Herzbube96

User
Beiträge
4
  • #1

Fühle mich hoffnungslos. Bin ich zu sensibel für Online Dating?

Hallo zusammen,

ich (männlich, 24) würde mir einfach nur eine liebevolle, ehrliche und tiefgründige Beziehung wünschen in der man sich gegenseitig stark macht, glücklich macht und unterstützt und immer füreinander da ist und das meine ich auch so..
Aber ich bin einfach nicht gut darin Frauen zu verführen die ich noch nie gesehen habe oder gerade zum ersten Mal sehe und brauche auch länger als 11 Minuten um mich zu verlieben.
Beim Onlinedating schreibe ich eigentlich ausschließlich Frauen an die in ihrem Profil angeben dass sie etwas ähnliches suchen. Aber bekomme fast nur kurze/oberflächliche und/oder desinteressierte Nachrichten zurück.

Der mit Abstand intensivste Kontakt in den letzten Monaten war eine gleichaltrige junge Frau, die wie sie auch selbst geschrieben hat charakterlich fast perfekt zu mir gepasst hätte, haben lange und unglaublich intensiv hin und her geschrieben und 2x lange telefoniert, haben uns vorgestern zum spazieren gehen getroffen und die ersten 2 Stunden des treffens waren auch noch super, beim Abschluss wurde sie für mich ganz plötzlich schon etwas distanzierter und heute hat sie mir geschrieben dass sie mich super nett findet, wir Freunde bleiben könnten bla bla es bei ihr aber überhaupt nicht gefunkt hätte und meinte auf Nachfrage dass sie nicht beschreiben könne woran es lag, aber dass es nicht am Aussehen lag.

Finde es nach einem so unglaublich intensiven Kontakt zwar schade dass sie das dann so schnell aufgibt, aber das schlimme für mich ist ja dass sie von Tausenden Frauen von ihrem Verhalten noch die respektvollste, tiefgründigste und am besten zu mir passendste war und selbst bei ihr hat es überhaupt nicht gefunkt. Ist einfach so dass mich jeder mag, aber keiner liebt und verliere langsam komplett die Hoffnung und fühl mich traurig und einsam, brauche aber kein Mitleid, weiß nur nicht mehr weiter und vielleicht versteht mich hier ja irgendjemand und hat es trotz Sensibilität und ohne "Anbagger Talent" in eine glückliche Beziehung geschafft?
Musste das einfach mal loswerden.

Liebe Grüße und schöne Ostertage an Euch alle! :)
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.325
  • #2
Verständnis für deine Verzweiflung wird wohl jeder aufbringen. An deiner Stelle wäre ich neugierig, was beim direkten Kontakt so schief gegangen ist. Dass es bloß »nicht gefunkt« habe, ist wahrscheinlich nur die halbe Wahrheit. Wenn es um mich ginge, würde ich denken, ich hätte eine mir gar nicht bemerkte Eigenheit, die dem Date schwer auf die Nerven gegangen ist. Von der sie denkt, das hält sie nicht aus – oder die dich in irgend eine Weise unattraktiv macht. Frage nach und sage ihr, sie soll kein Blatt vor den Mund nehmen.

Aber tatsächlich gibt es noch andere Möglichkeiten, in den Spiegel zu schauen. Zu sensibel? Zwei Frederöffnungen im Abstand von einer Stunde vierzig zum gleichen Thema sind alles andere als sensibel, sondern weinerlich. Herzbube ist womöglich mehr ein Wunsch als eine Tatsache – vielleicht mögen dich gar nicht alle. Natürlich würde dich die Erkenntnis nicht aufbauen, wenn es so wäre. Aber es wäre ein Ansatz, danach die Lage zu verbessern.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Blanche

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.316
  • #3
Beim ersten Mal tuts immer weh. Blöder Spruch, aber er stimmt leider. Das gilt besonders fürs Online Dating. Das ganze hat nichts von Romantik. Gefühle haben hier leider keinen Platz Es geht hier geschäftsmäßig zu. Anfangs war ich auch enttäuscht, frustiert und empört. Irgendwann macht man dann das Treiben mit oder wendet sich ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Xeshka and Odysseus

pleasure

User
Beiträge
265
  • #4
Verständnis für deine Verzweiflung wird wohl jeder aufbringen. An deiner Stelle wäre ich neugierig, was beim direkten Kontakt so schief gegangen ist. Dass es bloß »nicht gefunkt« habe, ist wahrscheinlich nur die halbe Wahrheit. Wenn es um mich ginge, würde ich denken, ich hätte eine mir gar nicht bemerkte Eigenheit, die dem Date schwer auf die Nerven gegangen ist. Von der sie denkt, das hält sie nicht aus – oder die dich in irgend eine Weise unattraktiv macht. Frage nach und sage ihr, sie soll kein Blatt vor den Mund nehmen.
👍
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #5
Zwei Frederöffnungen im Abstand von einer Stunde vierzig zum gleichen Thema
Denk an die lahmende Moderation. Als er den Zweiten erstellte, existierte der Erste noch nicht.

Meine Interpretation wäre da eher Ungeduld und/ oder mangelndes Vertrauen in die Technik/ den erklärenden Banner bzgl Freischaltung und/ oder mangelndes Verständnis des Inhalts des Banners .

Ansonsten zum Inhalt: typisches Geheule über "mich liebt niemand, weil ich nicht Arschloch genug sein kann."
mMn ist da ganz viel Selbstverarsche, Selbstmitleid und Abwertung Anderer im Spiel.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

chrissi22

User
Beiträge
1.749
  • #8
@Herzbube96 Du bist noch sehr jung, wenn du jetzt schon aufgibst, was soll das werden wenn du doppelt so alt bist? Man kriegt, was man abstrahlt, das ist fies und unpraktisch aber wahr. Du kannst nicht everybodys Herzbube sein, vergiss es. Bastel an deiner Einstellung dem Leben und der Liebe gegenüber, schau dir an, was dir beim groß werden vermittelt wurde dazu und stell es mal in Frage. Lass dir Rückmeldungen von Freunden geben und hör hin ohne es kritiklos zu glauben, sieh dich nur ab und an mit den Augen (Bewertungen) der anderen und arbeite an deinem Selbstwertgefühl. Lass dich nicht umhauen von Niederlagen, die gehören nun mal dazu.
 
  • Like
Reactions: Magneto73 and pleasure
Beiträge
293
  • #10
Das gilt besonders fürs Online Dating. Das ganze hat nichts von Romantik. Gefühle haben hier leider keinen Platz Es geht hier geschäftsmäßig zu.

Vielleicht während man einander noch schreibt oder das Profil füllt, um Besucher anzulocken.
Sobald man einander gegenübersteht, gibt es kaum einen Unterschied zu den frühen 50er Jahren, nachdem man einander in der Tanzschule kennengelernt hat und sich zum ersten Mal trifft.
Wie romantisch es da wird, liegt auch an einem selbst :)

Irgendetwas wird ihr nicht gefallen haben und da wird es müßig das auszudiskutieren.
Es ist keine Aufgabe, die hat dich aussortiert und will die wirklichen Gründe nicht nennen.

Die Situation fürs Online-Dating ist schwierig und anstrengend gerade, schon klar. Dass andere es in eine Beziehung "schaffen" und diese lange Zeit führen, hat aber nichts damit zu tun, dass sie besonders gut "anbaggern" können. Das reicht höchstens zur Anbahnung eines Flirts.
Ich weiß gerade nicht, was für Tipps du hier erwartest und dir weiterhelfen könnten.
 
  • Like
Reactions: Megara, chrissi22 and Pit Brett

Corneagh

User
Beiträge
8
  • #11
Sensibilität ist kein Hindernis beim Online-Dating, wohl keine Frau will einen empfindungslosen Hackklotz als Partner, genauso wenig wie jemanden, der ... absolut grün ist und dem ganz offensichtlich - noch - ein paar Feelings fehlen. Du scheinst Anziehung im wesentlichen als "Mögen" oder auch "Liebhaben" zu definieren, man bekommt die Partnerin dann durch Wohlverhalten. Dein Nick ist da anscheinend Programm.
 
  • Like
Reactions: chrissi22

Odysseus

User
Beiträge
480
  • #12
ich (männlich, 24) würde mir einfach nur eine liebevolle, ehrliche und tiefgründige Beziehung wünschen in der man sich gegenseitig stark macht, glücklich macht und unterstützt und immer füreinander da ist
NUR ???
Das finde ich nicht eben wenig.
Es gibt etliche Menschen, die das suchen und nicht jeder findet es.
Manche finden es und verlieren es wieder, weil Menschen sich eben ändern und nichts auf dieser Welt konstant bleibt. Und man muss auch etwas dafür tun und daran arbeiten.
Du wirst viel Glück und Geduld brauchen, um das zu finden, was du dir wünschst.; und zwar nicht nur du , sondern jeder , einfach weil es selten ist.
🍀🍄🐞
P.S.: Ich finde, man sollte sein Glück nicht allein von einem anderen Menschen abhängig machen. Dafür sollte man schon selbst sorgen.
j.m.2.c.
 
  • Like
Reactions: lila_lila

Odysseus

User
Beiträge
480
  • #13
hat es trotz Sensibilität und ohne "Anbagger Talent" in eine glückliche Beziehung geschafft
Ich hatte es geschafft. Und vor ein paar Jahren hat es geendet; weil alles im Leben ein Ende hat und auch das Leben selbst.

Ich finde man sollte, während man auf das wartet bzw. das sucht, von dem man glaubt, dass es einen glücklich macht, schon mit dem Glücklichsein anfangen. Sonst wartet man mit dem Glücklichsein möglicherweise auf etwas, das nie eintritt.
 
  • Like
Reactions: Magneto73, lila_lila and fraumoh

val85

User
Beiträge
234
  • #14
Hallo zusammen,

ich (männlich, 24) würde mir einfach nur eine liebevolle, ehrliche und tiefgründige Beziehung wünschen in der man sich gegenseitig stark macht, glücklich macht und unterstützt und immer füreinander da ist und das meine ich auch so..
Aber ich bin einfach nicht gut darin Frauen zu verführen die ich noch nie gesehen habe oder gerade zum ersten Mal sehe und brauche auch länger als 11 Minuten um mich zu verlieben.
Beim Onlinedating schreibe ich eigentlich ausschließlich Frauen an die in ihrem Profil angeben dass sie etwas ähnliches suchen. Aber bekomme fast nur kurze/oberflächliche und/oder desinteressierte Nachrichten zurück.

Der mit Abstand intensivste Kontakt in den letzten Monaten war eine gleichaltrige junge Frau, die wie sie auch selbst geschrieben hat charakterlich fast perfekt zu mir gepasst hätte, haben lange und unglaublich intensiv hin und her geschrieben und 2x lange telefoniert, haben uns vorgestern zum spazieren gehen getroffen und die ersten 2 Stunden des treffens waren auch noch super, beim Abschluss wurde sie für mich ganz plötzlich schon etwas distanzierter und heute hat sie mir geschrieben dass sie mich super nett findet, wir Freunde bleiben könnten bla bla es bei ihr aber überhaupt nicht gefunkt hätte und meinte auf Nachfrage dass sie nicht beschreiben könne woran es lag, aber dass es nicht am Aussehen lag.

Finde es nach einem so unglaublich intensiven Kontakt zwar schade dass sie das dann so schnell aufgibt, aber das schlimme für mich ist ja dass sie von Tausenden Frauen von ihrem Verhalten noch die respektvollste, tiefgründigste und am besten zu mir passendste war und selbst bei ihr hat es überhaupt nicht gefunkt. Ist einfach so dass mich jeder mag, aber keiner liebt und verliere langsam komplett die Hoffnung und fühl mich traurig und einsam, brauche aber kein Mitleid, weiß nur nicht mehr weiter und vielleicht versteht mich hier ja irgendjemand und hat es trotz Sensibilität und ohne "Anbagger Talent" in eine glückliche Beziehung geschafft?
Musste das einfach mal loswerden.

Liebe Grüße und schöne Ostertage an Euch alle! :)


Ohne bei deinem Date dabei zu sein ist es schwer zu analysieren, kann es vielleicht sein, dass du sehr darauf fixiert bist dich von deiner besten Seite zu zeigen und die Frau zu beeindrucken, vielleicht gibst du dabei teilweise vor jemand zu sein der du nicht bist? Du musst keine Anbagger Talente haben, ist nicht nötig. Viel wichtiger ist, dass du der Frau nicht zu früh offen signalisierst, dass sie dich haben kann. Du musst genau sehen welches Tempo das gegenüber vorzieht und demnach handeln. Wenn eine Frau dir gegenüber sehr offen ist und klare Signale an Interesse sendet kannst du mehr wagen, wenn es nicht der Fall ist, dann geb ihr Zeit und lass es langsamer angehen.
Generell kann ich sagen wenn man um jemanden kämpfen muss und es eben nicht leicht hat jemanden zu bekommen als Partner, dann wird Derjenige/Diejenige spannend und attraktiv. Schau dass du unabhängig bist, dein eigenes Leben lebst und geh einfach ein Date locker an und zwar ohne den Gedanken (Wie kann ich bei dieser Frau jetzt landen etc...). Einfach ohne diese riesige Erwartungshaltung und den Druck reingehen und wenn du das tust signalisierst du auch deinem Date eine Lockerheit. Generell wird in meinen Augen viel zu oft bei ersten Dates der Fehler gemacht zu verkrampft und mit viel zu vielen Erwartungen reinzugehen. Entspannt euch alle mal und bleibt locker!
 
  • Like
Reactions: chrissi22 and Mestalla

Mestalla

User
Beiträge
1.521
  • #15
@Herzbube96

Da kann ich mich meinem Vorredner @val85 nur anschließen.
Von stundenlangen Telefonaten vor einem Date halte ich persönlich wenig, höchstens um mal kurz die Stimme kennen zu lernen.

Vielleicht hast Du schon mal von dem Begriff der "Friendzone" gehört, und das ist etwas was bei dir passiert sein könnte. Da können die Dinge auf einem guten Weg sein, aber man spricht plötzlich die "falschen" Themen an, oder verquatscht sich in einem zu lange und bekommt die Kurve nicht mehr und dann ist das Ding gelaufen. An deiner Stelle würde ich mich damit mal beschäftigen, Tipps dazu gibt es genug.

Das mit dem "Anbaggern" solltest Du mal vergessen, das ist was für Pick Ups.
 
  • Like
Reactions: chrissi22
D

Deleted member 25040

Gast
  • #16
Vielleicht hat er aber auch einfach "nur" ungepflegte Zähne und/ oder Fingernägel....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

chrissi22

User
Beiträge
1.749
  • #17
Am besten, man gestattet sich und mag die eigene Sinnlichkeit. Das hat dann nix mit anbaggern oder Arschl... zu tun, aber eben auch nicht mit friendzone. So kommt man am besten zu schönen Begegnungen. Was auch immer dann draus wird oder nicht.......
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.325
  • #18
Vielleicht hat er aber auch einfach "nur" ungepflegte Zähne und/ oder Fingernägel....
Na na na, das wollen wir doch nicht hoffen. Aber ich erinnere mich tatsächlich an einen brüllend intelligenten (wirklich wahr) Kollegen, der ganz ernsthaft behauptet hat, er bedaure sehr, aber Zähneputzen sei ihm nicht zuzumuten, davon werde ihm ganz einfach schlecht. Von seinem späteren Arbeitsplatz ist mir zugetragen worden, die Schreibkräftinnen hätten ihn erst andeutungsweise, mit der Zeit aber ziemlich direkt darauf angesprochen, sein Sakko rieche arg streng von unter der Achsel her. Auch da habe er bedauert: Es handle sich um seinen Lieblingssakko, das gehe nicht mehr raus …
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Gamsy, fraumoh and IPv6
D

Deleted member 25040

Gast
  • #19
Na na na, das wollen wir doch nicht hoffen. Aber ich erinnere mich tatsächlich an einen brüllend intelligenten (wirklich wahr) Kollegen, der ganz ernsthaft behauptet hat, er bedaure sehr, aber Zähneputzen sei ihm nicht zuzumuten, davon werde ihm ganz einfach schlecht. Von seinem späteren Arbeitsplatz ist mir zugetragen worden, die Schreibkräftinnen hätten ihn erst andeutungsweise, mit der Zeit aber ziemlich direkt darauf angesprochen, sein Sakko rieche arg streng von unter der Achsel her. Auch da habe er bedauert: Es handle sich um seinen Lieblingssakko, das gehe nicht mehr raus …
Der hat's wenigstens noch gemerkt - oder zumindest dann so getan. Ich kenne Leute, die scheinen im Spiegel was vollkommen anderes zu sehen. Klar, dass die sich die Reaktionen auf sie nicht erklären können.
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt

val85

User
Beiträge
234
  • #20
@Herzbube96

Da kann ich mich meinem Vorredner @val85 nur anschließen.
Von stundenlangen Telefonaten vor einem Date halte ich persönlich wenig, höchstens um mal kurz die Stimme kennen zu lernen.

Vielleicht hast Du schon mal von dem Begriff der "Friendzone" gehört, und das ist etwas was bei dir passiert sein könnte. Da können die Dinge auf einem guten Weg sein, aber man spricht plötzlich die "falschen" Themen an, oder verquatscht sich in einem zu lange und bekommt die Kurve nicht mehr und dann ist das Ding gelaufen. An deiner Stelle würde ich mich damit mal beschäftigen, Tipps dazu gibt es genug.

Das mit dem "Anbaggern" solltest Du mal vergessen, das ist was für Pick Ups.
Telefonieren an sich ist nichts falsches, insbesondere am Anfang wenn man sich kennenlernt. Ich finde es auch besser sich schneller zu treffen und weniger zu telefonieren und wenn man telefoniert (aber auch wenn man sich generell unterhält), dann muss man gut zuhören, auch mal Kontra geben (sehr wichtig!!!). Lieb und nett ist leider für viele Frauen nicht attraktiv und man bleibt so vor allem nicht im Gedächtnis. Im Gedächtnis bleibt man, wenn man auch mal aneckt und eben nicht immer nach dem Mund spricht und auch dazu steht was man sagt. Sowas zeigt Authentizität und die wirkt attraktiv, so zumindest mein Empfinden und dazu natürlich immer selbstbewusst bleiben. Auch noch sehr wichtig ist es aktiv zu sein und im Idealfall bei der Frage nach der Planung des 1. Dates die Kontrolle zu übernehmen und als Mann Vorschläge zu machen aus denen die Frau entscheiden kann. Sowas zeigt Verantwortungsbewusstsein und Frauen mögen "Macher" die Pläne/Dinge selbst in die Hand nehmen.
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt, Gamsy and Mestalla

Herzbube96

User
Beiträge
4
  • #21
Danke für die vielen lieben Antworten hier und bitte entschuldigt dass ich den Thread doppelt eröffnet habe, weil ich dachte das Reinstellen hätte nicht geklappt! Kann von Moderatoren gerne korrigiert werden!

Über die gut gemeinten Antworten hier hab ich mich sehr gefreut und weiß das sehr zu schätzen!
Will mich nur nicht jetzt zu intensiv damit auseinandersetzen, weil ich mittlerweile besser damit klarkomme und auch schon wieder ein anderes zumindest sehr vielversprechendes Profil entdeckt habe. :)

Habe bei emotionalen Themen leider allgemein bisschen übers normale Maß hinausgehende emotionale Schwankungen, war aber auch schon in Therapie deswegen arbeite also daran und nehme auch Tabletten ein.
Samstag Mittag hab ich 4 oder 5 Stunden lang fast durchgängig geweint und hatte Suizidgedanken deswegen, Samstag Abend hab ich dann mehr oder weniger damit abgeschlossen und ist jetzt kein Thema mehr für mich. :D

Dass mit dem Kontra geben was hier jemand geschrieben hat, werd ich aber im Kopf behalten, da ist was wahres dran... in der Tat hat sie oft Sachen gesagt wo ich eigentlich gerne Kontra gegeben hätte, es aber aus Rücksicht auf Ihre Schwerbehinderung und dass sie auf eine Förderschule gegangen ist nicht gemacht habe und ihr dann einfach zugestimmt / sie bestärkt habe.
Hoffe aber dass das Kontra geben bei anderen Dates dann deutlich leichter für mich ist ohne Angst haben zu müssen etwas verletzendes zu sagen...
 

val85

User
Beiträge
234
  • #22
Danke für die vielen lieben Antworten hier und bitte entschuldigt dass ich den Thread doppelt eröffnet habe, weil ich dachte das Reinstellen hätte nicht geklappt! Kann von Moderatoren gerne korrigiert werden!

Über die gut gemeinten Antworten hier hab ich mich sehr gefreut und weiß das sehr zu schätzen!
Will mich nur nicht jetzt zu intensiv damit auseinandersetzen, weil ich mittlerweile besser damit klarkomme und auch schon wieder ein anderes zumindest sehr vielversprechendes Profil entdeckt habe. :)

Habe bei emotionalen Themen leider allgemein bisschen übers normale Maß hinausgehende emotionale Schwankungen, war aber auch schon in Therapie deswegen arbeite also daran und nehme auch Tabletten ein.
Samstag Mittag hab ich 4 oder 5 Stunden lang fast durchgängig geweint und hatte Suizidgedanken deswegen, Samstag Abend hab ich dann mehr oder weniger damit abgeschlossen und ist jetzt kein Thema mehr für mich. :D

Dass mit dem Kontra geben was hier jemand geschrieben hat, werd ich aber im Kopf behalten, da ist was wahres dran... in der Tat hat sie oft Sachen gesagt wo ich eigentlich gerne Kontra gegeben hätte, es aber aus Rücksicht auf Ihre Schwerbehinderung und dass sie auf eine Förderschule gegangen ist nicht gemacht habe und ihr dann einfach zugestimmt / sie bestärkt habe.
Hoffe aber dass das Kontra geben bei anderen Dates dann deutlich leichter für mich ist ohne Angst haben zu müssen etwas verletzendes zu sagen...
Es kommt immer darauf an wie du etwas sagst. Gegen ein Kontra ist absolut nichts einzuwenden, im Gegenteil wie gesagt, es ist sogar sehr wichtig. Im Übrigen ist es doch auch für dich besser, wenn die Datingpartnerin nicht in allem zustimmt. Sowas kann dann doch auch langweilig wirken. So ist zumindest mein Gefühl
 

Xeshka

User
Beiträge
616
  • #23
Ich finde man sollte, während man auf das wartet bzw. das sucht, von dem man glaubt, dass es einen glücklich macht, schon mit dem Glücklichsein anfangen. Sonst wartet man mit dem Glücklichsein möglicherweise auf etwas, das nie eintritt.
Ist sicher mal gut mit wem was man HAT zumindest weitgehend zufrieden zu sein da es viel mehr ist als man meint, man kann ja auch überhaupt nichts haben denn nur schon das Leben ansich ist sehr viel. Jede Situation hat auch Nachteile, nicht nur Vorteile. Man verliert in engeren Beziehungen leider gewisse Freiheiten, und wenn nicht... dann war es auch nie wirklich da, dann könnte man ja fast schon jeden Menschen per Zufall ansprechen und danach gleich wieder von dannen ziehen. Allerdings kann man bei einer wertschätzenden Beziehung viel zurückkriegen, im Idealfall hat es mehr Pros als Cons, deswegen sind vermutlich auch so 3/4 der Leute auf der Welt mehr oder weniger in "näheren" Beziehungen. Nur ist das "nahe einem Best Case"... und wenn es zu stark davon abweicht kann man es zwar immer noch Beziehung nennen (jeder so wie er will) aber es hat nicht mehr viel von dem was ich hier wertschätzen und lieben würde.

Am Ende ist sicher so... gerade in meiner Situation sollte ich es so halten: Vergiss die Anderen, denn keiner ist mir so nah wie ich mir selber. Wenn ich mich selber verlasse bin ich verloren, ziemlich dubios und ab dann selbstzerstörerisch. Es ist also nicht verkehrt sich selbst der Nächste zu sein, solange bis jemand mir das Gegenteil beweist... und dann, bin ich ich gerne offen jemandem mit gleicher Nähe zu behandeln und auch zu begehren. Anfangen tut alles halt doch bei sich selber und, solange nicht anders bewiesen, findet dort auch die Musik statt. Würde ich nach wie vor mein Glück vom Zuspruch Anderer abhängig machen... ich sage dir... ich wäre am Arsch. Also... wie gesagt, ja... es ist gut wenn man sich selbst der Nächste sein kann und auch darf... da ist nichts verkehrt daran. Die Anderen sind genau ab da auf Augenhöhe wenn es genügend erwiesen und bewiesen ist... vorher ist es nichts anderes als fatal, d.h. der eigene Determinimus und Selbstliebe wurde ausser Acht gelassen, das soll und darf nie sein. Die Welt ist nicht nur fatal, aber da jeder, zumindest theoretisch oder idealistisch, frei ist kann man hier nur einräumen dass man den anderen es weitgehend gewähren sollte... alles andere wäre lieblos und es kann tatsächlich sein dass jemand ein Leben lang nie zu einer echten wertschätzenden Beziehung findet, weil der Determinismus nunmal bestimmte Grenzen hat und man Liebe halt doch... nicht erzwingen kann. Muss man nicht, Menschen die einem nicht lieben sind am Ende auch nichts anderes wie alles was da "keucht und fleucht"; mehr oder weniger schön es anzutreffen... aber das wars dann auch, wie gesagt... ehe es anders bewiesen wurde, was ab dem Punkt auch fatal ist. Somit, es gibt sowohl Fatalismus wie auch Determinismus, und egal wie es am Ende kommt... solange man es versucht sollte man zufrieden und auch bei bestem Zutun glücklich sein.

Es gibt Leute die sagen, alles sei fatal... andere sagen es sei alles deterministisch... ich sage "sowohl als auch", alles ist da... es kommt am Ende nur drauf an wieviel Einfluss wir ausüben und erwirken können um diesem Fatalismus, natürlich förderlich oder eben einem Potential zugewandt, auf die Sprünge zu helfen. Aber solange wir keine brauchbare Resonanz haben, also ein Potential, dann ist es meistens verlorene Liebesmüh... dann vergisst man es besser und schaut dass man bei sich selber gutes tun kann, egal was... Hauptsache man mag es und fühlt sich wohl dabei.

Alle anderen könne vor dir weglaufen... sich von dort entfernen, aber du wirst nie von dir selber weglaufen können... und wenn doch... möchte ich dich nicht sein.

Dann haben wir Borderliner und all das Zeugs, können nicht mehr alleine sein... aber schaffen es dank Manipulation und Attraktivität sich bei etwas "anzunähern"... das alles halte ich für toxisch... eine unfreie und dauerhaft leidige Beziehungsform. Also... erstmal muss man frei sein damit man sich binden kann... so paradox das klingt.
 
Zuletzt bearbeitet: