Beiträge
17
Likes
0
  • #31
AW: Präsent beim ersten Date

Wenn einem etwas spontan einfällt, finde ich es sehr nett - doch bloß keinen Druck aufbauen. Bei dem Apfel denke ich allerdings unwillkürlich an das Urteil des Paris ...

Auch ich verschenke gerne - ich habe z.B. einen kleinen Strauß mit Gewürzen vom Balkon mal einem Manne mitgebracht, welcher gerne kocht.

@ Max,
mich berührt es sehr unangenehm, wenn Mann sich verpflichtet fühlt, im Restaurant für uns beide zu bezahlen.
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #32
AW: Präsent beim ersten Date

Auf keinen Fall ein Geschenk beim 1. Date.
Wenn der Mann den ersten Kaffee zahlt, dann ist das genug Wertschätzung fürs 1. Date.
Kommt es zu einem 2. Date, sieht das dann schon anders aus, aber auch da - wenn überhaupt - nur eine Kleinigkeit. Und da darf dann ruhig auch die Frau schenken, wenn es gerade passt.
Ich habe mal eine Tüte selbst gebackene Plätzchen zum 2. Date mitgebracht oder einen selbst angesetzten Likör. Von Männern habe ich mal eine Rose bekommen und einmal eine kleine, selbst geschnitzte Holzfigur (er war Bildhauer).
Mehr aber bitte nicht, wie soll das sonst weitergehen.
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #33
AW: Präsent beim ersten Date

@Frieda
Wenn Mann sich 'verpflichtet' fühlt, zu zahlen, so soll er es lassen.... als Gentleman stellt sich der Frage der Verpflichtung nicht. Und für die Frau hat es ja auch was mit annehmen können zu tun. Es ist immerhin ein Geschenk. Das ist eine Wertschätzung ihr gegenüber und wenn eine Frau da nicht aufblüht.... ist das sehr schade.
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #34
AW: Präsent beim ersten Date

ich fände schön, wenn auch in solchen diskussion ein sozusagen niveauvoller begriff des gentleman im schwange wäre. wer sich nicht auskennt, kann ja zumindest mal einen wikipediaeintrag oder so lesen.
 
E

Evi

  • #35
AW: Präsent beim ersten Date

Zitat von mil:
ich fände schön, wenn auch in solchen diskussion ein sozusagen niveauvoller begriff des gentleman im schwange wäre. wer sich nicht auskennt, kann ja zumindest mal einen wikipediaeintrag oder so lesen.
Ein sozusagen niveauvoller Begriff, dessen allgemeiner Niedergang etwa ab dem 19. Jahrhundert zu verzeichnen war :), nunja...
Ich verbinde mit Gentleman einen "Rosen- oder Blumenschenker", "Türaufhalter" und "In-den-Mantel-Helfer" - nein, nein, nein... ich stehe nicht auf solch besonders höfliche und freundliche Herren ;-). Wenn Menschen mir richtig nahe gehen, dann sind Blumen-Geschenke, Türen und Mäntel ziemlich unwichtig. Daher würden sie mich auch vorher nicht beeindrucken. Der Mensch mit seinem Geist und seiner Ausstrahlung muss mich fesseln. Blumen kann ich mir auch selber schenken :). Das Wesen, die Wellenlänge, der ungezwungene Umgang, Nebensächlichkeiten Nebensächlichkeiten sein lassen (wie z.B. wer Türe öffnet, diejenige Person, die ihr am nächsten steht)... das alles scheint mir viel bedeutender als materielle Aufmerksamkeiten.
 
E

Evi

  • #36
AW: Präsent beim ersten Date

ups, natürlich *höflichen und freundlichen Herren* - tztz ;-)
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #37
AW: Präsent beim ersten Date

@evi, hehe, das zitat geht ja auch noch weiter:
"Bezeichnend erscheint insofern auch die Beschriftung britischer Toilettentüren mit dem Wort Gents oder die Verwendung des Wortes in Zusammensetzungen wie Gentlemen’s Club, was häufig genug eine euphemistische Bezeichnung für Bordelle, Stundenhotels oder ähnliches darstellt." :)
so etwas höre ich leider oft implizit mit, ist halt mein sprachgefühl.
meiner erfahrung nach ist das wort eines, das, wenn es nicht spielerisch oder ironisch, sondern so richtig ernst und selbstverständlich gemeint sein soll, heute tendenziell in sozusagen eher bildungsfernen schichten verwendet wird.
also gerade nicht da, wohin die gentlemen traditionell gehören.
 
E

Evi

  • #38
AW: Präsent beim ersten Date

Zitat von mil:
@evi, hehe, das zitat geht ja auch noch weiter:
"Bezeichnend erscheint insofern auch die Beschriftung britischer Toilettentüren mit dem Wort Gents oder die Verwendung des Wortes in Zusammensetzungen wie Gentlemen’s Club, was häufig genug eine euphemistische Bezeichnung für Bordelle, Stundenhotels oder ähnliches darstellt." :)
Ok, "Gentlemen’s Club" als beschönigende Bezeichnung für Bordelle o.ä. ist ja irgendwie schon fast niedlich bis witzig :). Ja, so wird Empörung verhindert:).

Zitat von mil:
meiner erfahrung nach ist das wort eines, das, wenn es nicht spielerisch oder ironisch,....
Ok, ok, spielerisch und ironisch - das ist was anderes. Wenn mir ein guter Freund mit Augenzwinkern die Türe öffnet, sich also beeilt, um sie mir zu öffnen und dabei noch was von "gentlemanlike" faselt, dann kann ich darüber natürlich schmunzeln :).

Zitat von mil:
...sondern so richtig ernst und selbstverständlich gemeint sein soll, heute tendenziell in sozusagen eher bildungsfernen schichten verwendet wird.
also gerade nicht da, wohin die gentlemen traditionell gehören.
Das wäre schön, ja, aber bestätigen mag ich das nicht. Das mag u.a. auch von den jeweiligen Jahrgängen abhängig sein, wie ernst es die Leute damit meinen.
Ich kenne Frauen um die 50, gewiss nicht bildungsfern, die voll auf Gentleman-Allüren stehen, nicht ironisch, nein, auch nicht leicht, locker und flockig, sondern ernsthaft mit Erwartungshaltungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
404
Likes
1
  • #39
AW: Präsent beim ersten Date

"gentlemanlikes" benehmen und ausdrückliche häufige rede von "gentleman" ist aber noch mal zweierlei.
meine formulierung mit den bildungsfernen schichten war etwas überzogen, ja.
alter spielt da schon eine rolle.
und es gibt ja auch unterschiedliche bildungskonzepte. für manch einen ist eine goethebüste auf dem kaminsims zeichen von bildung und fernsehen zeichen von niveaulosigkeit. während es mit meinem bildungskonzept durchaus verträglich ist, pindar zu lesen und trashformate zu schauen. für mich kommt es stark darauf an, wie man an etwas herangeht, und nicht nur so sehr, was das ist, womit man sich beschäftigt.
 
E

Evi

  • #40
AW: Präsent beim ersten Date

Zitat von mil:
... für mich kommt es stark darauf an, wie man an etwas herangeht, und nicht nur so sehr, was das ist, womit man sich beschäftigt.
Hm, hängt doch irgendwie zusammen... finde ich. Dingen, Sachverhalten und Themen, die mich interessieren begegne ich von Vornherein mit neugieriger Haltung. Beste oder gar notwendige Voraussetzung für egal welche individuellen Herangehensweisen.
 
E

Evi

  • #41
kleiner Nachtrag...

Da ich mich gerne als Lernende "im lernenden System" empfinde, war ich gerne bereit mich ein kleinwenig mit dem niveauvollen Begriff des Gentleman oder dem Begriff des niveauvollen Gentleman zu befassen ;-).
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #42
AW: Präsent beim ersten Date

Hm, hängt doch irgendwie zusammen... finde ich. Dingen, Sachverhalten und Themen, die mich interessieren begegne ich von Vornherein mit neugieriger Haltung. Beste oder gar notwendige Voraussetzung für egal welche individuellen Herangehensweisen.
wäre schön, wenn das immer so zusammenhinge, nicht nur in dieser, sondern auch der umgekehrten richtung.
die auch hier oft auftretende "no-go"-haltung etwa berücktsichtigt das ja nicht. da ist beispielsweise ein siegelring ein no-go, oder eine frau, die männer anschreibt, oder kosenamen oder was auch immer. und ganz aus dem blick gerät, daß diese dinge sowohl mit ganz unterschiedlichen haltungen getragen/getan/genannt werden können, sondern man auch recht verschieden mit ihnen umgehen kann.

zwischen dieser haltung und der kästchenausfüllexistenzweise dürfte es einen zusammenhang geben. :)
 
E

Evi

  • #43
AW: Präsent beim ersten Date

Stimmt. Individuelle Herangehensweisen sollten auch die Auseinandersetzung und den kreativen / vielfältigen Umgang mit unterschiedlichen Haltungen (Haltungsmöglichkeiten) und Handlungsspielräumen anregen.
 
E

Evi

  • #44
AW: Präsent beim ersten Date

Hm, nicht "sollten", aber *könnten*... könnten dazu anregen ;-)