Ed Single

User
Beiträge
678
  • #1

Es gibt für Männer zuwenig Hobbys, die interessant genug sind, um bei der Partnersuche erfolgreich zu sein

Im Bezug auf den gerne präsentierten Tipp: "Such dir ein interessantes Hobby", würde mich interessieren, was ihr zu meiner Theorie meint?

"Es gibt für Männer zuwenig Hobbys, die interessant genug sind, um bei der Partnersuche erfolgreich zu sein."

Die Hobbys, die für Männer bei der Partnersuche erfolgsversprechend wären, hat ungefähr jeder vierte Mann in seinem Profil stehen. (Es gibt nicht unendlich viele entsprechende Hobbys - vielleicht 7 - 10). Grund für die Einschätzung: Ich habe mich mal auf einer anderen Börse als Frau registriert und die Männer-Profile durchgeschaut. Nach ein paar Tagen hab ich mein Profil wieder löschen lassen.

Wenn so viele Männer die gleichen für die Partnersuche erfolgsversprechenden Hobbys haben, bringt ihnen das dann wahrscheinlich doch nichts bei der Partnersuche. Der in diesem Forum häufig gepostete Tipp "Such dir ein interessantes Hobby" ist also, meiner Meinung nach, wenig bis nichts Wert.
 

Vergnügt

User
Beiträge
1.713
  • #2
Im Bezug auf den gerne präsentierten Tipp: "Such dir ein interessantes Hobby", würde mich interessieren, was ihr zu meiner Theorie meint?

"Es gibt für Männer zuwenig Hobbys, die interessant genug sind, um bei der Partnersuche erfolgreich zu sein."

Die Hobbys, die für Männer bei der Partnersuche erfolgsversprechend wären, hat ungefähr jeder vierte Mann in seinem Profil stehen. (Es gibt nicht unendlich viele entsprechende Hobbys - vielleicht 7 - 10). Grund für die Einschätzung: Ich habe mich mal auf einer anderen Börse als Frau registriert und die Männer-Profile durchgeschaut. Nach ein paar Tagen hab ich mein Profil wieder löschen lassen.

Wenn so viele Männer die gleichen für die Partnersuche erfolgsversprechenden Hobbys haben, bringt ihnen das dann wahrscheinlich doch nichts bei der Partnersuche. Der in diesem Forum häufig gepostete Tipp "Such dir ein interessantes Hobby" ist also, meiner Meinung nach, wenig bis nichts Wert.
Es geht vielleicht nicht nur darum, was dein Hobby ist, sondern, dass du Interessen hast und dich für etwas begeistern kannst.
 
  • Like
Reactions: Wolverine, Frau M, WillBonney und ein anderer User

Saucebox

User
Beiträge
66
  • #3
Fragt man Tante Google, bekommt man tatsächlich eine Antwort. Die lässt sich recht einfach reduzieren: kreative Hobbies stehen rein statistisch betrachtet an erster Stelle. Sie kommen gut an, weil sie ein Interesse signalisieren, das mit Geist und Seele verbunden ist.

Auch Sport kommt gut als Hobby rüber, nicht unbedingt als Lifestyle. Reisen steht ebenfalls ganz oben auf der Liste.

Allerdings sollte man sich nicht der Partnersuche zuliebe auf die Suche nach einem Hobby machen, sondern aus echtem Eigeninteresse. Eine Idee, wie man darauf kommen könnte, wenn man ein wenig ratlos ist: was waren denn die Hobbies in Kinder- und Jugendjahren?

Wer Freude an seinem Hobby hat, kann mit einer Energie darüber schwärmen, die spürbar ist. Genau das ist der Punkt.
 
  • Like
Reactions: WillBonney
Beiträge
628
  • #4
Sportschütze zb, das macht nicht jeder :)
 
Zuletzt bearbeitet:

WillBonney

User
Beiträge
53
  • #5
Geschätzter @Ed Single , es geht darum die eigene (freie) Zeit mit Beschäftigung zu füllen, die Spaß macht, begeistert, in die du dich rein hängst, wofür du brennst, was dich erfüllt und einfach weiter bringt.

Warum?
Weil du davon unabhängig wirst eine Partnerin zu haben.
Weil es dich zufrieden macht.
Oder weil du u.U. dabei deine männlichen Freunde triffst.
etc.
 
  • Like
Reactions: lila_lila and Odysseus

Frau M

User
Beiträge
2.652
  • #7
Ein gemeinsames Hobby könnte vielversprechend sein.
 
  • Like
Reactions: Odysseus

Ed Single

User
Beiträge
678
  • #8
@Saucebox = Deine Frage "Was waren denn die Hobbies in Kinder- und Jugendjahren?" gefällt mir. Das könnte eventuell vielversprechend sein.
 
  • Like
Reactions: WillBonney

Frau M

User
Beiträge
2.652
  • #10
@Ed Single: Wo liegt jetzt genau dein " Problem"?
Kannst Du deine Fragestellung mal mit anderen Worten ausdrücken?
 
Zuletzt bearbeitet:

Frau M

User
Beiträge
2.652
  • #11
Muss Mann denn eine Frau über ein interessantes Hobby "gewinnen"? Oder ist es nicht eher das "gewisse Etwas" ,was die Frau anspricht? Ist es nicht eher die Zufriedenheit, die ein Mensch ausstrahlt?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Lillibeth123 and Megara

Frau M

User
Beiträge
2.652
  • #12
@Ed Single: Schreib doch einfach: " Möchtest du mein neues Hobby sein?"
 
  • Like
Reactions: Megara, Hoppel, Odysseus und 3 Andere

Saucebox

User
Beiträge
66
  • #13
Muss Mann denn eine Frau über ein interessantes Hobby "gewinnen"?
Die Frage nach Hobbies kam bisher in allen Kontakten, die ich hatte und habe, früher oder später zur Sprache.

Gefühlt geht es dabei nicht nur um das Hobby (optional Mehrzahl), sondern auch darum, zu erfahren und erfühlen, wie denn der andere tickt, und wie er/sie das ausdrücken kann. Dabei ist noch nicht einmal wichtig, dass man gemeinsame Hobbies hat. Wer Freude an seinem Hobby und an seinem Leben vermitteln kann, kann auch Freude an einer Beziehung haben, solange gemeinsame Interessen und Ziele nicht nur vorhanden sind, sondern auch gepflegt werden.

Beispiel: eine der Frauen, mit denen ich schrieb und sprach, hat einen Terminkalender, der vor lauter Hobbies und Aktivitäten kaum eine freie Minute zulässt. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass sie eigentlich gar keinen Mann braucht (ihre eigenen Worte), insbesondere unter der Woche. Am Wochenende jedoch wäre es schon mal ganz nett, sie müsste dann weniger oft alleine essen und wäre nicht abgeneigt, dann und wann auch ein wenig zu kuscheln.

Es mag Männer geben, denen ein solches Arrangement gefällt, eine Partnerschaft stelle ich mir anders vor - Lückenbüsser und/oder ein weiteres Hobby will ich bestimmt nicht sein.
 
  • Like
Reactions: Odysseus, LondonEye and Megara

Frau M

User
Beiträge
2.652
  • #14
@Saucebox: So war es nicht gemeint. Eher so, dass der Partner gerne viele Freizeitaktivitäten gemeinsam mit seiner Freundin teilt...... .
 

Ed Single

User
Beiträge
678
  • #15
Um mal ein Beispiel aus der Praxis zu bringen:

Als ich aktiv auf Suche war, habe ich z. B. das Hobby "Mini-Golf" angegeben und erzählt, dass ich gerade ein Buch über den Seefahrer Ferdinand Magellan gelesen habe. (Das war lange vor dem Jubiläum). Das schien die Frauen gar nicht zu interessieren.
 
  • Like
Reactions: LondonEye

Frau M

User
Beiträge
2.652
  • #16
@Ad Single: Dann lag es möglicherweise an etwas Anderem.
Vielleicht mochten sie kein Minigolf . Das wäre ja nicht schlimm.
Vielleicht hätte Ihr Euch intensiver über Hobbies austauschen können. Wenn Du z.B. fragst: " Was machst Du gerne in deiner Freizeit?", gibt es vielleicht eine Möglichkeit einzusteigen.
Du könntest fragen: " Liest du gerne? Dann erzählt sie ,ob sie liest, was sie liest, oder dass sie eben nicht liest.... Du könntest ja zum Einstieg fragen, ob sie gemeinsam was unternehmen möchte.
Also: Hättest Du Lust mit mir Minigolf spielen zu gehen?
Da geht es vielleicht eher darum, aufeinander eingehen zu können, als um ein bestimmtes Hobby. Menschen sind da sehr verschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Saucebox

User
Beiträge
66
  • #17
Das schien die Frauen gar nicht zu interessieren.
Vordergründig womöglich nicht - und doch kann "Mini-Golf" bedeuten, dass du gerne draussen bist und du Spass an spielerischem Wettbewerb haben könntest. Es muss ja nicht direkt zur Sprache kommen. Bücher sind ohnehin sehr persönlicher Geschmack, und doch sagst du damit aus, dass du liest und gerne etwas dazu lernst.

Mach dir nicht allzu viele Gedanken darüber. Wichtig ist doch, dass du Freude am Leben hast und das auch glaubhaft, spürbar vermitteln kannst, verbal oder auch non-verbal, wenn es zu einem Treffen kommt. Humor- und Lustlosigkeit sind echte Beziehungskiller.

Vielleicht überlegst du dir einfach mal, wie du dir das vorstellst - was ist dir in den Profilen der Frauen, die dich interessieren, wichtig? Wie schreiben diese Frauen über sich und ihre Interessen? Findest du Gemeinsamkeiten, Ideen?
 
  • Like
Reactions: Megara and Odysseus

Ed Single

User
Beiträge
678
  • #19
@ Frau M: Eine Frage nach der Freizeitbeschäftigung stellte ich eigentlich immer. Wenn die Frau irgendwelche bestimmten Dinge angegeben hat, bezieht sich meine Frage darauf (Ein paar wenige Beispiele der Frauen-Hobbys aus den Profilen von damals: Musical, Astronomie, Basteln, Dart).
 

Frau M

User
Beiträge
2.652
  • #20
O.K.: Manche Aktivitäten eignen sich natürlich besonders gut ( in Coronazeiten schwieriger). Es geht ja gerade zu Beginn darum , etwas zu finden, was man gemeinsam gerne macht und sich bei der Gelegenheit etwas besser kennenlernen zu können. Da kann man sich was einfallen lassen, wie etwa Federball spielen, Picknick .... .Man muss etwas aus sich herausgehen dafür und locker bleiben..
Aber da sage ich Dir nichts Neues...Es gehört bestimmt auch etwas Glück dazu...und Flexibilität. Vielleicht neigt der Mensch dazu, gleich zu viel zu erwarten. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara, Odysseus and WillBonney

chrissi22

User
Beiträge
1.134
  • #23
Also außer lesen, rausgehen und Musikmachen hab ich keine Hobbies. Wat nu? In der Uni hab ich alles ausprobiert, auch Bogenschießen, ist aber laange her... Da war mal einer, der hat richtig gute Comics gezeichnet, das war zum anhaken. Hat aber leider auch nichts genützt, als klar wurde, dass noch ein Teenie bei mir lebt, ward der Mann nicht mehr gesehen 🏃‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

Saucebox

User
Beiträge
66
  • #24
Wichtig ist doch nicht, dass man alle möglichen Hobbies teilt. Je mehr gemeinsame Interessen, desto höher die Chance, dass man vielleicht sogar ein neues, gemeinsames Hobby findet.

Kritisch kann es wohl dann werden, wenn nicht-gemeinsame Hobbies praktisch die ganze Freizeit, die man auch als Paar gestalten und genießen könnte, ausschliesslich in eben jene Hobbies geht. Stichwort "Quality Time".

Aufeinander zugehen, nicht sich voneinander entfernen, und das gleich von Anfang an. Absolute Deckungsgleichheit ist wohl sehr selten, eine gesunde Schnittmenge genügt doch.

Es gibt ja sogar Empfehlungen, das zu tun, immerhin spart man Spülwasser und Klopapier. Die Umwelt dankt.
 

fleurdelis

User
Beiträge
130
  • #25
darum, zu erfahren und erfühlen, wie denn der andere tickt, und wie er/sie das ausdrücken kann. ................ Wer Freude an seinem Hobby und an seinem Leben vermitteln kann, kann auch Freude an einer Beziehung haben, solange gemeinsame Interessen und Ziele nicht nur vorhanden sind, sondern auch gepflegt werden.

Solche Pseudoanalysen sind doch der glatte Horror. Ich hätte den Verdacht, dass mir grad jemand sein Hobby präsentiert. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Saucebox

User
Beiträge
66
  • #26
Solche Pseudoanalysen sind doch der glatte Horror. Ich hätte den Verdacht, dass mir grad jemand sein Hobby präsentiert. ;)
Sticheleien, Abwertungen und Verurteilungen wie deine sind in diesem Forum keine Überraschung. Einfach nur frech, stinkfrech.

Was ich hier schreibe, ist freie Meinungsäusserung. Mich mit anderen Menschen auszutauschen kannst du gerne als Hobby bezeichnen.
 

fleurdelis

User
Beiträge
130
  • #27
Sticheleien, Abwertungen und Verurteilungen wie deine sind in diesem Forum keine Überraschung. Einfach nur frech, stinkfrech.

Was ich hier schreibe, ist freie Meinungsäusserung. Mich mit anderen Menschen auszutauschen kannst du gerne als Hobby bezeichnen.

Frech ja. Stimmt. Den Meinungsaustausch habe ich nicht als Hobby bezeichnet, sondern die Pseudoanalysiererei. Und die steht so manchem im Weg, aber sie ist immer mal willkommen, aus mehreren Gründen.
 

Mr. Hyde

User
Beiträge
745
  • #28
Ich hab mal gelesen, dass unter Verschwörungstheorethikern der Anteil der Geschlechter 50/50 ist. Vielleicht kann man dann mal gemeinsam einen Keller mit Fotos von Verdächtigen zupflastern und mit Garn Schnüre spinnen, um die Verbindungen zu visualisieren.
 
  • Like
Reactions: ICQ

tina*

User
Beiträge
940
  • #29
Der in diesem Forum häufig gepostete Tipp "Such dir ein interessantes Hobby" ist also, meiner Meinung nach, wenig bis nichts Wert.
Der Tipp bezog sich meiner Erinnerung nach auf Menschen (vorwiegend Männer), die keine Hobbys außer PC oder Fernsehen haben und ihre ganze Lebensgestaltung an eine neue Partnerin knüpfen. In dem Kontext finde ich den Ansatz
@Ed Single: Schreib doch einfach: " Möchtest du mein neues Hobby sein?"
ziemlich kontraproduktiv 😇.

Wie ist es denn bei dir mit Minigolf? Mit wem spielst du das und wo? Das war ja bis jetzt so gut wie nicht möglich, es sei denn, du hättest eine eigene Anlage im Garten ;).

Was ich u.a. toll finde, wenn ein Mann gerne tanzen mag (fast egal was, auch pogen gilt ;)) oder Klavier oder Gitarre (schmacht) spielen kann. Das sind weder "exklusive" im Sinne von ausgefallene Hobbys noch ein Grund, eine Partnerschaft einzugehen.
Von daher kann ich - wie häufig - deinen Ansatz nicht so ganz nachvollziehen. We are united in our differences :).

Beispiel: eine der Frauen, mit denen ich schrieb und sprach, hat einen Terminkalender, der vor lauter Hobbies und Aktivitäten kaum eine freie Minute zulässt.
Wann war das denn? Kann ich mir irgendwie zu Coronazeiten gar nicht vorstellen.

Das läuft doch alles erst sehr langsam wieder an - mit der Freude ist es flächendeckend auch eher noch verhalten. Ich hoffe, dass sich zunehmend wieder etwas Normalität einpendelt, dann darf sich die Freude auch wieder etwas ausbreiten. 💃🕺💃🦋🌻🌞