Beiträge
16.067
Likes
8.103
  • #61
AW: Langsam keine Lust mehr alleine zu sein! Wie geht es euch damit?

Zitat von Benutzer:
Es gab mal eine "Tatortfolge; ist ewig her. Da hat sich die "feine" studierte elegante Ehefrau gewundert, wieso der Ehemann eine Äffäre mit einer relativ unattraktiven, im Vergleich zu ihr sehr korpulenten Frau eingegangen ist.

Und dieser antwortete schlicht und ergreifend:
"Weil ich keine Lust mehr auf "Amour" hatte, sondern einfach nur f... wollte. Und sie wollte und hatte immer Lust und war leidenschaftlich und mit Leib und Seele dabei".
Ich habe diesen Tatort auch gesehen, aber ich finde, man muss die ganze Geschichte im Kontex sehen.

Oft wird ja so unattraktiven Frauen nachgesagt, dass sie zu willig sind, um ihre mangelnde Attraktivität wissen und daher schnell "Opfer" für solche Männer, die in meinen Augen bindungsunfähig sind, wenn sie nur eine Frau wollen, die schnell, willig und leidenschaftlich=unkompliziert, sich dem Mann zur Verfügung stellt und hofft, dass sie mit ihrer Leidenschaft den Mann halten kann bzw. von seiner feinen Ehe-Frau loseisen kann.

Die Rechnung geht in den seltensten Fällen auf. Letztendlich wird dieser Mann so eine dicke leidenschaftliche Frau nicht als Partnerin/Ehe erwählen, auch wenn der Fi... noch so schön war, sondern die Ehe mit der feinen Frau, er hat sie ja geheiratet, wozu ihn keiner gezwungen hat, fortsetzen. Inwiefern das in dem Krimi war, kann ich mich nicht mehr erinnern.
 
Beiträge
37
Likes
0
  • #62
AW: Langsam keine Lust mehr alleine zu sein! Wie geht es euch damit?

Zitat von sarahlein:
Und jetzt sitze ich hier, Sonntag Abend und bin kreuzunglücklich darüber, alleine zu sein und wünsche mir nur einen lieben Partner, obwohl das vorher nie der Fall war! Kennt ihr das Gefühl? Könnte mich darüber aufregen, dass ich überhaupt mit dem Daten angefangen habe:/
Bei mir ist es genau andersrum. Mir ist es eigentlich egal, ob ich allein bin. Seit langer Zeit hat bei mir keine Frau mehr das Bedürfnis geweckt, dass ich sie ständig um mich haben will. Dates haben mir oft das Gefühl gegeben, dass ich mit ihnen noch mehr allein wäre als ohne sie. Ich suche keine Beziehung, um eine Beziehung zu haben; keine Beziehung, um nicht allein zu sein. Nein, ich will geliebt werden. Das ist mehr als "nur Sex", mehr als die Flucht vor dem Allein sein (oder ist hier nicht vielleicht einsam gemeint?).
Jedenfalls habe ich Frauen mit einer eigenartigen Härte, Gleichgültigkeit und Gefühllosigkeit gegen sich selbst und andere kennengelernt, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Im persönlichen Umfeld gibts sowas wie gegenseitige Abwertung, was fälschlicherweise als Ironie oder Sarkasmus verkauft wird. Das versteckt sich mitunter auch hinter einer sprachlich akkuraten Ausdrucksweise oder gepflegtem Äußeren. Kleine Hunde - die eigenen - werden beschimpft oder fasst stranguliert, wenn sie zurückgezogen werden. Und wenn ich diesen Umgang sehe, kann ich mir leicht ausrechnen, wie schwierig eine Beziehung mit diesen Frauen sein muss. Sie werden sicher immer einen Mann zum Sex finden. Aber Liebe? Ne, das können diese Frauen wahrscheinlich nicht geben. Insofern bin ich sehr skeptisch geworden, was die ein oder andere Frau geben kann. Es ist paradox: Die als gefühlvoll verschrieende Frauenwelt kann in der Regel auch nicht mehr bieten als Geld und Job. Na prima!
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #64
AW: Langsam keine Lust mehr alleine zu sein! Wie geht es euch damit?

@sarahlein
Ich kann Dich sehr gut verstehen. Mir geht es manchmal ganz genauso. Und was man/frau sich hier manchmal für Statements anhören muß, ist schon unglaublich. Wer spontanen Sex will ist dämlich? Ich gehe danz gewiss als "gebildet" durch, sowohl von meiner Ausbildung als auch von meinem Beruf her- und ich habe doch tatsächlich die Unverfrorenheit bessen, auch hier bei PS, Besuche zu empfangen, wo ganz klar war, es geht erstmal nur um das Eine. Was daraus werden kann, wird man sehen. Und meist habe ich gewußt, für mehr reicht es nicht. Bin also nicht von dem Mann in die Wüste geschickt worden, weil er vielleicht dachte, Frauen, die so schnell zu haben sind, taugen nicht für eine Partnerschaft. Was für ein Quatsch!!! Die taugten nicht für eine Partnerschaft mit mir. (Aber das lag nicht am Sex, der z.T. ganz toll war!)
Mann/Frau sollte machen, wonach ihr ist. (Nur immer mit offenen Karten spielen halte ich für wichtig.) Ich bin übrigens 50+ und habe eine über 20jährige Beziehung hinter mir. Und ich bin doch nicht so alt geworden, habe meine Erfahrungen gemacht, nur um mich jetzt irgendwelchen Konventionen zu unterwerfen, die nicht meine sind.

@sarahlein
Man/Frau kann gut mit sich alleine auskommen, Freunde und Spaß haben aber es gibt eben diese Momente, wo der Partner fehlt. Der Partner, der die guten wie die schlechten Seiten kennt und akzeptiert, der da ist und zu Dir steht so wie Du zu ihm. Das geht mir auch so.(Meine Trennung bereue ich nicht. Wenn ich mal schwach werde und mit dem Ex rede oder ihn sehe, wird mir das auch sofort wieder klar.) Aber das Leben hält ja noch so viele Möglichkeiten und Menschen bereit. Ich wünsche Dir, das der richtige kommt! (Und wenn Du mich fragst: solange genieße doch einfach auch die Abenteuer, wenn sie Dir über den Weg laufen.) Es gilt nur eine Regel: Deine! (Ehrlichkeit immer vorrausgesetzt!)