Dean71

User
Beiträge
24
  • #1

schlechte dates mit Respekt beenden

Hallo!
Euch sind sicher auch Dates geläufig, bei welchen man sofort merkt, dass man keinen weiteren Kontakt will. Wie beendet ihr solche Dates?
Soll man da auch die Frau selber ihre Drinks zahlen lassen? Ich sage dem Gegenüber dann höflich, dass der Funke eben nicht übergesprungen ist oder ich kein weiteres Date wünsche. Wie sind da eure Erfahrungen? Hat schon jemand emotionell reagiert?
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #2
Ich würde nach einem Date in PS oder welcher SB du auch immer angehörst kurz ein paar Zeilen schreiben. So in etwa, dass es eine nette Begegnung war aber deiner Meinung nach, paartechnisch nicht funktionieren würde. Wünsche ihr alles Gute und viel Glück. Ich hatte noch kein Date, wo ich selber zahlen musste. Hatte aber immer gefragt, ob ich meins alleine zahlen soll.
 
Beiträge
19
  • #3
Ihr habt Dates?
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #4
Emotional sicher, nur gezeigt habe ich es nicht. Ich war höflich bis zum Schluß.
Die Frauen, die ich traf und bei denen es nichts war, haben ihre Drinks immer ohne großes, umständliches Getue selbst bezahlt.
Es kamen also nie diese ungenehmen Pausen auf bei: "Geht das zusammen oder getrennt?"
Die, mit denen ich mich recht gut verstand, bei denen gegenseitige Sympathie da war, bei denen der Abend länger als geplant verlief, haben im Wechsel die Rechnung übernommen. Auch ohne großes Getue. Wir waren also gegenseitig höflich. New School-Frauen. Ich mag diese. Was aber nicht bedeutet, dass ich keine Türen aufhalte oder mir in den Mantel helfe lasse. Oder ihr. Je nachdem.
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #5
Zitat von Dean71:
Hallo!
Euch sind sicher auch Dates geläufig, bei welchen man sofort merkt, dass man keinen weiteren Kontakt will. Wie beendet ihr solche Dates?
Soll man da auch die Frau selber ihre Drinks zahlen lassen?
wenn du es sofort merkst, würde ich es gar nicht zu mehreren Drinks (Plural) kommen lassen, sondern es bei einem bewenden lassen. Man sollte auch nicht kleinkariert das Date "bestrafen" wollen, indem man dann entgegen seiner usprünglichen idee nicht einläd. Es kann ja nichts dafür, wenn es nicht passt und es hinterlässt auch bei mir jetzt einen unschönen beigeschmack, wenn sie dann selber zahlen soll, der Umkehrschluss klingt halt berechnend. Also dass du nur jemanden einlädst, wenn du sie als Partnerin haben willst.
Man beendet das Date mit netten worten, dass man leider jetzt gehen muss, aber auch keinen Sinn darin sieht, sich noch mal zu treffen.
 

Goldie

User
Beiträge
45
  • #6
Ja, das kenne ich. Ich wusste gleich, dass ich kein weiteres Date wollte. Ich finde aber, dass es um einiges höflicher ist
nachher ein paar Zeilen zu schreiben anstatt gleich Klartext zu reden. So muss man jedenfalls keine allfälligen Emotionen hinnehmen.
Betreffend Bezahlung ist meine Meinung klar, dass jeder für sich selber zahlt, es sei denn, das das Gegenüber darauf besteht mich einzuladen. Wobei es auch darauf ankommt, was man konsumiert hat. Kaffee, Wein, Champagner etc. Wenns teurer wird
zahle ich grundsätzlich selber und weiss dann auch, dass ich niemandem etwas schuldig bin. .
 

eyn_mann

User
Beiträge
27
  • #7
Einfach immer ein relativ kurzes erstes Date haben. Immer zahlen, ist doch nur ein Kaffee o.dgl. Und schön verabschieden. Erst dann in PS weiterschreiben.

Ich würde davon abraten, direkt zu sagen, dass es nicht passt. Wozu? Es könnte leicht daneben gehen.
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #8
Zitat von eyn_mann:
Ich würde davon abraten, direkt zu sagen, dass es nicht passt. Wozu? Es könnte leicht daneben gehen.
Das habe ich noch nie erlebt, dass es dann zu unangenehmen Dialogen kam. Wenn man halbwegs normal und nett formuliert und der andere kein Psycho ist, sollte das doch unter erwachsenen Menschen vernünftug in so einem frühen Stadium zu klären sein. Wozu lange warten, den anderen schmoren lassen, um es dann erst hinter dem PC zu kommunizieren?
 
Beiträge
3.935
  • #9
Zitat von eyn_mann:
Einfach immer ein relativ kurzes erstes Date haben. Immer zahlen, ist doch nur ein Kaffee o.dgl. Und schön verabschieden. Erst dann in PS weiterschreiben.

Ich würde davon abraten, direkt zu sagen, dass es nicht passt. Wozu? Es könnte leicht daneben gehen.

Ich sehe es genauso wie du. Wenn man sich nur die Frustlawinen hier im Forum anguckt, wird ja deutlich, dass für viele Leute so ein Date mit vielen Ängsten und Hoffnungen verknüpft sein KANN - weiß ich denn, wie der andere damit klarkommt, dass es vielleicht zum x-ten Mal nicht klappt ? Nach meinem Gefühl ist es weder feige noch hochkompliziert, sondern eher ein Akt von Rücksichtnahme und Menschenfreundlichkeit, wenn man das Date erstmal sacken lässt und sich dann später meldet und freundlich verabschiedet.

Diese Bezahl-Frage des TE finde ich auch reichlich krass.... Mir war gar nicht klar, dass das Bezahlen so eine Art Bezahlung für spezielles Wohlgefallen ist.... Hört sich leicht Zuhältermäßig an.... ;-))
 

Biavoka

User
Beiträge
13
  • #10
bei einem ersten Date trinke ich keinen Champagner! Eine Tasse Kaffee oder ein Glas Wasser reicht völlig aus. Da stellt sich die Bezahlfrage meist nicht. Männer übernehmen dann immer gerne honorig dei Gesamtrechnung :)
Direktes Feedback gebe ich nicht, erst am Tag danach.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Vielleicht gehöre ich ja schon zur alten Schule. Bei meinen Dates haben die Herren die Rechnung übernommen. Es spricht aber für mich auch nichts dagegen, meine Getränke selbst zu zahlen. Ich hatte bisher Gott sei Dank nur eines dieser Dates, bei dem mir innerhalb von fünf Minuten klar war, es ganz - und gar nichts werden kann. Aufstehen und gehen, war mein Impuls, bin dann aber doch geblieben, so viel Gefühl und Anstand sollte dann doch sein.
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #12
Zitat von Biavoka:
Direktes Feedback gebe ich nicht, erst am Tag danach.
Wenn die Person für mich nicht in Frage kommt (und das möchte ich nicht als "schlechtes" Date bezeichnen - sondern einfach nur, dass diese Person für mich als Partner nicht passt) - und mich die Person nach dem Date fragt, wie es bei mir aussieht, so sag ich ihr das ehrlich.
Ansonsten schreibe ich am nächsten Tag in der Regel eine Absage. Bedanke mich für das Treffen - und je nachdem wie ich am Vortag mit dieser Person sprechen konnte, erkläre ich ihr das auch.
Meistens ist/ war der Grund einfach, dass ich diese "Grundchemie", "Basis" nicht sehe, vor allem nicht fühle.
Und mich kenne und weiß, dass das dann nicht im Nachhinein kommt.
Das ist keine Ausrede - es ist so.
Wünsche alles Gute für die Zukunft.

Meine bisherige Erfahrung war - wenn ich diese "Grundchemie" (Verstand ja, Bauchgefühl ja) da ist - dann verlief bereits das 1. Date "anders".
Da ist schon beim Date klar, dass es ein 2. Date geben wird und wird dementsprechend entweder von seiner Seite oder von meiner Seite her kommuniziert, im Prinzip schon gemeinsam das 2. Treffen geplant.
Wenn das nicht beim 1. Date vorhanden war - hat es noch nie zu etwas geführt.
Und in der Regel führte ein 2. Date auch jedes Mal zu einem Beziehungsversuch oder einer Beziehung (bis auf meine letzte Erfahrung, die nach 3 Treffen von seiner Seite aus beendet wurde).
D.h., dass es eher selten ist, dass ich ein 2. Date vereinbare...
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #13
Zitat von Dean71:
Hallo!
Euch sind sicher auch Dates geläufig, bei welchen man sofort merkt, dass man keinen weiteren Kontakt will. Wie beendet ihr solche Dates?
Soll man da auch die Frau selber ihre Drinks zahlen lassen? Ich sage dem Gegenüber dann höflich, dass der Funke eben nicht übergesprungen ist oder ich kein weiteres Date wünsche. Wie sind da eure Erfahrungen? Hat schon jemand emotionell reagiert?

Ein richtig schlechtes Date - hatte ich nur 2x.
Das sind dann diese Dates - bei denen ich weiß, mit dieser Person könnte ich mir nicht einmal eine Freundschaft vorstellen.
Jedoch waren auch diese Menschen bemüht und haben mich respektvoll behandelt.
Ich habe daher noch nie ein Treffen vorzeitig beendet.
Schaue jedoch, dass ich die Rechnung übernehme.
Teile - wie in meinem letzten Beitrag erwähnt - die Absage (wenn es am Ende nicht vom Anderen angesprochen wird) am nächsten Tag schriftlich mit.

Und genau diese 2 Dates haben auf meine Absage emotional reagiert:
Der eine war beleidigt, weshalb ich mir nicht "die Mühe" mache, ihn "richtig" kennenlernen zu wollen.
Wie ich überhaupt in der Lage sein kann, nach einem einzigen Treffen zu sagen, dass es nicht passt.

Der andere hat meine Absage - die ich jedoch schon beim Date kommuniziert hatte - nicht annehmen wollen.
Mir weiterhin geschrieben - verzweifelt - "Lass uns nochmal ganz von vorne anfangen - ich bin der .... und wie heißt du?"
Das hat mir zwar leid getan, an meiner Entscheidung nichts geändert.
Habe ihm noch ein letztes Mal ausführlich geschrieben (auch woran es lag), mich verabschiedet - und nach weiteren Nachrichten gelöscht.
 

eyn_mann

User
Beiträge
27
  • #14
Noch ein Argument gegen eine Absage direkt beim 1. Treffen: Mich würde das eher unter Druck setzen, sodass ich schon die kleinste Ungewohnheit viel negativer sehen würde. Bei neutraler Verabschiedung kann ich darüber in Ruhe nach dem Date nachdenken.

Ach, und dann noch ein weiteres: Es geht beim 1. Date nur darum, genug zu erfahren, um beurteilen zu können, ob ein weiteres sinnvoll wäre. Mehr nicht. So kann ich eher die Themen laufen lassen.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #15
Zitat von eyn_mann:
Noch ein Argument gegen eine Absage direkt beim 1. Treffen: Mich würde das eher unter Druck setzen, sodass ich schon die kleinste Ungewohnheit viel negativer sehen würde. Bei neutraler Verabschiedung kann ich darüber in Ruhe nach dem Date nachdenken.
Ach, und dann noch ein weiteres: Es geht beim 1. Date nur darum, genug zu erfahren, um beurteilen zu können, ob ein weiteres sinnvoll wäre. Mehr nicht. So kann ich eher die Themen laufen lassen.

Ich finde, dass man erst alles "sacken" lassen muss, und dann für sich entscheidet, Absage oder nicht. Es sei denn, die Person hat völlig falsche Angaben gemacht. Dann kann man es gleich vor Ort entscheiden.
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #16
Die Entscheidung, ob der Mann mich einlädt oder nicht, wenn ich ihm nicht gefalle, überlasse ich ihm. Ich möchte nicht direkt hören, dass er nichts von mir will und nicht vor hat, sich wieder mit mir zu treffen, egal wie respektvoll er es formuliert. Mir ist es viel lieber er verabschiedet sich höflich und meldet sich einfach nie wieder bei mir. Ich verstehe diese Sprache schon. Zum Glück verhalten sich auch die meisten Männer genau auf dieser Weise.

Wenn ich nicht interessiert bin, teile ich das ungefragt nicht mit. Ich sage/schreibe es (natürlich höflich) nur dann, wenn eine erneute Anfrage für ein Treffen kommt.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich kann mich noch gut an mein erstes Date erinnern, eine gute Katastrophe :)
Bin gerade aus dem Zug gestiegen und schon sagte Sie das ich wieder einsteigen kann. Wollte aber erst noch die Stadt anschauen nach der langen Fahrt. Den Hunger erstmal stillen, beim Imbisswagen vorm Bahnhof. Da kam Sie ein weiteres mal auf mich zu und dann kamen wir auch ins Gespräch. Sie wollte dann die Rechnung zahlen, das habe ich aber nicht zugelassen. Wir unterhielten uns noch ein paar Stunden, bis mein nächster Zug kam. Sie begleitete mich und dann vor dem Zug, sagte Sie mir: "Ich könnte mir ein weiteres treffen vorstellen".
"Wie kann ich eine Person ein weiteres mal Daten, die mich sofort abgelehnt hatte?". Das war meine Antwort! "Daraus kann nichts gutes entstehen!" Das war mein erstes Date :)
 

fafner

User
Beiträge
12.993
  • #18
Zitat von DD Chaot:
"Wie kann ich eine Person ein weiteres mal Daten, die mich sofort abgelehnt hatte?". Das war meine Antwort! "Daraus kann nichts gutes entstehen!"
Und was wurde dann daraus...?

Vielleicht war sie ja nur nervös. Immerhin habt Ihr Euch dann doch lange unterhalten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #19
Zitat von fafner:
Und was wurde dann daraus...?

Vielleicht war sie ja nur nervös. Immerhin habt Ihr Euch dann doch lange unterhalten.

Das war unser erstes und letztes Date. Danach hatten wir auch kein Telefonischen oder schriftlichen Kontakt. Sie hatte lediglich einen anderen Typ erwartet. Anzug, Krawatte oder so was in der Art.
 

Sabina

User
Beiträge
259
  • #20
Wie warst du denn gekleidet? Ich hatte manchmal auch schon still überlegt den Männern zu sagen daß ich ihr Erscheinungsbild beim Date dem Anlaß gegenüber unangemessen finde, aber es ist schwer das richtig zu formulieren.
 

Biavoka

User
Beiträge
13
  • #22
die Begrüßung der Dame am Zug war schlichtweg eine Frechheit! Wenn sich schon jemand die Mühe einer weiten Fahrt aufnimmt, sollte es wenigstens zu einem Höflichkeitskaffee kommen.
Vorsicht vor vorschnellen Urteilen! Das kann sich ganz schnell ändern.
 

eyn_mann

User
Beiträge
27
  • #24
Zitat von ENIT:
Ich finde, dass man erst alles "sacken" lassen muss, und dann für sich entscheidet, Absage oder nicht. Es sei denn, die Person hat völlig falsche Angaben gemacht. Dann kann man es gleich vor Ort entscheiden.
Aber genau bei falschen Angaben ist eine Vor-Ort-Entscheidung riskant. Nicht, dass ich das je erlebt hätte. Aber du könntest da die Person irgendwie unerwartet an einem wunden Punkt treffen. Halte das Treffen dann lieber besonders kurz.
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #25
Zitat von DD Chaot:
Ich kann mich noch gut an mein erstes Date erinnern, eine gute Katastrophe :)
Bin gerade aus dem Zug gestiegen und schon sagte Sie das ich wieder einsteigen kann. Wollte aber erst noch die Stadt anschauen nach der langen Fahrt.

Ich an deiner Stelle hätte zu der gesagt: "Ne danke, jetzt bleibe ich erst recht!" :D
Mein letztes Date war auch so eine reine Katastrophe. Als sie aus dem Zug ausstieg, merkte ich sofort, dass sie im Profil gelogen hatte.
Am liebsten hätte ich mich sofort umgedreht und wäre gegangen. Aber ich bin nur aus Höflichkeit (und der tatsache, dass ich verbindlich ein Menü im Restaurant gebucht hatte) geblieben.
Obendrein, war sie in keinem Moment so, wie ich sie über PS kennengelernt hatte.
Ergo: Hätte ich mich einfach mal umgedreht und einfach mal bei ihrer Ankunft gegangen. Hätte mir viel Nerven gespart. :)
 

IPv6

User
Beiträge
2.619
  • #26
Zitat von akku1987:
Als sie aus dem Zug ausstieg, merkte ich sofort, dass sie im Profil gelogen hatte.
Am liebsten hätte ich mich sofort umgedreht und wäre gegangen. Aber ich bin nur aus Höflichkeit (und der tatsache, dass ich verbindlich ein Menü im Restaurant gebucht hatte) geblieben.
Wobei hatte sie deinem Eindruck nach gelogen?
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #27
Zitat von IPv6:
Wobei hatte sie deinem Eindruck nach gelogen?


Also als erstes sieht man ja die Körpergröße. Da fehlten mal locker 15-20 cm. Wobei sie im Profil schon eine kleine Größe angegeben hatte. Und auch die Fotos waren bearbeitet. Und dabei rede ich nicht von einem Filter oder so. Die waren schon mit Photoshop bearbeitet.
Später merkte ich auch, dass der Charakter auch nicht dem erhoffte, bzw. bis dahin bekannten, entsprach.
Bei allen vorherigen Dates mit anderen Frauen verstand ich mich wenigstens weiterhin gut, obwohl man schon merkte. dass es von einer Seite aus nicht passt.
Dann meldet man sich halt einfach nicht mehr und gut ist. Aber hier platzte mir irgendwann der Kragen und ich setzte sie am Bahnhof ab und flitzte Richtung heim. Dabei hatte ich vor, bis zur ankunft ihres Zuges mit ihr zu warten.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Zitat von akku1987:
Ich an deiner Stelle hätte zu der gesagt: "Ne danke, jetzt bleibe ich erst recht!" :D
Mein letztes Date war auch so eine reine Katastrophe. Als sie aus dem Zug ausstieg, merkte ich sofort, dass sie im Profil gelogen hatte.
Am liebsten hätte ich mich sofort umgedreht und wäre gegangen. Aber ich bin nur aus Höflichkeit (und der tatsache, dass ich verbindlich ein Menü im Restaurant gebucht hatte) geblieben.
Obendrein, war sie in keinem Moment so, wie ich sie über PS kennengelernt hatte.
Ergo: Hätte ich mich einfach mal umgedreht und einfach mal bei ihrer Ankunft gegangen. Hätte mir viel Nerven gespart. :)

:) Der Zug ist weiter in den Süden gefahren und nicht zurück. Da blieb mir das warten auf die Rückfahrt.
Gekleidet war ich mit Trainingshose und T-Shirt, alles in weiß. Geplant war nur das treffen an sich, spontan dann weiter entscheiden. Falsche angaben hatte keiner von uns beiden gemacht. Könnte auch sein das Sie Angst vor meiner Muskulatur bekam. Mir passte nur die Trainingshose und wir waren noch sehr jung. Mit 19 ist man mehr direkter als Höfflich.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Zitat von Biavoka:
die Begrüßung der Dame am Zug war schlichtweg eine Frechheit! Wenn sich schon jemand die Mühe einer weiten Fahrt aufnimmt, sollte es wenigstens zu einem Höflichkeitskaffee kommen.
Vorsicht vor vorschnellen Urteilen! Das kann sich ganz schnell ändern.

Mir ist es aber lieber, gleich die Grenzen fest zu legen als falsches Spiel zu treiben.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #30
Zitat von DD Chaot:
Gekleidet war ich mit Trainingshose und T-Shirt, alles in weiß. Mir passte nur die Trainingshose und wir waren noch sehr jung. Mit 19 ist man mehr direkter als Höfflich.

In Trainingshose zum Date? Und es gab nur eine Hose, die Dir passte?
Sorry, das geht gar nicht - auch nicht, wenn man 19 ist. Ausnahme wäre lediglich ein Date im Fitness-Studio....
 
  • Like
Reactions: Blanche