Beiträge
19
Likes
0
  • #1

Parallele Kontakte

Nach einem halbe Jahr habe ich glaube ich langsam einen SB-Schaden.....

Mir war immer wichtig, vor einem Treffen etwas per mail auszutauschen. Nicht endlos, aber es gibt nunmal auch Dinge, die ich per mail schon vom anderen erfahre und die evtl. ausschlaggebend sind, ob ein Treffen Sinn macht. Nach ein paar mails dann telefonieren und wenn weiterhin von beiden Seiten Interesse besteht, etwas abmachen. Manchmal dauert es dann noch etwas, bis ein Treffen zustande kommt, weil einer z.B. beruflich unter der Woche gerade Stress hat und man nicht in derselben Stadt wohnt. In der Zeit schreibst man ja meist weiter. Ich merke dann, ob mich jemand wirklich interessiert und ich in positiver Stimmung auf das Treffen zugehe. Das ist für mich auch irgendwie wichtig....und ich merke oft, dass es den Männern genauso geht.
In dieser (ja doch recht kurzen) Zeit vor so einem Treffen konzentriere ich mich wirklich auf den einen Kontakt. Ich schaffe es einfach nicht, mich gedanklich auf parallele Kontakte einzulassen, wenn ich mich einmal entschieden habe, jemanden kennenzulernen.

Das scheint bei den Herren anders zu sein. Sehr oft ist es mir passiert, dass jemnd im letzten Moment noch abgesagt hat, weil er offenbar mehrere Dates an einem Wochenende abgemacht hat und das Date vor mir schon irgendwie passend schien. Ebenso oft meldet sich derjenige dann irgendwann wieder, weil nun doch nichts daraus wurde. Damit habe ich echt Mühe!!
Inzwischen ertappe ich mich dabei, dass ich bewusst schaue, ob mein Kontakt täglich online ist. Und finde das furchtbar, ich bin eigentlich überhaupt nicht eifersüchtig und kenne sowas von mir gar nicht. Aber irgendwie möchte ich das Gefühl haben: der nimmt unser Kennenlernen ernst. Ich bin nicht Nr. 50 auf einer Liste, die abgearbeitet wird, sondern in der kurzen zeit des Kennenlernens unmittelbr vor und während eines Treffens konzentriert er sich auf mich.

Wie geht Ihr mit Parallelkontakten um?
 
Beiträge
27
Likes
1
  • #2
Parship selbst bewirbt diese Parallelkontakte. Genau durch sie kann man erst schnell jemanden finden, mit dem sich zumindest ein erstes Treffen lohnt. Du kannst und sollst also nicht davon ausgehen, dass nur mit dir korrespondiert wird.

Falls es mir schon zu brenzlig wird, oder einfach zuviele Parallelkontakte bestehen, stelle ich mein Profil auf unsichtbar, ohne das zu kommunizieren. Erst wenn ich meine, dass es jetzt doch in eine ernstere Phase geht, sage ich meinem Gegenüber, dass ich mein Profil unsichtbar gestellt habe. Wenn es wirklich ernst wird, schreibe ich in meine Betrifft-Zeile entsprechendes.

Irgendwo habe ich gelesen, dass Personen über 50 oder war es 60, dennoch seriell vorgehen. Chacun ...

Dass du nachsiehst wer online ist, ist dennoch sinnvoll: Sortiere die bestehenden Kontakte nach "gerade online", so hast du alle geordnet nach der letzte Aktivität, und du kannst leicht alle ersehen, die "in letzter Zeit" online waren.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.870
  • #3
Die Parallelkontakte gibt es bei Männern und Frauen. Es ist wohl eine Frage der Persönlichkeit und des "Angebots", nach welchen Maßstäben gedatet und abgesagt wird.

Natürlich ist es nicht schön, wenn ein neuer Kontakt täglich online ist, sich aber nicht meldet. Damit muss man erst umgehen lernen. Aber so ist es nunmal in SB. Da kommt das viel beschworene "dicke Fell zulegen" ins Spiel.

Es gibt eben kein Patentrezept...
 
Beiträge
12.450
Likes
6.584
  • #4
Zitat von KaCe:
Ich hatte anfangs halt Vollgas gegeben, ganz einfach weil ich dachte, da reagiert sowieso kaum eine. Dem war aber nicht so und dadurch war ich dann auch in die Parallelfalle gelaufen. Weil ich gemerkt habe, dass mir (als Mann, ne) das auch nicht lag. Und ich weiss auch aus den Gesprächen, dass die Mädels das ganz und gar nicht so toll finden, wenn ein Mann mehrere "Eisen im Feuer" hat...
Zudem musste ich, nachdem ich dann "fündig" wurde, noch sehr nette Schreibkontakte beenden, was mir auch nicht leicht fiel.
Also "nächstes mal" (was es hoffentlich nicht so bald gibt), da würde ich es langsamer angehen lassen, weil ich finde, dass es jeder Mensch verdient hat, die volle Aufmerksamkeit zu bekommen. Jedenfalls dann, wenn ich eben die Möglichkeit einer Partnerschaft auslote.
Ja und eben halt auch, weil ich mich doch recht schnell emotional engagiere, und das geht bei mir jedenfalls nur mit einer Person.
 
Beiträge
1.144
Likes
284
  • #5
Ganz am Anfang konnte ich keine Parallelkontakte haben.
Mittlerweile "brauche" ich diese Parallelkontakte in der "Schreibphase" (meist 3 - 4 Kontakte).
Weil ich sonst dazu tendiere in eine Person zu viel hineinzuprojizieren...
Wenn mir ein Kontakt gut gefällt und ich beim 1. Treffen die Chemie spüre, ihn wieder sehen will - so sage ich den übrigen Kontakten ehrlich Bescheid. Einfach nur die Wahrheit - wünsche Ihnen alles Gute (schreibe zwar auch, dass ich noch keine Ahnung habe, ob der Andere ähnlich empfindet - dass ich jedoch niemanden "warm" halten möchte und herausfinden möchte, ob der andere passen könnte. Das ich das jedoch nur kann, wenn ich mich "nur auf ihn konzentriere"). Die meisten zeigen dafür Verständnis, finden es gut, dass ich ehrlich bin und schreiben meist, dass ich sie wieder anschreiben soll, wenn es doch nichts wird (sie mir natürlich viel Glück wünschen).
Dann gehe ich offline und logge mich bei PS auch nicht mehr ein (unsichtbar bin ich dort sowieso schon, sobald ich 3 - 4 interessante Kontakte habe). Wie der Andere damit umgeht - das muss er handhaben wie er das für richtig hält.
Solange nicht gemeinsam besprochen wurde "ja wir wollen es miteinander probieren" ist jeder frei so viele Kontakte zu haben/ pflegen, wie er möchte.
Nur weil ich das in dem Moment nicht kann (also mehrgleisig fahren), heißt das nicht, dass der Andere meinem Weg folgen muss.
Es würde mich vermutlich fertig machen zu sehen, dass er jeden Tag noch anderen Kandidatinnen schreibt - ich würde dadurch meine Leichtigkeit, Lockerheit verlieren - weil die Eifersucht und Angst wachsen würde...
Das könnte ihn sogar abschrecken.
Wenn er dann schauen sollte, ob ich online war - würde er sehen, dass ich es nicht bin und das könnte ihm ein wenig Sicherheit geben. Oder ihm egal sein...
Es kann ja auch sein, dass man zwischen 2 Stühlen steht und 2 (oder mehr) Kontakte interessant findet und sich erst entscheiden kann, wenn man beide gesehen hat.
Es kann ja auch sein, dass jemand früher so verfahren ist wie Du - schlechte Erfahrungen gemacht hat und deshalb solange mehrgleisig fährt, bis er sicher weiß, dass es klappt.
Als Schutz. Als Sicherheit.
Oder aus anderen Gründen.

Ich habe jedenfalls meinen Weg gefunden, damit umzugehen.
Wenn die Chemie beim Date stimmt und ich nicht mehr das Bedürfnis habe, anderen zu schreiben - ist das ein gutes Zeichen, dass es wirklich passen könnte.
Im Übrigen - ist es mir natürlich auch schon passiert, dass daraus nichts wurde - ich die Kontakte, die ich "auf Eis gelegt habe" wieder angeschrieben habe.
Ehrlich gesagt habe, wie es bei mir aussieht.
Geschrieben habe, dass ich verstehen kann, wenn sie keinen Kontakt mehr zu mir wollen - falls doch - würde ich mich über eine Nachricht freuen...
Mit einem, der von mir "auf Eis gelegt" wurde - habe ich sogar eine sehr schöne Beziehung im Nachhinein gehabt.
Er meinte, ihn habe es beeindruckt, dass ich in der Phase, in der ich herausfinden möchte, ob es passt oder nicht - den Kontakt zu ihm abgebrochen habe.
Weil er nun wisse, wie ich mich ihm gegenüber in unserer "Kennenlernphase" verhalten würde...

Hier auf PS zu sein - nun - da ist man einfach eine oder einer von vielen.
Man hat die Möglichkeit die eine oder der eine zu werden.
Das kann ich jedoch noch nicht erwarten (das zu sein) - solange der andere sich nicht für mich entschieden hat.
Und da hat jeder sein eigenes Tempo.
Seine Art, damit umzugehen.

Allen hier viel Glück!
 
Beiträge
32
Likes
2
  • #6
HI, bei der Stelle... "bewusst schauen, ob mein Kontakt täglich online ist.... " habe ich mich ertappt gefühlt... na, ich bin ja auch täglich online.. und du bist auch täglich online (sonst könnste nicht schauen, ob er täglich online ist) :) Tja. Ich habe gerade einen "Lieblingskontakt"... wir konnten ! uns noch nicht sehen, wollen das aber tun... unbedingt (davon gehe ich bis jetzt aus) :- Ich wollte ihm schon schreiben... was er eigentlich hier macht.... täglich online.. mir schreibt er hier nicht... wir telefonieren und schreiben viel auf anderem Kanal. Ich konnte mich gerade noch bremsen, weil ich mir gedacht habe, dass das zu viel erwartet wäre, ehe man sich noch nicht gesehen haben, und es reel gefunkt hat... aber gerade noch so... ich habe jetzt so ein paar andere Kontakte nebenher.... ganz bewußt, weil ich mir gedacht habe, ich will nicht so "abhängig sein, und zu viele Erwartungen" an diesen einen haben..... Ich kenne allerdings Eifersucht als Gefühl.. und heisst es nicht.. eine Sucht die mit Eifer sucht, was Leiden schafft. Ist nicht sehr zielführend... und für Eifersucht ist es wohl auch noch zu früh... schön wäre, sie würde einem nie begleiten, aufsuchen.... Für heute bin ich jetzt froh, dass ich das E-Mai nicht geschriebe habe, was er denn hier macht, jeden Tag, wenn er MIR doch nicht schreibt. :) Nicht weit her, mit Ms.Perfect by name. :) Grüßle + good luck.
 
G

Gast

  • #7
Ja, das ist eine unangenehmes Gefühl. Ich kenne das auch. Aber die Gründe dafür können sehr unterschiedlich sein. Ich habe vor einiger Zeit einen Mann angeschrieben, der mir zwei Tage später sehr nett antwortete. Er habe eine Frau kennengelernt und sei gerade dabei diesen Kontakt zu vertiefen. Natürlich gibt es auch solche, die der Meinung sind, dass was man schon hat - haben könnte, evtl. noch zu toppen ist. Aber ich glaube, es geschieht auf beiden Seiten. Was aber meistens hilft, sprich das Thema einfach an.
 
Beiträge
44
Likes
1
  • #8
Parallele Kontakte und die Anonymität innerhalb einer Partnerschaftsvermittlung sehe ich persönlich auch als Problem.

Kann Dir nur als guten Tipp geben, "lass Dich niemals auf jemanden ein, der Dich schonmal versetzt hat, es sei denn, seine Gründe sind wirklich hervorragend, und er macht ein Angebot zur Wiedergutmachung" .

Lasse mir selber übrigens deutlich mehr Zeit bis zum 1. Treffen, manchmal auch schonmal 4 Wochen nur Briefkontakt, also 20+ Mails. Entweder die andere Person ist dann wirklich interessiert, oder sie war eh die Falsche. Lerne gerne meine zukünftige Partnerin erstmal ausführlich kennen, bevor ich überhaupt den Aufwand auf mich nehme, in eine andere, entfernte Stadt zu reisen, nur um jemanden für ein paar Stunden zu sehen.
 
Beiträge
530
Likes
47
  • #9
Ich kann dir drei Dinge empfehlen:

Du musst dich nicht soviel mit den Männern austauschen, bevor du zu einem Treffen einwilligst und es ist auch nicht unbedingt notwendig, vorher zu telefonieren. Insbesondere wenn die Herren das nicht von sich aus vorschlagen, würde ich nicht auf ein Vorab-Telefonat drängen. Das live Treffen entscheidet. Klar kann es eine Enttäuschung sein, aber es kostet dir nicht so wahnsinnig viel Zeit. Verabrede dich in deiner Nähe für eine Stunde oder so. Das ist ausreichend für einen ersten Kontakt.

Solange du dich in keiner exklusiven Beziehung befindest, halte Parallelkontakte und triff dich mit mehreren Männern, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt, und lass den besten Mann gewinnen. Und solange du jemanden überhaupt noch nicht mal live gesehen hast, brauchst du dich erst recht nicht nur auf ihn zu fixieren und alle anderen Kandidaten zu ignorieren.

Wenn dir ein Mann schon das erste Date absagt und das auch noch sehr kurzfristig, brich den Kontakt ab und verabrede dich nie wieder mit ihm. Da kann nichts Gutes dabei rauskommen.
 
Beiträge
19
Likes
0
  • #10
Beruhigend zu hören, dass es anderen auch so geht....;-)
Rätsel, ich bin grundsätzlich auch dafür, mit einem Treffen nicht zu lange zu warten. Allerdings finde ich, dass man per mail schon ein paar wenige Dinge austauschen kann, die für mich wichtig sind. Jemand könnte mir auf den ersten Blick noch so gut gefallen, ich habe dennoch ein paar (wenige!) Ausschlusskriterien und dann kann ich mir im Zweifelsfall das Treffen sparen....
Es liegt mir einfach nicht, mich mit einem noch total Fremden zu treffen, etwas smalltalk und dann entscheiden. Ich bin vielleicht in solchen Situationen auch nicht besonders locker....Wenn ich für mich sagen kann: der interessiert mich, ob als Partner kann ich nicht wissen, aber es wird mit Sicherheit ein spannendes Gespräch, er ist ein interessanter Mensch....dann stimmt es für mich soweit, dass ich mich auf ein Treffen freue und es auch unverkrampft angehen kann.

Mein aktueller Kontakt schreibt mir täglich. Dass sich unser Treffen hinauszögert, ist sozusagen höhere Gewalt aufgrund von Abwesenheiten (Ferien bzw. Job).
Was mich nervt, ist dass ich mir überhaupt Gedanken mache....in meiner Anfangszeit hier habe ich das nicht getan. Stimmt ja, ich bin auch online, sonst würde ich seine Aktivitäten ja auch gar nicht bemerken. Ich schreibe mir allerdings mit niemandem, beantworte Anfragen im Sinne von Blanche, indem ich sie auf Eis lege. Vielleicht macht er das auch, das weiss ich ja nicht....und fragen mag ich nicht, finde das ist eigentlich zu früh.
Aber man hat halt nach einigen Monaten schon so einiges erlebt. Meine Dates waren mit einer Ausnahme immer angenehm. Der Wahrheitsgehalt der Aussagen einiger Herren war es eher nicht.....Geschieden? Von wegen, bei genauerem Nachfragen: vor einer Woche zuhause ausgezogen....usw.. Keine Zeit für ein zweites Date, weil es einen Todesfall in der Familie gegeben hat? Komisch....dann ist er täglich online und irgendwann löscht er mein Profil.....nachdem erst tausend begeisterte sms über das erste Treffen kamen....zu feige, einfach zu sagen, dass es doch nicht passt?
Es ist irgendwie schade, dass man anfängt, anderen mit so einem grundsätzlichen Misstrauen zu begegnen, derjenige hat es ja vielleicht gar nicht verdient!
Ich habe das Gefühl, ich bin hier zu einem misstrauischen Menschen geworden.....und mache mir damit inzwischen meine Kontakte selber kaputt, weil mein Gegenüber das irgendwann bemerkt. Wahrscheinlich brauche ich eine Pause.....
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #11
Also ich hatte in meiner PS-Zeit, Schwierigkeiten mit Parallelkontakten. Ich nehme an, dass das Typabhängig ist. Wenn man neu ist, sieht man es sicherlich auch anders, als wenn man die Sache schon 1 Jahr lang betreibt. Ich persönlich finde viele Parallelkontakte ungünstig. Nicht meckern, habe geschrieben "ich persönlich" ! Es sei denn, man ist den ganzen Tag zu Hause. Die Oberflächlichkeit hat mich daran gestört.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #12
Also ich finde das ok mit den paralleln Kontakten. Es ist doch, bis sich beide einig sind einen ernsthaften Versuch zu starten, kein Problem sich mit anderen Männern zu unterhalten.
 
Beiträge
10
Likes
3
  • #13
Da Mann wirklich selten Kontakt über PS findet dürft Ihr es Ihnen dann bitte auch nicht übel nehmen wenn mal 2 Gleichzeitig laufen.
bandit
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #14
Zitat von Bandit:
Da Mann wirklich selten Kontakt über PS findet dürft Ihr es Ihnen dann bitte auch nicht übel nehmen wenn mal 2 Gleichzeitig laufen.
Nein, es nimmt ja auch keiner übel. Jeder muss ja selbst wissen, wie er was machen möchte. Zur meiner PS Zeit hatte mich am Anfang nur die Mehrgleisigkeit gestört, da ich unerfahren war, und von jemandem hingehalten wurde. Vielleicht war er auch unerfahren, dass weiß ich nicht. Ich selbst bin "zweigleisig gefahren". Mit den Kontakten ist es sicherlich regionsabhängig. Singles aus Großstädten haben es besimmt leichter, als wenn man in einem kleinen Ort wohnt. Ab einem entsprechenden Alter hat sich ja jeder etwas aufgebaut etc.