D

Deleted member 26663

Gast
  • #32
Ich finde es wird öfters über Rache im Zusammenhang mit Frauen gesprochen und berichtet.
Daher hat mich die männliche Sicht interessiert. Und ich finde das Forum für diese Frage sehr gut geeignet.

Vielen Dank an alle Männer die etwas beitragen!
 
  • Like
Reactions: Look

JoeKnows

User
Beiträge
1.638
  • #34
Vielleicht ist die ja ein Mann und evelyn ist nur der Name der Ex
Und damit's authentischer wirkt, erstellt er auch noch ein (weit überdurchschnittliches!) Parship-Profil für seine Ex 😂

Nee, nee, ich glaube eher, sie hat irgendwas angestellt und will jetzt mal rausfinden, mit welcher Rache sie zu rechnen hat ;)

Aber um zum Thema zurückzukommen: Meine Rachephantasie beschränkt sich immer darauf, möglichst schnell eine Neue zu finden und ihr so zu zeigen, was für einen Fehler sie gemacht hat 👿

... hat leider noch nie funktioniert 🤦‍♂️😂
 
  • Like
Reactions: Femail-Me, Deleted member 25881, Megara und ein anderer User

IMHO

User
Beiträge
14.506
  • #37
Liebe Männer,
mich würden eure Rachephantasien interessieren.
Falls eure Liebst euch betrügt. Was würdet ihr gerne machen?
Versuchen, sie zu verstehen, zu einem Umdenken zu bewegen, sie zu halten, ihr zu "vergeben"?
Immerhin liebe ich diese Frau - sonst wäre ich nicht mit ihr zusammen.

Rache ist doch total impulsiv und bringt oft genug (vor allem langfristig) gar nicht die ersehnte/erhoffte Genugtuung. Für mich ist so etwas ziemlich kleingeistig und wirkt letztlich "hilflos".
 
  • Like
Reactions: Cosy, Magneto73, Femail-Me und 5 Andere

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #39
genau, Frauen trösten sich mit Rachephantasien, halten so innerlich an der verlorenen Beziehung fest..
Männer packen ihre koffer; haste mich verarscht, kein Interesse mehr; aus die Maus.
Jep.
Tipp zur Methode:
Wenn man hier Leute fragt, ob sie X tun, dann taugen die Antworten meist nicht für die Beantwortung der Frage, in welcher Häufigkeit X getan wird, sondern allenfalls für die Beantwortung der Frage, ob X zu tun für wünschenswert gehalten wird oder nicht.
Die häufigste Antwort war bislang "Rache ist doch kleingeistig". Und das sagt natürlich nix darüber aus, ob die entsprechenden Poster Rachegedanken haben oder in die Tat umsetzen. Als ob Menschen nicht zuweilen auch Kleingeistiges tun würden.
 

Look

User
Beiträge
2.205
  • #40
Jep.
Tipp zur Methode:
Wenn man hier Leute fragt, ob sie X tun, dann taugen die Antworten meist nicht für die Beantwortung der Frage, in welcher Häufigkeit X getan wird, sondern allenfalls für die Beantwortung der Frage, ob X zu tun für wünschenswert gehalten wird oder nicht.
Die häufigste Antwort war bislang "Rache ist doch kleingeistig". Und das sagt natürlich nix darüber aus, ob die entsprechenden Poster Rachegedanken haben oder in die Tat umsetzen. Als ob Menschen nicht zuweilen auch Kleingeistiges tun würden.
wer seine Kleingeistigkeit (im Sinne seiner seelischen Abgründe) auch in sich selbst erkennt ist,
ist ein wacher Geist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Klaus123
D

Deleted member 25040

Gast
  • #41
👻
 

ICQ

User
Beiträge
2.722
  • #43
Unterm Strich sicherlich so auszuwerten, daß Männer nicht nur feige, sondern auch unehrlich sind.

Oh. Dem Mädchen das ich liebe etwas antun? 😳
Ist es schlimm, wenn einem Rachegelüste völlig fremd sind? 🤔

Okay, ich habe mal aus Wut darüber, verlassen worden zu sein, mit der Faust einen Spiegel am Motorrad eingeschlagen. Dabei ist mir auch noch der Handschuh kaputtgegangen und ich hab mir in den Finger geschnitten.
Später hab ich im Zorn meinen Schürhaken verknotet. Weil ich den aber noch brauchte, hab ich ihn wieder gerade gebogen.
 
  • Like
Reactions: SoulFood, Megara, Klaus123 und ein anderer User

JoeKnows

User
Beiträge
1.638
  • #44
Ich hab mal aus Rache eine Ex zwei Jahre lang nicht mehr angerufen. Als ich dachte, jetzt sei's mal genug, hat sie den Spieß umgedreht 🤔

Bei einer anderen habe ich ihr letztes Weichnachtsgeschenk nur noch zum Naseputzen verwendet 🤧🤢

... ok ... das zählt vielleicht nicht richtig, weil ich hatte mir die Taschentücher ja sogar gewünscht ... aber ihr Geburtstagsgeschenk, das habe ich VERBRANNT 👿
🕯🕯🕯
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara, Maron, Klaus123 und ein anderer User

Maron

User
Beiträge
19.889
  • #45
Mein Ex Mann hat alles mitgenommen was nicht niet und nagelfest war, wenn ich mal nicht zu Hause war räumte er schon mal aus. Vom zurück bringen wollte er nichts wissen. Also dachte ich wirklich lange nach und mir fiel eine Sache ein, die er unbedingt behalten wollte und auch, weil er mich so kannte, davon ausging, dass ich seine ganz persönlichen Sachen unberührt lasse. hehe 😑

Das Ding hab ich mir geschnappt und feierlich entsorgt. Immer dann, wenn mir etwas fehlte und ich noch nicht darauf vorbereitet war und mich wieder ärgerte dachte ich an mein feierliches Grabritual. So überstand ich die Phase ganz gut und hab nach und nach halt wieder alles neu besorgt.

ach ja...ich hab seine Entdeckung auch nicht mehr erlebt, keine Ahnung wann er es mitbekommen hat bzw. ob das Ding überhaupt so wichtig war...egal.. gibt noch zig andere Möglichkeiten aber darum gehts ja bei den Rachegefühlen nicht wirklich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26663

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #47
Oh. Dem Mädchen das ich liebe etwas antun? 😳
Ist es schlimm, wenn einem Rachegelüste völlig fremd sind? 🤔
Nein, gar nicht. Aber ist auch nicht schlimm, wenn sie einem bekannt sind.

Abgesehen vom Einzelfall - und ich finde deine Äußerungen tendenziell glaubwürdiger als andere - finde ich hier halt immer wieder erstaunlich, wie spärlich gefüllt Gefühlskörbe sind. Rachegefühle: beinahe unbekannt. Eifersucht: was ist das? Mal fies sein wollen: nee, gar nicht, denn das wäre ja fies! Usw.
Was nicht als wünschenswert gilt, gibts nicht. Und alles ist so einseitig und clean. Ist das nicht ne Verarmung? Ich kenn eher pralle Gefühlscocktails, so Gemische.
Da frag ich mich beispielsweise, wie man Literatur, Theater, Opern verstehen möchte, wenn man all diese Dinge nicht kennt. Klar, sie können einem nahegebracht werden. Aber bei solchen Grundgefühlen ists vielleicht doch schon so, daß man die, so gut es auch gemacht wird, richtig mitempfinden erst dann kann, wenn man sich auch aus der eigenen Biographie kennt.

Okay, ich habe mal aus Wut darüber, verlassen worden zu sein, mit der Faust einen Spiegel am Motorrad eingeschlagen. Dabei ist mir auch noch der Handschuh kaputtgegangen und ich hab mir in den Finger geschnitten.
Später hab ich im Zorn meinen Schürhaken verknotet. Weil ich den aber noch brauchte, hab ich ihn wieder gerade gebogen.
:)
 
  • Like
Reactions: ICQ and Look

Megara

User
Beiträge
14.482
  • #53
Klar, hier wünscht man dem Expartner natürlich immer nur das Beste :)
Gähn 🎅
Das natürlich nicht unbedingt.
Falls ein Ex z.B. noch jahrelang von einem spricht und auch nicht mehr mit einer Frau zusammen gezogen ist, könnte man durchaus eine gewisse Genugtuung empfinden.:cool:
Aber Racheakte/Handlungen finde ich völlig daneben.
Letztendlich hat man doch eine Art Rache, wenn es einem in jeder Hinsicht besser geht als zuvor und der Ex das mitbekommt.
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #55
Falls ein Ex z.B. noch jahrelang von einem spricht und auch nicht mehr mit einer Frau zusammen gezogen ist, könnte man durchaus eine gewisse Genugtuung empfinden.:cool:
Aber Racheakte/Handlungen finde ich völlig daneben.
Letztendlich hat man doch eine Art Rache, wenn es einem in jeder Hinsicht besser geht als zuvor und der Ex das mitbekommt.
:oops:
wtf(?) Echt erstaunlich. Interessante Kombination von Geisteshaltungen.
Ist da der eigene kleine Racheengel so weit abgespalten, dass man selbst nicht tätig werden kann/ darf und dafür das Karma bemühen muss und das dann um so mehr genießt, weil man ja selbst nicht kann/ darf und es ganz frisch und frei genossen werden darf, weil es selbst nicht verantwortet wurde(?)
Ich sehe viele Parallelen zu deinem Auftreten hier.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
  • #56
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Schokokeks and Megara

Maron

User
Beiträge
19.889
  • #57
Das natürlich nicht unbedingt.
Falls ein Ex z.B. noch jahrelang von einem spricht und auch nicht mehr mit einer Frau zusammen gezogen ist, könnte man durchaus eine gewisse Genugtuung empfinden.:cool:
Aber Racheakte/Handlungen finde ich völlig daneben.
Letztendlich hat man doch eine Art Rache, wenn es einem in jeder Hinsicht besser geht als zuvor und der Ex das mitbekommt.

was´n das? esoterische Rache mit dem Gefühl von verlorener Liebe 😀...da gibt es sicher ein Gedicht, bitte!!!

Sag mal....wie lange hast du Apfelstrudel gerächt und du verteilst wieder einmal völlig konträre Positionenlikes, aber du verstehst sie wahrscheinlich so gut 🙃??!!