Maron

User
Beiträge
19.845
  • #42.841
spar noch ein paar Witzerl auf!
 
A

apfelstrudel

Gast
  • #42.842
meinst sie steht auf sparwitz? =)
 

Maron

User
Beiträge
19.845
  • #42.843
die merkt deine Sparflamme sofort :(
 
A

apfelstrudel

Gast
  • #42.844
... ein Lebkuchenherz mit einem süßen Spruch?
ich habs... ich schick wen anderen vor, wenn sie mit dem bereitwillig mitgeht, weiß ich, dass sie es ernst gemeint hätte.
 
A

apfelstrudel

Gast
  • #42.846
gut...
wen meinst du mit wen?
 
  • Like
Reactions: Maron
D

Deleted member 23363

Gast
  • #42.852
Das scheint vielen zunehmend schwerer zu fallen. Da werden Ansprüche gestellt, Wunschlisten abgeglichen, NoGos abgeklopft, überspitzt formuliert werden Checklisten abgearbeitet. Aber der Raum, die Zeit und die Offenheit das Gegenüber mal losgelöst von alledem als Mensch auf sich wirken zu lassen und als Persönlichkeit zu "erkennen" fehlt meinem Eindruck nach oftmals. Die ist die räumliche Entfernung der Wohnorte wichtiger als emotionale Nähe, die Haarfarbe und Haarlänge findet mehr Beachtung als der Wertekompass, etc.
Wenn ich zu einem Erstdate gehe (eingeschränkt auch schon davor), möchte ich den Menschen kennenlernen; also mich auf ihn einlassen. Aber so weit muss es erst mal kommen, wobei die Entfernung eine Rolle spielt. Bis zu einem gewissen Grad ist es deshalb m.E. schon sinnvoll, diese zu beachten; außer man erfreut sich auch an einer virtuellen Begegnung. Ich brauche halt die persönliche Begegnung, um mich auf einen Menschen einzulassen.

Die Intention beim OD ist ja für viele, eineN PartnerIn zu finden. Dabei fangen die NoGos schon bei den Sucheinstellungen an. Dann die Kurve vom Profil zum Menschen zu kriegen fällt vielen schwer. Dennoch halte ich es für die Partnersuche zweckmäßig, tatsächliche NoGos abzuklären. Das schließt schöne Nebeneffekte wie Freundschaft ja nicht aus.
 
  • Like
Reactions: Megara
D

Deleted member 23363

Gast
  • #42.853
  • Like
Reactions: Traumichnich, Anthara and apfelstrudel
Beiträge
838
  • #42.856
Aber so weit muss es erst mal kommen, wobei die Entfernung eine Rolle spielt. [...]Dennoch halte ich es für die Partnersuche zweckmäßig, tatsächliche NoGos abzuklären.

Ich bin völlig bei Dir, dass man auch die Ebene harter Fakten beachten und sich frühzeitig die Frage stellen muss, ob eine Beziehung mit Blick auf die Lebensumstände, die Entfernung und vieles mehr im Alltag funktionieren kann. Und wenn es wirklich harte NoGos gibt, dann wird halt nix daraus.

Mein Eindruck ist aber, dass beim Abarbeiten der Checklisten viel zu viel s/w-Malerei vorherrscht, überspitzt "51 km Entfernung? Nee, mehr als 50 wollte ich nicht.". Man muss sich ernsthaft fragen, ob etwas funktionieren kann, möglicherweise auch ganz anders als man es sich im ersten Moment vorstellt, es kennt oder es gewohnt ist, statt einfach nur alte und möglicherweise nicht passende Antwortschemata aus dem Gedächtnis zu kramen.

Was einem auf den ersten Blick wie eine unüberwindbare Hürde erscheinen mag kann sich bei näherer Betrachtung als völlig belanglos heraustellen, beispielswise weil das Gegenüber schon lange mit dieser Hürde lebt und Lösungen entwickelt hat so mit ihr umzugehen, dass sie letztlich gar keine mehr ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sevilla21, Deleted member 21128, apfelstrudel und 2 Andere
A

apfelstrudel

Gast
  • #42.857
@Maron
wieviel kaffee trinkst du eigentlich, wenn du mal kaffee trinkst? *aufdieuhrschau*
 

Maron

User
Beiträge
19.845
  • #42.860
Guten Morgen o_O, Kastanienkrapfen und kalte Mandelmilch
(Anm.: als Henkersmahlzeit geeignet)

i199_1.jpg
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #42.861
Kaffee!
 
D

Deleted member 24797

Gast
  • #42.865
Mich hat gestern einer an der Tramhaltestelle angeschaut. Ganz lange in die Augen, und ich hab's geschafft, es auszuhalten und auch hinzuschauen, obwohl ich seinen Blick irgendwie nicht so freundlich fand. Und dann hat er sich umgedreht und ist davon gelaufen. Ich fand das irgendwie fies, als ob er mich nur hätte verletzen wollen.

Das hat mich dann traurig gemacht. Aber vielleicht sollte ich mich eher über den Fortschritt freuen, nämlich dass ich nicht Angst hatte? Oder nicht so viel.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: apfelstrudel
A

apfelstrudel

Gast
  • #42.866
achnein... die is ehrlich. hab einen ersatztermin. den sag ich euch aber nicht :p
@Maryam , sie wär 150km mit dem auto gefahren... ist also nachvollziehbar, dass das nicht lustig gewesen wäre...
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
A

apfelstrudel

Gast
  • #42.868
Mich hat gestern einer an der Tramhaltestelle angeschaut. Ganz lange in die Augen, und ich hab's geschafft, es auszuhalten und auch hinzuschauen, obwohl ich seinen Blick irgendwie nicht so freundlich fand. Und dann hat er sich umgedreht und ist davon gelaufen. Ich fand das irgendwie fies, als ob er mich nur hätte verletzen wollen.

Das hat mich dann traurig gemacht. Aber vielleicht sollte ich mich eher über den Fortschritt freuen, nämlich dass ich nicht Angst hatte? Oder nicht so viel.
Ich kenn nur das bockschauen, wo der verliert, der zuerst lacht....
naja da wird ganz anderen mulmig, wenn man angestarrt wird. alle achtung!
 
A

apfelstrudel

Gast
  • #42.870
hattest du vielleicht einen krümel im mundwinkel, oder so? irgendwas, was einen vampirzahn vermuten lassen hätte können? ;o)