Beiträge
2
  • #1

Partnersuche in Osteuropa - wer hat Erfahrungen?

Hat jemand von euch schon mal gezielt im osteuropäischen Raum (etwa Polen, Ungarn oder Serbien) Urlaub gemacht mit dem Ziel, Frauen kennenzulernen? Wenn ja, was sind eure Erfahrungen und wie seid ihr das angegangen? Habt ihr etwa die Dienstleistungen einer dieser Agenturen, wie man sie aus dem Häme-TV kennt, beansprucht?

Zum Hintergrund: Ich bin anfangs 30. Mir gefallen osteuropäische Frauen im Allgemeinen sehr gut. Klar, auch die Schweiz hat hübsche Frauen. Doch oft fehlt dann doch das gewisse etwas, und wenn nicht, dann komme ich trotz rundum passabler "Eckdaten" (Statur, Job, etc.) aus Sicht der wirklich attraktiven Frauen hierzulande wohl einfach nicht genug interessant rüber. Ich bilde mir ein, dass für uns langweilige, da hier selbstverständliche Eigenschaften mancherorts ein echtes Plus sein könnten und möchte meine Chancen deshalb gerne mal im osteuropäischen Raum erproben.

Ich weiss, Aussehen ist nicht alles (aber doch schon mal ein Anfang). Ich weiss, die kulturellen Unterschiede dürften nicht zu unterschätzen sein. Dennoch: Hat jemand konkrete Erfahrungen - wenn auch erst mal nur mit der Beziehungsanbahnung - im Osten?
 
  • Like
Reactions: Antilover

TPT

User
Beiträge
2.077
  • #2
Ich kann dir nur eines sagen, Polinnen sind nicht dumm. Sie schauen sich ihren Kandidaten sehr genau an.
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.310
  • #3
Im Ural gibt es spezielle Zuchtanstalten für Frauen, wie sie Westtouristen lieben. Sie haben odentlich Holz vor der Hütte, einen griffigen Hintern, Schlauchbootlippen, sind völlig aggressionsfrei und haben gerade soviel Intelligenz das sie nicht inkontinent sind.
So etwas suchst du doch
 
  • Like
Reactions: Serafine, Sita_82, FrauWolf und 3 Andere

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #4
Ich finde Insomniac87 hat eine vernünftige, anständige und zusammenhängende Frage gestellt und damit meiner bescheidenen Meinung nach auch eine entsprechende Antwort verdient.
Ob wir seine Entscheidung nachvollziehen können, gut finden oder nicht, das tut doch hier nichts zur Sache! Ihm gewisse Vorlieben, Absichten oder sonstiges zu unterstellen, finde ich unfair.
 
  • Like
Reactions: Antilover, Deleted member 21128, stony47 und ein anderer User

TPT

User
Beiträge
2.077
  • #5
Dann lies seinen Text etwas genauer. Er will eine attraktive Frau, aber weiß, daß er bei ihnen nicht landen kann. Daher will er eine attraktive Frau aus einem Land, wo er meint, die Frauen sind so arm, daß es ihnen egal ist, wie attraktiv er ist, solange er einen deutschen Paß hat und genug Geld, um sie durchzufüttern.
Hätte er Freude daran, in Taiga und Tundra zu angeln oder weil er Balalaikaklänge so schön findet, oder auf ungarische Salami und plonische Gänsezucht steht, hätte er das sicherlich erwähnt.
 
  • Like
Reactions: Serafine

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #6
Zuletzt bearbeitet:

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #7
Dann lies seinen Text etwas genauer. Er will eine attraktive Frau, aber weiß, daß er bei ihnen nicht landen kann. Daher will er eine attraktive Frau aus einem Land, wo er meint, die Frauen sind so arm, daß es ihnen egal ist, wie attraktiv er ist, solange er einen deutschen Paß hat und genug Geld, um sie durchzufüttern.

Das steht bei genauem Lesen so aber auch nicht da.

Finde ich aber schon. Es gibt hier keinen Anspruch auf wertneutrale Beratung.
Einen Anspruch gibt es sowieso nicht und wertneutral ist es hier auch selten, das stimmt schon. ;)
Aber ich finde trotzdem dass er eine vernünftige Antwort bekommen sollte und keine Beleidigungen!
Ich kenne inzwischen drei Männer von hier die entweder eine Frau aus einem anderen Land geheiratet haben oder dies in Erwägung gezogen haben, weil sie hier keine passende Frau gefunden haben. Und ich würde keinem von ihnen vorwerfen, dass sie dies aus Überheblichkeit getan haben, oder dass sie die Frauen "gekauft" haben. Sie hatten hier trotz vieler Versuche tatsächlich keine Frau gefunden.
 
  • Like
Reactions: Antilover

vivi

User
Beiträge
2.716
  • #8
Och menno, Hr.Mahlzahn....manchmal biste auch ganz schön doof.:(


Zum Thema:
Erfahrungen hab ich keine, habe aber mal gehört, dass es da auch spezielle Portale geben soll bzw. man das in den Einstellungen entsprechend fixieren kann.
Nur mal so als Hinweis, macht vielleicht auch Sinn sich im Vorfeld mal mit den "organisatorischen" (mir fehlt das richtige Wort, sry) Dingen zu beschäftigen. Es besteht sonst evt. die Gefahr, dass du dich auf's Glatteis begibst und nicht so schnell raffst, wie dir geschieht. Gibt auch ziemlich professionell ausgebaute Ringe.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Antilover, stony47, Deleted member 4363 und ein anderer User

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #9
Hat jemand konkrete Erfahrungen - wenn auch erst mal nur mit der Beziehungsanbahnung - im Osten?
Ich selbst nicht. Hatte aber mal einen Nachbarn, der eine Serbin heiratete. Nachdem sie den Schweizer Pass hatte (was ja so hopplahopp auch nicht geht) ließ sie sich scheiden. Das war so sein Resumee von der Beziehung. Ist natürlich voll ein Klischee, es gibt bestimmt auch dauerhaftere, "echte" Beziehungen. Nur, ich selbst zum Beispiel könnte wahrscheinlich nicht das nötige Vertrauen aufbringen...
 
  • Like
Reactions: stony47 and Mentalista
M

MaryCandice

Gast
  • #11
Bekannte Fälle im Umfeld:

1) er stinkreich, sie Rumänien. Er 65 sie 40. Er gelinde gesagt, abstoßend sie hübsch, irgendwie. Sie musste nur schön sein. Er immer Anzug sie immer Highheels, Mini und Spaghettiträger-Shirt. Nie mit Slip. Gibt sogar ein Hochzeitsfoto, wo das erkennst. Ihre Familie kam nach. Scheidung. Hab mal ein Gespräch mit anhören dürfen, da ich von einer Pflanze verdeckt war.... Er hat sie wie Dreck behandelt. Außer in der Öffentlichkeit.

2) Er (50) reich und gut aussehend. Sie (45) Russin, gebildet, sehr hübsch, wohlhabend. Geheiratet nach vier Treffen. Da lebte sie noch in Rußland. Leider hab ich ihn nie mehr getroffen. Damals wusste er nicht, ob und wie sie nach Österreich kommt.

3) Er (50) reich und gut aussehend, sie (40) hübsch und gebildet. Weißrussin. Seit Jahren glücklich zusammen. Wirkt zumindest so. Arbeiten jetzt beide in der gleichen Firma.

4) Er unter jeder Kritik. Sie Slowakin, nix besser. Er drischt sie, was das Zeug hält, aber sie bleibt und ab und an ihre Familie da.

5) Er (55) ja, attraktiv. Sie (35) ja, hübsch, wenn 42 kg bei 160cm okay gehen. Sie arbeitet in seinem Betrieb. Glücklich wirkt sie nicht, er passt gut auf sie auf.

6) Sie (50) er (35). Haben geheiratet, was war sie glücklich. Sie hat fest Geld investiert. Er kam nie nach Österreich.

Was alle Männer gemeinsam sagen, diese Frauen seien noch Frauen. Sie schlucken und bieten guten Sex. Der Mann ist noch was wert.... gab mir zu denken, geb ich zu....
 
  • Like
Reactions: Antilover and Mentalista
D

Deleted member 4363

Gast
  • #12
Im Ural gibt es spezielle Zuchtanstalten für Frauen, wie sie Westtouristen lieben. Sie haben odentlich Holz vor der Hütte, einen griffigen Hintern, Schlauchbootlippen, sind völlig aggressionsfrei und haben gerade soviel Intelligenz das sie nicht inkontinent sind.
So etwas suchst du doch
Menno, mal wieder völlig daneben, einfach mal nicht jeden thread anpinkeln würde vielleicht helfen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and fafner
D

Deleted member 4363

Gast
  • #13
Ich finde Insomniac87 hat eine vernünftige, anständige und zusammenhängende Frage gestellt und damit meiner bescheidenen Meinung nach auch eine entsprechende Antwort verdient.
Ob wir seine Entscheidung nachvollziehen können, gut finden oder nicht, das tut doch hier nichts zur Sache! Ihm gewisse Vorlieben, Absichten oder sonstiges zu unterstellen, finde ich unfair.
Danke fürs Geraderücken !
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #14
Dennoch: Hat jemand konkrete Erfahrungen - wenn auch erst mal nur mit der Beziehungsanbahnung - im Osten?
Bei uns im Sportstudio hat mal der Walther aus "Traumfrau gesucht" (jetzt mit einer Rumänin verheiratet) bei RTL2 einen Werbespot gedreht. Daraufhin habe ich mir die Sendung mal reingezogen. Also, wenn Du gezielt eine Frau aus Osteuropa kennenlernen willst, gibt es entsprechende Agenturen dafür. Vermutlich der einfachste Weg, herauszufinden, ob das was für Dich ist.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #15
Also es ist schon so das einige wohl einfach einen solventen Partner suchen und daher bei Optik und Alter Abstriche machen können. ( Wenn es nur um den Pass geht dann wohl auch noch mehr )

Aber kann natürlich auch sein, dass Frau nachdem sie den Pass sicher hat, sich dann auch nochmal in der Gegend umschaut... . ( Wo sie ja schon mal da ist )

Und er ist Schweizer, wäre er Europäer und würde jetzt in Polen oder Tschechien eine kennenlernen, dann wäre die Frage des Passes egal. ( Weil sie hat ja dann schon einen EU-Pass )

Was alle Männer gemeinsam sagen, diese Frauen seien noch Frauen. Sie schlucken und bieten guten Sex. Der Mann ist noch was wert.... gab mir zu denken, geb ich zu....
( Klammern wir mal die aus die ihre Frauen schlecht behandeln).

Aber es ist schon eine kleine Mentalitätsfrage. Wenn du als normal aussehender Mann mit normalen Job eine normal aussehende bis gut aussehende Frau ebenfalls mit normalen Job anschreibst, wo du dir sagst von den Eckdaten her seid ihr euch ebenbürtig das könnte also passen, dann wirst du im Normalfall abgelehnt.

Warum ist das so?
Weil sie war ja schon auf Tinder und Co. und wird beim Weggehen auch regelmäßig von besser aussehenden Männern angesprochen...also was will der denn bitte von mir? Besitzt der keinen Spiegel? ( Ich habe es jetzt einfach mal überspitzt formuliert )

Ich wollte damit verdeutlichen, dass einige einfach von ihrer Umwelt ein bestimmtes Anspruchsdenken eingeimpft bekommen und alle anderen die dem nicht entsprechen, obwohl weit entfernt von Quasimodo, werden nicht näher angeschaut.

Das mit dem, der Mann ist noch etwas wert, muss daher gar nicht abwertend sein oder bedeuten das Frau da nur noch die Resterampe bekommt oder einen Mann der es nötig hat seine Frau zu dominieren. ( Gibt es sicherlich keine Frage, aber ich denke nicht, dass dies bei Insomniac87 der Fall ist )

Aber es ist dann schon etwas leichter, dass ein normaler Kerl dann auch mal angeschaut und als Partner gesehen wird. Gut das Problem bleibt natürlich zu erkennen ob sie ihn als Brieftasche und als Eintrittkarte für ein besseres Leben sieht, oder als potenziellen Mann mit dem eine gleichberechtige Partnerschaft möglich ist.
 

FrauWolf

User
Beiträge
176
  • #16
Ich kenne einen Mann, der eine Russin geheiratet hat, die aber schon länger in D lebte. Sie ist für ihr Alter überdurchschnittlich attraktiv, er unterdurchschnittlich. Dafür verdient er überdurchschnittlich gut.
Nach 2 Jahren betrog sie ihn und verließ sie ihn, ließ sich kurzzeitig überreden zurückzukommen, wofür er sein halbes Vermögen investierte. Weitere zwei Jahre später verschwand sie wieder über Nacht und räumte ihm noch sein Haus aus. Er lief ihr weiter nach und sie spielte mit seinem Mitleid, ließ ihm immer einen Funken Hoffnung. Zwischenzeitlich zahlt er freiwillig seit 3 J. Trennungsunterhalt in einer Höhe, was mancher nicht mal für 40 h Arbeit verdient. Dafür bekommt er aller paar Tage eine nichtssagende Mail und einen Funken Hoffnung.

Sie hat die ganzen Jahre nicht gearbeitet. Die Hoffnung stirbt zuletzt.... und mancher lässt offenbar sein letztes Hemd für eine schöne Frau. Und glaubte ihr Geschwafel von Liebe.

Wers braucht....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: stony47

FrauWolf

User
Beiträge
176
  • #17
Ich habe im übrigen mal einen Bericht über russische Frauen gesehen, die einen deutschen Mann suchten.

Es war für sie ein knallhartes Tauschgeschäft, um ein schöneres Leben zu bekommen. Für sie ging es auch nur darum, da es ihnen in ihrer Heimat finanziell sehr schlecht ging und sie keine Zukunftsaussichten hatten. Sie waren gebildet, Uniabschluss war dort fast Standard, dennoch bekamen sie keinen Job, von dem man gut leben konnte.

Eine Beziehung aus Liebe ist für sie eher ein Luxus. Deswegen nehmen sie die Männer, die hier keine will, wie diese merkwürdigigen Typen wie "Walter" aus der Fernsehdoku.

Natürlich wollen solche Männer nicht hören, dass sie nur des Geldes wegen gewollt sind. Also erzählen sie was von ganz großer Liebe, heiraten, etc.

Die haben es einfach drauf Männer entsprechend zu manipulieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MaryCandice

Gast
  • #18

Das mit dem, der Mann ist noch etwas wert, muss daher gar nicht abwertend sein

Ist es auch nicht. Weder für sie noch ihn.
Was mich zum Nachdenken brachte, ist, wie wir Österreicherinnen mit den Männern umgehen (die Deutschen kann ich nur beurteilen, was ich sehe und ich hab noch nie ein verliebt tuendes deutsches Pärchen gesehen, noch nie!).

Ja, wenn ich Frauen erlebe, dann passt denen meiner Generation schlicht und ergreifend nichts. Das geht bei reinen Äußerlichkeiten los, die ja wirklich oft im Handumdrehen geändert werden können bis zu Verhaltensweisen. Charakter???? Was ist das?
Wenn ich dann frage, warum bist du mit dem zusammen, dann kommt nichts... oder weil er halt doch weit und breit das Beste war oder - wenn ich es mitbekomme, das erste nach langer Durststrecke. Was den Mann wirklich zu ihrem Partner macht, wissen sie nicht. Das einzig Positive kommt irgendwann ungefähr so: "Naja, er bleibt halt bei mir..."
Wie fühlt sich Mann da wohl????

Und darin sehe ich den Grund, warum ich mit Männern so gut wie nie Probleme habe....
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #19
Im Ural gibt es spezielle Zuchtanstalten für Frauen, wie sie Westtouristen lieben. Sie haben odentlich Holz vor der Hütte, einen griffigen Hintern, Schlauchbootlippen, sind völlig aggressionsfrei und haben gerade soviel Intelligenz das sie nicht inkontinent sind.
So etwas suchst du doch
Es wird zusehends unerträglicher, wie du das ganze Forum mit deinen Dummheiten vollspamst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Clara Fall, Deleted member 4363 and fafner
D

Deleted member 21128

Gast
  • #20
Ich finde die Fragestellung legitim. Ich trage das Vorurteil in mir, dass es in Osteuropa viele junge Frauen gibt, die (fast) alles dafür tun, um einen besseren Lebensstandard zu erreichen. Ich finde das legitim, es ist eben die Frage, ob das eine gute Basis für eine Beziehung ist...
Ich glaube auch, dass Russinnen und Ukrainerinnen usw. schon eine andere Mentalität haben, die ich persönlich für weniger kompatibel halte.
Ich habe aber z. B. Frauen aus dem Baltikum kennengelernt, und da habe ich den Eindruck, dass die (verallgemeinert) sehr europäisch-modern, emanzipiert und gebildet sind. Dort gibt es aber anscheinend weniger Männer und das führt schon dazu, dass diese Damen für anständige Kerle aus Westeuropa etwas offener sind. Warum auch nicht?
Eine gute Plattform, um Frauen aus aller Welt kennenzulernen ist OKCupid. :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 4363 and IMHO

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #21
Natürlich wollen solche Männer nicht hören, dass sie nur des Geldes wegen gewollt sind. Also erzählen sie was von ganz großer Liebe, heiraten, etc
Ich finde so ein Tauschgeschäft völlig in Ordnung, wenn von Beginn an klar ist wer was möchte hat das auch nichts mit Manipulation zu tun.

Geschichtlich sind arrangierte Hochzeiten sogar der Regelfall, die Liebesheirat ist eine Erscheinung der Neuzeit, materielle Absicherung stand jeher im Zentrum.

Partnervermittlungsbörsen verdienen ja auch mit den Hoffnungen ihrer Kunden und Kundinnen Geld, eine Erfolgsgarantie gibt's da bekanntlich keine.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista, Deleted member 4363 and IMHO
Beiträge
90
  • #22
Mach' s nicht. Es klingt am Anfang verlockend, aber die kulturellen Unterschiede sind extrem!

Ich war ein Jahr mit einer Russin verheiratet - nie wieder!
 
  • Like
Reactions: MaryCandice
M

MaryCandice

Gast
  • #23
Ich war ein Jahr mit einer Russin verheiratet - nie wieder!

Ich hab den Typen voll vergessen, weil er komplett aus meinem Leben raus ist!!! Der war dreimal verheiratet. Kaukasus und Weißrußland war sein Suchgebiet. Eine haute mit dem gemeinsamen Kind ab und die Scheidung zog sich bis zum längsten Punkt. Das Kind sah er nie wieder. Durfte nur zahlen.
Er ist aber gut situiert und gutaussehend. Er meinte immer, er liebt diese Frauen. Waren auch alle sehr jung und wahnsinnig hübsch. Richtige Topmodels. Er spricht fliesend Russisch und verbringt sämtliche Urlaube dort. Er hat seine zumindest alle normal kennengelernt, aber Glück brachte es ihm auch nicht.
 
  • Like
Reactions: Christian86

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.310
  • #24
Vielleicht sollten sich einige den Text von @Insomniac87 nochmals genauer ansehen und auch im Kontext lesen. Dann kann man erkennen, was er wirklich sucht.
Ich hatte viele Kolleginnen aus slavischen Staaten sie waren fleißig , intelligent , Kommunikativ , kollegial und selbstbewusst. So eine Frau sucht er mit Sicherheit nicht. Natürlich kann sich jeder seinen Partner überall in der Welt aussuchen . Ein Freund von mir ist mit einer Thailänderin verheiratet, mein Bruder mit einer Französin und ich war mal unsterblich in eine dunkelhäutige Südafrikanerin verliebt.
Es kommt auf die Intension an, mit der man das tut. Sucht man einen Menschen, oder eine Fleisch gewordene Barbiepuppe.
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.310
  • #25
Eine berühmte Schauspielerin, die schon oft geschieden ist, heiratet einen Griechen. Als sie nach der Hochzeit von einem Reprter gefragt wird, wie es denn mit dem neuen Gatten so ist, sagt sie:"Wunderbar, von jetzt an heirate ich nur noch Griechen".
 

FrauWolf

User
Beiträge
176
  • #26
Ich finde so ein Tauschgeschäft völlig in Ordnung, wenn von Beginn an klar ist wer was möchte hat das auch nichts mit Manipulation zu tun.

Ja das sehe ich auch so. Nur so läuft es halt in der Realität nicht.
Diese Männer wollen das nicht hören, das lässt ihr Ego nicht zu.

Sie verdienen gut, weil sie beruflich erfolgreich sind und diesbezüglich einiges auf dem Kasten haben. Also halten sie sich für den ganz großen Fang.

Dass sie an anderer Stelle erhebliche Defizite haben, die keine normale, finanziell unabhängige Frau will, das wollen sie nicht wahrhaben.

Sie sind oft sehr oberflächlich, es geht Ihnen vorrangig um die Optik der Frauen. Wenn sie bei den deutschen jungen, intelligenten und schönen Frauen nicht landen können, muss es an Frauen liegen. Nicht etwas daran, dass sie selbst weder jung, noch gutaussehend sind.

Und wohl auch nicht daran, dass diese Frauen es nicht nötig haben, sondern sich gleichwertige Männer suchen können.

Und gleichwertige Männer haben es wiederum nicht nötig, sich alle Nachteile einer ausländischen Frau anzutun.

All das wollen diese Männer nicht sehen, aber sie wollen natürlich auch geliebt werden. Aber nur von einer wunderschönen Frau.

Die russischen Frauen wissen das und spielen ihnen dann eben genau das vor.

Welcher Mann wollte denn wirklich schon vollen Wissens mit einer Frau zusammen leben, die ihn kein bisschen liebt und nur auf sein Geld und den AufenthaltStatus scharf ist? In dem Wissen, dass er als Mensch nur Statist ist?
 
  • Like
Reactions: Serafine and Mentalista

IMHO

User
Beiträge
14.376
  • #27
Im Ural gibt es spezielle Zuchtanstalten für Frauen, wie sie Westtouristen lieben. Sie haben odentlich Holz vor der Hütte, einen griffigen Hintern, Schlauchbootlippen, sind völlig aggressionsfrei und haben gerade soviel Intelligenz das sie nicht inkontinent sind.
So etwas suchst du doch
Das klingt mehr als despektierlich gegenüber dort lebenden Frauen.
Kennst du derartige "Zuchtanstalten"? o_O
 
  • Like
Reactions: Mentalista and Deleted member 4363

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.310
  • #28
Ich finde die Fragestellung legitim. Ich trage das Vorurteil in mir, dass es in Osteuropa viele junge Frauen gibt, die (fast) alles dafür tun, um einen besseren Lebensstandard zu erreichen. Ich finde das legitim, es ist eben die Frage, ob das eine gute Basis für eine Beziehung ist...
Ich glaube auch, dass Russinnen und Ukrainerinnen usw. schon eine andere Mentalität haben, die ich persönlich für weniger kompatibel halte.
Ich habe aber z. B. Frauen aus dem Baltikum kennengelernt, und da habe ich den Eindruck, dass die (verallgemeinert) sehr europäisch-modern, emanzipiert und gebildet sind. Dort gibt es aber anscheinend weniger Männer und das führt schon dazu, dass diese Damen für anständige Kerle aus Westeuropa etwas offener sind. Warum auch nicht?
Eine gute Plattform, um Frauen aus aller Welt kennenzulernen ist OKCupid. :)
Warum sollte es dort weniger Männer geben? Werden dort weniger Jungs geboren. Es werden schlichtweg die wirtschaftlichen Nöte der Frauen von reicheren Männern, die mit emanzipierten Frauen nicht zurecht kommen ausgenutzt, um an devote Partnerinnen zu kommen. Meist sehr hübsch und viel jünger. Oft genug geht es in die Brüche, wenn die Frauen sich mal etabliert haben.
Für mich (vielleicht bin ich ja ein Fundamentalmoralist:D) hat das ein Geschmäckle von einer legalisierten und abgemilderten Form der Zwangsprostitution.
 
  • Like
Reactions: Mentalista, lisalustig, FrauWolf und ein anderer User

IMHO

User
Beiträge
14.376
  • #30
Ein Bekannter von mir steht auf relativ schlanke Frauen, die dennoch einen großen Busen haben sollten. (ob das nun eine oberflächliche Einstellung ist, spielt hier jetzt keine Rolle).
Wurde hier nicht fündig, auch, weil er schüchtern ist und nie Frauen angesprochen hat. Auch auf deutschen Dating-Portalen hatte er kein Glück.

Hat es dann auf einer internationalen (nicht nur Osteuropa) Dating-Seite versucht und sich mit 5 verschiedenen Frauen aus Russland, Ukraine und Weißrussland innerhalb eines Zeitraums von 1 1/2 Jahren getroffen. Es lief immer nach dem selben Schema ab. Erst wochenlanges Geschreibe, dann Flug dorthin. Meist noch in der ersten Nacht Sex (immerhin hatten die Frauen nicht viel Zeit, ihn von sich zu überzeugen). Danach noch ein paar Stadtbesichtigungen und - wieder zuhause angelangt, weiters Schreiben - bis der Kontakt einschlief. Eine Frau ein zweites Mal gedatet (wieder Flug dorthin), aber es passte irgendwie nicht.

Dann traf er auf eine studierte Lehrerin aus Weißrussland mit einer erwachsenen Tochter. Die hat eine Eigentumswohnung und ein Auto. Finanziell schon besser gestellt - mit relativ reichen Eltern. Es passte. Er holte sie hierhier, damit sie sich mal sein Umfeld anschauen konnte. Er flog wiederholt dorthin und schickte ihr Geld, um sie dort zu unterstützen. Dann setzte sie ihm ein Ultimatum: Entweder Heirat, damit sie in Deutschland bleiben darf, oder Ende dieses Hin- und Hers.

Nun leben sie seit zwei Jahren in seiner 3-Zimmerwohnung (haben nun noch einen Hund). Ihr Berufsabschluss wird hier nicht anerkannt. Damit sie zumindest einen Job (Kasse bei Aldi o.ä.) machen kann, besucht sie Sprachkurse.

Da sie, wie mein Bekannter, keine wirklichen Hobbys hat, sitzen die beiden viel vor dem TV und fahren ab und an mal Rad.

Er sagt, es laufe alles soweit o.k. Der Sex sei weiterhin "richtig toll" und sie würde längst nicht so "zickig" und "verkopft" sein, wie viele deutsche Frauen.

Das mal als "Erfahrungsbericht" zum Thema.
 
  • Like
Reactions: MaryCandice