Beiträge
818
Likes
1
  • #16
AW: offene Beziehung

Zitat von Heike:
Schwierig zusammen zu bekommen finde ich es insbesondere, wenn jemand einerseits Sex als etwas Oberflächliches ansieht, andererseits aber Treue für das Wichtigste überhaupt ansieht und drittens dann Treue primär oder sogar ausschließlich auf Sex bezieht.
Und ein weiteres Mal vermisse ich hier einen "Like-Button".
 
Beiträge
19
Likes
0
  • #17
AW: offene Beziehung

Zitat von Lisa:
Ich könnte das nicht, zumindest nicht mit einem Mann, den ich liebe und mit dem ich eine partnerschaftliche Beziehung führen möchte. Und ich wollte auch keinen Partner, dem es egal wäre, ob andere Männer mich anfassen und mit mir schlafen.
Aber wie Heike schon richtig bemerkt hat, es ist egal, ob andere sich das vorstellen können. Sondern es geht doch einzig und alleine darum, ob *du* das kannst und willst.
Hey Lisa,

nach einigen Überlegungen und Gesprächen mit meiner besten Freundin, glaube ich nicht, dass dieses Beziehungskonstrukt für mich in Frage kommen könnte.

Das andere Frauen es akzeptieren können, wenn ihr Partner beruflich viel unterwegs ist und sie selbst die selben Freiheiten in Anspruch nehmen wie ihr Mann, dann ist es zwar ausgeglichen und gleichberechtigt, aber mit meinen eigenen Werten kann ich das nicht vereinbaren.

Gibt es vielleicht einen Trend zu offenen Beziehungen in Zeiten der Schnelllebigkeit und Flexibilität?
 
M

marlene_geloescht

  • #18
AW: offene Beziehung

Zitat von Heike:
Schwierig zusammen zu bekommen finde ich es insbesondere, wenn jemand einerseits Sex als etwas Oberflächliches ansieht, andererseits aber Treue für das Wichtigste überhaupt ansieht und drittens dann Treue primär oder sogar ausschließlich auf Sex bezieht.
Aber es gibt ja nichts, was es nicht gibt ...
Ich glaube nicht, dass jemand hier dreimal zustimmen kann.

Und ja, ich denk bei Treue und Betrug ZUERST ans Bett. Weil das sich Verlieben in einen anderen (mit dem Mann oder Frau eigentlich "NUR" mal EINE Nacht verbringen wollte) ein viel schwerwiegender Treueverrat ist, der seltenst wieder gutzumachen ist.
 
Beiträge
12
Likes
0
  • #19
AW: offene Beziehung

@Winiskas
Gibt es vielleicht einen Trend zu offenen Beziehungen in Zeiten der Schnelllebigkeit und Flexibilität?
Ich glaube nicht, dass es einen Trend zur offenen Beziehung gibt. Die wenigsten wollen eine Dreier-Beziehung und die wenigsten Dreier-Beziehungen sind über längere Zeit stabil.

Es wurde früher einfach nicht darüber gesprochen, dabei gelten Verhältnisse von Adligen mit zahlreichen Mätressen, Bauern mit Dienstmägden, Hausherr mit der Küchenmagd, Familienvater mit dem Au-Pair, Chefs mit der Sekretärin schon lange als Klischee. So etwas gibt es schon immer. Aber es waren eben die Männer aktiven.

Neu ist vielleicht, dass sich Frauen das Recht auf Ausgleich nehmen, oder sich scheiden lassen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12
Likes
0
  • #20
AW: offene Beziehung

Zitat von blechfan:
@treu = bin nicht mit jemand anderen ins Bett

Das interessiert mich jetzt aber schon, liebe Marlene. Untreue gibt es also nur im Bett? Was ist, wenn nur das Herz meiner Partnerin jemand anderem gehört? Die Sache im Bett ist auf alle Fälle leichter zu kontrollieren.
Deine Äußerung gruselt mich. Willst Du sie mit Haut, Haar und Herz vereinnahmen?

Es sollte normal sein, dass die Frau es Dich wissen lässt, wenn Dir ihr Herz nicht mehr gehört. Dann ist sie nicht mehr Deine Partnerin und kann ins Bett gehen, mit wem sie will.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #21
AW: offene Beziehung

Liebe Winiskas,

eine direkte offene Beziehung habe ich nicht geführt. Es war eher eine "Freundschaft mit gewissen Extras". Am Anfang fühlte ich mich auch gut, doch irgendwann merkte ich, daß bei mir Gefühle im Spiel waren, daß ich mich wieder in ihn verliebte. Ich wußte aber, daß es für uns keine Chance mehr gibt (wir waren vorher ein Paar) und das hat mich innerlich zerfressen. Es ging mir gar nicht gut. Leider habe ich meinen Mund nicht aufgemacht, um ihm das zusagen, da ich wußte, daß es sofort vorbei gewesen wäre. Es war ein Teufelskreis.
Ich muss aber dazu sagen, daß ich wußte, daß er in dieser Zeit keine andere Frau hatte. Aber schon allein der Gedanke, daß er jemanden kennenlernen könnte und es dann vorbei ist, brachte mich fast um den Verstand. Das Problem bei solch einer Geschichte sind immer die Gefühle. Einer wird definitv Gefühle entwickeln und dann wird es Mist. Deswegen würde für mich eine reine offene Beziehung, wo ich weiß, daß der Partner noch eine andere hat, nicht in Betracht kommen. Im Nachhinein kann ich sagen, daß ich die Zeit mit ihm genossen habe, ABER, daß ich auch eher hätte mit ihm über meine Gedanken und Gefühle hätte reden sollen. Liebe läßt uns manchmal Dinge tun, worüber wir dann später den Kopf schütteln und auch mal den guten Rat der besten Freundin in den Wind schlagen.

Vielleicht konnte ich Dir ja ein bisschen helfen :)

Liebe Grüße, Sue C.
 
Beiträge
193
Likes
0
  • #25
AW: offene Beziehung

Zitat von Freitag:
Das hat dann mit logischem Denken zu tun, macht nix, liegt nicht jedem ;-) :

"An den Moden, die man nicht mitmacht" heißt, "es gibt welche, die man mitmacht" UND "es gibt welche, die man nicht mitmacht".

Zitat von Winiskas:
Dann gerne auch in schlichter Sprache :) : Man muss nicht jeden Schei** mitmachen. Zum Beispiel keine offenen Beziehungen, weil das angeblich im Trend liegt.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #27
AW: offene Beziehung

Zitat von Löwefrau:
Marlene hat Recht.
Ich habe nicht mal daran gedacht oder jemanden anderes geküsst.
Hier liegt eine Auslegung des Wortes an sich vor. Viele Menschen interpretieren das Wort treu unterschiedlich.

Für den einen bedeutet es möglicherweise, nicht mal an jemand anderen zu denken, für den anderen, dass es zwar Sex mit anderen Partnern hat, im Kopf und im Herzen jedoch nur den eigenen Partner liebt.

Das Adjektiv "treu" an sich ist jedoch nicht steigerbar.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #28
AW: offene Beziehung

Zitat von Schreiber:
Es wurde früher einfach nicht darüber gesprochen, dabei gelten Verhältnisse von Adligen mit zahlreichen Mätressen, Bauern mit Dienstmägden, Hausherr mit der Küchenmagd, Familienvater mit dem Au-Pair, Chefs mit der Sekretärin schon lange als Klischee.
Das waren jedoch keine Beziehungen. Nach den Gefühlen der Frauen wurde damals gar nicht gefragt. Dort ging es vorwiegend um Abhängigkeiten und Ausnutzen derselbigen.
 
Beiträge
12
Likes
0
  • #29
AW: offene Beziehung

Zitat von Benutzer:
Das waren jedoch keine Beziehungen. Nach den Gefühlen der Frauen wurde damals gar nicht gefragt. Dort ging es vorwiegend um Abhängigkeiten und Ausnutzen derselbigen.
In welcher Welt lebst Du denn? In Deiner Wahrnehmung werden Frauen reihenweise zu sexuellen Beziehungen gezwungen. Juristische nennt man das vergewaltigt. Meinst Du ernsthaft, dass jede Sekretärin, die mit ihrem Chef eine Beziehung begonnen hat, vergewaltigt wurde?

Ich verrate Dir ein Geheimnis über Frauen:
Frauen wurden lange darauf hin erzogen, einen sozial höher gestellten Mann zu finden. Das Aschenputtel-Märchen von der Küchenmagd, die vom Prinzen ob ihrer Schönheit geliebt und geheiratet wurde, kommt nicht von ungefähr. Vielen Frauen imponiert es auch heute noch, wenn ein sozial höher gestellter Mann sie umwirbt und beschenkt. Das Phänomen der jungen, hübschen Mädels, die sich in Edel-Discos um reiche Männer drängen, gehört in diesen Bereich. Frauen können dabei Gefühle für den Mann entwickeln und sich auf ihn einlassen. Nicht jede Geliebte und Nebenfrau wurde und wird vergewaltigt.

Der Unterschied zu früher ist, dass Frauen die Nebenverhältnisse nicht mehr klaglos hinnehmen, eine Scheidung nicht mehr das gesellschaftliche Ansehen kostet und Frauen die selben Rechte einfordern.

Auch heute noch richten sich Frauen eher in der Position der Nebenfrau ein, in der Hoffnung, dass er sich schon noch von seiner Ehefrau trennen wird. Ein Mann dagegen verharrt nicht so lange in der Zweitbeziehung.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #30
AW: offene Beziehung

Ist eine offene Beziehung eigentlich eine Beziehung ?

Ist ein Zuhause ein Haus mit 20 sperrangelweiten Türen, wo jeder jederzeit rein und rausrennen kann ?

Der Fall, dass beide das aushalten können, ist wohl eher selten.