D

Deleted member 23363

  • #32
D

Deleted member 23363

  • #33
Lieber @Baudolino ,
jetzt hast du im Profil stehen dass du gar keine Kinder möchtest. Hoffentlich ist dir jetzt nicht die Frau aller Frauen durch die Lappen gegangen, die sich ganz schnell deshalb aus deinem Profil verzogen hat ... :oops: ... verbau dir da bitte nix! ... :)
Warum lässt du diese Frage nicht einfach offen mit keine Angabe?
Ich habe diese Frage (zum Auswählen) immer so verstanden, dass man keine Kinder in die Welt setzen möche. Und das ist bei mir auch fix so. In meinen Profiltetexten steht darüber ja nichts.
Wie wäre es denn mit einem Text so in der Art:

In meinem Alter möchte ich keine eigenen Kinder mehr in die Welt setzen und großziehen. Allerdings mag ich die Kinder in meinem Freundes- und Familienkreis recht gerne ( bisserl schwindeln ist hier angebracht:rolleyes:) . Erfahrung im Zusammenleben mit kleinen oder großen Kindern habe ich noch nicht. Sollte jemand also gut geratene Kinder mitbringen, bräuchte(n) sie leider bitte eine Engelsgeduld mit mir.
Also das ist äußerst hilfreich. Vielen herzlichen Dank!
 
A

apfelstrudel

  • #34
Eigentlich will ich ja nicht "die Damen fangen", sondern nur die Eine finden.
Habe ich schon einmal erwähnt, dass meine Freunde mich "kleiner Monk" nennen? Oder zweimal? Oder öfter?;)
Wußt ich nicht...
Aber als solcher müßte dir ordnung doch wichtig sein. Und je feiner und zahlreicher die siebe, desto genauer das ergebnis.
Was hilfts, wenn du vor dem sieb beteits aussortierst, wo es noch die möglichkeit einer übereinstimmung gibt?
Du solltest die möglichkeit in bezracht ziehen, das für dich kompatible frauen nicht so rational denken wie du und von einem profil, dass eben das aussagen soll was du willst abgeschreckt wären, obwohl das ja alles nicht so heiß gegessen wird, wies gekocht wird?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12.010
Likes
6.133
  • #35
Auch über andere hilfreiche Anregungen würde ich mich freuen.
Mach es nicht so kompliziert.
Vielmehr frage dich ehrlich, kannst du dir das wirklich vorstellen für dich. Kinder stehen bei den meisten Menschen an erster Stelle. Oft muss man zurückstecken, ok bei älteren Kindern weniger, aber auch da hast du keine Garantie, dass das reibungslos verläuft.
Genau so ist es. Also, @Baudolino, überleg Dir das verdammt gut. In Deinem Alter kommt dann nämlich noch die Omasituation, wie @AlexBerlin zutreffend schrieb.
Es geht nicht um die Poolgröße, aber wenn die "Richtige" ein Kind im Haushalt hat, möchte ich nicht, dass sie mir deswegen entwischt.
Wenn Dich das Kindergedöns angurkt, und die Wahrscheinlichkeit bei Kinderunerfahrenen ist da verdammt groß, dann kann jemand mit Anhang niemals das Richtige sein. Also die Entscheidung mit/ohne kannst und mußt Du vorher treffen. Das ist wirklich für alle besser.
Oder mach halt Deine Erfahrungen, so wie ich auch. Hinterher ist man ja immer schlau... :D:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #36
Lieber @Baudolino ,
jetzt hast du im Profil stehen dass du gar keine Kinder möchtest. Hoffentlich ist dir jetzt nicht die Frau aller Frauen durch die Lappen gegangen, die sich ganz schnell deshalb aus deinem Profil verzogen hat ... :oops: ... verbau dir da bitte nix! ... :)
Warum lässt du diese Frage nicht einfach offen mit keine Angabe?
Bis du genau weißt, was du willst und wie du es formulierst?
Wie wäre es denn mit einem Text so in der Art:

In meinem Alter möchte ich keine eigenen Kinder mehr in die Welt setzen und großziehen. Allerdings mag ich die Kinder in meinem Freundes- und Familienkreis recht gerne ( bisserl schwindeln ist hier angebracht:rolleyes:) . Erfahrung im Zusammenleben mit kleinen oder großen Kindern habe ich noch nicht. Sollte jemand also gut geratene Kinder mitbringen, bräuchte(n) sie leider bitte eine Engelsgeduld mit mir.
Gut geratene Kinder... :eek: Hilfe Hilfe... Das ist so derart 60-er...:rolleyes: eine ganz schlimme Formulierung, nur "brav" könnte das noch toppen, oder "gut erzogen".
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #38
Gibt es auch ernstzunehmende Vorschläge dazu?
Die bisherigen waren zwar sehr unterhaltsam, aber wenig hilfreich.
Doch, ja. Nicht zur Formulierung. Da würde ich gar nichts schreiben außer dass dir Kinder willkommen bzw kein Hindernis sind. Alles andere, das Alter beschränken oder sonstwas, kannst du getrost lassen. Warum, das hätte ich weiter vorn schon beschrieben. :)

Du solltest, ganz ernsthaft, hinterfragen, ob das für dich in Frage kommt, denn eins wirst du erst nach einer Weile erfahren: nämlich, ob DIESES spezielle Kind oder mehrere mit dir zurecht kommt. Und umgekehrt. Nach einer Weile, Baudolino. Dann, wenn es mit der Mutter schon läuft.

Keine Mutter wird dir ihr Kind am Anfang mal eben so vorführen, damit du schauen kannst, ob das klappt.

Du kaufst, ich schrieb es schon, die Katze im Sack. Die einzige Frage ist daher, willst du das. Traust du dir zu, einem Kind eine Familie zu geben. Auch wenn es zu Problemen kommt. Dass du das kannst, da bin ich ziemlich sicher. So grundsätzlich. Aber es kann sehr schwierig werden mit Pubertät usw.

Versuchen würde ich es, also den Filter öffnen. Und dann halt schauen, was passiert. :)
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #41
Ja. Sehr gut. Seine Kinder sind erwachsen, er hat das auch durch. Allerdings stimmt zwischen den beiden die Chemie derart gut, dass es zwar zwischen Tochter und mir immer mal rappelt und er ist dann der regulierende Faktor :). Insgesamt ist es harmonischer, wenn er da ist. Ist aber normal, in der Pubertät sind die eigenen Eltern die, die oft was abkriegen, nicht die anderen. Passt schon. :D Allerdings ist meine trotzdem erstaunlich reflektiert und macht nie wegen nichts ein Fass auf, zum Glück.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23363

  • #42
Beiträge
7.135
Likes
11.133
  • #44
Mal ganz was anderes. @Baudolino Selbst wenn Kinder kein Thema sind, dann können es in unserem Alter durchaus die eigenen Eltern werden, die stetig mehr Fürsorge und Pflege brauchen. Geht das einher mit nicht aufgearbeiteten (ich nenne sie pauschal) Geschichten, dann kann das auch ganz böse enden.

Gerade bei Kinderlosen kann es da sehr enge Verbindungen geben.

Interessanterweise gibt es keine Abfrage zum Thema Eltern ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23363

  • #45
So viele verschiedene Meinungen!
Versuchen würde ich es, also den Filter öffnen. Und dann halt schauen, was passiert.
Also die Entscheidung mit/ohne kannst und mußt Du vorher treffen. Das ist wirklich für alle besser.
es gibt nur eins was letztendlich von erfolg gekrönt ist, sich einlassen immer wieder aufs neue...
Das kann man m.E. nicht so formulieren, dass es nicht unangenehm rüberkommt.
Wie wäre es denn mit einem Text so in der Art:
Ich danke euch für die vielfältigen und hilfreichen Beiträge. Ich merke, dass man dieses Thema ganz verschieden sehen kann und lasse das erstmal sickern und spüre nach, was sich für mich stimmig anfühlt.
Denn wenn es für mich passt, wird es auch für die "Richtige" passen. :)