F

fleurdelis*

  • #3
Wunderbar, wenn das kein Tabuthema mehr ist .... :)
 
D

Deleted member 22408

  • #4
Wunderbar, wenn das kein Tabuthema mehr ist .... :)
Was heißt Tabuthema, geehrte @fleurdelis*? Vielleicht noch in den 1960ern?
Ich sehe das alles völlig anders und wesentlich kritischer. Solche Artikel empfinde ich eher als druckmachend.
Ich denke eher, dass es heute, gemäß unserem Zeitgeist, der den Selbstoptimierungswahn und das perfekte Funktionieren eines Menschen bis ins hohe Alter einfordert, eher ein Tabu ist, offen darüber zu sprechen, wenn es altersgemäß mit dem Sex nicht mehr läuft und man auch nicht mehr will.

Sex mit 80? Sorry, da kräht heutzutage kein Hahn mehr nach. Wie peinlich, wenn mann da nicht mehr kann! Ich denke, es werden bald Zeiten kommen, in denen sich ein 90 jähriger vor der Superleistungsgesellschaft rechtfertigen muss, wenn er einfach keinen Bock mehr hat. o_O
 
F

fleurdelis*

  • #5
Solche Artikel empfinde ich eher als druckmachend.
Ich denke eher, dass es heute, gemäß unserem Zeitgeist, der den Selbstoptimierungswahn und das perfekte Funktionieren eines Menschen bis ins hohe Alter einfordert, eher ein Tabu ist, offen darüber zu sprechen, wenn es altersgemäß mit dem Sex nicht mehr läuft und man auch nicht mehr will.

Sex mit 80? Sorry, da kräht heutzutage kein Hahn mehr nach. Wie peinlich, wenn mann da nicht mehr kann! Ich denke, es werden bald Zeiten kommen, in denen sich ein 90 jähriger vor der Superleistungsgesellschaft rechtfertigen muss, wenn er einfach keinen Bock mehr hat. o_O
Wieso druckmachend? .... Ich empfinde das gar nicht so. Druck, was Sex anbelangt bringt in jedem Alter Schwierigkeiten .... Manchmal habe ich so den Verdacht, als ob das eher ein männliches Problem darstellt ... Sexualität erlebt man gemeinsam, ohne Druck, man beginnt und schaut wohin der Weg führt und gemeinsam erlebte Leidenschaft findet sich da schon richtig..... Nur wenn etwas "muss" ... wird es zum funktionieren und das funktioniert dann meistens recht schlecht. Und wenn Mann mal nicht kann ... wo ist das bitte peinlich? Wer so denkt, setzt sich gedanklich bereits unter Druck und es wundert mich nicht, wenns nicht funzt.

Ich wohne öfters Gesprächen bei, bei denen mir Menschen sehr viel aus ihrem Leben erzählen, warum möchte ich nicht erklären. Erst heute habe ich mit einer Dame geredet, Mitte 70, die mit ihrem Mann Zärtlichkeiten austauscht, und auch noch Sex hat, nicht mehr so oft, aber sie haben Sex und genießen das ... Ich höre immer wieder davon, wie gerne Menschen noch in höherem Alter Sexualität leben ... ich finde es schön, wenn sie hier noch offen für sind.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22408

  • #8
Wieso druckmachend? .... Ich empfinde das gar nicht so. Druck, was Sex anbelangt bringt in jedem Alter Schwierigkeiten .... Manchmal habe ich so den Verdacht, als ob das eher ein männliches Problem darstellt ... Sexualität erlebt man gemeinsam, ohne Druck, man beginnt und schaut wohin der Weg führt und gemeinsam erlebte Leidenschaft findet sich da schon richtig..... Nur wenn etwas "muss" ... wird es zum funktionieren und das funktioniert dann meistens recht schlecht. Und wenn Mann mal nicht kann ... wo ist das bitte peinlich? Wer so denkt, setzt sich gedanklich bereits unter Druck, da fehlt mir der Gedanke für den Genuss und wundert mich nicht, wenns nicht funzt.

Ich wohne öfters Gesprächen bei, bei denen mir Menschen sehr viel aus ihrem Leben erzählen, warum möchte ich nicht erklären. Erst heute habe ich mit einer Dame geredet, Mitte 70, die mit ihrem Mann Zärtlichkeiten austauscht, und auch noch Sex hat, nicht mehr so oft, aber sie haben Sex und genießen das ... Ich höre immer wieder davon, wie gerne Menschen noch in höherem Alter Sexualität leben ... ich finde es schön, wenn sie hier noch offen für sind.
Alles gut und schön, geehrte @fleurdelis*, aber der o.g. Artikel baut nach meiner Meinung doch unterschwellig eine gewisse Erwartungshaltung auf, dass man im hohen Alter auch in diesem Bereich noch irgendwie funktionieren solle und auch kann. Die Realität sieht für die meisten Senioren jedoch völlig anders aus.
Und Sex hat schon was mit Erwartung und Leistungserbringung zu tun, was in der Natur der Sache liegt. Sonst gäbe es ja in dieser Hinsicht keine enttäuschten Paare bei jüngeren Menschen. Etliche wechseln auch deswegen den Partner.

Ich denke, alles hat seine Zeit, manches geht noch und manches nicht mehr, was ich nicht als Katastrophe empfinde.

Mir kommt die Präsentation des o.g. Paares aus dem ähnlichen Geist entsprungen vor wie die PS Werbung mit Schönmenschen.
 
D

Deleted member 22408

  • #12
@Datinglusche, du solltest keine 38jährigen mehr daten, vielleicht entspannst du dich dann ein bisschen :D
Wie witzig, geehrte @L85!o_O
Ich denke 20 Jahre weiter. Da werde ich mich wahrscheinlich bewusst verstärkt meinen höheren geistigen Interessen widmen.

Zur Zeit bin ich natürlich in der Verfassung, dass ich, falls ich jetzt sterben würde, mich von der Welt lustvoll mit den Worten "Mein Gott, mein Gott, ich komme!" verabschieden würde:D:D:D

Aber, ich bin Realist und möchte in 20 Jahren nicht mehr können müssen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22408

  • #15
Erst heute habe ich mit einer Dame geredet, Mitte 70, die mit ihrem Mann Zärtlichkeiten austauscht, und auch noch Sex hat
Mit 'einer Dame' suggerierst Du, dass Dir irgendwelche Leute mal eben so nebenbei frank und frei über ihr Sexualleben plaudern, so, als wenn die über Kartoffelschälen erzählen, geehrte @fleurdelis*?
Ich sehe andere Leute um mitte 70 herum: Häufig Demenz, Parkinson, Schlaganfälle, Krebs, Herzprobleme, Zucker, Arthrose, Gicht, Darm- und Blasenprobleme...Ich glaube, Sex steht da wirklich nicht mehr so im Interessensmittelpunkt.