Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #1

Feedback nach erstem Date: "Ich achte sehr auf meinen Körper und das ...

...wünsche ich mir auch von meiner Partnerin. Wie du gefragt hast: "Ob du mir zu "weich" bist, ja, du bist mir ein wenig zu "weich" - habe lange darüber nachgedacht, aber ist so".

Tja, und nun? Hier sind ja die allermeisten Kommentare immer so großzügig, verständnisvoll usw. - man sollte sich zwei- oder dreimal treffen, abwarten, ob es funkt oder nicht, nicht so voreilig urteilen. Ok, hat er aber, er hat eben beurteilt, dass es kein zweites Date für ihn geben wird mit mir, er mit mir aber sehr gerne weiter in Kontatk bleiben möchte, auch telefonisch.

Er, vom Typ her Untergewicht 1,88 m und 79 kg, jeden Tag Spinning, Triathlet, Fußballer, früher traf sich mit mir, 1,76 m 85 kg ... ich sehe relativ weiblich aus, habe aber kein "enormes" Übergewicht und ungepflegt bin ich erst recht nicht ... also mir fehlen da die Worte. Warum hat er sich mit mir getroffen? Meine Bilder sind aktuell und ich bin auch keine Bohnenstange, nie gewesen - ich bin es im Grunde gewohnt, dass Männer meine Weiblichkeit schätzen, denn die unterstreiche ich auch durch Kleidung. Ich muss zugeben, dieses vernichtende Urteil zieht mich (trotzdem) runter. Vielleicht noch soviel: Er lebt in Scheidung, weil er es nicht mehr ertragen konnte, dass seine Frau in schlägt (4 Mal war das offenbar der Fall - warum im Detail konnte er mir nicht beantworten, auf Nachfragen). Jetzt im Nachhinein mit diesem Date denke ich mir eigentlich, welcher Schlag wiegt eigentlich schwerer, der mit der Faust seiner Frau in sein Gesicht, oder sein verbaler Schlag, der direkt in mein Herz und meine Seele gehen. Da lob ich mir den thread von Heiko, der seine Partnersuche so super und erfolgreich angegangen ist ... aber gut, dafür gibt es ja den anderen thread - ich bin beleidigt, traurig, fertig mit den Nerven, auch wenn ich im Grunde weiß, dass ich diesen Mann sowas von in den Wind stellen sollte. Habt ihr auch schon mal so eine - ich finde, diskriminierende - Rückmeldung erhalten?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Zitat von Yvette:
Habt ihr auch schon mal so eine - ich finde, diskriminierende - Rückmeldung erhalten?
Nein :).

Was genau findest du daran diskriminierend? Er hat vielleicht eine durchtrainierte Kugelstoßerin erwartet ;). Des Menschen Wille ist sein Himmelreich ...

Wie kommst du auf die merkwürdige Idee, ihn zu fragen, ob er dich zu weich findet? Voll die Killerfrage. Und mit 85 Kg bei 1,76 bist du schon, naja ziemlich proper ;) - und vor allem schwerer als er. Das gefällt auch nicht jedem.

Frage mich auch, was die Story mit den Schlägen bei einem date zu suchen hat.


(multiple Persönlichkeit?)
 

rosenresli

User
Beiträge
1
  • #3
Kopf hoch
lass Dich von dem nicht runterziehen. Warscheinlich traut er sich nicht das seiner Frau zu sagen und jetzt hast Du es abgekriegt.
ich denke es charmantere Männer.
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #4
Yvette, bist du dir sicher, dass der Passus "Ich achte sehr auf meinen Körper..." wirklich in Richtung Pflege gemünzt war oder nicht eher in Richtung Fitness?

Ablehnung schmerzt immer. Aber sollte die Ablehnung dir wirklich so viel ausmachen, wenn du dir selbst so gefällst, wie du nunmal bist? Es sei denn, du gefällst dir nicht,dann nimm es als Motivation etwas zu ändern.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.377
  • #5
Hömma. Der BMI ist nicht alles -- aber ein Hinweis. Und da liegst Du im Mittelfeld des Übergewichts, und er im Mittelfeld des Normalgewichts. Bist Du sicher, dass Deine Maßstäbe stimmen? Du nennst ihn untergewichtig ... und Dich selbst (nur) relativ weiblich. Das kann man eventuell auch anders sehen, und «zu weich» ist vielleicht auch nicht diskriminierend gemeint gewesen, sondern womöglich richtig nett gesagt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #7
Zitat von Pit Brett:
Hömma. Der BMI ist nicht alles -- aber ein Hinweis. Und da liegst Du im Mittelfeld des Übergewichts, und er im Mittelfeld des Normalgewichts. Bist Du sicher, dass Deine Maßstäbe stimmen? Du nennst ihn untergewichtig ... und Dich selbst (nur) relativ weiblich. Das kann man eventuell auch anders sehen, und «zu weich» ist vielleicht auch nicht diskriminierend gemeint gewesen, sondern womöglich richtig nett gesagt.

Meine Frage ist nicht unbedingt die, wer jetzt wieviel mehr oder weniger Gewicht hat; ich weiss wie ich bin, wie ich aussehe und wie ich wirke - ich fand es nur so doof, dass er, wenngleich meine Bilder alles zeigen, dann im nachhinein damit ankam. Ok, ich sollte vielleicht erwähnen, zum Verständnis, dass wir uns sehr gut verstanden haben, logisch, sonst wär es ja gar nicht dazu gekommen, aufgrund der großen Distanz dann ein Hotelzimmer gebucht haben in der Mitte und von der Sympa abhängig gemacht haben, ob wir das in Anspruch nehmen oder nicht. Als wir uns persönlich sahen, spazieren gingen, Tee trinken gingen ... da war klar, wir nehmen das Zimmer ... abends dann Essen gegangen ... ich finde, er hätte es gleich sagen können, wozu er offenbar keine Meinung hatte. Ich wäre dann, trozt der Distanz am gleichen Abend oder am Nachmittag wieder abgereist ... so, also im Nachhinein damit rauszukommen, auch nicht am Abschiedstag sondern einen Tag später? Ich fühle mich leicht v..ar..., sorry!
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #8
Zitat von tina*:
Und mit 85 Kg bei 1,76 bist du schon, naja ziemlich proper ;) - und vor allem schwerer als er.

Mit diesem Kommentar kann ich so gut wie gar nichts anfangen - es ist eine Bewertung - auch mit dem netten Smiley am Ende. Wozu soll das gut sein? Wie gesagt, ich weiss wie ich aussehe, das ist nicht das Thema! Wer sagt denn, dass man nur ein Paar werden darf, wenn man nicht "proper" ist - das Wort gefällt mir überhaupt nicht - ich assoziiere damit nur Negatives; ich laufe sehr schnell, bin im Fitness, schwimme 1500 mtr. am Stück - das ist alles nicht "proper", sorry
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.377
  • #9
Ach so, er hat ausprobiert, ob es mit Dir mehr Spaß macht als mit so einem Magersteißchen. Das war dem Eröffnungspost nicht zu entnehmen, jedenfalls nicht für mich. Womöglich war es sogar, aber wenn er so ein Körperfreak ist, kann er das niemals zugeben und muss Dich so runtermachen, dass es für ihn kein Zurück gibt. Nicht schön, aber normal.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #10
Zitat von Pit Brett:
Ach so, er hat ausprobiert, ob es mit Dir mehr Spaß macht als mit so einem Magersteißchen. Das war dem Eröffnungspost nicht zu entnehmen, jedenfalls nicht für mich. Womöglich war es sogar, aber wenn er so ein Körperfreak ist, kann er das niemals zugeben und muss Dich so runtermachen, dass es für ihn kein Zurück gibt. Nicht schön, aber normal.

Vor unserem Treffen habe ich ihm auch gesagt, dass ich weiblich sei - kein Thema, er mag das, sagte er ... jetzt bin ich halt frustriert ... allerdings habe ich ihm auch etwas mit auf den Weg gegeben, es sollte aber keine "Retourkutsche" sein ... sondern nur so ein Wink. Er ist nämlich ein Mann mit Hund ... und das hat ja auch so seine Tücken und hielt mich fast davon ab, mit ihm weiter in Kontakt zu sein, denn ich habe schon Erfahrungen mit "Mann mit Hund" - die waren meistens nicht so prickelnd, wenn es mal um die Prioritäten ging zum Beispiel. Ja, und du hast Recht, ich hätte diese Information wohl noch in den Eingangspost stellen sollen. Stimmt, sorry
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #11
Zitat von tina*:
Frage mich auch, was die Story mit den Schlägen bei einem date zu suchen hat.


(multiple Persönlichkeit?)

Diesen Beitrag möchte ich auch noch kommentieren. Denn es war seine ausführliche Begründung dafür, dass er eben "in Scheidung" lebt. Ich habe soetwas immer nur andersrum gehört - Frauen werden verprügelt, Frauenhaus, usw., usf.; die letzten Schläge in der Öffentlichkeit und dann hat er halt die Leine gezogen - es ist eine Begründung für Trennung, mehr nicht. Aber, dass er in meinen Augen mich auch "geschlagen" hat, verbal, das realisiert er eben nicht - ich hatte ihn auch gefragt, warum er glaubt, dass seiner Frau nichts anderes übrig blieb als wild um sich zu hauen und ihn zu treffen - ich meine, kann man so provoziert werden oder so provozierend sein, dass dem einen Part nichts mehr anderes übrig bleibt, als wütend um sich zu schlagen? Ist doch immer eine Paar-Angelegenheit - natürlich war ich geneigt, ihm zu glauben, dass seine Frau ne Schlägerin ist - ich habe aber von ihm auch erfahren, dass er ganz unverblümt ohne Schonung immer krass die Wahrheit sagt, so wie mir eben auch. Nach dem Motto "Entschuldige bitte, aber ich kann nicht anders als es dir ganz unverblümt an den Kopf zu werfen". Dadurch kam bei mir der Gedanke auf, dass das eben verbale Schläge sind, die er austeilt und meine Frage dazu lautete was jetzt eigentlich schwerer wiegt. Das ist alles
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.377
  • #12
... ich sehe relativ weiblich aus ... ich bin es im Grunde gewohnt, dass Männer meine Weiblichkeit schätzen, denn die unterstreiche ich auch ...
Wie passt das zu

Wenn doch sonst im Leben alles paletti ist, wie kann der eine dürre Sportlerhänfling so eine Wirkung haben?

Ich glaube, es wird mal wieder Zeit, dass mir jemand die Frauen erklärt.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #13
Zitat von Vizee:
Yvette, bist du dir sicher, dass der Passus "Ich achte sehr auf meinen Körper..." wirklich in Richtung Pflege gemünzt war oder nicht eher in Richtung Fitness?

Ablehnung schmerzt immer. Aber sollte die Ablehnung dir wirklich so viel ausmachen, wenn du dir selbst so gefällst, wie du nunmal bist? Es sei denn, du gefällst dir nicht,dann nimm es als Motivation etwas zu ändern.

Danke, diesen Kommentar finde ich konstruktiv, damit kann ich was anfangen ... ja, Ablehnung schmerzt, warum auch immer wahrscheinlich. Nöh, ich finde mich ok und habe viele schöne Angebote von Menschen, Männern, die das sehr gerne mögen - das Weiche, Weibliche, Kurvige :) ... Dennoch, vermutlich bin ich auch nur beleidigt erstmal.
 
F

fleurdelis

Gast
  • #14
Zitat von Yvette:
ich finde mich ok und habe viele schöne Angebote von Menschen, Männern, die das sehr gerne mögen - das Weiche, Weibliche, Kurvige :) ...

Dann verstehe ich es nicht, warum dich dann diese eine Geschmacksache stört. Aber:


Zitat von Yvette:
allerdings habe ich ihm auch etwas mit auf den Weg gegeben, es sollte aber keine "Retourkutsche" sein ... sondern nur so ein Wink. Er ist nämlich ein Mann mit Hund ... und das hat ja auch so seine Tücken

bist du denn sicher, dass die Optik der einzige Grund ist, warum das so lief? Wenn jemand eine Retourkutsche anbringen muss, bin ich immer skeptisch über mehreres, von vorn herein. Vielleicht ist das ja nur eine Ausrede, mit der Optik.

Wenn du dich mit deinem Körper so wohl fühlst, warum rächst du dich dann für die Äußerung? Rache ist oft ein Zeichen von Schwäche, und Rache ist billig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #15
Zitat von fleurdelis:
Dann verstehe ich es nicht, warum dich dann diese eine Geschmacksache stört. Aber:




bist du denn sicher, dass die Optik der einzige Grund ist, warum das so lief? Wenn jemand eine Retourkutsche anbringen muss, bin ich immer skeptisch über mehreres, von vorn herein. Vielleicht ist das ja nur eine Ausrede, mit der Optik.

Wen du dich mit deinem Körper so wohl fühlst, warum rächst du dich dann für die Äußerung? Rache ist oft ein Zeichen von Schwäche, und Rache ist billig.

Ich schrieb ja, ich wollte mich gerade nicht "rächen", genau eben nicht, so sollte es nicht rüberkommen - ich habe mir überlegt, ob ich mit dem Kompromiss leben könnte - ich hätte es auf ein 2. Date ankommen lassen. Ich schrieb ihm auch nur, dass es auch Dinge gäbe, die mich nachdenken liessen ... aber gut, wenn es gleich ein no go ist, dass ich nicht 90-60-90 bin ... ich habe es eben gerade nicht geschrieben ... ich bin, falls du es meinst, auch nicht schwach, eher nicht ... du urteilst sehr schnell stelle ich fest ... ob das nicht auch eine Schwäche sein könnte?
 

fafner

User
Beiträge
13.059
  • #16
Zitat von Yvette:
Aber, dass er in meinen Augen mich auch "geschlagen" hat, verbal, das realisiert er eben nicht ...
Na ja, nun übertreib mal nicht.

Ich hab auch nix für die Gesundkrampfer übrig. Und das wurde auch in meinem Profil deutlich, weshalb ich nie in die Gefahr eines Dates mit so jemand gelaufen wäre. Vielleicht müßtest Du Deins auch mal überprüfen?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #17
Zitat von fafner:
Na ja, nun übertreib mal nicht.

Ich hab auch nix für die Gesundkrampfer übrig. Und das wurde auch in meinem Profil deutlich, weshalb ich nie in die Gefahr eines Dates mit so jemand gelaufen wäre. Vielleicht müßtest Du Deins auch mal überprüfen?

Das ist ja gerade das Dumme, ich habe halt was für sie übrig, und es gibt auch Menschen darunter, die nicht nur diese Magernummer möchten - wenngleich ich ja jetzt schon gelernt habe, das ich meine Perspektive verschieben sollte, wenn man den BMI zum Maßstab macht, aber dann kann ich allen hier sagen, dass dann sehr, sehr viele Menschen durch das harte Raster fallen - also ich mag sportliche Männer sehr, aber eben von denen diejenigen, die auch Rundungen mögen - die gibt es - ich bin selber auch sehr sportlich, aber eben mit Pösterchen - das ist auch nicht die Mehrheit, sehe ich ja ein - aber diese Menschen gibt, es zu denen zähle ich, deshalb bin ich auch entttäuscht, dass die Behauptung von "ihm" nicht standhalten konnte, sehr schade. Mein Profil besagt dazu, dass ich mehrmals Sport mache in der Woche, fit bin, normal bis etwas mehr drauf habe - soll ich denn schreiben, nach BMI bin ich mittelmäßig übergewichtig?! Ok, das würde ich nicht tun - aber damit hätte ich dann auch gleich klargestellt, was Sache ist? Diese Frage wurde auch so häufig an anderen Stellen diskutiert.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Zitat von Yvette:
Ok, ich sollte vielleicht erwähnen, zum Verständnis, dass wir uns sehr gut verstanden haben, logisch, sonst wär es ja gar nicht dazu gekommen, aufgrund der großen Distanz dann ein Hotelzimmer gebucht haben in der Mitte und von der Sympa abhängig gemacht haben, ob wir das in Anspruch nehmen oder nicht. Als wir uns persönlich sahen, spazieren gingen, Tee trinken gingen ... da war klar, wir nehmen das Zimmer ... abends dann Essen gegangen ... ich finde, er hätte es gleich sagen können, wozu er offenbar keine Meinung hatte. Ich wäre dann, trozt der Distanz am gleichen Abend oder am Nachmittag wieder abgereist ... so, also im Nachhinein damit rauszukommen, auch nicht am Abschiedstag sondern einen Tag später? Ich fühle mich leicht v..ar..., sorry!
Eigentlich liegt ja dort der "Hund" begraben. Nach der Nacht dann zu sagen: eigentlich bist Du mir zu weich. Und dann noch dazu, dass es wohl nicht weitergehen wird, oder? Da käme ich mir auch blöde vor, reduziert auf die nicht gewollten Rundungen. Gut, Du hast ihn direkt gefragt, hast Deine Sorge ihm schon fast in den Mund gelegt und er hat sie bestätigt und direkt geantwortet. Dann kann man eigentlich nur sagen, wenn das Äußerliche, das "Weiche" anscheinend so eine große Rolle spielt, dann bist Du halt einfach nicht die Richtige für ihn. Er wäre es für mich sicherlich nicht. Vielleicht kannst Du es so rum sehen, dass er nicht der Richtige für Dich ist und Du zu früh mit ihm sowieso im Bett warst. Das verletzt ganz schön. Ich käme mir ausprobiert vor.
 

IPv6

User
Beiträge
2.776
  • #19
Zitat von Yvette:
jetzt bin ich halt frustriert ... allerdings habe ich ihm auch etwas mit auf den Weg gegeben, es sollte aber keine "Retourkutsche" sein ... sondern nur so ein Wink. Er ist nämlich ein Mann mit Hund ... und das hat ja auch so seine Tücken und hielt mich fast davon ab, mit ihm weiter in Kontakt zu sein, denn ich habe schon Erfahrungen mit "Mann mit Hund" - die waren meistens nicht so prickelnd, wenn es mal um die Prioritäten ging zum Beispiel.

Egal wie du es drehst und wendest, in diesem Kontext (deine Frustation und mit auf den Weg geben) IST es eine Retourkutsche.

Korrigier mich, wenn ich jetzt falsch vermute: Mit Proritäten meinst dich sicher, dass der Hund gelegentlich eine höhere Prorität genoss als du, oder? Würdest du das auch so reklaieren, wenn der Mann keinen Hund hätte, sondern ein Kind? Wenn nein, weshalb nicht und wenn ja, dann sind weder Mann noch Hund das Problem.
Ich betrachte Hund und Kind der Einfachheit halber gleichwertig, beide benötigen den Schutz des Herrchens/Vaters, ohne den beide ableben würden...
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #20
Zitat von IPv6:
Egal wie du es drehst und wendest, in diesem Kontext (deine Frustation und mit auf den Weg geben) IST es eine Retourkutsche.

Korrigier mich, wenn ich jetzt falsch vermute: Mit Proritäten meinst dich sicher, dass der Hund gelegentlich eine höhere Prorität genoss als du, oder? Würdest du das auch so reklaieren, wenn der Mann keinen Hund hätte, sondern ein Kind? Wenn nein, weshalb nicht und wenn ja, dann sind weder Mann noch Hund das Problem.
Ich betrachte Hund und Kind der Einfachheit halber gleichwertig, beide benötigen den Schutz des Herrchens/Vaters, ohne den beide ableben würden...
Lach, echt lustig, der Kommentar! Ich habe selber Hund und Kind gehabt, und Mann mit Hund ohne Kind und Mann mit Kind ohne Hund - aber: ein Mann der seinen Hund mitbringt, der im Zimmer dann jault, wenn nicht er liebkkost wird, sondern ein fremdes Lebewesen? Oder mich, ganz fremd, anstupst, raus will? Ok, das muss man eben wirklich mögen ... stimmt! Und das möchte ich mir jetzt (d.h., jetzt ja nicht mehr) nochmal genau überlegen - aber es wäre nicht so für mich, dass ich es von vornherein ausschließen würde, ich würde es eben in Kauf nehmen, wenn mir der Mann wirklich gefällt, dann nehme ich eben beide! Aber umgekehrt ist es wohl so, dass er die 10 Kilo plus - mehr sind es ja nicht, nicht akzeptieren kann - ich glaube nicht, dass er weiß, dass er mit dem Tier auch gravierende handycaps mit sich bringt, dazu täglich sein fanatischer Sport - also für mich sieht es so aus - da ist einfach für mich und ihn eine weite Auslegung meiner Toleranzgrenzen erforderlich. Ich nehme nicht an, dass er es überhaupt realisieren kann, was er mir damit "zumutet" - während er ja klar sagt, 10 Kilo mehr gehen für ihn gar nicht - das nervt mich eben
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #21
Ein wie gräßlicher Thread ist das mal wieder.
Da möchte eine Dicke in einem fort alle Schlankeren oder auch Menschen mit Hund beleidigen und fühlt sich dann furchtbar behandelt und beleidigt, wenn jemand sie weich oder proper nennt. Gipfelnd in so etwas wie:
Zitat von Yvette:
Jetzt im Nachhinein mit diesem Date denke ich mir eigentlich, welcher Schlag wiegt eigentlich schwerer, der mit der Faust seiner Frau in sein Gesicht, oder sein verbaler Schlag, der direkt in mein Herz und meine Seele gehen.
Das lasse man sich mal auf der Seele zergehen, diesen Vergleich. Eine der ekligsten Stellen, die es hier so in letzter Zeit zu lesen gab. Man wage sich vorzustellen, wie die übliche Opferfraktion drauf reagiert hätte, wenn so etwas in anderer Rollenverteilung zu lesen gewesen wäre.
Weshalb bleibt jetzt der Aufschrei aus? Weil die Verständigeren Mitleid haben und die Opfer eine Doppelgängerin, deren Blindheit, Brutalität und Unfairness ihrer eigenen schmeichelt?
Ich glaube, nachhaltiger wäre es, wenn jemand mal was schriebe, was ein wenig zur Besinnung bringen könnte.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #22
Zitat von Butte:
Ein wie gräßlicher Thread ist das mal wieder.
Da möchte eine Dicke in einem fort alle Schlankeren oder auch Menschen mit Hund beleidigen und fühlt sich dann furchtbar behandelt und beleidigt, wenn jemand sie weich oder proper nennt. Gipfelnd in so etwas wie:

Das lasse man sich mal auf der Seele zergehen, diesen Vergleich. Eine der ekligsten Stellen, die es hier so in letzter Zeit zu lesen gab. Man wage sich vorzustellen, wie die übliche Opferfraktion drauf reagiert hätte, wenn so etwas in anderer Rollenverteilung zu lesen gewesen wäre.
Weshalb bleibt jetzt der Aufschrei aus? Weil die Verständigeren Mitleid haben und die Opfer eine Doppelgängerin, deren Blindheit, Brutalität und Unfairness ihrer eigenen schmeichelt?
Ich glaube, nachhaltiger wäre es, wenn jemand mal was schriebe, was ein wenig zur Besinnung bringen könnte.

Dann tu das doch endlich!
 
  • Like
Reactions: DerM

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #24
Zitat von Butte:
Ja, auf dem für dich passenden Niveau vielleicht: stell dich in die Ecke, schäm dich, und komm nicht vor übermorgen früh wieder raus, und dann hoffentlich geläutert.
Ich finde es spannend, dass dich das so provoziert, dass du jetzt hier mit schmalen Kommentaren ausrastet! Darauf haben hier schon viele gewartet, aber dass ausgerechnet ich jetzt dazu beitrage, perfect!
 
  • Like
Reactions: DerM
G

Gast

Gast
  • #26
Zitat von Yvette:
Ich finde es spannend, dass dich das so provoziert, dass du jetzt hier mit schmalen Kommentaren ausrastet! Darauf haben hier schon viele gewartet, aber dass ausgerechnet ich jetzt dazu beitrage, perfect!

Eher die Foristen. Wenn zu dick aufgetragen wird mit Blindheit und Niedertracht, könnte man sich ewig in Spekulationen drehen, ob da jemandem wirklich nicth mehr zu helfen ist oder es sich jemand ausgedacht hat. Auf das Reaktionsprofil kommt es mir an. Und das finde ich tatsächlich recht beschämend hier im Thread.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #27
Zitat von Butte:
Eher die Foristen. Wenn zu dick aufgetragen wird mit Blindheit und Niedertracht, könnte man sich ewig in Spekulationen drehen, ob da jemandem wirklich nicth mehr zu helfen ist oder es sich jemand ausgedacht hat. Auf das Reaktionsprofil kommt es mir an. Und das finde ich tatsächlich recht beschämend hier im Thread.

Mach das so! Meine Absicht war hier ne ganz andere!
 

IPv6

User
Beiträge
2.776
  • #29
Zitat von Yvette:
Ich habe selber Hund und Kind gehabt, und Mann mit Hund ohne Kind und Mann mit Kind ohne Hund -
Na dann kennst du dich ja aus.

Zitat von Yvette:
..ein Mann der seinen Hund mitbringt, der im Zimmer dann jault, wenn nicht er liebkkost wird, sondern ein fremdes Lebewesen? Oder mich, ganz fremd, anstupst, raus will? Ok, das muss man eben wirklich mögen ... stimmt!
Hmm, ohne jetzt ein Hundekenner zu sein, aber ein Kinderkenner, wollen doch beide (Hund+Kind) im Prinzip dasselbe: Aufmerksamkeit und geliebt werden. Ist mir jetzt nicht klar wo der Mann ein Handycap haben soll.

Zitat von Yvette:
Aber umgekehrt ist es wohl so, dass er die 10 Kilo plus - mehr sind es ja nicht, nicht akzeptieren kann - ich glaube nicht, dass er weiß, dass er mit dem Tier auch gravierende handycaps mit sich bringt, dazu täglich sein fanatischer Sport
Was haben jetzt dein Gewicht und sein Hund miteinander gemeinsam?

Zitat von Yvette:
also für mich sieht es so aus - da ist einfach für mich und ihn eine weite Auslegung meiner Toleranzgrenzen erforderlich. Ich nehme nicht an, dass er es überhaupt realisieren kann, was er mir damit "zumutet" - während er ja klar sagt, 10 Kilo mehr gehen für ihn gar nicht - das nervt mich eben
Er hat dir schlichtweg die Wahrheit zugemutet, direkt und unverblümt.
Wenn ich so die aktuellen Threads richtig im Kopf habe, dürfte das ein ausgesprochen seltenes Verhalten, wenn nicht sogar eine Ausnahme, sein. Der Mann hat Eier inder Hose; dasgibt schon mal ein LIKE.
Meistens wird wohl eher garnicht geantwortet oder der Kontakt ohne weitere Erklärung einschlafen gelassen oder mit einer Floskel beendet.
Insofern hat der Mann genau das gemacht, was hier sooft und so lauthals gefordert: Sag mir den Grund! Gib mir eine Antwort.

Zitat von Yvette:
Eben, ES nervt DICH. Es ist dein Problem, nicht seins. Gib ihm nicht die Schuld, wenn du ein Problem hast.
 
  • Like
Reactions: fleurdelis

Moneypenny

User
Beiträge
299
  • #30
es kann gut sein, daß ihm der propere Körper im stehen und sitzen, aber nicht in der horizontalen gefallen hat. Oder in der Art, wie er sich bewegt hat.
Dazu noch Unfreundlichkeit dem Hund gegenüber, der nicht wissen kann, daß er nicht gemocht wird.
Es gibt Frauen, die Männer schlagen. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Bei manchen reicht es schon (genauso wie bei schlagenden Männern), wenn ein Handtuch nicht ordentlich genug gefaltet wurde.