EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #1

Fahrradfahren = Sport?

Mal ganz ehrlich, das ist doch kein "Sport", im klassischen Sinne von "Ich mache Sport", lese das fast in jedem Profil da. Dann könnte man genauso gut "gehen" da noch mit rien nehmen.
Außer natürlich man fährt Rennrad oder wie seht ihr das?
 

AnnaConda

User
Beiträge
2.207
  • #2
Sagen wir es mal so, wenn ich jeden Tag eine Strecke 10km zum Dienst radel ist das für mich schon Sport, mir fehlt dann schlicht die Zeit, abends noch eine Stunde joggen zu gehen. Für mich hieße das, wenn ich das lese, dass sich derjenige durchaus bewegt. Ich käme jetzt nicht auf die Idee, dass das jemand schreibt, der 3x die Woche zum Briefkasten radelt.

Bei den Männern ist Rad fahren auch oft im Profil erwähnt, gerne mit entsprechenden Bildern garniert, teures Rennrad und Ganzkörperbild in Radlerhose. :D Hier hat es aber auch an der Elbe Radwege, da kann man richtig heizen zur richtigen Zeit. Ich habe zwar kein Rennrad, aber fahre gern, lang und schnell. Und das powert mich eigentlich schon aus. Findste das zu wenig für den Begriff Sport? Hatte es allerdings eh nicht erwähnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista and Mestalla

Mestalla

User
Beiträge
1.521
  • #3
Wer jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt und darüber hinaus keinen Sport macht, ist für mich jedenfalls sportlicher als jemand, der die ganze Woche über sich kaum bewegt und dann einmal wöchentlich die Muckibude besucht.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Deleted member 23363, Pit Brett und 6 Andere

AnnaConda

User
Beiträge
2.207
  • #4
Wer jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt und darüber hinaus keinen Sport macht, ist für mich jedenfalls sportlicher als jemand, der die ganze Woche über sich kaum bewegt und dann einmal wöchentlich die Muckibude besucht.
Ja eben. Ich laufe zB auch jeden Tag so 3 Stunden mit dem Hund, echt straffes Tempo. Würde ich nicht angeben im Profil, aber man ist durch sowas halt doch recht fit.

Aber vielleicht meint der TE, dass es eher um Sportarten wie Tennis oder Handball gehen sollte. Damit das passt. Kommt sicher drauf an, was man sucht. Ich brauche keinen Leistungssportler und niemanden, der pro Woche nach Feierabend hunderte Kilometer auf dem Rennrad abreißt. Sondern jemanden, der körperlich einfach fit ist, sich gern bewegt bei jedem Wetter und nicht auf der Couch lebt. Da sind sicher die Ansprüche an den Partner entscheidend, was man wie definiert.
 
  • Like
Reactions: Anthara, EinerausHB and Deleted member 24735

viiva

User
Beiträge
396
  • #5
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.
Ich bin auch so eine Radlerin.

Was ich nicht verstehe, wie kann man einen gelegenheitsradler abwerten ? Ist es besser im Suv die 400 m zum Supermarkt zu fahren u dann zu fitness weiterzufahren u dann in die Pizzeria ? @EinerausHB , wenn dir Radlerinnen zu lahm sind, dann bitte, bitte date sie nicht. Sie können auch ohne dich weiterradeln
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara

elve

User
Beiträge
842
  • #6
Offiziell zählt sogar Schach und Bridge als Sport, auch Yoga.
Dagegen zählen Sportarten, in denen man Geld verdient, offiziell nicht zum Sport. Also Formel 1, auch die Erste Bundesliga, auch Tennis nicht, eben sowie man damit Geld verdient.
Also offiziell jedenfalls.
Alte Leute im Heim sagen sogar " ich drehe jetzt eine Runde " , schieben mit ihrem Rollator einmal den Gang rauf und runter, und bezeichnen das als Sport. Ist auch korrekt, das ist ja körperliche Ertüchtigung.
Für mich muss man keine Muckis erarbeiten oder ins schwitzen kommen.
Wer eine Stunde wandern oder Rad fahren kann ist in meinen Augen sportlich und darf das in seinem Profil gerne ankreuzen.
Bei Schach als Sport würde ich aber den Kopf schütteln, das wäre dann für mich ein Couch-Potato-Mann.
 
  • Like
Reactions: viiva

AnnaConda

User
Beiträge
2.207
  • #7
Offiziell zählt sogar Schach und Bridge als Sport, auch Yoga.
Dagegen zählen Sportarten, in denen man Geld verdient, offiziell nicht zum Sport. Also Formel 1, auch die Erste Bundesliga, auch Tennis nicht, eben sowie man damit Geld verdient.
Also offiziell jedenfalls.
Alte Leute im Heim sagen sogar " ich drehe jetzt eine Runde " , schieben mit ihrem Rollator einmal den Gang rauf und runter, und bezeichnen das als Sport. Ist auch korrekt, das ist ja körperliche Ertüchtigung.
Für mich muss man keine Muckis erarbeiten oder ins schwitzen kommen.
Wer eine Stunde wandern oder Rad fahren kann ist in meinen Augen sportlich und darf das in seinem Profil gerne ankreuzen.
Bei Schach als Sport würde ich aber den Kopf schütteln, das wäre dann für mich ein Couch-Potato-Mann.
Schach mag ich auch, als einzige Art der Bewegung wäre das Figurenschieben aber eher nicht zielführend für Fitness. :D
 

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #9
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.
Ich bin auch so eine Radlerin.

Was ich nicht verstehe, wie kann man einen gelegenheitsradler abwerten ? Ist es besser im Suv die 400 m zum Supermarkt zu fahren u dann zu fitness weiterzufahren u dann in die Pizzeria ? @EinerausHB , wenn dir Radlerinnen zu lahm sind, dann bitte, bitte date sie nicht. Sie können auch ohne dich weiterradeln

Mooooment, ich werte hier gar nix ab, was soll diese angegifte hier eigentlich? Merkst du noch was????
Ich definiere "Sport" nur anders. Sport ist etwas was ich gezielt mache, um mich zu bewegen in irgendeiner Form, sei es nun mal joggen, Fußballspielen, ins Fitness Studio zu gehen, schwimmen (nicht sich ins Becken setzen und planschen, sondern Bahnen ziehen) oder mich aufs (Renn)Rad setzen um ein paar Runden zu drehen und nicht mich aufs Rad zu setzen um damit ganz gemütlich zum einkaufen oder zur Arbeit oder sonstwohin zu fahren. Das ist in meinen Augen kein "Sport" im herkömmlichen Sinne.
 

viiva

User
Beiträge
396
  • #10
Das kannste kenntlich machen, eintragen kommunizieren . Im Profil angeben.
Fällt auf , dass es dir sooo wichtig ist . - Muss ich nicht verstehen. Würde wg meinen Auswahlkriterien keinen thread eröffnen.
Ciao - ( muss aufs Radl mit meinem Übergewicht - Mi Pause ist zu ende :D:D:eek: )
 
Zuletzt bearbeitet:

AnnaConda

User
Beiträge
2.207
  • #11
Mooooment, ich werte hier gar nix ab, was soll diese angegifte hier eigentlich? Merkst du noch was????
Ich definiere "Sport" nur anders. Sport ist etwas was ich gezielt mache, um mich zu bewegen in irgendeiner Form, sei es nun mal joggen, Fußballspielen, ins Fitness Studio zu gehen, schwimmen (nicht sich ins Becken setzen und planschen, sondern Bahnen ziehen) oder mich aufs (Renn)Rad setzen um ein paar Runden zu drehen und nicht mich aufs Rad zu setzen um damit ganz gemütlich zum einkaufen oder zur Arbeit oder sonstwohin zu fahren. Das ist in meinen Augen kein "Sport" im herkömmlichen Sinne.
Du weißt aber doch gar nicht, ob jemand nur zum Einkaufen fährt, oder? Das fände ich auch albern, anzugeben. Aber am WE mal 70km den Radweg zu brettern ist halt anders, da braucht es auch kein Rennrad (ok bei Männern schon, deucht mir :) um das als Sport zu definieren. Finde ich auch auspowernder als 2 Stunden Fußball einmal die Woche.

Zur Arbeit fuhr ich übrigens nicht gemütlich, die 10km. Mir fehlt das furchtbar, seit ich homeoffice mache. Es war definitiv in dem Tempo gut für meinen Körper.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Anthara and viiva

AnnaConda

User
Beiträge
2.207
  • #12
  • Like
Reactions: Deleted member 24735

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #14

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #15
Mal ganz ehrlich, das ist doch kein "Sport", im klassischen Sinne von "Ich mache Sport", lese das fast in jedem Profil da. Dann könnte man genauso gut "gehen" da noch mit rien nehmen.
Außer natürlich man fährt Rennrad oder wie seht ihr das?
Doch ist es. Ich konnte mich wegen meiner Krankheit ein paar Jahre nicht bzw. kaum sportlich betätigen. Radfahren ist Sport. Da man sich ja auch bewegt und aktiv ist.
"Sport" Als Frage bei der Partnersuche ist eher eine Art "bewegst du dich auch mal oder sitzt du nur auf dem Sofa und schaust Netflix??"
 
  • Like
Reactions: viiva and Deleted member 7532
D

Deleted member 24735

Gast
  • #17
Kommt halt drauf an WIE man es betreibt...
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #18
Wenn man nur gemütlich paar km zum Einkaufen oder Arbeit fährt ist es kein Sport, wenn man zügig und länger fährt schon. Ähnlich wie gehen- rennen.
 
  • Like
Reactions: Maron and Deleted member 24735

Maron

User
Beiträge
19.829
  • #19
Hm, Beckenbodengymnastik ist kein Sport, funktioniert angeblich ebenfalls durch Vorstellungskraft....so wie Augen- und Überbeinübungen :p Ist nur Bewegung, ohne Profilrelevanz.
 

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #20
Doch ist es. Ich konnte mich wegen meiner Krankheit ein paar Jahre nicht bzw. kaum sportlich betätigen. Radfahren ist Sport. Da man sich ja auch bewegt und aktiv ist.
"Sport" Als Frage bei der Partnersuche ist eher eine Art "bewegst du dich auch mal oder sitzt du nur auf dem Sofa und schaust Netflix??"

Ja sicher, wenn man sich extra auf den Drahtesel setzt und Kilometer zu fressen und um sich gezielt zu bewegen. Nicht um einfach von A nach B zu kommen, weil man da mal eben hin muß (Arbeit, Einkaufen, Freunde besuchen, etc.). Wenn ich das nur mache, dann ist das für mich per Definition eben keine sportliche Aktivität.
Netflix ... um Gottes willen ... streaming ist schlecht für die Umwelt, das ist aber ein anderes Thema :D
 
Beiträge
6.062
  • #21
Ja sicher, wenn man sich extra auf den Drahtesel setzt und Kilometer zu fressen und um sich gezielt zu bewegen. Nicht um einfach von A nach B zu kommen, weil man da mal eben hin muß (Arbeit, Einkaufen, Freunde besuchen, etc.). Wenn ich das nur mache, dann ist das für mich per Definition eben keine sportliche Aktivität.
Netflix ... um Gottes willen ... streaming ist schlecht für die Umwelt, das ist aber ein anderes Thema :D
Du weißt aber schon, daß man das Angenehme auch mit dem Nützlichen verbinden kann ? Um wieviel sinnvoller ist es dann, 2 nützliche Dinge - hier : Bewegung und Bewegung von A nach B - zu kombinieren ... ? :eek: ;)
 
  • Like
Reactions: Mestalla, viiva, Deleted member 7532 und 2 Andere

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #22
Du weißt aber schon, daß man das Angenehme auch mit dem Nützlichen verbinden kann ? Um wieviel sinnvoller ist es dann, 2 nützliche Dinge - hier : Bewegung und Bewegung von A nach B - zu kombinieren ... ? :eek: ;)

Darum geht es doch gar nicht. Bewegung weil ich es muß um irgendwo hin zu kommen oder weil ich mich sportlich bewegen will, da ist schon ein Unterschied finde ich.
Fahre ich ausschließlich Fahrrad, um irgendwo hin zu kommen? ODER fahre ich auch mit dem Rad um gezielt Sport zu machen? Ersteres ist für mich kein Sport in dem Sinne, wenn zweitens da hin zu kommt, dann kann man es als Sport gelten lassen. So würde ich das sehen.
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #23
Darum geht es doch gar nicht. Bewegung weil ich es muß um irgendwo hin zu kommen oder weil ich mich sportlich bewegen will, da ist schon ein Unterschied finde ich.
Fahre ich ausschließlich Fahrrad, um irgendwo hin zu kommen? ODER fahre ich auch mit dem Rad um gezielt Sport zu machen? Ersteres ist für mich kein Sport in dem Sinne, wenn zweitens da hin zu kommt, dann kann man es als Sport gelten lassen. So würde ich das sehen.

Und nu?
 
  • Like
Reactions: Maron, viiva and Deleted member 24735

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #26
Bewegung weil ich es muß um irgendwo hin zu kommen oder weil ich mich sportlich bewegen will, da ist schon ein Unterschied finde ich.
Fahre ich ausschließlich Fahrrad, um irgendwo hin zu kommen? ODER fahre ich auch mit dem Rad um gezielt Sport zu machen? Ersteres ist für mich kein Sport in dem Sinne, wenn zweitens da hin zu kommt, dann kann man es als Sport gelten lassen. So würde ich das sehen.
Dann würd ich sagen, ich bevorzuge Leute, die keinen Sport brauchen, um gut auszusehen.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Deleted member 24735, Pit Brett und ein anderer User
D

Deleted member 7532

Gast
  • #27
Darum geht es doch gar nicht. Bewegung weil ich es muß um irgendwo hin zu kommen oder weil ich mich sportlich bewegen will, da ist schon ein Unterschied finde ich.
Fahre ich ausschließlich Fahrrad, um irgendwo hin zu kommen? ODER fahre ich auch mit dem Rad um gezielt Sport zu machen? Ersteres ist für mich kein Sport in dem Sinne, wenn zweitens da hin zu kommt, dann kann man es als Sport gelten lassen. So würde ich das sehen.
Ich finde es ja immer interessant, warum jemand einen Thread erstellt und "fragt" - aber eigentlich ja sowieso völlig überzeugt ist von seiner Meinung und dann bloß versucht andere Ansichten in Grund und Boden zu argumentieren.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Mestalla, Pit Brett und 2 Andere

viiva

User
Beiträge
396
  • #28
Ja, @mone7 , seufz, ...es gibt eben Leute u Leute und Supermen .....
 
D

Deleted member 24735

Gast
  • #29
Ich finde es ja immer interessant, warum jemand einen Thread erstellt und "fragt" - aber eigentlich ja sowieso völlig überzeugt ist von seiner Meinung und dann bloß versucht andere Ansichten in Grund und Boden zu argumentieren.
Das ist die Unsicherheit.
So ganz kommt er mit seiner eigenen Meinung ganz alleine für sich dann doch nicht klar und braucht daher das Außen zur Bestätigung vor sich selbst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara and Deleted member 7532

koerschgen

User
Beiträge
602
  • #30
Was ich hier so herauslese:
Man sucht eine Partnerin bzw Partner, um nicht so oft auf der Couch zu sitzen, sondern zum Beispiel fuer die Hunderunde oder die Radtour (im Urlaub). Es geht nicht darum, die beiden genannten Aktivitaeten in einer minimalen Zeit abzuhandeln bzw zu erledigen.

Dann würd ich sagen, ich bevorzuge Leute, die keinen Sport brauchen, um gut auszusehen.
Genau. Fuer 'normal bis schlank' braucht man kein Sport zu treiben.
 
  • Like
Reactions: viiva