Zina

User
Beiträge
3
  • #1

Freundliche Absage

Liebe Mitparshiper

Als ich mich vor zwei Wochen hier angemeldet habe, ist sofort ein Ansturm auf mein Profil losgebrochen. Weil ich ein freundlicher Mensch bin, habe ich alle Anfragen beantwortet, auch die jener Männer, die mir nicht gefallen - egal ob der Angaben im Profil, der Lebensumstände oder des Aussehens wegen. Was dann allerdings geschah, hat mich zugegebenermassen etwas genervt. Ich musste mich zahlreiche Male rechtfertigen und Nachrichten beantworten wonach z.B das Aussehen doch nicht das Wichtigste sei, man eine Fernbeziehung über eine 600 Km Distanz doch irgendwie handhaben könne oder man sich an drei Kinder im Haushalt schon gewöhnen würde etc. Nach einigen Tagen hatte ich die Lust am Parshipen etwas verloren und daraufhin beschlossen, die Profile der Männer, die mir nicht gefallen, sofort und mit vorgefertigter Antwort (ich wünsche im Moment keine weiteren kontakte) zu löschen.

Findet ihr das ok? Oder ist das ein No-Go?

Grüsse euch
Zina
 
J

jolie_geloescht

Gast
  • #2
AW: Freundliche Absage

Hallo Fs, nein es ist völlig in Ordnung! Das ist dein gutes Recht. Weshalb sollte es diese Funktion sonst geben? Jeder der sich auf einer Singlebörse anmeldet, der sollte schon davor ein dickes Fell angezogen haben, weil es nunmal sehr hart ist. Wir dürfen nichts mehr persönlich nehmen. Wir sind zu alt dafür um beleidigt in der Ecke zu hocken und nachzudenken, warum XY nicht uns haben möchte.
 
Beiträge
3.935
  • #3
AW: Freundliche Absage

Hallo Fs, nein es ist völlig in Ordnung! Das ist dein gutes Recht. Weshalb sollte es diese Funktion sonst geben? Jeder der sich auf einer Singlebörse anmeldet, der sollte schon davor ein dickes Fell angezogen haben, weil es nunmal sehr hart ist. Wir dürfen nichts mehr persönlich nehmen. Wir sind zu alt dafür um beleidigt in der Ecke zu hocken und nachzudenken, warum XY nicht uns haben möchte.

Na ja, das finde ich ein bisschen heftig. Ich finde es zwar auch okay, zu verabschieden, wenn man sich schon eindeutig geäußert hat. Aber wenn man sich das so anhört, klingt da schon leichte Verzweiflung bei den Schreibern durch und das ist schon traurig und nicht unbedingt ein beleidigtes in der Ecke sitzen. Ich habe auch schon verletzende Dinge erlebt, aber ich finde, statt "dickem Fell" reicht auch "Hornhaut", damit man nicht das Gefühl verliert, dass doch sehr unterschiedliche verletzliche Menschen hinter jeder Mail stecken und in dem Sinne hoffe ich, niemals "so alt" zu werden, es so zurückzugeben, wenn andere sich daneben verhalten...
Oje, ich klinge wie die letzte Betschwester, aber ich lasse es jetzt mal so...
LG
 

Jusika123

User
Beiträge
18
  • #4
AW: Freundliche Absage

Hallo Zina,

wenn ich deine Zeilen lese, gehen mir Gedanken durch den Kopf wie: Ein braves Mädchen ist immer freundlich, höflich und muss auf den Mann hören.
Wir leben im 21. Jahrhundert! Wir Frauen haben uns unsere Rechte hart erkämpft. Wir haben das Recht "Nein" zu sagen! Wenn Männer Frauen mit freiem Willen und eigener Meinung nicht zu recht kommen, haben sie irgend etwas im Laufe ihres Lebens versäumt. Diese Freundlichkeit wird oft missverstanden mit "Freiwild". Ich sehe PS als Möglichkeit andere Menschen kennen zu lernen, sich mit anderen auszutauschen und evtl. einen Partner zu finden. Ich lege die Kriterien fest, wie, wann und mit wem ich dies mache. Ich lasse nicht von anderen entscheiden. Manche Männer verstehen einfach nur die harte Linie.
 
Beiträge
15
  • #5
AW: Freundliche Absage

Ich denke auch, dass das völlig OK ist. Wenn dein Gegenüber nicht nach recht eindeutigen Signalen erkennt, dass es nicht weiter gehen kann oder soll, dann darf man sich doch auf jeden Fall mit einer netten Absage verabschieden. Dann kapiert es der andere eventuell auch.
Da solltest du dir keine zu argen Gedanken machen, ob das ein No go sein könnte.
 

countryboy

User
Beiträge
7
  • #6
AW: Freundliche Absage

Hallo
ich glaube viele Männer Leben hier noch stärker an der Realität vorbei als im echten Leben.
Die stellen ihre Suchkriterien auf Deutschland, 18-99 ein und denken wow ich habe 3000 Voorschläge man ich bin der Supertyp, und wenn Sie dann noch den Rest von Europa finden sind sie auch noch Computerexperten.
3 Kinder, 4 Hunde, 17 Katzen und ein Krokodil, kein Problem Schätzchen bring die Blagen und deinen Zoo am Wochenende unter und ich komme mal eben die 450km zu Dir
Ps Schlafzimmer saugen brauchste nicht, ich bin son toller Typ Du siehst sowieso nur die Zimmerdecke....
Meint Ihr das so in etwa? Oder habe ich zuviele Vorurteile den anderen Dreibeinern gegenüber?
Zumindest einige dieser Esemplare kenn ich auch im richtigen Leben.

Zurück zum Thema
bin auch recht neu hier und erhalte auch so meine Absagen und sage lieber eine direkt und offen sofort. Als wenn man eine Woche mailt, einige Stunden telefoniert und angeblich alles richtig ist und mann alles richtig gemacht hat und dann ein flapsiges "Ach ne doch nicht" bekommt. Das finde ich schwieriger wegzustecken als wenn es sofort kommen würde.

cu
countryboy
 

Claudi

User
Beiträge
710
  • #7
AW: Freundliche Absage

Hall Zina,
Wir reden hier ja von Verabschiedung, ohne das es bereits zu einem intnsiveren Mailkontakt gekommen ist, oder? Dann finde ich:
Du lernst schnell und Du machst alles richtig. Tipp: Es ist klasse, wenn Dir zu einer Absage noch ein freundlicher, individuell auf den jeweiligen Mann zugeschnittener Satz einfällt. Schreibe den gleich in das Textfeld der automatischen Verabschiedungsmail, dann ersparst Du Dir die quengeligen "Ja, aber..." -mails (die doch total sinnlos sind, gegen ein schlechtes Bauchgefühl kann man nicht argumentieren und umgekehrt brauchst Du Dich dafür eigentlich gar nicht zu rechtfertigen).
Ich persönlich kann mit der Abschiedsfunktion plus 1-2 persönliche Zeilen sehr gut leben, wenn mir das passiert. Manchmal denke ich dann noch: "Guck mal wie nett! Und wie gute Manieren! Schade um ihn!" Aber nach 1,5 Jahren Parship dauert dieses Gefühl nur noch etwa 10 min. Gehen wir mal davon aus, dass es bei den Männern dann vielleicht 5 min tiefe Niedergeschlagenheit sind ;-), brauchst Du also wirklich kein schlechtes Gewissen bei Deiner Vorgehensweise zu haben.
Automatische Abschiede ohne Text finde ich je nachdem, wie gut mir der Mann gefiel, egal, erleichternd, enttäuschend, rüpelhaft, unsensibel, unhöflich, aber immer noch besser als gar keine Antwort. Und auch hier gilt die 10-min-Regel ;-).
Also mach Dir keinen Kopf, mit Dir ist alles ok, und wie es scheint, ist der Ansturm auf Dein Profil voll gerechtfertigt, weil Du einfach richtig nett bist und Dir Gedanken machst.
 

Claudi

User
Beiträge
710
  • #9
AW: Freundliche Absage

@Olliver,
nee, gar nicht! Ich mache bloß gerade eine Weiterbildung zur Männerversteherin, und Parship ist das Praktikum ;-). Der theoretische Teil besteht aus etwa 1,5 Regalmetern Ratgeberliteratur zum Thema M&F, durch die ich mich ebenfalls in den letzten 1,5 Jahren durchgefressen habe. Und in einem von diesen Büchern stand, dass Männer Niederlagen bei Flirts/Beziehungen/Kontaktaufnahmen zu Frauen schneller wegstecken, nicht weil sie "stumpfer" sind, sondern weil sie sich einfach nicht so sehr wie Frauen an Dinge klammern, die nicht funktionieren. Die verennen sich nicht! Das finde ich sehr vernünftig! Möchte ich auch können, aber unter 10 min schaff ich noch nicht.
LG, Claudia
PS: Vielleicht promoviere ich hier ja noch und werde dann Männerflüsterin.Das dauert aber 3 Jahre. Minimum.

Sorry, das war jetzt ein bißchen neben dem Thema. Ich bin so männerfreundlich, dass ich alle Zuschriften hier beantworte - auch wortloses Lächeln - bei der Abschiedsfunktion vorwarne (mail vorab: "Ich glaube, es ist auch in Deinem Sinne...Du hast Dich ja 3 Monate nicht gemeldet, möchtest Du noch was sagen?") und niemals (!) das blöde "Ich bin frisch verliebt..." als Grund verwende. Dafür habe ich auch nur freundliche, manchmal freundlich-desinteressierte Kontakte...wie man in den Wald hineinruft...
 

Claudi

User
Beiträge
710
  • #13
AW: Freundliche Absage

@Fackel und Olliver:

Diplomarbeit: Führe unvorbereitet ein einstündiges Telefonat mit einem Parship-Mann, der sich nach 10 min als Fetischist outet, über die Vorzüge von Keuschheitsgürteln.

Meisterbrief: Finde einen echten neuen Freund des anderen Geschlechts auf Parship.

Hab ich beides schon geschafft.
Oder habt Ihr bessere Vorschläge?

@Fackel: Spüre ich da eine subtile Ratgeberfeindlichkeit?
Der beste Rat kam übrigens aus "Die Trennung meistern mit Buddha". Nein, ich meine jetzt nicht "Freuen Sie sich über Ihre Trennung! SIe haben Ihren Mitmenschen etwas Unvergleichliches voraus: Sie dürfen jetzt Sterben üben!"
Sondern: "Wenn alles ganz schlimm ist, setzen Sie sich aufrecht hin, nehmen Sie eine würdevolle Körperhaltung ein und atmen Sie 10x tief in den Bauch. Unverzüglich wird sich ein Gefühl wie "Ist ja alles halb so schlimm einstellen". Das funktioniert echt! Zum Beispiel bei Telefonaten mit Fetschisten.

;-) LG, Claudi
 
Beiträge
213
  • #14
AW: Freundliche Absage

Zitat von Claudi:
Diplomarbeit: Führe unvorbereitet ein einstündiges Telefonat mit einem Parship-Mann, der sich nach 10 min als Fetischist outet, über die Vorzüge von Keuschheitsgürteln.

Ja sowas ist doch spannend :). Auch wenn man sich bei Parship üblicherweise mit einem klaren Ziel anmeldet, nämlich dem, einen Partner / eine Partnerin zu finden, sind die letztlich nicht zu diesem Ergebnis führenden Begegnungen doch auch meist interessant und man lernt immer etwas dazu. Und warum soll man bei entsprechender Neugier auf diese Weise nicht den Horizont erweitern? Abbrechen kann man immer, wenn es für das eigene Empfinden zu 'strange' wird.

Zitat von Claudi:
@Fackel: Spüre ich da eine subtile Ratgeberfeindlichkeit?
Nein, gar nicht! Jedenfalls nicht gegenüber den Büchern als solche, so sehr darin auch Unfug stehen mag, sondern eher gegen verallgemeinerte und unreflektierte Weitergabe achsoschlauer Ratschläge. Die Bemerkung war eine Anspielung auf in diesem Forum immer gerne zitierte Ratschläge aus einschlägigen Ratgebern, die jegliche Substanz vermissen lassen (z.B. nur max. 10 Minuten telefonieren, der Mann muss sich zuerst melden, Männer sind Jäger, und vergleichbarer Bullsh*t).
Es ist ein Unterschied, ob in einem Buch steht "Mir hilft es, das und das zu tun", "85% der Befragten haben gute Erfahrungen damit gemacht, ...", oder aber "Sie dürfen niemals ...!", "Man muss immer ...".
Interessanterweise steht in den nichtdogmatischen Ratgebern häufig der Zusatz, dass nicht jeder Tipp für jeden geeignet ist. Das wird beim Zitieren gerne unterschlagen.

Also schreibe ruhig an dieser Arbeit - persönlich wünsche ich Dir aber den Meisterbrief ;-).
 

blueeye

User
Beiträge
70
  • #15
AW: Freundliche Absage

Zitat von Fackel:
Ja sowas ist doch spannend :). Auch wenn man sich bei Parship üblicherweise mit einem klaren Ziel anmeldet, nämlich dem, einen Partner / eine Partnerin zu finden, sind die letztlich nicht zu diesem Ergebnis führenden Begegnungen doch auch meist interessant und man lernt immer etwas dazu. Und warum soll man bei entsprechender Neugier auf diese Weise nicht den Horizont erweitern? Abbrechen kann man immer, wenn es für das eigene Empfinden zu 'strange' wird.
;-).

Wie wahr...ich habe letztes Jahr einige interessante Bekanntschaften gemacht, mit denen ich noch immer guten Kontakt habe. Das ist das Einzige, was mir bleibt...sonst eine Ex.
 

luz do sol

User
Beiträge
174
  • #16
AW: Verabschiedungsmail - als Basis-Mitglied

Mal schnell ne andere Frage, da sich mit Parship bei mir schon ein länger Email-Kontaktergeben hat, einfach aus dem Grund, weil sie Emails nicht richtig lesen oder nicht konkret beantworten und ich immer nochmal nachhaken muss und die glaube ich schon genervt sind:

Habe erfahren, dass man als Basis-Mitglied keine persönlichen Verabschiedungsworte lesen kann sondern nur die ankreuzbaren (was ich total blöd finde, da Unhöflichkeit vorprogrammiert ist). Habt Ihr als Basis-Mitglied schon mal eine Verabschiedungsnachricht bekommen? Ich möchte wissen, ob man als solches denn wenigstens "verschwommen" sehen kann, dass da noch ein persönliche Verabschiedungszeile vorhanden ist?
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #17
AW: Freundliche Absage

keine ahnung aber ist das nicht sch***egal? du wirst die typen sowieso nie wieder sehen. ob da nun noch eine freundliche floskel angefügt wurde oder nicht, wozu ist das wichtig für dich?
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #18
AW: Verabschiedungsmail - als Basis-Mitglied

Zitat von luz do sol:
Mal schnell ne andere Frage, da sich mit Parship bei mir schon ein länger Email-Kontaktergeben hat, einfach aus dem Grund, weil sie Emails nicht richtig lesen oder nicht konkret beantworten und ich immer nochmal nachhaken muss und die glaube ich schon genervt sind:

Habe erfahren, dass man als Basis-Mitglied keine persönlichen Verabschiedungsworte lesen kann sondern nur die ankreuzbaren (was ich total blöd finde, da Unhöflichkeit vorprogrammiert ist). Habt Ihr als Basis-Mitglied schon mal eine Verabschiedungsnachricht bekommen? Ich möchte wissen, ob man als solches denn wenigstens "verschwommen" sehen kann, dass da noch ein persönliche Verabschiedungszeile vorhanden ist?

wird dir sicher in Tipps zu PS beantwortet werden. Grundsätzlich aber kann ich dir den Rat geben, dass du den Mailverkehr eher kurz halten solltest, damit kein "Kopfkino" entsteht, der die Realität bei einem Treffen nichts entgegen zu setzten hat ...
 

masteso

User
Beiträge
5
  • #19
AW: Freundliche Absage

Meine Meinung zur Ursprungsfrage:

Ich würde mich FREUEN wenn mal jemand den Mut hat (was im Internet ja nicht ZU schwer sein sollte) mir zu sagen, dass sie keinen Kontakt mehr möchte.

Ich habe mit einigen Mitgliedern Austausch gehabt, wir haben voneinander erzählt, und dann kommt nichts mehr. Wenn ich wenigstens wüsste warum? Habe ich Mist erzählt, bin ich nicht ihr Typ, hat sie jemand anderen vorgezogen...

Das ist alles doch vollkommen in Ordnung! Aber ich würde es gerne wissen, und nicht tagelang auf eine Antwort warten die nie kommt, das ist nicht schön.
 

luz do sol

User
Beiträge
174
  • #20
AW: Verabschiedungsmail - als Basis-Mitglied

Zitat von iceage:
wird dir sicher in Tipps zu PS beantwortet werden. Grundsätzlich aber kann ich dir den Rat geben, dass du den Mailverkehr eher kurz halten solltest, damit kein "Kopfkino" entsteht, der die Realität bei einem Treffen nichts entgegen zu setzten hat ...
Ne, das ging um eine "Ex"-Sache, den ich aus meinen Kontakten löschen wollte. Und bei so einer intensiven Sache ist es blöd, wenn er als Basis-Mitglied nur so eine anklickbare Nachricht lesen kann. Schließlich hat uns einiges verbunden. Aber ist jetzt auch egal - habe ich so oder so schon erledigt.