Beiträge
34
Likes
1
  • #1

Kinder & "Altersfalle"

Hallo zusammen,

ganz ehrlich: ich bin megafrustriert.
Bin Mitte 40 und habe "mittelalte" Kinder (alle in der Schule). Und damit ein ganz fettes Problem:

Frauen meiner Altersklasse haben meist Kinder, die schon kurz vor/nach dem Abi sind. Die wollen dann meist ihre Freiheiten genießen/ihre Ruhe haben und sich nicht einen partner antun, der noch kleinere Kinder hat.

Umgekehrt bin ich vielen Frauen, die noch Kinder in der selben Altersgruppe haben, oft zu alt.

Ich fürchte, es wird eine sehr lange Suche werden.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG, GaNoMa
 
Beiträge
803
Likes
1
  • #2
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von GaNoMa:
Hallo zusammen,

ganz ehrlich: ich bin megafrustriert.
Bin Mitte 40 und habe "mittelalte" Kinder (alle in der Schule). Und damit ein ganz fettes Problem:

Frauen meiner Altersklasse haben meist Kinder, die schon kurz vor/nach dem Abi sind. Die wollen dann meist ihre Freiheiten genießen/ihre Ruhe haben und sich nicht einen partner antun, der noch kleinere Kinder hat.

Umgekehrt bin ich vielen Frauen, die noch Kinder in der selben Altersgruppe haben, oft zu alt.

Ich fürchte, es wird eine sehr lange Suche werden.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG, GaNoMa
Also ich erbarm mich mal;-) Das du hier bisher keine Antworten bekommst liegt wohl daran, dass es eben so ist wie du schreibst. Wenn manche dich zu alt finden, kannst du nichts machen.

Ich habe auch ältere Kinder dh. 2 bzw. drei Jahre (falls keine Ehrenrunden kommen) vor dem Abi. Lust auf Grundschulkinder oder noch jüngere habe ich da ehrlich auch nicht. Ich genieße grad total die Zeit mit süssen Halbwüchsigen, einschließlich d es Freundeskreises. Und zwar obwohl ich Kinder wirklich sehr liebe.

Es käme also vielleicht darauf an, inwieweit du die Kinder in den Vordergrund rückst. Soll die neue Partnerin eine Art Zweitmutter sein oder kann es eine Partnerschaft geben, wo sich die Frau vornehmlich um ihre eigenen Kinder kümmert, ohne deine jetzt zu ignorieren. Ich hoffe du verstehst was ich meine.

Tatsächlich habe ich selbst nämlich schon Männer in deinem Alter mit kleinen Kindern getroffen. Bei denen hatte ich das Gefühl, dass sie sich schon vorstellten wie man zu diesen Kindern passt. Und das sie es alleine nicht mit ihren Kindern schaffen, sondern da "Einsatz" erhoffen... und da sage ich dann, nein, dazu bin ich nicht bereit. Es mag dann wachsen, wie auch die Beziehung zu "fremden" Kindern wachsen muss. Aber nicht von Anfang an.
 
Beiträge
861
Likes
463
  • #3
AW: Kinder & "Altersfalle"

Ich habe Kinder sehr gern und hätte auch nichts gegen einen Partner, der kleine oder halbwüchsige Kinder hat.
Wenn es allerdings dazu kommt, dass man sich nur alle vier Wochen sehen kann, weil die Kinder immer mal wieder ganz plötzlich "auftauchen" und der Mann deshalb so gar keine Pläne machen kann, dann sehe ich da einen Hinderungsgrund in der Kennenlernphase.
Ich kann das nachvollziehen, dass Väter sich wann immer möglich um ihre Kinder kümmern möchten, nur kann es dann sein, dass einfach die Zeit für eine Beziehung noch nicht gekommen ist.

Wenn es so ist, dass eine gewisse Regelmäßigkeit vorherrscht und Absprachen mit der Mutter von dieser auch eingehalten werden, dann sehe ich keinen Grund einen Vater als Partner auszuschließen.

Wie lange bist du schon auf der Suche?
Hast du schon viele dieser Erfahrungen gemacht oder ist es grade eher der Frust nach zwei bis drei Dates?
 
Beiträge
266
Likes
16
  • #4
AW: Kinder & "Altersfalle"

Wieso schaust Du Dich nicht nach Frauen 40+ um, die keine Kinder haben? Die freuen sich mitunter, dass sie durch einen neuen Partner doch noch die Chance auf ein Leben mit Kindern haben.
 
Beiträge
34
Likes
1
  • #5
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von maxine195:
[...] Das du hier bisher keine Antworten bekommst [...]
Das habe ich nicht gesagt. Antworten bekomme ich schon. Und angeschrieben werde ich auch,
Meist kommt sehr schnell die Frage "Wie alt sind denn deine Kinder?"

Zitat von maxine195:
Wenn manche dich zu alt finden, kannst du nichts machen.
Richtig. und ich werde auch nichts machen :-D

Zitat von maxine195:
Soll die neue Partnerin eine Art Zweitmutter sein oder kann es eine Partnerschaft geben, wo sich die Frau vornehmlich um ihre eigenen Kinder kümmert, ohne deine jetzt zu ignorieren.
Ich suche keine Ersatzmutter (Die Kinderbetreuung bekomme ich alleine gebacken, ebenso den Haushalt); wichtig ist mir eine Partnerin zu haben, die eben akzeptiert, dass ich nicht ganz so flexibel bin.

Umgekehrt habe ich mir die Frage gestellt, wie wäre es, wenn ich auf eine Dame kennenlernte, die Nachwuch im Kindergartenalter hätte.
Diese Frage habe ich mir sehr lange überlegt, und ich bin zum Schluss gekommen: wenn ich eine Frau liebe, dann nehme ich sie nicht nur mit ihrem ganzen Wesen an, sondern ich würde mich auch mit den "Umständen" arrangieren. Will heißen, ich würde die Kinder sicher ebenfalls recht schnell ins Herz schließen und damit länger auf meine "Freiheit" warten.

Mir ist jedoch vollkommen klar, dass ich so eine Einstellung nicht erwarten kann.

Vielleicht wäre es ganz gut, wenn PS bei der Abfrage der Kinder auch zwei, drei Felder zum Ankreuzen hätte:
Kleinkinder, Grundschulalter, Teenager
Das Suchkriterium "Darf/soll ihr Partner Kinder haben" sucht ja nur danach, ob überhaupt Kinder vorhanden sind.
Wenn man nach der Frage filtern könnte "Akzeptanz Kinder bis.... " (oder so ähnlich), dann wäre die Trefferquote höher.

Nie aufgeben....
 
Beiträge
20
Likes
1
  • #6
AW: Kinder & "Altersfalle"

Meiner Erfahrung nach hilft es, Dinge offen anzusprechen - im Leben wie im Profil ;-) Warum erwähnst Du nicht einfach im Profil, wie alt Deine Kinder sind - und daß Du keine Kinderbetreuerin suchst, aber machmal nicht so flexibel bist? Dann werden Dich auch keine Frauen mehr mit der Frage nach dem Alter anschreiben... Ich selbst bin 42 J. und mir würde es nichts ausmachen, wenn ein Mann zwei "mittelalte" Kinder hat - allerdings würde ich sehr wohl wissen wollen, ob er mit den beiden Kindern alleine gut zurecht kommt.

Bei einem Profil kommt es für mich nie auf einzelne "pauschale" Kriterien (wie "Alter","Kinder") an, sondern auf den Gesamteindruck: Ist es ein Mensch, der mit Humor durchs Leben geht, auf eigenen Beinen steht, mit sich & seinem Leben zufrieden ist - oder nicht? Also, wie stehst Du dazu, daß Du Kinder hast? Wenn Du vermitteln kannst, daß sie für DICH keine Belastung, sondern eine Bereicherung sind, dann wirst Du schon die passende Frau finden ;-) Alles Gute!
 
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #7
AW: Kinder & "Altersfalle"

Dieses Thema hat vielleicht auch was mit dem eigenem Bedürfnis nach dem Füllen der inneren Seele zu tun. Wer eine reich gefüllte Liebes-Seele hat, dafür selbst gesorgt hat, der ist vielleicht nicht so erpicht bzw. sehnsüchtig danach, dass ein andere Mensch ihm/ihr die Liebe gibt, die er/sie selber nicht so hat.

Mit dieser ungestillten Sehnsucht geht man vielleicht viel eher Kompromisse, was Alter der Kinder, Beziehungsstatus (frisch getrennt, in Scheidung lebend, Schulden haben usw.), ein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #8
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von GaNoMa:
...
Vielleicht wäre es ganz gut, wenn PS bei der Abfrage der Kinder auch zwei, drei Felder zum Ankreuzen hätte:
Kleinkinder, Grundschulalter, Teenager
....
Hallo GaNoMa,
mit der Zeit kämen auf diese Art und Weise immer mehr Kriterien dazu:
1. Kind: Geschlecht, Alter, bei Partnersuchendem lebend: ja, nein, manchmal, wenn ja, dann regelmäßig, unregelmäßig, planbar,...
2. Kind: ...
Vielleicht schreibst du in eines der Freitextfelder, die es gibt, ein paar Worte zu dem, was dich da bewegt, wie deine Einstellung ist.

p.s. Meine Partnerin hat mt 48 zwei Kinder, die 10 und 12 sind, also auch nicht im Bereich Abitur oder älter,...
Viel Glück bei der Suche!

Nettmann
 
Beiträge
158
Likes
3
  • #9
AW: Kinder & "Altersfalle"

Bevor ich irgendwelche "Gören" kennen lerne, möchte ich zunächst den MANN kennen lernen und damit lasse ich mir alle Zeit der Welt.
 
Beiträge
34
Likes
1
  • #10
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von maxi.mumm:
Bevor ich irgendwelche "Gören" kennen lerne, möchte ich zunächst den MANN kennen lernen und damit lasse ich mir alle Zeit der Welt.
Hallo maxi.mumm,

ich suche keine Ersatzmama, sondern eine Partnerin. Genausowenig stelle ich mich als Ersatzpapa vor, sondern als Partner.

Trotzdem können weder die eigenen Kinder noch die der/des anderen völlig ausgeblendet werden.
Am Anfang geht das sehr wohl, da lässt man erst mal die Kinder außen vor. Aber später ist das sehr wohl ein Thema.
Wie soll das funktionieren, wenn man zwar den Partner liebt, aber keine Lust auf Kinder (einer bestimmten Altersgruppe) hat?

LG, Stefan
 
Beiträge
34
Likes
1
  • #11
Filter I

Zitat von suzanne:
Wieso schaust Du Dich nicht nach Frauen 40+ um, die keine Kinder haben? Die freuen sich mitunter, dass sie durch einen neuen Partner doch noch die Chance auf ein Leben mit Kindern haben.
Hallo suzanne,

diese Zielgruppe schliesse ich auch nicht aus. Ja, es gibt MITUNTER kinderlose Frauen, die hierin eine Chance sehen.
Bislang habe ich noch keine solche gefunden, und umgekehrt hat sich bei mir bislang auch noch keine gemeldet.

LG, Stefan
 
Beiträge
34
Likes
1
  • #12
Filter II

Hallo Nettmann,

Zitat von Nettmann:
mit der Zeit kämen auf diese Art und Weise immer mehr Kriterien dazu:
Wenn Du beispielsweise einen Schrank bei einem Online-Auktionshaus kaufen willst, KANNST Du filtern nach Entfernung Größe, Material, Zustand, Farbe, Auktion/Festpreis usw. usw.
Wenn Du nach einem Auto auf einem der zahllosen Autobörsen suchst, KANNST Du ebenfalls die unterschiedlichsten Filter angeben.

Aber: Keiner MUSS die angebotenen Filter auch nutzen.
Wenn man/frau einfach mal nur stöbern will, dann braucht man/frau gar keinen Filter.

Bei PS sind die Filter allerdings nur sehr rudimentär. Schade.

LG, Stefan
 
Beiträge
254
Likes
3
  • #13
AW: Kinder & "Altersfalle"

Hallo Stefan! Ich frage mich, ob du komplett Alleinerziehend bist und ob deine Kinder bei dir wohnen. Wenn ja, dann ist dein Problem verständlicher für mich. Immerhin müsstest du immer einen Babysitter suchen, wenn du daten möchtest. Dann kommt es hinzu, dass du nicht jede Datepartnerin direkt nach Hause schleppen kannst, sondern sich bei ihr treffen müsstest und das könnte sogar dazu führen, dass es Frauen gibt, die es nicht ganz nachvollziehen können (Er läd mich nie zu sich ein ect.)
Ich kenne so einige Menschen in deinem Alter, die Grundschulkinder haben und dadrunter gibt es auch AEs Papas! Da es das noch nicht so lange gibt, müssen sich auch so einige Frauen Kopfmässig umstellen. Ich weiss dass es schwieriger mit Kindern ist einen passenden Partner zu finden, aber nicht unmöglich! Es soll ja nicht dein Ziel sein so schnell wie möglich eine Partnerin zu finden, sondern eine die zu dir und den Kindern passt. Bitte sortiere Frauen aus, wenn sie deine Kinder als "Görrn" betitteln oder in irgendeiner Art und Weise sich negativ über Kinder äußern. Das weisst du hoffentlich und glaub bloss nicht, dass sich so eine negative Meinung mit der Zeit ändert!
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #14
AW: Kinder & "Altersfalle"

@GaNoMa

Irgendwas machst du falsch habe ich das Gefühl...nur was? Vielleicht werden die Ablehnungen manchmal nur mit den kleinen Kindern begründet,könnt doch auch mal sein. Vielleicht problematisierst du das wie hier und stößt die Frauen erst drauf? Kann man doch sonst ganz selbstbewußt und offensiv mit umgehen, dabei deutlich machen, dass Frau nicht die Nebenrolle spielen soll? Sind nur so ein paar spontane Gedanken.
 
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #15
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von hmm:
Kann man doch sonst ganz selbstbewußt und offensiv mit umgehen, dabei deutlich machen, dass Frau nicht die Nebenrolle spielen soll? Sind nur so ein paar spontane Gedanken.
Dieses deutlich machen, also nur als Theorie erst mal hinstellen reicht m.E. nicht, wenn Frau sieht, dass der Mann in der Praxis wenig Möglichkeiten hat, seine deutlich gemachten Absichten auch in die Tat umsetzen zu können.

Letztendlich kommt es bei mir nicht darauf an, was Mann alles will und mir verspricht, sondern was er praktisch ausdauern an positivem umsetzt.
 

kig

Beiträge
1
Likes
0
  • #16
AW: Kinder & "Altersfalle"

Hallo, ich stecke auch in der Altersfalle - nur umgekehrt. Ich bin 49 und habe drei Kinder (9, 12, 14). Bei meinem Alter vermuten viele Männer, dass die Kinder schon älter sein müssten ... Du bist also nicht allein.
 
Beiträge
34
Likes
1
  • #17
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von Mentalista:
Letztendlich kommt es bei mir nicht darauf an, was Mann alles will und mir verspricht, sondern was er praktisch ausdauern an positivem umsetzt.
Das SEIN ist wichtiger als der SCHEIN, richtig!
Kann man das aus den ersten Mails und dem ersten Date herausfinden? Wohl eher nicht!
Jetzt weißt Du auch, was ich mit dem anderen Thema "Gebt der Liebe eine Chance" sagen wollte
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #18
AW: Kinder & "Altersfalle"

@mentalista

Grundsätzlich hast du recht, aber ich habe es so gelesen, dass er genug Freiräume für eine Beziehung hat. Deshalb frage ich mich ja, ob es nicht vielleicht noch andere Gründe gibt, warum es nicht klappt. Ich habe schon einmal einer Frau abgesagt mit der Begründung, dass sie mit ihren noch sehr kleinen Kindern eine ganz andere Lebenssituation hat. In Wirklichkeit hat sie mir nicht so gut gefallen, war also mehr ein Notlüge.
 
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #19
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von GaNoMa:
Das SEIN ist wichtiger als der SCHEIN, richtig!
Kann man das aus den ersten Mails und dem ersten Date herausfinden? Wohl eher nicht!
Jetzt weißt Du auch, was ich mit dem anderen Thema "Gebt der Liebe eine Chance" sagen wollte
Ja, SEIN ist wichtiger und wenn da drei Kinder vorhanden sind, dazu Berufstätigkeit, ist es ganz einfach, für mich jedenfalls, eins und eins zusammen zu rechnen, dass da wenig Platz, Zeit und Energie für eine Frau da ist, um der Liebe, so wie ich sie sehe und möchte, eine Chance zu geben.

Anders rum gefragt, wenn du Single wärest, Kind/er /sindaus dem Haus, würdest du dich einfach so auf eine Frau mit drei kleineren Kindern einlassen, wo du genau schon vorher weisst, dass du immer ganz hinten stehen wirst und dass sich alles nach dem Zeitplan der Frau und deren Kinder inkl. Haushalt, Termine, Schule usw. drehen wird/muss, dass du also ganz ganz viel Rücksicht nehmen muss und akzeptieren musst, dass das auf die Dauer seelisch auszehrt und die Liebe somit gar keinen gesunden Boden vorfindet, um aus der kleinen Pflanze richtig groß und stark zu werden, um den kommenden Lebenswinden stand zu halten?

Ich lebe ja nicht irgendwo in einem Kaff, wo nur alte Menschen leben, sondern in einer Grossstadt, wo ich viel mitbekomme und sehe, wie Mütter/Väter mit Kindern, neben Berufstätigkeit, Haushalt usw, kaum Zeit für sich selbst haben, war jahrelang selber davon betroffen.

Wie sollen solche stark eingespannten Menschen dann noch Zeit und Energie für "der Liebe eine Chance geben..." haben? Nicht umsonst gehen auch so viele Ehen kaputt, weil halt der Alltag die Menschen so stark beansprucht, dass für die Beziehungspflege der Liebe kaum Zeit und Platz da ist.
 
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #20
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von GaNoMa:
Kann man das aus den ersten Mails und dem ersten Date herausfinden? Wohl eher nicht!
Du kannst das vielleicht nicht, aber warum sollten es andere Menschen nicht können?

Ausserdem kann ich mir gut vorstellen, das "gebranntes Kind das Feuer scheut".

Ich habe meine Erfahrungen gemacht, genauso wie du es meinst, dass es laufen sollte, Zum Anfang gibt Mann sich noch Mühe, aber später konnte er es nicht mehr schaffen, war logisch und er hat es ja nicht mit Absicht gemacht, dass er immer weniger Beziehung, Zeit und Energie, mit Job, Haushalt und Kinder, für alle Seiten gut unter einen Hut bringen konnte. Ich kenne nur wenige, sehr wenige Männer, die so multitasking fähig sind. Man muss auch eine innere Stärke und große Selbstdisziplin, sowie gut organisiert sein, um alles gut meistern zu können. Auch in der Hinsicht, ich muss überlegen, kenne ich sehr wenige Menschen, die das gut drauf haben.

Was glaubst du, warum so viele Ehen/Beziehung an dem harten Alltag mit Job, Beziehung, Kinder, Schule usw. scheitern?
 
Beiträge
861
Likes
463
  • #21
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von Mentalista:
.....
Zum Anfang gibt Mann sich noch Mühe, aber später konnte er es nicht mehr schaffen, war logisch und er hat es ja nicht mit Absicht gemacht, dass er immer weniger Beziehung, Zeit und Energie, mit Job, Haushalt und Kinder, für alle Seiten gut unter einen Hut bringen konnte. Ich kenne nur wenige, sehr wenige Männer, die so multitasking fähig sind. Man muss auch eine innere Stärke und große Selbstdisziplin, sowie gut organisiert sein, um alles gut meistern zu können. Auch in der Hinsicht, ich muss überlegen, kenne ich sehr wenige Menschen, die das gut drauf haben.

Was glaubst du, warum so viele Ehen/Beziehung an dem harten Alltag mit Job, Beziehung, Kinder, Schule usw. scheitern?

Wäre es denn keine Option gewesen ihn zu unterstützen?
Denn grade auch das macht eine Partnerschaft aus, dass ich den geliebten Menschen in anfordernden Situationen untertütze und ihm einen Teil der Last abnehme.

Das kann ich wahrscheinlich nur tun, wenn ich nicht den Anspruch habe, eine Beziehung zu einem Menschen muss von Dauerbespaßung und egoistischen Anforderungen an ihn geprägt sein.
ER soll sich Mühe geben, er soll so und so sein (Basics, Altlasten, Figur, monetäre Vorteile usw. usf. )
Was ist das für eine Anspruchshaltung? Das hat doch mit Liebe nichts zu tun.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
18
Likes
0
  • #22
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von Mentalista:
Zum Anfang gibt Mann sich noch Mühe, aber später ...
Das ist aber auch nix Neues und hat mit der Anzahl und dem Alter der Kinder nichts zu tun. Am Anfang geben sich - fast - alle noch Mühe und spätestens, wenn die Routine eingefahren ist, muss man anfangen, an der Beziehung zu arbeiten. Für mich läuft es immer auf das Gleiche hinaus: Kommunikation, Kommunikation, Kommunikation. Das ist besonders wichtig bei Fernbeziehungen und wenn Dritte im Spiel sind. Sobald ein Partner anfängt, zu interpretieren, wird es unweigerlich schief laufen.

@GaNoMa: Hab Vertrauen in die Frauen. In deinem Profil stehen die Eckdaten drin. Das kann jede nachlesen. Die Probleme, die daraus resultieren könnten, sind somit schon vorgegeben. Aber sie sind ganz sicher nicht unlösbar.
 
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #23
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von BellaDonna:
Wäre es denn keine Option gewesen ihn zu unterstützen?
Denn grade auch das macht eine Partnerschaft aus, dass ich den geliebten Menschen in anfordernden Situationen untertütze und ihm einen Teil der Last abnehme.

Das kann ich wahrscheinlich nur tun, wenn ich nicht den Anspruch habe, eine Beziehung zu einem Menschen muss von Dauerbespaßung und egoistischen Anforderungen an ihn geprägt sein.
ER soll sich Mühe geben, er soll so und so sein (Basics, Altlasten, Figur, monetäre Vorteile usw. usf. )
Was ist das für eine Anspruchshaltung? Das hat doch mit Liebe nichts zu tun.
Einen Mann, den ich noch gar nicht so lange kenne, bezeichne ich nicht als Partner, noch spreche ich von Liebe.

Deine Zeilen lesen sich sehr romantisch, früher, vor zig Jahren, war ich auch so, habe auch so gehandelt, wie du es empfhielst und ich bin böse dafür "bestraft" worden.

Warum darf ich keine Anspruchshaltung haben, du schreibst mir doch selber die Anspruchshaltung des Mannes, dass ich ihn doch unterstützen könne? Er und sein/e Kind/er dürfen Ansprüche haben, ich nicht?

Deine geschickt geschriebene Beschreibung meines Denkens als egoistische und dauerhafte Bespassung trifft also nur auf mich zu und nicht auf den Mann?

Stopp mal, er hat genauso wie ich seine Wünsche, Hoffnungen, nennen wir es Anforderungen an eine zukünftige Frau an seiner Seite, falls er überhaupt eine verbindliche Beziehung mit allem drum und dran möchte, wie ich.

Es ist nur so, dass meine Wünsche nicht zu den Wünschen des Mannes passen, genauso wenig, wie meine Vorstellungen vom derzeitigen und zukünftigen Leben nicht mit den Bedingungen zusammenpasst, die der Mann mitbringt.

Somit ist weder die Eine noch die andere Seite falsch, schlecht, egoistisch. Es passt halt einfach nicht.

Es gibt ja genug Frauen für "solche" Männer, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das Frauen sind, aus welchen Gründen auch immer, die der Mann nicht bevorzugt, weil diese Frauen wenig Basics haben, ihn zu untertützen, wenn sie selber kleine oder kleinere Kinder haben, was bei mir ja nicht mehr der Fall ist.

Liebe kann sich m.E. nur gut entwickeln, was auch Zeit braucht, wenn man ähnliche Lebensumstände, ähnlich viel Zeit, auch im finanziellen Bereich ähnlich ausgewogen lebt und wo nicht ständig der Eine immer Rücksicht auf den Anderen nehmen muss.

Du darfst das gerne anders sehen und anders leben und ich wünsche dir, dass du es schaffst, andere Ansichten der Menschen zu diesem Thema, ohne es abzuwerten, zu tolerieren. Den Toleranz und keine Abwertung hat auch was mit Liebe zu tun ,-).
 
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #24
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von Bridiga:
Das ist aber auch nix Neues und hat mit der Anzahl und dem Alter der Kinder nichts zu tun. Für mich läuft es immer auf das Gleiche hinaus: Kommunikation, Kommunikation, Kommunikation. Das ist besonders wichtig bei Fernbeziehungen und wenn Dritte im Spiel sind. Sobald ein Partner anfängt, zu interpretieren, wird es unweigerlich schief laufen.
Ich denke, dass es sehr wohl was mit dem Alter der Kinder zu tun hat. Wie GANOMA richtig erkannt hat, hat er wenige gute Basics für Frauen, die er möchte. Die Gefahr, sich dann noch mehr Mühe zu geben, um so eine der wenigen Frauen für sich zu begeistern, Männer sind ja nicht doof, besteht doch. Aber dieses Tempo kann kein Mensch lange durchhalten und richtig, eine gute und Bezugnehmende KOMMUNIKATION ist das Wichtigste überhaupt Aber gerade dieses Thema ist oft keine Stärke der Männer, ich schreibe nur von meinen Erfahrungen, bevor hier wieder jemand anfängt zu "meckern", wenn man sich dazu durch eine Fernbeziehung kaum live sieht und auch ansonsten der Alltag wenig Zeit und Energie lässt und dann kippt das Kennenlernen relativ schnell.

@GaNoMa: Hab Vertrauen in die Frauen. In deinem Profil stehen die Eckdaten drin. Das kann jede nachlesen. Die Probleme, die daraus resultieren könnten, sind somit schon vorgegeben. Aber sie sind ganz sicher nicht unlösbar.
Unlösbar sind solche Probleme nie, eine Lösungsmöglichkeit wäre z.B. sich auf sein Leben, seinen Job und die Kinder zu konzentrieren und das Thema Frau-Suche erstmal zur Seite zu legen. Es ist doch oft so, gerade wenn man den Dingen, die mam am liebsten will immer hinterher rennt, laufen sie einem davon. Wenn man stehen bleibt, inne hält, sich reflektiert, ob man überhaupt Zeit und Kraft neben Job, Kinder usw. hat, sich dann selbst zurück nimmt, vom Tempo runter geht, sich entspannt, hat man dann m.E. viel eher die Chance, dass einem dann doch was über den Weg läuft, dem es ähnlich geht und wo man reflektiert und nicht so liebeshungrig nach einer Fraue, entspannter an das Kennenlernen heran geht und dann, vielleicht dann, kann doch was schönes, gutes großes draus werden.

Ich empfehle dazu in seiner Stadt zu suchen, gezielt zu Veranstaltungen von AE-Elternteilen, Cafés usw. zu gehen und nicht! in SB zu suchen. Ich kann mir nicht vorstellen das GENOMA das einzige Elternteil in den Schulklassen seiner Kinder ist, der getrennt ist. Es gibt doch genug AE-Mütter, gut hier in Berlin, ich weis ja nicht, wo GENOMA wohnt.
 
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #25
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von hmm:
@mentalista
Grundsätzlich hast du recht, aber ich habe es so gelesen, dass er genug Freiräume für eine Beziehung hat. Deshalb frage ich mich ja, ob es nicht vielleicht noch andere Gründe gibt, warum es nicht klappt. Ich habe schon einmal einer Frau abgesagt mit der Begründung, dass sie mit ihren noch sehr kleinen Kindern eine ganz andere Lebenssituation hat. In Wirklichkeit hat sie mir nicht so gut gefallen, war also mehr ein Notlüge.
Was ein Mann unter ausreichenden Freiräumen versteht, muss eine Frau nicht auch so sehen und muss tatsächlich auch nicht so sein. Ich denke nur daran, was mir immer alles erzählt wurde, in der Praxis sah das ganz anders aus. Da wurde vieles erhöht, groß und stark gemacht, bei genauer Besichtigung und Praxistest, kam was ganz kleines und kompliziertes raus, was Mann selber später einsah.

Kann natürlich sein, dass Stefan vom Aussehen her nicht so der Knaller ist und er daher auch noch Absagen bekommt, die mit seinen Kindern nichts zu tun haben. Vielleicht ist er auch noch zu frisch getrennt, seine Art mit Frauen zu kommunizieren kann keiner hier lesen, also kann es somit tatsächlich noch viele andere Gründe geben, warum Frauen ihm absagen. Denn die SB sind meiner Kenntnis nach von liebeshungrigen AE-Müttern voll, da sollte doch was zu finden sein.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #26
AW: Kinder & "Altersfalle"

Das Problem lieber GaNoMa, habe ich auch gehabt bzw ähnlich und habe festgestellt dass wenn jemand wirklich Interessen an diese Person spielt weder das Kind/Kinder noch das Alter der Kinder eine Rolle. Auch als Frau habe ich den Stempel auf meinen Stirn gespürt:"die sucht ein Vater für Ihre Kinder"! Deshalb habe ich die suche aufgegeben. Ich habe an meine oma ihre Worte dran gedacht:" wenn es sein soll steht der Mann der dir gehört irgendwann mal vor dir". Ob das stimmt oder nicht weiß ich nicht.
Entschuldige bitte die Schreibfehler (bin nicht in Deutschland geboren und hab noch zu lernen) :)
Grießle Catalina
 
Beiträge
34
Likes
1
  • #27
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von hmm:
@GaNoMa
Irgendwas machst du falsch habe ich das Gefühl...nur was?
Dein Gefühl täuscht dich nicht, hmm: In Wahrheit suche ich nicht Mittvierzigerinnen, sondern reife Damen ab 70, denen ich nach der ersten Nacht liebevoll ein Kissen aufs Gesicht drücke...
Genau dieses dunkle Geheimnis können manche Menschen aus den ersten Mails herauslesen, wie Mentalista so richtig geschrieben hat:

Zitat von Mentalista:
Du kannst das vielleicht nicht, aber warum sollten es andere Menschen nicht können?
Richtig, Mentalista, anhand der ersten Mails können Frauen sofort herauslesen,
dass ich den Müll nicht wie versprochen regelmäßig runterbringe (den Müllberg sieht man auch auf dem Profilfoto im Hintergrund...) und
dass die Profilangabe "mehrmals pro Woche Sport" in Wahrheit bedeutet: 5 Meter vom Parkplatz zur Frittenbude laufen (auf den Bildern ist ganz deutlich der Mollenfriedhof zu sehen).

"Zum Hellsehen muss es dunkel sein"
(Wahrsagerin Schlotterbeck im Hotzenplotz)
 
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #28
AW: Kinder & "Altersfalle"

Zitat von GaNoMa:
Dein Gefühl täuscht dich nicht, hmm: In Wahrheit suche ich nicht Mittvierzigerinnen, sondern reife Damen ab 70, denen ich nach der ersten Nacht liebevoll ein Kissen aufs Gesicht drücke...
Genau dieses dunkle Geheimnis können manche Menschen aus den ersten Mails herauslesen, wie Mentalista so richtig geschrieben hat:

Richtig, Mentalista, anhand der ersten Mails können Frauen sofort herauslesen,
dass ich den Müll nicht wie versprochen regelmäßig runterbringe (den Müllberg sieht man auch auf dem Profilfoto im Hintergrund...) und
dass die Profilangabe "mehrmals pro Woche Sport" in Wahrheit bedeutet: 5 Meter vom Parkplatz zur Frittenbude laufen (auf den Bildern ist ganz deutlich der Mollenfriedhof zu sehen).

"Zum Hellsehen muss es dunkel sein"
(Wahrsagerin Schlotterbeck im Hotzenplotz)
Siehst, wenn du so mit den Frauen kommunizierst, also wie ein getroffener Hund bellst, wundert es mich nicht, dass es mit den Frauen nicht klappt ,-).

Gewünscht hätte ich mir und dir, dass du meine Gedanken als Frau, also die Gegenseite, dir zu Herzen nimmst und reflektierst, ob da nicht was enthalten wäre, was dir auf deiner Suche einen neuen Blickwinkel geben könnte.

Das mit dem Müll usw. habe ich nicht ins Spiel gebracht und finde es unsachlich und auch den Männern gegenüber respektlos.

Übrigens, meine Dates mussten nie den Müll runter bringen, warum auch, der Eine hat tatsächlich zu viel Sport gemacht und war dann hinterher für den Sex oft zu müde=seine Worte.

Ich wünsche dir mehr Souveränität und weniger Verbissenheit.