Beiträge
13
Likes
0
  • #1

Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Hallo zusammen,

ich habe einen netten Mann kennen gelernt, mit dem es recht schnell ging. Erst hatte ich Zweifel, ob er überhaupt eine feste Beziehung will, oder nur eine Ablenkung von seiner gescheiterten Beziehung. Nach einer schönen gemeinsamen Nacht ist eigentlich klar, dass wir zusammen sind. Ich habe bereits ein Wochenende mit ihm und seinem Sohn verbracht und es war sehr schön. Ich habe mich wohl gefühlt, das Kind und er auch. Es hat sich für mich einfach richtig angefühlt.
Dennoch habe ich manchmal leise Zweifel, die ich mir irgendwie nicht erklären kann. Er ist ein absolut unkonventioneller Mensch, was ich einerseits gut finde, mich manchmal aber auch irritiert. Ich frage mich, was meine Freunde und Familie zu ihm sagen. Manchmal bringt er auch Sachen, die ich nicht gerade attraktiv finde, Kleinigkeiten, wie beim Essen oder so im Alltag. Vielleicht ist das alles Jammern auf hohem Niveau und ich denke zu viel nach. Aber ich frage mich eben doch, ob wir so gut zusammen passen. Wir haben viele Gemeinsamkeiten und Interessen, und wie gesagt, fühlen uns wohl beieinander. (Im Bett ist es der Hammer...) Vielleicht bin ich auch ein wenig verunsichert wegen der neuen Situation, wieder einen Partner zu haben nach langer Zeit.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #2
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Leise Zweifel, kleine Irritationen - wenn es die nicht gäbe hättest du wohl dein perfektes Ebenbild gefunden. ;-)

Hier und da ein leiser Zweifel ist meiner Meinung nach normal. Wenn etwas wirklich stört, sollte man schauen wie man damit umgeht. Warum stört es mich? Ist es mein Blickwinkel oder ist es wirklich falsch? Wo liegt meine Toleranzschwelle? Kann ich damit umgehen oder nicht?
Du sprachst bestimmte Dinge an, die er beim Essen bringt. Das könnte vieles sein. Wie z.b. schlürfen, schmatzen, kleckern, rülpsen, pupsen, oder auch Worte aus der Buchstabensuppe basteln, um mal einige Beispiele zu nennen.
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #3
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Leise Zweifel…
– ich finde, die zeigen dir, dass es da um dich und einen anderen Menschen geht, bei dir sogar um 2 weitere.

Ich zweifle manchmal auch an mir selbst, bei einigen Dingen, warum sollte ich da nicht auch meine Partnerschaft hinterfragen? Finde ich normal. Ist vielleicht auch der Zweifel kein grundsaetzlicher Zweifel an der Partnerschaft an sich, sondern wie ein mentales Kneifen, weil es sich richtig anfuehlt und mensch weiss gar nicht wie man da hingekommen ist.
Es ist einfach da – anders als vorher, vieles wie vorher ausgemalt/gewuenscht/gehofft, und doch fuehlt es sich anders an….

Lass‘ dich nicht von dir selbst irritieren. Du wirst schon selbst spueren, wo es Dinge gibt, die geklaert werden muessen, wo es nur Gewohnheiten sind, die anders sind als deine.

Viel Spass beim Entdecken
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #4
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Liebe Motek,

vielleicht ging alles zu schnell? Wenn ich deine Zeilen richtig interpretiere, warst du ja zum Anfang nicht so begeistert. Dann gleich den Sohn von ihm kennengelernt und Zeit mit ihm verbracht? Mir wäre das alles viel zu schnell und viel zu viel.

Ehe ich einem Mann mein Kind vorstelle, müssen wir uns relativ lange und recht gut verstehen und einige Dinge gemeistert haben. Bis jetzt war auch nie ein Mann groß scharf darauf, mein Kind kennenzulernen. Eher war es anders rum, dass ein Date z.B. seine 12jährige Tochter mit zum 2. Date, wir wollten brunchen gehen, mitbringen wollte.

Ich fragte ihn, wie er darauf käme und was er machen würde, wenn das 2. Date doof wird und wie sich sein Kind wohl dabei fühlen würde und ich mich erst... Eine Antwort konnte er mir nicht geben. Das war Antwort genug, ich habe den Kontakt beendet.

Ich kann deine "komischen" Gefühle verstehen. Was kannst du machen? Entweder weitergehen und schauen wie es sich entwickelt, oder abwarten und Tee trinken. Manche Dinge erledigen sich von alleine.

Egal wie es wird, ich wünsche dir, alles Gute.

Mentalista

PS. Wie kommst du darauf, dass ein neuer Mann in deinem Leben gleich ein Partner ist?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
25
Likes
0
  • #5
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Zitat von Motek:
(...) Ich frage mich, was meine Freunde und Familie zu ihm sagen. (...)
Hallo Motek,

beziehen sich Deine leisen Zweifel auf die Meinung Deiner Freunde und Familie ? Du suchst doch einen Partner für DICH und nicht ein Ausstellungsstück für Deine Freunde und Familie. Ansonsten ist den Worten von @t.b.d. nichts mehr hinzuzufügen.

@Mentalista: Noch während des 2. Dates mit meiner jetzigen Partnerin war für uns beide klar "wir sind zusammen" ohne darüber eigens Worte zu verlieren. Das ist ein tolles Gefühl !!!
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #6
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Wie alt ist denn der Sohn? Wenn jünger, finde ich es erstaunlich, ihm derart schnell die potenzielle neue Freundin vorzustellen.

Die leisen Zweifel trotz Hammersex und Verliebtheit kenne ich auch. Bei mir passt es dann, wenn ich auch das Gefühl habe, mit dem gehe ich gern Hand in Hand durch die Stadt und den stelle ich gerne meinen Freunden vor. Habe ich diese Gewissheiten emotional nicht, dann hat es bislang noch nie gepasst.
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #7
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Zitat von Chamaco:
@Mentalista: Noch während des 2. Dates mit meiner jetzigen Partnerin war für uns beide klar "wir sind zusammen" ohne darüber eigens Worte zu verlieren. Das ist ein tolles Gefühl !!!
Herzlichen Glückwunsch, ich wünsche mir auch so ein tolles Gefühl, aber trotzdem wäre der Mann zu diesem Zeitpunkt noch nicht mein Partner, sondern "nur" ein neuer Mann an meiner Seite. Wenn der sich kontinuierlich mir gegenüber partnerschaftliche verhält und wir weiterhin eine gute Beziehung haben, dann nenne ich ihn gerne nach einer gewissen Zeit: das ist mein Partner. Am besten wäre noch, wenn er so ähnlich denkt und mich dann auch als seine Partnerin bezeichnet.

Verstehst du den Unterschied?
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #8
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Zitat von delfin 1988:
Bei mir passt es dann, wenn ich auch das Gefühl habe, mit dem gehe ich gern Hand in Hand durch die Stadt und den stelle ich gerne meinen Freunden vor. Habe ich diese Gewissheiten emotional nicht, dann hat es bislang noch nie gepasst.
Oh, das hat meine letzte Bekanntschaft auch gemacht. Kurz danach Urlaub abgesagt, große Entschuldigungen, Geburstagsgeschenk groß angepriesen, habe ich nie erhalten, danach täglich Liebes-Mails, er konnte mich nicht mehr besuchen. Ich hatte Fragen gestellt, er wollte sie nicht beantworten. Dann habe ich den Kontakt beendet.
 
Beiträge
25
Likes
0
  • #10
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Zitat von Mentalista:
Herzlichen Glückwunsch, ich wünsche mir auch so ein tolles Gefühl, aber trotzdem wäre der Mann zu diesem Zeitpunkt noch nicht mein Partner, sondern "nur" ein neuer Mann an meiner Seite. Wenn der sich kontinuierlich mir gegenüber partnerschaftliche verhält und wir weiterhin eine gute Beziehung haben, dann nenne ich ihn gerne nach einer gewissen Zeit: das ist mein Partner. Am besten wäre noch, wenn er so ähnlich denkt und mich dann auch als seine Partnerin bezeichnet.

Verstehst du den Unterschied?
@Mentalista, ja ich verstehe den Unterschied. Ich habe ja eigentlich den Unterschied auch gemacht, weil ich geschrieben hatte "meine JETZIGE Partnerin" und bzgl. des Gefühls beim 2. Dates die Worte "wir sind zusammen" verwendet hatte (das 2. Date war vor 7 Monaten). - Aber Du hast natürlich recht, zu Partnerschaft gehört mehr als "ein tolles Gefühl".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
13
Likes
0
  • #11
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Vielen Dank für Eure schnellen und aufmunternden Antworten. Ich gehe es wirklich so an, einfach mal abzuwarten. Wie gesagt, ich fühle mich bei ihm total wohl. Gestern haben wir im Bett gelegen und uns so toll unterhalten und kaputt gelacht - das ist einfach ein schönes Gefühl.
Gleichzeitig ging es in der Tat sehr schnell... Wir kennen uns erst einen Monat und mir fällt es noch schwer, ihn wirklich als meinen Freund zu bezeichnen. Ich wollte ihn eigentlich auch mal fragen, was er sich mit uns denkt, aber von seiner Seite aus ist klar, dass er das für eine ernste Beziehung hält und ich bin auch nicht jemand für eine lose Affäre. Mit dem Kind ist es sehr nett, aber natürlich auch schnell. Der Kleine ist erst 1 1/2.

Was mich manchmal irritiert ist seine Unkonventionalität. Er ist in vielem ein Rebell, hinterfragt ganz viel und wehrt sich, wenn ihm etwas nicht passt. Ich bin im Grunde auch so und freue mich, jemanden gefunden zu haben, der auch nicht zu allem Ja und Amen sagt, aber er zieht das durchaus krasser durch als ich.
Dann ist er wahnsinnig intelligent, das habe ich schnell gemerkt und das fasziniert mich auch. Aber gleichzeitig weiß er das und lässt es andere auch durchaus merken. Er wirkt nicht dabei nicht arrogant, aber trotzdem manchmal irritierend und fast ein wenig prollig.
Tja, und dann ist er, wie schon angemerkt, einfach total chaotisch. Vielleicht auch da ein guter Gegenpol zu mir, die recht ordentlich ist. Meine bisherigen Partner waren auch immer heillos chaotisch und richtig gestört hat es mich nicht. Aber er könnte in meinen Augen durchaus etwas mehr Wert auf Ernährung und Kleidung legen. Auch hier bin ich , was Ernährung angeht, etwas sehr bedacht, und was Kleidung angeht, schätze ich, dass ich mich auch für ihn nicht jedesmal rausputzen muss.

Im Großen und Ganzen habe ich das Gefühl, dass ich mich bei ihm wohl fühle, aber einfach noch nicht bereit für die große Runde bin, d.h. ich mag meinen Eltern noch nicht davon erzählen und etlichen Freunden auch noch nicht. Aber vielleicht ist das ja auch normal und hat noch Zeit....
 
Beiträge
588
Likes
41
  • #12
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Ich empfinde Zweifel am Anfang einer Beziehung auch völlig normal. Solange sich Zweifel für mich unentschieden anfühlt, ist das gut. Es gibt dann noch viel zu erfahren und das ist schön. Fühlt sich der Zweifel allerdings nicht gut an und ich verzweifele oder bezweifele schon etwas am Anfang, muss ich das wohl überprüfen bzw. klären. Mir wird nicht deutlich bei Deinem Post, um welchen Zweifel es sich bei Dir handelt bzw. wie er sich für Dich anfühlt.
 
Beiträge
44
Likes
0
  • #13
AW: Neuer Partner - Zweifel am Anfang der Beziehung?

Da muss ich erstmal schmunzeln ;) Ja, das ist Jammern auf hohem Niveau, aber das kenn ich von mir auch. Bist du zufällig Fische? Ausschlaggebend ist doch, dass ihr euch zusammen wohl fühlt und euch beide mehr vorstellen könnt. Und wenns im Bett auch läuft um so besser ;) Ich denke, dass Zweifel ganz normal sind. Schließlich möchte keiner verletzt werden und überlegt deshalb im Vorfeld schon genau...mit unzähligem Abwägen....solang man noch selbst die Entscheidung treffen kann ;P Aber eigentlich hast du dein Herz doch schon verloren, also genieß es! ^^ Und wenn man seine Gefühle ab und an mal hinterfragt ist das auch nicht unbedingt das Schlechteste, was man machen kann. Du solltest nur nicht zu viel nachdenken, nachher stehst du dir noch selbst im Weg oder zweifelst so viel, dass er auch irgendwann zweifelt. Sicherlich ist es für euch alle 3 ne riesen Umstellung. Gib euch Zeit. Und zu den kleinen Marotten, die einen gern mal auf die Palme bringen....irgendwie liebt man sie meist doch ^^ Sie macheh IHN doch aus. Stell dir vor, wie es ohne sie wäre...würdest du sie vermissen? Du hast sicher auch deine "Macken" ^^ Und falls dich irgendetwas wirklich so doll stört, dann sprich es doch einfach an. Mit der Zeit findet ihr noch heraus, wie ihr zusammen gut funktioniert....

Also mein Tipp: What a wonderful life - genieß es! ^^