G

Gast

Gast
  • #61
OT
Zitat von Yogofuu:
Und wie Tolerant ist Parship eigentlich was Kündigungen des Abos angeht? ich z. B. habe 12 Monate gebucht (mit dem Willkommensangebot eine sehr günstige wahl :p). Wenn ich jetzt aber jetzt außerhalb von Parship jemanden finde (z. B. eine Arbeitskollegin oder einfach eine nette Dame die ich auf der Straße angesprochen habe) brauch ich das Abo ja erstmal nichtmehr. Kann ich dann einfach Kündigen und muss nichtmehr monatlich zahlen oder ist Parship dort knallhart und will die 12 Monate bezahlt haben? (eigentlich sollte ich die Frage ja dem Support stellen D:).
Das kannst du dir ja auch leicht selbst beantworten :).
Wenn du irgendwo essen gehst und feststellst, dass du bereits nach der halben Portion satt bist, wird der Wirt auch so "knallhart" sein und dir die ganze Mahlzeit in Rechnung stellen. Ist doch auch ok, dein Ziel, satt zu werden, hast du ja erreicht ;)
(btw. Sparbrötchen sind nicht so attraktiv - außer vielleicht im Ländle :D).
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #62
Zitat von tina*:
OT

Das kannst du dir ja auch leicht selbst beantworten :).
Wenn du irgendwo essen gehst und feststellst, dass du bereits nach der halben Portion satt bist, wird der Wirt auch so "knallhart" sein und dir die ganze Mahlzeit in Rechnung stellen. Ist doch auch ok, dein Ziel, satt zu werden, hast du ja erreicht ;)
(btw. Sparbrötchen sind nicht so attraktiv - außer vielleicht im Ländle :D).

Der Vergleich hinkt ein wenig :p Essen ist ja keine Dienstleistung sondern ein fertiges Produkt. Wenn ich Monatlich für einen Dienst zahle (den Parship exzellent ausführt nurso nebenbei! fürs Sommerloch können die ja nix) und diesen nichtmehr benötige müsste ich ja zumindest die Option haben diesen zu beenden. Wenn es nichtso ist ist es natürlich etwas blöd aber damit könnte ich leben :p
 

nodau

User
Beiträge
1
  • #64
Hallo Forum, als Neuling bin ich auf der Suche nach Erklärungen, wie das System funktioniert. Und so habe ich zum aktuellen Thema eine Frage: Bitte was ist der Unterschied zwischen "Kontakt verabschieden" und "Vorschlag entfernen" ?
Bisher habe ich herausgefunden: Wenn ich über "Meine Kontakte" ein Profil aufrufe, gibt es die Möglichkeit: "Kontakt verabschieden". Dabei erhalte ich neben der Auswahl von Standardformulierungen auch die Gelegenheit, eine persönliche Formulierung dazu abzugeben. Damit kann ich gut leben.
Wenn ich über meine Partnervorschläge ein Profil auswähle habe ich die Möglichkeit: "Vorschlag entfernen". Dabei ist außer HockusPockus Profil verschwunden für mich nicht erkennbar, was passiert. Wird hier auch eine Nachricht erstellt? Mit welchem (unpersönlichen) Text? Damit bin ich sehr verunsichert weil ich vielleicht etwas auslöse, wovon ich keine Ahnung habe und schlimmsten Falls mit einem Text, der zu einer üblen Nachrede führen könnte...
Wie finde ich heraus, was wirklich passiert?
Gibt es vielleicht eine Gebrauchsanleitung für Neulinge?
Vielen Dank & glG
 

IPv6

User
Beiträge
2.741
  • #65
Zitat von Yogofuu:
Der Vergleich hinkt ein wenig :p Essen ist ja keine Dienstleistung sondern ein fertiges Produkt. Wenn ich Monatlich für einen Dienst zahle (den Parship exzellent ausführt nurso nebenbei! fürs Sommerloch können die ja nix) und diesen nichtmehr benötige müsste ich ja zumindest die Option haben diesen zu beenden. Wenn es nichtso ist ist es natürlich etwas blöd aber damit könnte ich leben :p

Nö.
Für irgendwen ist es immer eine Dienstleistung. Im Restaurant für stellen sich die Betreiber für diesen Dienst zur Verfügung, es muss ja zubereitet und serviert werden. Selbst im Supermarkt nimmst du eine Dienstleistung war, kein Essen produziert sich von alleine und gelangt in den Supermarkt.
 

IMHO

User
Beiträge
14.441
  • #66
Zitat von entropie:
Danach dann über Männer herzuziehen, wie es die TE tat, ist extrem ungeschickt und typischer weiblicher Egoismus, a la die Welt dreht sich nur um mich.

Na ja, nun wieder die Fronten zwischen Frauen und Männern zu eröffnen, halte ich in diesem Zusammenhang auch nicht für angemessen.
Derartige Verhaltensweisen gibt es wohl auf beiden Seiten und Egoismus ist mit Sicherheit kein typisch weiblicher Charakterzug.

Es fällt sicherlich schwer, nach einem enttäuschenden oder frustrierendem Erlebnis keine Pauschalisierungen vorzunehmen, ist meiner Meinung nach jedoch in dem Moment verständlich.

Und halten sich heutzutage nicht sehr viel mehr Menschen als früher für den "Nabel der Welt" und denken, dass alles, was sie sagen, die unumstößliche Wahrheit ist?

Mir fehlt bei ganz vielen Leuten das gewisse Maß an Bescheidenheit, an Demut vor dem Leben. Das hat nichts mit sich Zurückziehen oder Verkriechen zu tun, sondern mit einem großen Maß an Rücksichtnahme, Antizipation und Toleranz gegenüber anderen Menschen und dem Zusammenleben mit diesen.
 
Beiträge
158
  • #67
Zitat von Yogofuu:
Frusttoleranz sollte jeder haben der sich auf die Onlinesuche begibt. Ob es kostenpflichtige Dienste wie Parship oder Elite Partner sind oder kostenlose wie Loovo und Tinder.

Und wie Tolerant ist Parship eigentlich was Kündigungen des Abos angeht? ich z. B. habe 12 Monate gebucht (mit dem Willkommensangebot eine sehr günstige wahl :p). Wenn ich jetzt aber jetzt außerhalb von Parship jemanden finde (z. B. eine Arbeitskollegin oder einfach eine nette Dame die ich auf der Straße angesprochen habe) brauch ich das Abo ja erstmal nichtmehr. Kann ich dann einfach Kündigen und muss nichtmehr monatlich zahlen oder ist Parship dort knallhart und will die 12 Monate bezahlt haben? (eigentlich sollte ich die Frage ja dem Support stellen D:).

Hallo Yogofuu,

sehe ich genauso Frustrationstoleranz sollte man auch für die Onlinesuche haben, denke ist überhaupt eine wichtige Eigenschaft. Ich habe wahrscheinlich eine eher höhere Frustrationstoleranz im Vergleich zu anderen, muss aber da manchmal auch aufpassen, dass ich nicht vergesse mich rechtzeitig abzugrenzen. Man lernt ja zum Glück :) dazu, aber manchmal fällt mir das auch immer noch schwer.

Würde mir auch viel besser gefallen , das wäre schön, wenn parship darauf mal Rücksicht nimmt. ….
Schöner Gedanke, die Welt könnte doch so viel schöner sein ;-)

Liebe Grüße Frauchen
 
Beiträge
158
  • #68
Zitat von IMHO:
Na ja, nun wieder die Fronten zwischen Frauen und Männern zu eröffnen, halte ich in diesem Zusammenhang auch nicht für angemessen.
Derartige Verhaltensweisen gibt es wohl auf beiden Seiten und Egoismus ist mit Sicherheit kein typisch weiblicher Charakterzug.

Es fällt sicherlich schwer, nach einem enttäuschenden oder frustrierendem Erlebnis keine Pauschalisierungen vorzunehmen, ist meiner Meinung nach jedoch in dem Moment verständlich.

Und halten sich heutzutage nicht sehr viel mehr Menschen als früher für den "Nabel der Welt" und denken, dass alles, was sie sagen, die unumstößliche Wahrheit ist?

Mir fehlt bei ganz vielen Leuten das gewisse Maß an Bescheidenheit, an Demut vor dem Leben. Das hat nichts mit sich Zurückziehen oder Verkriechen zu tun, sondern mit einem großen Maß an Rücksichtnahme, Antizipation und Toleranz gegenüber anderen Menschen und dem Zusammenleben mit diesen.

Hallo IMHO,

sehr schön formuliert.

Ich glaube auch, dass viele menschliche Werte mehr und mehr verloren oder anders ausgedrückt untergehen.

Die Sehnsucht nach diesen Werten wird aber auch immer mehr spürbar.

Da einfach nur zu glauben man selbst kann und weiß alles besser zeigt sich ebenfalls deutlich.

Führt leider auch zu oft dazu, dass man glaubt man hätte keine Verantwortung mehr für die menschlichen Werte. Nicht einfach zu beantworten ist, was verführt uns selbst und auch andere dazu diese Verantwortung an vielen Stellen auch gar nicht mehr zu übernehmen?

Liebe Grüße Frauchen
 

IMHO

User
Beiträge
14.441
  • #69
Zitat von Frauchen:
Hallo IMHO,

sehr schön formuliert.

Ich glaube auch, dass viele menschliche Werte mehr und mehr verloren oder anders ausgedrückt untergehen.

Die Sehnsucht nach diesen Werten wird aber auch immer mehr spürbar.

Da einfach nur zu glauben man selbst kann und weiß alles besser zeigt sich ebenfalls deutlich.

Führt leider auch zu oft dazu, dass man glaubt man hätte keine Verantwortung mehr für die menschlichen Werte. Nicht einfach zu beantworten ist, was verführt uns selbst und auch andere dazu diese Verantwortung an vielen Stellen auch gar nicht mehr zu übernehmen?

Liebe Grüße Frauchen

Danke :)

Ich habe allerdings auch oft den Eindruck, dass vielen Menschen auffällt, dass diese Werte langsam diffundieren, allerdings fehlt mir in diesem Zusammenhang das Fassen an die eigene Nase, das Kehren vor der eigenen Haustür.

Wenn ich nicht bei mir selber anfange, diese Werte wieder zurückzuholen, aufrecht zu erhalten und anderen vorzuleben, wird es schwierig,
ein angenehmeres Zusammenleben zu gestalten.

Ich komme mir manchmal richtig blöd, spießig und "belehrend" vor, wenn ich Papierfetzen aufhebe und in den nächste Müllbehälter werfe, wenn ich in der Dusche im Fitnesstudio die acht- und rücksichtlos stehengelassenen Duschgelflaschen mitnehme und im Müll deponiere.
 

bilder

User
Beiträge
66
  • #70
@ Frauchen ...

... denk' doch mal so ...
wieder einer, der mich mal kann-
wer nicht will, der hat schon oder auch nicht.

Ich würde nach 2 Tagen keinen Kontakt in die Wüste schicken.

Alles Gute!
... und lass' die Entrüstung, das bringt eh nix.
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #72
Zitat von Freudentanz:
Eine einfache Nachricht, dass man den Kontakt beenden möchte, würde vollkommen reichen. Das ist höflich und hat etwas mit allgemeiner Wertschätzung Menschen gegenüber zu tun.
Hab ich immer so gemacht. Was meinst Du, wie oft von den Damen ein "mach's gut..." zurückkam... :p
 
Beiträge
313
  • #73
Es kommt darauf an, wie man es macht. Mir ging es nicht mal näherungsweise darum irgendwie die Axt zu schwingen. Ich hatte keiner geschrieben, du bist es nicht. Im Laufe einer Kommunikation fielen Mismatches auf, die ich lediglich präsent gemacht hatte. Irgendwann sah sie dann, dass das nicht passte und den verbalen Abschluss überließ ich immer ihr. Just for the record ... unter diesen Bedingungen nutzten ziemlich genau 50% den Machs-gut-Button.

Darüber hinaus fand sich keine erkennbare empirische Häufung irgendwelcher Fälle. Das ging in seinen Varianten in großer Vielfalt kreuz und quer durch den Gemüsegarten
 
Beiträge
158
  • #74
Zitat von IMHO:
Danke :)

Ich habe allerdings auch oft den Eindruck, dass vielen Menschen auffällt, dass diese Werte langsam diffundieren, allerdings fehlt mir in diesem Zusammenhang das Fassen an die eigene Nase, das Kehren vor der eigenen Haustür.

Wenn ich nicht bei mir selber anfange, diese Werte wieder zurückzuholen, aufrecht zu erhalten und anderen vorzuleben, wird es schwierig,
ein angenehmeres Zusammenleben zu gestalten.

Ich komme mir manchmal richtig blöd, spießig und "belehrend" vor, wenn ich Papierfetzen aufhebe und in den nächste Müllbehälter werfe, wenn ich in der Dusche im Fitnesstudio die acht- und rücksichtlos stehengelassenen Duschgelflaschen mitnehme und im Müll deponiere.

Hallo IMHO,

gar nicht das Thema, aber mir fällt grad wieder auf, wie oft mir einfach die Konzentration fehlt in dieser schönen „neuen Online-Welt“.

Ich wünsche mir wir fassen uns zusammen an die eigene Nase.
Vielleicht gibt es ja dafür auch mal ein Symbol so einen „"An die eigene Nase-Fasser-Sticker“" oder gibt es so was schon? ;-)

Dein Ordnungsbeispiel hat mich sehr erheitert, da ich einen Freund habe der das auch macht und mir das dann erzählt. Er regt sich dabei manchmal arg auf und ist aber auch so süß dabei, dass ich auch gleich loslaufen möchte Papierschnipsel aufsammeln.

Da haben die Leute in seinem Haus auch wenig Chancen, die machen das nun auch immer mehr.
Ich finde das herrlich.

Liebe Grüße Frauchen
 
Beiträge
158
  • #75
Zitat von Unbewusst:
Es kommt darauf an, wie man es macht. Mir ging es nicht mal näherungsweise darum irgendwie die Axt zu schwingen. Ich hatte keiner geschrieben, du bist es nicht. Im Laufe einer Kommunikation fielen Mismatches auf, die ich lediglich präsent gemacht hatte. Irgendwann sah sie dann, dass das nicht passte und den verbalen Abschluss überließ ich immer ihr. Just for the record ... unter diesen Bedingungen nutzten ziemlich genau 50% den Machs-gut-Button.

Darüber hinaus fand sich keine erkennbare empirische Häufung irgendwelcher Fälle. Das ging in seinen Varianten in großer Vielfalt kreuz und quer durch den Gemüsegarten

Hallo Unbewusst,

gefällt mir Deine Beschreibung. Gentleman ?

Leihe mir mal kurz Deine Worte, „"Just fort he record"..“ Ich würde mir wünschen man hätte die „Machs-gut… aber Funktion“ anderes konstruiert oder würde ein anders Ordnungssystem zur Verfügung stellen.

Liebe Grüße Frauchen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #76
40-jährige und ihre menschlichen Werte.... Wird man im Alter echt so zur heulsuse?
 

IMHO

User
Beiträge
14.441
  • #77
Zitat von Frauchen:
Ich wünsche mir wir fassen uns zusammen an die eigene Nase.
Vielleicht gibt es ja dafür auch mal ein Symbol so einen „"An die eigene Nase-Fasser-Sticker“" oder gibt es so was schon? ;-)

Dein Ordnungsbeispiel hat mich sehr erheitert, da ich einen Freund habe der das auch macht und mir das dann erzählt. Er regt sich dabei manchmal arg auf und ist aber auch so süß dabei, dass ich auch gleich loslaufen möchte Papierschnipsel aufsammeln.

Da haben die Leute in seinem Haus auch wenig Chancen, die machen das nun auch immer mehr.
Ich finde das herrlich.

Das mit dem Sticker fände ich 'ne klasse Idee! Oder im Auto an der Heckscheibe, anstatt "XXX an bord" ;-)

Bitte nicht missverstehen. Ich bin jetzt nicht so ein Ordnungsfanatiker, der sich nach jedem Papierschnipsel auf dem Bürgersteig bückt.
Aber wo es mir auffällt (und vor allem stört), tue ich das ab und an mal.

Neulich gingen 2 Jungendliche im Alter von ca. 14-15 Jahren vor mir. Die wollten ein Stück Papier (lobenswerterweise) in eine Mülltonne werfen, verfehlten diese jedoch, sodass das Teil auf den Boden fiel. Die beiden bemerkten dies, schienen jedoch der Meinung zu sein, dass mit ihrer Absicht, den Müllbehälter treffen zu wollen, die Sache schon o.k. für sie war (oder sie hielten es für uncool, sich nochmal umzudrehen, zu bücken und das Teil in den vorgesehenen Behälter zu verfrachten).

Jedenfalls machte ich die beiden darauf aufmerksam und rechnete schon mit einem aggressiven Spruch als Entgegnung. Wider Erwarten machten sie drei Schritte zurück, hoben das Teil auf und warfen es in das Behältnis. Ich war freudig überrascht und die Welt sah für diesen Moment ein bisschen heller und freundlicher aus ;-)
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #78
Zitat von Rätsel:
Ich schreib das beliebig oft: wer zwischen "real life" und Online-PS unterscheidet, der hat schon verloren.

..., konnte sie die Spreu vom Weizen ziemlich schnell trennen.
Basismitglieder SIND doch bereits Spreu. :)

Es ist für eine Frau sogar ratsam, sich mit ihren Antworten etwas Zeit zu lassen.
Aha. Und warum?

Zitat von HarryA:
... zB der, dass sich genug andere ... hmmm ... "Premium-"Frauen bei dem Mann gemeldet haben. Nur so ein Gedanke von mir ...
Hi hi, ja, der lag nahe. :)
 

Ms Olsen

User
Beiträge
2
  • #80
Zitat von Frauchen:
Für mich ein klares No-go einen Menschen auf "Ignore" zu setzten aufgrund der einzigen Tatsache, dass er 2 Tage keine Antwort erhalten.


Liebe Grüße Frauchen

Ich denke, die Hoffnung auf Erfolg auf dieser Platform ist ungleich höher als so manch anderswo...Das Risiko enttäuscht zu werden steigt damit vielleicht auch (da man ja davon ausgehen möchte, hier nur ernsthaft an einer Partnerschaft interessierte Leute zu treffen).
Ich bin selbst sehr neu und noch Basismitglied. Ich muss Dir beipflichten, ich hab mich recht gut informiert, aber dass man als BM nur einmal auf ne Anfrage antworten kann, war mich so klar auch nicht.
Und wie auch schon geschrieben wurde, bei häufigem Onlinestatus und gelesener Nachricht, liegt es doch fast schon nahe, KEINE Antwort als eine recht deutliche Antwort zu werden. Vielleicht umso mehr, je mehr sich der betreffende in seinem "Werben" aus dem Fenster gelehnt hat.
Somit würde ich es nicht als Frechheit werten sondern vielmehr als Schutz vor erneuter Verletzung. Verletzung äußert sich doch öfter mal in Zurückweisung....
Und ja, auch das ist ein bißchen wie natürliche Auslese, wenn Du von deinem Partner erwartest, dass er nach zwei Tagen (ok...mit Onlinestatus und gelesenen Nachrichten muss man dazu sagen!) weiterhin völlig relaxed bleibt.
 
Beiträge
158
  • #81
Zitat von Ms Olsen:
Ich denke, die Hoffnung auf Erfolg auf dieser Platform ist ungleich höher als so manch anderswo...Das Risiko enttäuscht zu werden steigt damit vielleicht auch (da man ja davon ausgehen möchte, hier nur ernsthaft an einer Partnerschaft interessierte Leute zu treffen).
Ich bin selbst sehr neu und noch Basismitglied. Ich muss Dir beipflichten, ich hab mich recht gut informiert, aber dass man als BM nur einmal auf ne Anfrage antworten kann, war mich so klar auch nicht.
Und wie auch schon geschrieben wurde, bei häufigem Onlinestatus und gelesener Nachricht, liegt es doch fast schon nahe, KEINE Antwort als eine recht deutliche Antwort zu werden. Vielleicht umso mehr, je mehr sich der betreffende in seinem "Werben" aus dem Fenster gelehnt hat.
Somit würde ich es nicht als Frechheit werten sondern vielmehr als Schutz vor erneuter Verletzung. Verletzung äußert sich doch öfter mal in Zurückweisung....
Und ja, auch das ist ein bißchen wie natürliche Auslese, wenn Du von deinem Partner erwartest, dass er nach zwei Tagen (ok...mit Onlinestatus und gelesenen Nachrichten muss man dazu sagen!) weiterhin völlig relaxed bleibt.

Hallo MS Olsen,

nun ist die Eröffnung dieses Threads schon eine Weile her. Und was immer der Mann nun dachte oder nicht, wir wären wohl kein glückliches Paar geworden, ist aber schon abgehakt.

Meine Abneigung gegen diesen Button scheint ja bei manchen große Wellen geschlagen zu haben ;-)

Vielleicht ist es auch nicht nachvollziehbar, dass Menschen, wie ich so strukturiert sind.
Ich zerlege jedes Programm in Einzelteile ;-) ist wahrscheinlich auch eine „"Berufskrankheit“" auf alle Fälle angeboren.
Na ja, und für diesen Button hätte ich die Anforderungen anders spezifiziert….
Aber wer will das lesen und ich möchte dann auch nicht die genauen Vor- und Nachteile analysieren und schriftlich niederlegen. Aber wer den Button benutzen möchte, meinen Segen hat jeder ;-)

Mit dem „"Relaxed“" bleiben oder auch nicht empfinde ich zumindest manches was ich hier lese als sehr starr und festgefahren und salopp formuliert als reichlich „"Unentspannt“".
Aber auch da ist es am Ende jedem selbst überlassen, wie er das nun handhaben möchte.

Vielleicht ist es auch das Lesen in diesem Forum und ich bin jetzt nicht immer konzentriert, so dass ich manches auch falsch einordnen mag oder auch dazu neige mich da unklar auszudrücken.

Aber manch ein starres Regelwerk mit dem Anspruch auf Wahrheit ist für mich einfach merkwürdig…,
liegt wohl daran, dass ich mich ungern in Schemata pressen lasse und andere Menschen ebenfalls nicht so wahrnehme oder begreife.

Für die Anbahnung von Kontakten ist parship oder auch jede andere Online-PB sicher geeignet und es spricht für mich auch nichts dagegen seine „Chancen“ dadurch gewissermaßen zu erhöhen.

Nun bin ich seit den Anfängen des www (und auch bereits davor) in der Onlinewelt unterwegs und kenne mich nun auch recht gut aus.

Daher glaube ich aber auch manch einer unterschätz, was online (oder auch allg. durch Technik) alles möglich ist und wozu es auch Menschen "verführt".

Damit möchte ich nicht schreiben, die Menschen sind hier besser oder schlechter, es gibt halt hier wie überall die ganze Bandbreite von menschlichen Stärken, Schwächen aber auch von menschlichen Abgründen.

Der eine oder andere ist auch aus purer „Langeweile“ hier oder in anderen PB unterwegs oder für was auch immer… .Nur kann man sich in der Online-Welt besser tarnen und manchmal auch besser „verführen“ lassen, das gilt für mich für übersteigerte „"Verliebtheitsgefühle"“ wie auch für merkwürdiges „"Stalker-Verhalten“" oder auch für die "Befriedigung von egoistischen Bedürfnissen und /oder Betrug etc."
(Damit meine ich nicht hier gibt es nicht auch ganz viele "Gute".)

Erst vor 2 Tagen erzählt mir meine Freundin, dass sie ihren „Freund“ (kennen sich seit ca. 18 Jahren) neuerdings per „WhatsApp regelrecht überwacht“....

Sie erzählt mir allen Ernstes (und die Frau ist eigentlich völlig normal unterwegs ;-) )…
wie oft der Mann nun bei WhatsApp online war oder auch nicht mehr online… kann ja alles ein Kriterium für „Betrug“ sein… Naja alles ist immer irgendwie möglich… :)
Irgendwann sagt sie dann zu mir, dass sie nun langsam von sich selbst glaubt sie würde jetzt völlig spinnen und das es wohl an der Zeit wäre ihr Smartphone wegzuschmeißen …

Ist jetzt keine sehr wichtige Geschichte aber derartige Merkwürdigkeiten höre ich immer mehr…
Ich empfinde es an manchen Stellen so, dass viele Menschen mit den technischen Möglichkeiten nicht mehr so ganz umgehen können und das soll jetzt nicht heißen, dass ich glaube ich bin besser und ich habe auch überhaupt nichts gegen die Möglichkeiten der "Neuen Technik"....

Viele Grüße Frauchen

P.S. mal wieder ein Fall von völliger Übertextung von meiner Seite ;-)
Und ich finde parship gut und andere PB auch gut und "Real Life" gefällt mir auch ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

valerie

User
Beiträge
1
  • #82
Maßgeblich ist, wie sich jemand sozusagen " vorstellt ", die Matchingpunkte sind eine Orientierung,
eine Mitgliedschaft anzustreben ist aus meiner Sicht nur sinnvoll, wenn Angaben zur Person sozusagen im Vorfeld ein gewisses Interesse aufkommen läßt.
Noch bin ich unentschlossen, sehr wahrscheinlich einfach vorsichtig...