Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #91
Zitat von Blackangel:
Erstens stelle ich mir das gerade bildlich vor *lach*, zweitens: Auf welcher Tanzveranstaltung warst du denn? Ist ja lustig bis gruslig ... und drittens: Da kannste mal sehen, wie schwierig das Topf/Deckelchen"Spiel" ist.

Und das alles ohne Foto vorneweg .... Oder doch mit, und die Enttäuschung kam erst vor Ort, und frau war froh, die Karottenhose vergessen zu haben????

Was machst du dort?

Tanzveranstaltung: Tanzab in KA/Tollhaus : http://www.tollhaus.de/de/data/termin/1632/tanzab.html

Ich hab getanzt, was sonst? Natürlich auch geflirtet, gelacht, einen schönen Abend in angenehmer Begleitung verbracht. :)
 
G

Gast

Gast
  • #93
Zitat von Oriro:
nDas wäre eine interessante Vorstellung. In der Praxis werden schönere Menschen durchweg als kompetenter und intelligenter eingeschätzt, und somit mehr oder minder implizit als Partner attraktiver. Menschen, denen man es nicht "schon ansieht", müssen derlei Eigenschaften erst mal zeigen.QUOTE]

Menschen die diese Eigenschaften haben möchten lassen sich einfach Operieren, schon sind die Intelligenter? Dem kann ich nur wieder sprechen.
Meiner Erfahrung nach ist das alles eine frage des Alters. Junge Frauen bis 30 ziehen Athletische Männer vor und die ab 30 die Intelligenten Männer. Muskeln können wir Äußerlich sehr gut erkennen, aber wie kann eine jemanden ansehen das er Intelligent ist? Vielleicht an Hand des Profils mit Titel (Doktor, Professor) ?
Dank der Schönheitsoperationen und Maskenbildner heut zu Tage, finde ich das sehr schwierig. Nun gut ich bin keine Frau mit dem wissen wie die das heraus finden, kann auch am 6ten Sinn liegen :)

Der Perfekte Mann : Athletisch, Intelligent, Witzig, Scharmant, Ehrlich und Gesund ? Gut das sind Ansprüche und wie muss die Perfekte Frau aussehen? Ich tippe mal auf den Spruch: "gleich und gleich gesellt sich gern".

Ich konnte aber auch beobachten, das Frau/Mann einen unschöneren Typ gewählt hatte. Um eben die/der schönste in der Beziehung zu sein.

Um Ehrlich zu sein, ich verstehe die Welt nicht mehr!
 
G

Gast

Gast
  • #94
Zitat von Oriro:
Das wäre eine interessante Vorstellung. In der Praxis werden schönere Menschen durchweg als kompetenter und intelligenter eingeschätzt, und somit mehr oder minder implizit als Partner attraktiver. Menschen, denen man es nicht "schon ansieht", müssen derlei Eigenschaften erst mal zeigen.

Menschen die diese Eigenschaften haben möchten lassen sich einfach Operieren, schon sind die Intelligenter? Dem kann ich nur wieder sprechen.
Meiner Erfahrung nach ist das alles eine frage des Alters. Junge Frauen bis 30 ziehen Athletische Männer vor und die ab 30 die Intelligenten Männer. Muskeln können wir Äußerlich sehr gut erkennen, aber wie kann eine jemanden ansehen das er Intelligent ist? Vielleicht an Hand des Profils mit Titel (Doktor, Professor) ?
Dank der Schönheitsoperationen und Maskenbildner heut zu Tage, finde ich das sehr schwierig. Nun gut ich bin keine Frau mit dem wissen wie die das heraus finden, kann auch am 6ten Sinn liegen :)

Der Perfekte Mann : Athletisch, Intelligent, Witzig, Scharmant, Ehrlich und Gesund ? Gut das sind Ansprüche und wie muss die Perfekte Frau aussehen? Ich tippe mal auf den Spruch: "gleich und gleich gesellt sich gern".

Ich konnte aber auch beobachten, das Frau/Mann einen unschöneren Typ gewählt hatte. Um eben die/der schönste in der Beziehung zu sein.

Um Ehrlich zu sein, ich verstehe die Welt nicht mehr!
 

TK85

User
Beiträge
90
  • #97
Zitat von Blanche:
@ Heike:
Danke für Deinen Beitrag! Ja - die Verpackung schmeißt man in der Regel weg.
Da gefällt mir so gesehen der Vergleich nicht.
Das trifft es nicht.

Ich versuche es nochmal anders zu erklären:
Also.
Ich habe Bedürfnisse:
Mir sind die inneren Werte wichtig - für mein Geist, meine Seele. Den gedanklichen Austausch.
Meine Augen freuen sich, wenn sie jemanden gerne anschauen.
Meine Nase freut sich, wenn sie jemanden gut riechen kann.
Meine Ohren freuen sich, wenn sie die Stimme angenehm empfindet.
Meine Hände freuen sich, wenn sie jemanden gerne anfassen.
Meine Sinne haben schon Vorlieben entwickelt, was ihnen besonders gefällt.
Was ihnen überhaupt nicht gefällt. Was sie nie wieder haben wollen, weil sie bereits Erfahrungen gesammelt haben, und wissen was sie mindestens brauchen.
Wissen wo und wie sie bereit sind Kompromisse schließen zu können.

Wenn ich einen Partner suche, dann möchte ich diese Bedürfnisse erfüllen.
Jedoch kann ich nicht alle Sinne zu einem gleichen Anteil zufrieden stellen.
Aber ein Minimum an Gefallen sollte für jeden Sinn dabei sein.
Daher die bunte Mischung.
Und wenn für einen Sinn etwas komplett nicht gefällt, nicht geht - so passt es halt nicht.

In dem Fall mit "Charme und Witz" rausgerissen meinte ich - meine Augen konnten mit ihm einen Kompromiss eingehen.
Dafür war mein Verstand überglücklich mit seinen inneren Werten (mehr als ich erwartet habe).
Somit war das Gleichgewicht hergestellt.
Das Gesamtpaket passend.
Und eine Beziehung (Treffen usw.) möglich.

Und ja - das konnte ich an seinen Bildern bei Parship bereits sehen.
Bei der Onlinesuche kann ich durch die Art, wie der andere mir schreibt (ich meine jetzt inhaltlich) eine vage Vorstellung bekommen, wie die Persönlichkeit ist.
Ich kann anhand der Bilder eine vage Vorstellung bekommen, was die Optik betrifft.
Das Riechen und Tasten fällt komplett weg und kann erst durchs Treffen wahrgenommen werden.
Das Hören kann durchs Telefonieren einen ersten Eindruck bekommen.
Jedoch kommt es für mich nur zu einem Telefonat/ Treffen, wenn ich mir vorstellen kann, dass es passen könnte.
Wenn das Bild nichtssagend ist und der schriftliche Austausch ebenfalls nichtssagend ist.
Dann geht es leider nicht weiter.

Erst beim Treffen habe ich die Möglichkeit zu überprüfen, ob meine bisherigen Eindrücke konform sind.
Und dann gibt's leider öfters noch den Fall, dass sozusagen die meisten Sinne sagen: "ja - wir wären kompromissbereit."
Und das Gefühl, ein kleiner Funke, die notwendige Chemie trotzdem nicht vorhanden ist.
Ebenso kann alles vorhanden sein, auch der Funke - nur nützt es mir nichts, wenn es beim Anderen nicht vorhanden ist.
Deshalb spielt Glück und Geduld eine große Rolle...


Die drei Herausforderungen bei der Partnersuche sind für mich:

1. So was wie Blanche in meiner Altersklasse und im Single-Zustand zu finden.
2. Mich selbst davon zu überzeugen, dass ich für sie ein guter Partner wäre.
3. Sie davon zu überzeugen, dass ich ein guter Partner für sie wäre.

für 1) hat die IT wenigstens ein paar hilfreiche Tools gebastelt wie Smartphones, Parship, Facebook und Google.

für 2) und 3) gibt es noch leider keine Tools und Apps, da stehe nur ich selbst zur Verfügung und da vermutlich auch eher "im Weg" als "zur Verfügung" ;-).

Viele Grüße,
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #99
Zitat von Oriro:
@Heike Schön kompakte Zusammenfassung.
Das wäre eine interessante Vorstellung. In der Praxis werden schönere Menschen durchweg als kompetenter und intelligenter eingeschätzt, und somit mehr oder minder implizit als Partner attraktiver.
Naja, vermutlich nicht nur deswegen, sondern auch weil viele einfach Schönes gegenüber weniger Schönem bevorzugen, auch unabhängig von einer Verknüpfung mit Kompetenz, Intelligenz usw.

Vielleicht würden solche Diskussionen nicht entstehen wenn alles "fair" wäre. Wobei nein, es gibt ja trotz allem noch eine subjektive Benachteiligung.
Aber ja, in der Praxis ist es eben nicht so (fair).
Es ist ja nicht nur nicht fair, sondern auch nicht unfair. :)

Was mir noch fehlt ist die Brücke zu den Fotos, um die es hier vermutlich ursprünglich ging, oder wurden zwischenzeitlich Bilder und Aussehen gleichgesetzt?
Diskussionen ums Einstellen von Fotos drehen sich entweder um die Thematik Aussehen/Äußerlichkeit/Oberflächlichkeit oder um schnelle SChüsse a la "Wer keine Fotos einstellt, hat was zu verbergen.".
 

Michael87

User
Beiträge
2
  • #100
Weshalb das Aussehen wichtig ist in einer Beziehung?

Sex...

Ist nunmal so, realistische Menschen sind sich dessen bewusst, dass sie früher oder später mit dem Partner ins Bett hüpfen, wenn einem der Partner da nicht gefällt, führt das unweigerlich zu Problemen in der Beziehung. Da kann das Gegenüber noch so nett sein... (auch wenn es hier viele Menschen gibt, die weiss Gott nicht was für einen Traumpartner suchen... was dann auch erklärt weshalb teilweise relativ hübsche Menschen noch Single sind, weil sie nie zufrieden sind, bzw. niemand ihren Anforderungen entspricht...)

Das ist auch schon alles, aber das wissen hier alle auch, wenn sie ehrlich zu sich selbst sind! Selbst die Frauen... ;)

Ich für mich halte es relativ einfach, wenn mir das Gegenüber eingermassen gefällt bin ich sofort für ein treffen offen, man weiss halt erst, wen man vor sich hat, wenn man die Person live erlebt.

An die Persönlichkeit eines Menschen kann man sich allenfalls anpassen / Toleranz zeigen, ihr kommt ja auch zum grossteil mit euren Mitarbeitern und Freunden gut klar.
 

Oriro

User
Beiträge
37
  • #101
Ja, ich glaube die Details zu zerpflücken ginge weiter als es dem Thema zuträglich wäre.

Zitat von Heike:
...oder um schnelle SChüsse a la "Wer keine Fotos einstellt, hat was zu verbergen.".
So schnell ist der Schuss gar nicht – Live erlebt. Beim Treffen stellte sich dann heraus, dass sie eben nicht nur aufgrund ihres guten Aussehens angeschrieben werden wollte. Also blieb sie bei ihrem reinen Textprofil. Sie hatte somit etwas zu verbergen ;-)
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #103
Es gibt übrigens etwas, das sich "Attraktivitätsforschung" nennt, nur mal so als Randbemerkung ...

" Eines der für den Laien verblüffendsten Attraktivitätsmerkmale heißt Durchschnittlichkeit: Wenn mehrere Gesichter fotografisch oder computertechnisch (durch sog. „Morphing“) übereinandergelagert werden, so ist das resultierende Durchschnittsgesicht attraktiver als die Mehrzahl der Einzelgesichter, aus denen es hervorgegangen ist.

Die Ähnlichkeit zwischen der beurteilenden Person und der beurteilten Person hat einen Einfluss auf die Einschätzung der Attraktivität.

Attraktive weibliche Gesichter weisen Merkmale und Proportionen auf, die auch die Gesichter von Kindern auszeichnen: große Augen, eine hohe Stirn, eine niedrige Kieferpartie. Die Faktoren, die ein Männergesicht attraktiv machen, sind weniger eindeutig zu definieren.

Einer der wichtigsten (und kulturübergreifenden) Attraktivitätsfaktoren beim Mann ist die Körpergröße. Die Körpergröße einer Frau dagegen ist für ihre Attraktivität unerheblich.

Bei beiden Geschlechtern gehören soziale wie körperliche Attraktivität zu den wichtigsten Partnerwahlkriterien. In der Präferenz unterscheidet Männer und Frauen die graduelle Rangfolge der Merkmale der Attraktivität: Frauen sind eher bereit, beim Faktor visueller Attraktivität zugunsten anderer Qualitäten, insbesondere sozialen Status und Charaktereigenschaften, Abstriche zu machen. Männer dagegen lassen sich bei ihrer Partnerwahl in viel stärkerem Maß von visuellen Kriterien leiten. "

... aus letzterem ließe sich folgern, dass bei Männern auch mangelhafte Fotos ausreichend sind, bei Frauen dagegen nicht. Aber eben auch nur dann, wenn man(n) auf Durchschnittlichkeit setzt und mit Status punkten kann. Tja.
 
Beiträge
313
  • #105
Nun, wenn so gerne von einem Äußeren auf ein Inneres geschlossen wird, kann ich dann bei einem schönen, bekannt durchschnittlichen Äußeren auf ein ebensolches Inneres schließen?

Hängengeblieben ist mir die Äußerung eines philosophisch interessierten Users, der seine Präferenz für attraktive Frauen damit begründete, dass er mit ihren äußeren Werten zusammen ist und nicht mit ihren inneren.
Der Vollständigkeit halber, eine solche Sicht ist für mich völlig okay, bringt aber den Unterschied und die daraus resultierenden verschiedenen Sicht-/Handlungsweisen deutlich auf den Punkt.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #106
Zitat von Unbewusst:
... der seine Präferenz für attraktive Frauen damit begründete, dass er mit ihren äußeren Werten zusammen ist und nicht mit ihren inneren.
Das mit dem Humor-Verständnis ist ja offenbar immer so eine Sache. Wie wäre es damit: ein attraktives Äußeres und ein attraktives Inneres sind BEIDES notwendige Voraussetzungen, hinreichend ist allerdings nur die Kombination. Wobei sich für äußere Attraktivität zumindest Durchschnittsmaßstäbe angeben lassen, für die Attraktivität innerer Werte wird's schon schwieriger.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #107
Zitat von Oriro:
Ja, ich glaube die Details zu zerpflücken ginge weiter als es dem Thema zuträglich wäre.
Ich pflücke ja ganz gern die Frucht der Erkenntnis. Andere dürfen sich dafür einreden, daß die Trauben sauer sind, die zu hoch hängen - und und das Fallobst auflesen, über das die Herde schon hinweggetrampelt ist.

So schnell ist der Schuss gar nicht – Live erlebt. Beim Treffen stellte sich dann heraus, dass sie eben nicht nur aufgrund ihres guten Aussehens angeschrieben werden wollte. Also blieb sie bei ihrem reinen Textprofil. Sie hatte somit etwas zu verbergen ;-)
:)
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #108
Die Durchschnittlichkeit, die Symmetrie, das Taillen-Beckenverhältnis, der Geruch, die Klamotten und dies und jenes - ja, was ist denn nun "schön"? Damit ich das auch weiß. Das muss mir doch gesagt werden. Zum Schluss finde ich etwas schön und es gar nicht schön.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
313
  • #109
Zitat von equinox:
Wie wäre es damit: ein attraktives Äußeres und ein attraktives Inneres sind BEIDES notwendige Voraussetzungen, hinreichend ist allerdings nur die Kombination.
Wie wäre es damit: Innere und äußere Werte sind in der Gewichtung so individuell, dass es überhaupt keinen Sinn macht anderer Präferenzen diskutieren zu wollen. ^^

Das wäre dann reine Geschmackssache. Auch wenn ich für mich annehme, die primäre Gewichtung des Wesens plausibel begründen zu können, muss das für andere nicht die gleiche Relevanz haben. Wenn es mir jenseits meines lediglich unerklärlichen Unverständnisses kein Problem macht und anderen auch nicht, dann ist das erst mal in Ordnung.
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #110
Es gibt sehr, sehr teure Jogging-Hosen! Das kann nicht jede Frau tragen. Sieht bisweilen aber sehr gut aus.
 
G

Gast

Gast
  • #113
Ouh die ist auch schön. Ich hab übrigens Ende Juli Geburtstag nur mal so :D
 

vesalius

User
Beiträge
40
  • #115
Klar zählt überwiegend die Optik. Da kann das Profil noch so ausführlich, lustig oder interessant geschrieben sein. Wenn das Äußere nicht passt kommt der Abschiedsknopf. Wie oft habe ich das schon erlebt. Oder auch die Funkstille nach Freischaltung der Photos. Kommt auf dasselbe heraus. Selbst wenn die Photos professionell gemacht sind, hagelt es Absagen. Dabei finde ich einen Typen, der sich breitbeinig auf einer Liege fläzend mit zwei Bierflaschen in der Hand photographieren lässt, auch nicht gerade kennenlernenswert.
 
Beiträge
10
  • #116
Zitat von Palau:
I
Völlig egal, was man vorher für tolle Nachrichten ausgetauscht hatte, total wurscht, wie faszinierend die Dialoge waren, nach Freischaltung der Bilder kam sehr oft dieser komische Abschiedsknopf oder gar nichts mehr.
Ich habe jetzt nich alle Seiten an Antworten durchgelesen und wiederhole dadurch vielleicht was.
Meiner Erfahrung nach ist es einfach wichtig, keine tiefen Dialoge zu führen, die zu emotionalen Bindungen führen können und/oder entsprechende Erwartungen/Phantasien schüren, ohne sich vorher zu begegnen oder als Minimum Bilder gesehen zu haben.
Es ist ja ganz logisch, dass bei passendem Gedankenaustausch Bilder im Kopf entstehen, die dazu passen. Und an so ein unterbewusstes Idealbild kommt einfach das Original selten ran.
Also immer: Bilder nach kurzem SmallTalk freischalten und sich zügig treffen. Das führt sicher auch zu "machs guts", aber man hat selber nicht zuviel investiert und ist weniger enttäuscht und es ist generell erfolgreicher.
 
G

Gast

Gast
  • #117
Zitat von Dimplschnitzer:
Ich habe jetzt nich alle Seiten an Antworten durchgelesen und wiederhole dadurch vielleicht was.
Meiner Erfahrung nach ist es einfach wichtig, keine tiefen Dialoge zu führen, die zu emotionalen Bindungen führen können und/oder entsprechende Erwartungen/Phantasien schüren, ohne sich vorher zu begegnen oder als Minimum Bilder gesehen zu haben.
Es ist ja ganz logisch, dass bei passendem Gedankenaustausch Bilder im Kopf entstehen, die dazu passen. Und an so ein unterbewusstes Idealbild kommt einfach das Original selten ran.
Also immer: Bilder nach kurzem SmallTalk freischalten und sich zügig treffen. Das führt sicher auch zu "machs guts", aber man hat selber nicht zuviel investiert und ist weniger enttäuscht und es ist generell erfolgreicher.

Nur Pragmatismus besiegt Hoffnung nicht. Nen bißchen ist Online-Dating schon Sadomaso. Aber, Liebe ist das auch. Leidenschaft kommt von Leiden.

Und ich muss ehrlich sagen, ich versteh immer nicht warum erwachsene Menschen generell so wenig vertragen. Ma zu leiden gehört zum Leben und die eigene Erfahrung reicht ja meistens um Dinge als "bloße Gefühle" abzustempeln. Ich finde ne gewisse Grundhärte sollte man haben, bevor man anfängt zu daten. Oder Erwachsen zu sein.
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #118
Zitat von Mr. Bean:
Und ich muss ehrlich sagen, ich versteh immer nicht warum erwachsene Menschen generell so wenig vertragen. Ma zu leiden gehört zum Leben und die eigene Erfahrung reicht ja meistens um Dinge als "bloße Gefühle" abzustempeln. Ich finde ne gewisse Grundhärte sollte man haben, bevor man anfängt zu daten. Oder Erwachsen zu sein.

Und du, hast du sie, die Grundhärte. Und bist du erwachsen?
 
G

Gast

Gast
  • #119
Ich bin raus, ich date nicht, ich hab hier nur motzende Funktion. :)

Nagut, erwachsen bin ich ja und Härte hab ich zu viel. Mir würd mal wieder nen bißchen Gefühl stehen. In meiner Trennungszeit wollt mir mal meine Mutter helfen und ist mit mir in diesen Film gegangen: https://www.youtube.com/watch?v=UYDtVwyekZY

Der war mein Intro für nen Jahr... und sie fertig mit den Nerven -.-
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #120
Wer hat denn den Film ausgesucht?