val85

User
Beiträge
229
  • #1

Offenlegung der Fotos

Seit November gibt es ja die Offenlegung der Fotos. Ich muss trotz guter Resonanz auf mein Profil sagen, dass ich diese Änderung nicht so gut finde. Ich fand die Möglichkeit zuvor sich kennenzulernen ohne direkt die Fotos zu sehen besser. Ich glaube viele Menschen die vielleicht nicht so fotogen sind verpasst man auf diese Weise und man trägt eigentlich nicht dazu bei, dass sich auf innere Werte fokussiert wird. Eigentlich schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duogynon

User
Beiträge
17
  • #2
Viele (vor allem viele Frauen) haben seitdem ihre Fotos gelöscht.

Ist wohl Geschmackssache ob man erst nach Freigabe oder sofort wegen der Optik verabschiedet wird.

Ich hatte jedenfalls mehr Kontakte vor der Fotofreigabe, bittere Erkenntnis die aber schon vorher da war, bin der unfotogene.
Wobei dem Unfotogene ja meist ein mangelndes Selbstbewusstsein zugrunde liegt und man deshalb einfach kein natürliches Lächeln hinbekommt (Zitat: "lächle doch einfach so wie immer")
Ich denke ganz viele müssten erstmal daran arbeiten dann werden auch die Fotos sympathischer - das nur zu wissen hilft aber nur bedingt.

Zurück zum Thema: meine Wahl wären in diesem Fall immer: optionen, optionen, optionen - lasst es die Leute doch selbst bestimmen ob sie ihre Fotos verwischt oder klar zeigen wollen, lieber verpixelt als gar kein Foto? Es wird immer noch als peinlich oder als Schwäche angesehen wenn man offen auf Partnersuche ist und manche können sich das beruflich einfach nicht leisten (Lücke in der Rüstung) - dieser Personenkreis wurde damit ein wenig mehr ausgeschlossen.
 

Windhund

User
Beiträge
262
  • #3
Tja... Jahrelang haben einige wegen der verschwommenen Fotos gemeckert, und nun ist es auch wieder nicht recht.
Ich gebs ja zu, ich fand es mit den verschwommenen Fotos auch besser - wer Bilder sehen will soll zu Tinder gehen. Irgendwie wird das einst vielschichtige Angebot leider immer mehr zum Einheitsbrei...
 
  • Like
Reactions: Femail-Me and fraumoh

val85

User
Beiträge
229
  • #4
Viele (vor allem viele Frauen) haben seitdem ihre Fotos gelöscht.

Ist wohl Geschmackssache ob man erst nach Freigabe oder sofort wegen der Optik verabschiedet wird.

Ich hatte jedenfalls mehr Kontakte vor der Fotofreigabe, bittere Erkenntnis die aber schon vorher da war, bin der unfotogene.
Wobei dem Unfotogene ja meist ein mangelndes Selbstbewusstsein zugrunde liegt und man deshalb einfach kein natürliches Lächeln hinbekommt (Zitat: "lächle doch einfach so wie immer")
Ich denke ganz viele müssten erstmal daran arbeiten dann werden auch die Fotos sympathischer - das nur zu wissen hilft aber nur bedingt.

Zurück zum Thema: meine Wahl wären in diesem Fall immer: optionen, optionen, optionen - lasst es die Leute doch selbst bestimmen ob sie ihre Fotos verwischt oder klar zeigen wollen, lieber verpixelt als gar kein Foto? Es wird immer noch als peinlich oder als Schwäche angesehen wenn man offen auf Partnersuche ist und manche können sich das beruflich einfach nicht leisten (Lücke in der Rüstung) - dieser Personenkreis wurde damit ein wenig mehr ausgeschlossen.
Ich bin auch nicht hyperfotogen, mangelndes Selbstbewusstsein habe ich aber überhaupt nicht :) Aus dem Grund habe ich dann mehrere Fotos mit meiner Spiegelreflex machen lassen und dann das Bild mit dem sympathischsten und authentischsten Lächeln ausgesucht. Habe mehrere Freunde gefragt und dann so entschieden welche Fotos ich nehme. Ich finde vor allem wichtig, dass es keine 0815 Selfies sind, sondern Diejenige sich Mühe macht, auch bei den Fotos. Kontakte habe ich in etwa gleich viele wie früher. Mehr Kontakte habe ich vor allem deswegen, weil ich mein Profiltext nochmal überarbeitet und optimiert habe, seitdem klappt es deutlich besser mit Kontakten.
Bezüglich Optionen Fotos Ja/Nein fände ich auch besser, es sollte jeder selber entscheiden können :)
 

val85

User
Beiträge
229
  • #6
🤣😂😆

Du hast wohl nicht zu denen gehört, die sich bereits seit Jahr und Tag über den Einheitsbrei beschwert haben.
Falls doch, gilt wohl "Schlimmer, geht immer."
Wenn du mir erzählen willst es wäre jetzt besser weil es diesen "Einhetsbrei" (ich fand es nie schlimm, sondern sogar sehr gut, denn man musste mit inneren Werten zuerst punkten) nicht mehr gibt, dann muss ich dir widersprechen. In meinen Augen hat diese Entscheidung dazu geführt, dass es weniger Nutzer gibt (weniger Partnervorschläge) und weniger Fotos zu sehen gibt.