Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Menschen in deinem Umfeld-spielt das Bundesland eine Rolle?

Hallo ihr Lieben!
zur Zeit grüble ich sehr darüber nach, ob ich wieder zurück in das Bundesland ziehen sollte, in welchen ich aufgewachsen bin.
Hintergrund. Vor über 10 Jahren bin ich mit meinem damaligen Partner nach Wien gezogen. Die Beziehung hat dort nicht mehr lange gehalten und da ich einen guten Job hatte und auch irgendwie keine Lust auf das Landleben mehr hatte bin ich geblieben. Damit war ich richtig Happy, Vor ein paar Jahren bemerkte ich aber allerdings, dass ich, immer wenn ich in meinem Heimatbundesland war, sich eine Art Heimatgefühlt-Zugehörigkeitsgefühl eingestellt hat, das kannte ich bis dorthin noch nicht und hat mich auch ein wenig überfordert, da ich es grauenhaft fand damals in dem Bundesland bzw. dem Bezirk aufzuwachsen. Gut, man wird älter, man sieht wsl viele Dinge dann auch anders.
In den ganzen Jahren, die ich nun weg bin, hatte ich eigentlich keine ernstzunehmende, längerfristige Beziehung. So überlegt, in meinem Heimatbundesland schon.
Da ich einen neuen Job suchen werde stellt sich mir gerade die Frage, ob ich nicht vielleicht doch zurück ins Ursprungsbundesland ziehen soll. Nicht in die Gemeinde wo ich aufgewachsen bin (grusel) - eher wo anders, aber dennoch in dem Bundesland.
Und da kam bei mir die Frage auf: glaubt ihr, dass man vielleicht auch Liebesmäßig auf bestimmte Personen aus bestimmten Regionen so geprägt sein kann, dass man wo anders keinen Liebes-Anschluss finden kann? Glaubt ihr daran, dass es sein könnte, dass man sich mit "Landsleuten" (also aufs Bundesland bezogen) einfach besser versteht, mehr gemeinsam hat....einfach besser miteinander funktioniert?
Wie denkt ihr darüber?
lg Moon (w, 36)
 
Beiträge
12.119
Likes
6.248
  • #2
Und da kam bei mir die Frage auf: glaubt ihr, dass man vielleicht auch Liebesmäßig auf bestimmte Personen aus bestimmten Regionen so geprägt sein kann, dass man wo anders keinen Liebes-Anschluss finden kann?
Nein.
Glaubt ihr daran, dass es sein könnte, dass man sich mit "Landsleuten" (also aufs Bundesland bezogen) einfach besser versteht, mehr gemeinsam hat....einfach besser miteinander funktioniert?
Nein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
179
Likes
240
  • #3
Nein aber auch jain im Bezug auf wohlfühlen in Regionen. Muss aber keinen Einfluss auf Liebe haben.

weitere Gedanken dazu:
Sind die Mentatlitätsunterschiede Unterschiede zwischen Wien und deinem Bundesland so groß? Was fehlt dir in Wien?

Ich komme gebürtig ausserhalb der EU und habe das Ding mit den Mentalitäten gerne mal als Ausrede dafür genommen, wenn irgendwas in meiner Teenagerzeit nicht funktioniert hat. Kennst du diesen abgedroschenen Spruch "man nimmt sich selbst immer mit"? Wirst du auch mit dem Bundesland haben.

Was ich aber glaube und erlebt habe ist, dass es einfach Orte und Menschen gibt die nicht zusammenpassen und man sich als Folge vielleicht anders gibt und verhält. Hat aber meiner Erfahrung mehr mit dem Flair/Lage/Einwohnerzahl/Kulturangebot und so was zu tun, als mit der Mentalität.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.655
Likes
7.889
  • #4
Sehe ich anders, es gibt Menschen, die gehen in die weite Welt raus und kehren nach einigen Jahren wieder zurück in ihre Heimat. Selbst in den Neuen Bundesländern kehren inzwischen immer mehr ehem. DDR-Bürger zurück, die teilweise damals 1989 über die Prager Botschaft geflüchtet sind.

Ich kenne das unter: Der Kreis schliesst sich.
 
Beiträge
6.731
Likes
11.120
  • #5
glaubt ihr, dass man vielleicht auch Liebesmäßig auf bestimmte Personen aus bestimmten Regionen so geprägt sein kann, dass man wo anders keinen Liebes-Anschluss finden kann?
So zwutschgig wie Österreich ist - nein. Wohl gibt es aber Stadtmenschen und Landeier. Da kann es zu Problemen kommen.
Edit:
Wobei - wenn ich mir so die Wahlergebnisse v.a. eines Bundeslandes anschau besteht zumindest die realistische Chance, dort auf bedeutende Inkompatibilitäten zu treffen. 🤨
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.119
Likes
6.248
  • #7
Sicher zwetschgig. Ihr Ösis versteht doch was von Zwetschgenknödeln. 😋
 
Beiträge
3.949
Likes
2.846
  • #9
Ich bin da eigentlich nicht so bundesländerfixiert. Ich habe allerdings in der Zeit, in der ich suchte, zweimal unschöne Erfahrungen mit extremen Dialekten gemacht. Beide Herren lebten in meinem Bundesland, in den, behaupte ich mal, astreines Hochdeutsch gesprochen wird. Mit beiden Herren war der schriftliche Austausch soweit angenehm, dass nach ein paar Mails ein Telefonat verabredet wurde. Und, was soll ich sagen: DAS ging gar nicht. Der eine hat extrem berlinert und der andere extrem gesächselt. Und das alles ohne Punkt und Komma. Es gab keinen weiterführenden Kontakt. Mein Interesse erlosch schon nach fünf Minuten, blöd, aber ich konnte das nicht. Sie lebten zwar schon lange in meinem Bundesland, aber hatten nie diesen extremen Dialekt abgelegt. Das war eine Hemmschwelle für mich, weil ich beide Dialekte sowieso nicht gerne höre. Später lernte ich mal einen Schweizer kennen, der sprach auch kein Hochdeutsch und ich verstand nicht alles, aber der hätte mir stundenlang weiter was ins Ohr säuseln können....🥰
Lange Schreibe, kurzer Sinn, was will ich eigentlich sagen? Meiner Meinung nach gibt es keine grundsätzliche Beantwortung der Frage der TE.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.328
Likes
2.332
  • #10
Hallo ihr Lieben!
zur Zeit grüble ich sehr darüber nach, ob ich wieder zurück in das Bundesland ziehen sollte, in welchen ich aufgewachsen bin.
Hintergrund. Vor über 10 Jahren bin ich mit meinem damaligen Partner nach Wien gezogen. Die Beziehung hat dort nicht mehr lange gehalten und da ich einen guten Job hatte und auch irgendwie keine Lust auf das Landleben mehr hatte bin ich geblieben. Damit war ich richtig Happy, Vor ein paar Jahren bemerkte ich aber allerdings, dass ich, immer wenn ich in meinem Heimatbundesland war, sich eine Art Heimatgefühlt-Zugehörigkeitsgefühl eingestellt hat, das kannte ich bis dorthin noch nicht und hat mich auch ein wenig überfordert, da ich es grauenhaft fand damals in dem Bundesland bzw. dem Bezirk aufzuwachsen. Gut, man wird älter, man sieht wsl viele Dinge dann auch anders.
In den ganzen Jahren, die ich nun weg bin, hatte ich eigentlich keine ernstzunehmende, längerfristige Beziehung. So überlegt, in meinem Heimatbundesland schon.
Da ich einen neuen Job suchen werde stellt sich mir gerade die Frage, ob ich nicht vielleicht doch zurück ins Ursprungsbundesland ziehen soll. Nicht in die Gemeinde wo ich aufgewachsen bin (grusel) - eher wo anders, aber dennoch in dem Bundesland.
Und da kam bei mir die Frage auf: glaubt ihr, dass man vielleicht auch Liebesmäßig auf bestimmte Personen aus bestimmten Regionen so geprägt sein kann, dass man wo anders keinen Liebes-Anschluss finden kann? Glaubt ihr daran, dass es sein könnte, dass man sich mit "Landsleuten" (also aufs Bundesland bezogen) einfach besser versteht, mehr gemeinsam hat....einfach besser miteinander funktioniert?
Wie denkt ihr darüber?
lg Moon (w, 36)
Ich glaube nicht, dass es am Bundesland liegt.

Aber wenn du dich in deiner Heimat wohlfühlst, warum solltest du nicht dorthin zurückkehren? 😊
 
Beiträge
138
Likes
28
  • #11
Für mich spielt Bundesland keine Rolle. Es könnte auch jemand aus Österreich oder der Schweiz sein.