei zu unterstellen, finde ich ziemlich haarsträubend. Mein Gott, de Jung is einfach nur verknallt! Macht doch da nicht immer sone Wissenschaft draus! Immer diese negativen Vibrations!

Wenn es nun nicht sowieso zu spät wäre, hätte ich unwissend empfohlen, die Frau zum gemeinsamen Kochen einzuladen, da kann man beim Schnippeln und Brutzeln ein bisschen erzählen, Martini mit Eis ;-) trinken und sich von köstlichen Düften die Sinne öffnen lassen :)
 
  • Like
Reactions: Traumichnich
G

Gast

Gast
  • #278
Zitat von Andre:
Mein Gott, de Jung is einfach nur verknallt! Macht doch da nicht immer sone Wissenschaft draus! Immer diese negativen Vibrations!

Der Thread wurde ja nicht von Unwissend gestartet. Und er hat ein Thema. Unwissends Aktion nimmt einen Großteil des Threads ein, und ist ja auch zum Thema. Dann aber spricht nichts dagegen, es auch als zum Thema gehörig zu diskutieren. Und da gab es von einigen und eben auch Bauhaus Hinweise zum Thema, wie man ihrer Meinung nach das machen sollte mit dem Ansprechen oder eben auch nicht machen sollte. Macht da doch nicht so ne Moral draus.
 
Beiträge
6.062
  • #279
@ Butte : In der Tat können Bauhaus' Beiträge eine andere Sichtweise ermöglichen. Insofern erachte auch ich sie nicht als wertlos.

Was ich ihr indessen immer wieder vorhalte, ja, vorwerfe (und was sie anscheinend nicht verstehen will oder kann), ist, daß sie ihre persönlichen Ansichten nicht als solche kennzeichnet oder als lediglich *eine* denkbare Möglichkeit bezeichnet, sondern sie als allgemeingültig ausgibt.

@ Bauhaus : Wenn Du schreibst, Butte habe Dich verstanden, hast Du Butte IMVHO nicht verstanden ! Jedenfalls lese ich da mehr oder weniger das, was ich Dir auch geschrieben habe - nur wesentlich verklausulierter und "freundlicher verbrämt" ... !
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #280
Zitat von Mohnblume:
Puhh...............................soviel Mist auf einem Haufen !!
@ all Sorry, aber das musste grad mal sein!

Hab noch was vergessen: Bitte Mentalista, mach dir nicht die Mühe zu antworten, oder gar nachzufragen, wie ich das meine. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass du Kritik an deinem Geschriebenen, in deiner dir eigenen Art, eh nicht verstehst oder zulässt! Darum werde ich mir hier nicht mehr die Mühe geben, dir meine Gedanken zu erklären.

Ich empfehle dir, deinen Hinweis an mich erstmal bei dir selber anzuwenden. Deine Kritik an meinem Geschriebenen bringt nichts, es ist auch nicht das Thema dieses Treads, also weder mir gewinnbringend, noch dem Forum, noch "Unwissend", es geht dir doch eh nur um abwertende Kritik, nicht mal konstruktiv formuliert, das scheinst du nicht zu können, und nicht um eine sachlichen Austausch von unterschiedlichen Ansichten, die sein dürfen. Deine ständige Kritik meiner Beiträge bringt anscheinend nur dir was, was muss ich dir angetan haben, dass du dich so an mich festgebissen hast ....,.). Armes Mädel.
 
G

Gast

Gast
  • #281
Die Formulierung " der Frau etwas Gutes tun" , war tatsächlich so gemeint im Sinne von "er möchte ihr eine Freude machen".
Es kann viel Gründe haben, warum die Frau sich nicht bzw. noch nicht gemeldet hat.
Ich hatte es schon mal ähnlich gemacht wie Unwissend. Es hat sich dann ganz natürlich so ergeben, dass wir uns erstmalig
im Restaurant gegenübersaßen.
Er wissend, dass ich vermutlich nicht jedem gegenüber solch eine Einladung aussprechen würde :) .
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #282
Zitat von Traumichnich:
@ Butte : In der Tat können Bauhaus' Beiträge eine andere Sichtweise ermöglichen. Insofern erachte auch ich sie nicht als wertlos.
Ja, denn es besteht ja tatsächlich die Möglichkeit, dass die besagte "Anjebetete" genau so denkt und reagiert, wie Baushaus es beschrieb. Nur, wenn unwissend tatsächlich so dermaßen alles falsch gemacht hat, dann hat er eigentlich schon wieder alles richtig gemacht. Denn dann kann er froh sein, dass es nichts geworden ist, denn sonst hätte er eine Frau am Hals, bei der er nichts falsch machen darf, die jedes Wort auf die Goldwaage legt und sich ständig in ihrem Stolz und ihren Grenzen verletzt sieht. Für so eine ist nicht nur Unwissend der Falsche, sondern sie auch für ihn.
 

Laou

User
Beiträge
162
  • #284
Zitat von Andre:
Ja, denn es besteht ja tatsächlich die Möglichkeit, dass die besagte "Anjebetete" genau so denkt und reagiert, wie Baushaus es beschrieb. Nur, wenn unwissend tatsächlich so dermaßen alles falsch gemacht hat, dann hat er eigentlich schon wieder alles richtig gemacht. Denn dann kann er froh sein, dass es nichts geworden ist, denn sonst hätte er eine Frau am Hals, bei der er nichts falsch machen darf, die jedes Wort auf die Goldwaage legt und sich ständig in ihrem Stolz und ihren Grenzen verletzt sieht. Für so eine ist nicht nur Unwissend der Falsche, sondern sie auch für ihn.

Das ist meiner Meinung nach der allerdümmste Schluss, den er aus der Geschichte ziehen könnte.
Mein Eindruck war allerdings bis jetzt nicht, dass unwissend das so einseitig sieht.
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #285
Ich kann nicht verstehen, warum hier weiter an Bauhaus Posts gedeutelt wird .
Und ich kann auch nicht verstehen, warum parship nicht mindestens einen ihrer Beiträge schnellstens löscht.

Wäre ich eine neue Userin, würde ich mir dreimal überlegen, hier zu schreiben! Geschweige denn von mir und meinen Erfahrungen zu berichten.

Was hier alles so von Stapel gelassen werden darf, (siehe auch den post von flower_sun, in dem sie eine mail eines Mannes an sie veröffentlicht!!! ist mittlerweile Gott sei Dank gelöscht worden) ist nicht akzeptabel. Es verletzt Persönlichkeitsrechte!!!
Menno!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #286
Zitat von unwissend:
Bis morgen hast du den entsprechenden Beitrag gelöscht. Oder ich werde dafür Sorge tragen, dass dieser Beitrag gelöscht wird.

Also, jetzt weiss ich, warum es mit den Frauen nicht klappt. Wer so kommuniziert, das geht gar nicht.

Mag Bauhaus sich vielleicht dir nicht gefallend ausgedrückt haben, aber das rechtfertigt nicht deine Drohung, wenn sie nicht das macht, was du willst, dann gibt es Ärger.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #287
Zitat von Andre:
Denn dann kann er froh sein, dass es nichts geworden ist, denn sonst hätte er eine Frau am Hals, bei der er nichts falsch machen darf, die jedes Wort auf die Goldwaage legt und sich ständig in ihrem Stolz und ihren Grenzen verletzt sieht. Für so eine ist nicht nur Unwissend der Falsche, sondern sie auch für ihn.

Hier passt vielleicht mein Vergleich mit einem Vorstellungsgespräch für einen Job. Da gibt es gewisse Regeln und sinnvolle Verhaltensweise, um a: zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, das gut zu überstehen und letztendlich den Job zu bekommen.

Wer sich daran nicht hält, wird sich ewig bewerben, aber nie ans Ziel kommen.

Was spricht dagegen, Gesagtes von einem Menschen auf die Goldwaage zu legen? Das, was der Andere sagt und tut, soll ich doch ernst nehmen sollen, respektieren, oder nicht?

Mach jetzt aber nicht den Fehler, mein Geschriebenes auf die Goldwaage zu legen .-).
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #288
Zitat von Mentalista:
Also, jetzt weiss ich, warum es mit den Frauen nicht klappt. Wer so kommuniziert, das geht gar nicht.

Mag Bauhaus sich vielleicht dir nicht gefallend ausgedrückt haben, aber das rechtfertigt nicht deine Drohung, wenn sie nicht das macht, was du willst, dann gibt es Ärger.

Ich sag doch: Mist !!
Soll frau da lachen oder weinen?
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #289
Zitat von Laou:
Das ist meiner Meinung nach der allerdümmste Schluss, den er aus der Geschichte ziehen könnte.
Tja, der Apfel (die Schlussfolgerung) fällt nicht weit von der Prämisse. ;-) Da kann ich nichts für.

Zitat von Laou:
Mein Eindruck war allerdings bis jetzt nicht, dass unwissend das so einseitig sieht.
Tut er ja auch nicht. Traumichnich und ich bezogen uns ja auf Bauhaus' Postings.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.071
  • #290
Zitat von Mentalista:
Also, jetzt weiss ich, warum es mit den Frauen nicht klappt. Wer so kommuniziert, das geht gar nicht.

Mag Bauhaus sich vielleicht dir nicht gefallend ausgedrückt haben, aber das rechtfertigt nicht deine Drohung, wenn sie nicht das macht, was du willst, dann gibt es Ärger.

Mentalista, angenommen, Du hättest ein Profil bei PS. Wie würdest du reagieren, wenn ein Mann Detail aus deinem Profil hier kundtun würde? Wenn er schreiben würde, wie groß, wie dünn, wie sportlich du bist, wie deine Vorlieben von Genüssen sind und vor allem, wie deine Punktverteilung in der psychologischen Bewertung sind? Und dann zu dem Urteil kommt, dass du sowieso schwer vermittelbar bist? So, dass alle es lesen können? Da möchte ich Dich sehen, ob du dann ruhig und gelassen bleibst! Für mich war das ein ganz klarer Grenzübertritt, der für mich absolut nicht tolerierbar ist! Und Unwissend "droht" ja letztendlich nur damit, die Moderatoren, die hier ja leider durch Abwesenheit glänzen, zum Löschung des Beitrages aufzufordern.
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #291
Das braucht er garnicht mehr, das habe ich schon getan!
 
Beiträge
6.062
  • #292
Mentalista, nicht nur, daß Deine hier kundgetane Ansicht wenigstens merkwürdig anmutet, ist sie jedenfalls unterste Schublade : Jeder Mensch hat Rechte, die er selbstverständlich auch wahrnehmen und ggf. durchsetzen darf. Mir ist nicht erinnerlich, daß unwissend an irgend einer Stelle darauf verzichtet hätte, hier : der Veröffentlichung seiner Daten zugestimmt hätte.

Dementsprechend darf er selbstverständlich die Entfernung dieser - unzulässig zitierten - Daten verlangen oder vornehmen lassen, falls Bauhaus seiner Aufforderung nicht nachkommt. BTW : Diese Möglichkeit hätte er ihr schon nicht mehr einräumen müssen. Das ist eher ein Akt der Höflichkeit. Und sein Schreiben ist hart in der Sache, aber verbindlich im Ton. Deine Antwort hingegen IMVHO eindeutig "unter der Gürtellinie".

Du liegst falsch - denk doch nochmal drüber nach !
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #293
Zitat von Traumichnich:
Du liegst falsch - denk doch nochmal drüber nach !

Sorry an alle, ich habe mich nicht auf den grenzverletzenden Beitrag bezogen. Daher bitte ganz ruhig.

Man kann sehr wohl fordern, dass gewisse Beiträge, die wirklich grenzüberschreitend sind, gelöscht werden. Aber das mit einer Drohung zu verbinden, hm, als drohen zu wollen, zu müssen...

Zudem müssten sich hier einige selber an die Nase fassen, deren Beiträge immer wieder grenzverletzend sind und du und andere sich darüber komischer Weise nicht aufregen.

Übrigens, die meisten Beiträge sind nicht falsch bzw. die Foristen liegen nicht falsch, sie haben nur einen anderen Blickwinkel, den sie haben dürfen, sofern die Beiträge sachlich und nicht abwertend geschrieben sind. Deswegen gebe ich deinen Hinweis, doch mal darüber nachzudenken gerne an dich zurück und an die anderen Foristen weiter.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #294
Zitat von Dreamerin:
Mentalista, angenommen, Du hättest ein Profil bei PS. Wie würdest du reagieren, wenn ein Mann Detail aus deinem Profil hier kundtun würde? Wenn er schreiben würde, wie groß, wie dünn, wie sportlich du bist, wie deine Vorlieben von Genüssen sind und vor allem, wie deine Punktverteilung in der psychologischen Bewertung sind? Und dann zu dem Urteil kommt, dass du sowieso schwer vermittelbar bist? So, dass alle es lesen können? Da möchte ich Dich sehen, ob du dann ruhig und gelassen bleibst! Für mich war das ein ganz klarer Grenzübertritt, der für mich absolut nicht tolerierbar ist! Und Unwissend "droht" ja letztendlich nur damit, die Moderatoren, die hier ja leider durch Abwesenheit glänzen, zum Löschung des Beitrages aufzufordern.

Ich habe den Beitrag mit der Veröffentlichung der Detail gar nicht gelesen. Da ist mir was durch die Lappen gegangen. Du hast völlig Recht.
 

Ink pot

User
Beiträge
46
  • #295
Hallo Bauhaus, an deiner Sicht entzündet sich das Ganze ja. Dazu trägt bei, dass du das in ziemlich engen Korridoren zu betrachten scheinst. Ein Beispiel. Die Einladung zum Kochen/Essen betrachtest du schon als grenzüberschreitend. Das setzt voraus, dass eine Frau, die sich in seinen Bereich begibt, sich seinen Übergriffen aussetzt. Das mag mehr oder weniger oft so sein, ist aber schon in seiner Häufigkeit strittig in der Betrachtung. Was bei dir eine Grenzüberschreitung *ist*, kann eine sein oder auch nicht. Generell davon auszugehen, wie es bei dir scheint, halte ich für problematisch und ist wohl ein Grund für die Diskussionen.

Interessant ist auch wie, nicht nur von dir, die Praxisassistentin betrachtet wird. Keiner kommt auf die Idee, die Frau könnte ihre fünf Sinne beieinander haben und die Vorschläge von "Unwissend" lediglichr als solche zu nehmen. Hat sie Interesse, kann es völlig egal sein was es an Vorschlägen hatte, sie kann andere machen!

Was die Frage nach sich zieht, warum hat sie sich nicht gemeldet? Ich hatte schon den Verdacht geäußert, dass (eindrucksmäßig) etwas schief gelaufen ist und ein leicht mögliches Missverständnis der Grund sein könnte. Mir ist es immer wieder ein Mysterium, wie oft es zu nicht absehbaren Missverständnissen kommt. Ein Missverständnis halte ich sogar für die wahrscheinlichste Ursache. Ist aber nur meine Sicht und ihr Nichtreagieren kann Gründe haben, die ich nicht ahne. Du weißt sie? ;-)
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #296
Hallo Moderation.........................oder gibt es die hier am WE nicht!?
Wie wäre es denn mal mit einer Reaktion?

O-Ton parship:
"*Bitte beachten Sie, dass unsere Forumsregeln zu wahren sind (.....) Auch zu detaillierte Auszüge aus dem zu beratenden Profil in Ihren Post zu integrieren, ist nicht zulässig, da dies zu tief in die Privatssphäre eingreifen würde. "

Das kann jede/r lesen, der Profile bewertet oder einstellt!
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #297
Zitat von Traumichnich:
@ Butte : In der Tat können Bauhaus' Beiträge eine andere Sichtweise ermöglichen. Insofern erachte auch ich sie nicht als wertlos.

Was ich ihr indessen immer wieder vorhalte, ja, vorwerfe (und was sie anscheinend nicht verstehen will oder kann), ist, daß sie ihre persönlichen Ansichten nicht als solche kennzeichnet oder als lediglich *eine* denkbare Möglichkeit bezeichnet, sondern sie als allgemeingültig ausgibt.

Allgemeingültig formuliert? Das magst du so lesen, das ist dein gutes Recht, ich lese es differenzierter und Andere scheinbar auch. Deine Zeilen lese ich persönlich als frech, jemanden was vorzuhalten, vorzuwerfen, so sehe ich das persönlich, steht mir nicht zu und ich denke Anderen auch nicht, und dann noch an den Kopf zuknallen, dass der Andere es nicht verstehen will oder kann. Das ist eine Abwertung eines Foristen, bringt dir das was?
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #298
Zitat von Mentalista:
Allgemeingültig formuliert? Das magst du so lesen, das ist dein gutes Recht, ich lese es differenzierter und Andere scheinbar auch. Deine Zeilen lese ich persönlich als frech, jemanden was vorzuhalten, vorzuwerfen, so sehe ich das persönlich, steht mir nicht zu und ich denke Anderen auch nicht, und dann noch an den Kopf zuknallen, dass der Andere es nicht verstehen will oder kann. Das ist eine Abwertung eines Foristen, bringt dir das was?

:)))) ja, Traumichnich, das hast du nun davon! Manchmal tut sie mir schon leid, sie kann wahrscheinlich ihren Frust nicht anders verarbeiten!
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #299
Zitat von Ink pot:
Hallo Bauhaus, an deiner Sicht entzündet sich das Ganze ja. Dazu trägt bei, dass du das in ziemlich engen Korridoren zu betrachten scheinst. Ein Beispiel. Die Einladung zum Kochen/Essen betrachtest du schon als grenzüberschreitend. Das setzt voraus, dass eine Frau, die sich in seinen Bereich begibt, sich seinen Übergriffen aussetzt.

Jeder denkt hier in engen Korridoren. Das zeigen ja schon die Foristen, die sich auf Bauhaus´s Beiträge stürzen. Bauhaus ist nicht die Erste, die nur ihre Meinung darstellt, aber es verallgemeinert formuliert. Wem passiert das hier nicht auch mal?

Eine Einladung zum Kochen/Essen ist selbstverständlich nicht grenzüberschreitend, aber! der Zeitpunkt und die Art und Weise, wie diese Einladung ausgesprochen wird, kann für mich z.B. grenzwertig daneben liegen. Andere Frauen dürfen es gerne ähnlich oder auch anders sehen. Muss man darüber so eine Diskussion führen?

Ich persönlich denke, es hat auch was mit Stil, Respekt, Einfühlungsvermögen und auch Erfahrung zu tun, wann es sinnvoll und zielführend ist, dazu WIE Mann die Einladung ausspricht, ob Mann Erfolg hat, oder nicht.

Generell davon auszugehen, wie es bei dir scheint, halte ich für problematisch und ist wohl ein Grund für die Diskussionen.

Das mag so sein, aber auch deine Meinung, Ansichten sollten genauso wie die von Bauhaus und von mir respektiert werden, auch wenn sie einem nicht gefallen. Mit Sachlichkeit kommt man immer weiter, als mit Abwertung.


"Mal langsam, jetzt verallgemeinerst du aber ,-)
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #300
Zitat von Mentalista:
Wer sich daran nicht hält, wird sich ewig bewerben, aber nie ans Ziel kommen.
Und wer jeden Bewerber wegen irgendeiner Kleinigkeit vergrault, wird nie einen Mitarbeiter finden.

Zitat von Mentalista:
Was spricht dagegen, Gesagtes von einem Menschen auf die Goldwaage zu legen? Das, was der Andere sagt und tut, soll ich doch ernst nehmen sollen, respektieren, oder nicht?
Genau. Das, was er sagt. Nicht das, was man hineininterpretiert.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 4363 and Heppy