Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Voldemort

User
Beiträge
3.543
  • #61
Vielen Dank dafür , dass du wieder mal die Welt erklärst😁😁😁
Von keinem Flüchtling habe ich je gehört, dass sein Kleine durch Corona schon viel mitgemacht hat. Also wer hier jeden Scheiss, den er auch selbst befürwortet, als Weltuntergang sieht und jammert ist eine große Frage.
Als Deutscher, auch wenn deine Betreuten Englisch können, wirst du die Menschen nie wirklich verstehen können. Ich weiß, wovon ich rede, glaub mir.
Das sich Dinge relativieren, wenn ein Krieg ausbricht, ja das glaube ich sofort. Auch bei Deutschen, bei uns ganz sicher.

Dass Geflüchtete sich vor dem Krieg nicht auch Sorgen um ihre Kinder gemacht haben, sei es wegen Corona, Liebeskummer, Mobbing oder was es da so alles geben kann, meinst sicher nicht ernst. Jetzt stehen natürlich ganz andere Dinge im Vordergrund, logisch. Das relativiert jetzt erst einmal alles. Aber das Leben davor war in der Ukraine für viele nicht anders als für uns mit großen und kleinen Sorgen, Freude, Glück, was auch immer. Die Geflüchteten erzählen sogar auch davon. Wenn du das albern findest, dass sich die Menschen, die (noch) nicht unmittelbar vom Krieg betroffen sind hier, um ihre Kinder sorgen, ja dann ist das eben so, wundert mich nicht.

Den Anspruch, jeden zu 100% zu verstehen habe ich übrigens gar nicht. Wir helfen auf die Art, die wir können, wie ganz viele Menschen auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Erin, Megara and lila_lila

lila_lila

User
Beiträge
913
  • #62
Als Deutscher, auch wenn deine Betreuten Englisch können, wirst du die Menschen nie wirklich verstehen können. Ich weiß, wovon ich rede, glaub mir.
Nein, man muss nicht zwingend aus der ehemaligen UdSSR um über Krisen und Flucht zu sprechen und andere Menschen zu unterstützen.

Die russische Sprache und die ehemals Sovjetische Mentalität ist kein Alleinstellungsmerkmal oder Freifahrtschein für die Unterstützung oder eine Art Verständnis in der Sitaution, поверь и другим.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Rise&Shine and himbeermond
D

Deleted member 23660

Gast
  • #63
Natürlich kann man unterstützen und die Menschen sind dafür sehr dankbar.
Aber das Niveau der Kommunikation, welches man erreicht wenn man aus dem gleichen Kulturkreis kommt und Erlebnisse der Vergangenheit teilt, erreicht man nie
 
D

Deleted member 23660

Gast
  • #65
Oh doch, d
Und genau das stimmt so nicht. Und ich komme auch aus dem Kulturkreis.
Oh doch, das stimmt
Ich war selbst in der Erstaufnahmestelle und habe den Blick einer Helferin gesehen, welche mir einen Skianzug angeboten hatte (sie dachte, ich sei ein Flüchtling😮😄). Ich bin der Meinung, die Menschen haben auf der Flucht auch ihre Würde und möchten normal behandelt werden, nicht wie kleine Kinder.
Das als einfaches Beispiel. Es gibt enorm Vieles, was hier anders läuft. Allein das Thema Corona
 

Voldemort

User
Beiträge
3.543
  • #66
Natürlich kann man unterstützen und die Menschen sind dafür sehr dankbar.
Aber das Niveau der Kommunikation, welches man erreicht wenn man aus dem gleichen Kulturkreis kommt und Erlebnisse der Vergangenheit teilt, erreicht man nie
Es geht überhaupt nicht um Dankbarkeit. Natürlich hast du recht, das so etwas verbindet, die Menschen hier sind ja auch schon vernetzt und treffen sich auch mit anderen Geflüchteten oder Menschen aus der schon hier lebenden Community. Ich muss auch nicht ein bestimmtes Niveau erreichen, wir sind da, wenn diese Menschen ein Stück Normalität haben wollen, und das wollen ganz viele, wir haben ein paar Künstler, Musiker, das sind tolle Gespräche, die alle Seiten mE bereichern. Wir zwingen das keinem auf, im Gegenteil, wir werden oft kontaktiert für einen Stadtbummel, zusammen grillen usw. Man merkt, wie wichtig ein Stück Normalität ist, besonders für die Kinder. Denen ist das völlig egal, wer mit ihnen in den Zoo geht und ob erst übersetzt werden muss. Für die Geflüchteten, die traumatisiert sind, das trifft einige der Kinder, haben wir eine russisch sprechende Kinderpsychologin aufgetrieben. Fazit, verstehen werden wir ganz wenig, aber das ist im Moment auch egal, weil jede Hilfe zählt. Und trotzdem sorge ich mich, sorgen wir alle uns nebenher um unsere Kinder, wenn es ihnen nicht gut geht, und wenn es nur wegen einem kaputten Luftballon ist. Kannst da gern drüber lachen.
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Megara

Voldemort

User
Beiträge
3.543
  • #67
Oh doch, d

Oh doch, das stimmt
Ich war selbst in der Erstaufnahmestelle und habe den Blick einer Helferin gesehen, welche mir einen Skianzug angeboten hatte (sie dachte, ich sei ein Flüchtling😮😄). Ich bin der Meinung, die Menschen haben auf der Flucht auch ihre Würde und möchten normal behandelt werden, nicht wie kleine Kinder.
Das als einfaches Beispiel. Es gibt enorm Vieles, was hier anders läuft. Allein das Thema Corona
Na dann lachen wir jetzt mal alle über die dumme Helferin und überlassen den Menschen aus dem russischsprechenden Kulturkreis den Rest. 😁 Und wenn du meinst, irgendwas von der Hilfe ist unwürdig, dann hast wohl was nicht kapiert. Auch wenn vielleicht der eine oder andere mal einen Fehler macht und das falsche Kleidungsstück raussucht.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 16046, Rise&Shine, himbeermond und 2 Andere

lila_lila

User
Beiträge
913
  • #68
Oh doch, d

Oh doch, das stimmt
Ich war selbst in der Erstaufnahmestelle und habe den Blick einer Helferin gesehen, welche mir einen Skianzug angeboten hatte (sie dachte, ich sei ein Flüchtling😮😄). Ich bin der Meinung, die Menschen haben auf der Flucht auch ihre Würde und möchten normal behandelt werden, nicht wie kleine Kinder.
Das als einfaches Beispiel. Es gibt enorm Vieles, was hier anders läuft. Allein das Thema Corona
Du sagst ja, ich sage nein. Und nu?

Ich wollte mit meinem Beitrag nur kurz verdeutlichen - nicht jeder aus dem Kulturkreis denkt wie du. Es gibt nicht nur zwei Meinungen/Wahrnehmungen und Wahrheiten - deine und die falsche. Es gibt mehr. Zu diesem Thema, und auch zu den anderen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26596, Mimps, mitzi und 3 Andere
D

Deleted member 23660

Gast
  • #69
Ich lache nicht über die dumme Helferin.
Das war ein oberflächliches Beispiel. Diese Hilfsaktion werden bald vorbei sein und man muss aufpassen, dass die Lage nicht kippt. Das könnte nämlich auch passieren, denn es ist tatsächlich ein anderes Kukturkreis
 
  • Like
Reactions: fraumoh and mitzi

mitzi

User
Beiträge
4.830
  • #71
Ich lache nicht über die dumme Helferin.
Das war ein oberflächliches Beispiel. Diese Hilfsaktion werden bald vorbei sein und man muss aufpassen, dass die Lage nicht kippt. Das könnte nämlich auch passieren, denn es ist tatsächlich ein anderes Kukturkreis

Ich hab das auch schon von den Flüchtlingen selber so gehört, sie sortieren und erzählen die Schrecken der erlebten Bedrohung und persönliche Probleme unterschiedlichen Menschen auf unterschiedlichem Niveau. Versteh ich schon, man will verstanden werden.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
949
  • #73
Nach dem Einstein den den schrecken der Atombombe gesehen hatte, sagte er doch mal so was ähnliches wie, er wüsste nicht mit welchen Waffen die Menschheit den dritten Weltkrieg führen würde, aber den vierten würde man wieder mit Stöcken und Steinen führen. Im Klartext, ein Weltkrieg mit Atombomben, würde uns wieder in die Steinzeit zurückwerfen . Ich kann nur Beten das alle soviel Hirn haben, die Finger vom knöpfchen zu lassen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh, mitzi and Murr

IPv6

User
Beiträge
2.985
  • #74
Ich kann nur Beten das alle soviel Hirn haben, die Finger vom knöpfchen zu lassen
Blöd nur, dass das nix mit "Hirn haben" zu tun hat. Es steht die Aussage im Raum, das Putin dann Atomwaffen einsetzen wird, wenn Russland existenziell bedroht ist.
https://www.focus.de/politik/auslan...ns-eisernem-kreml-system-aus_id_73081790.html
Putin wird das bald so wahrnehmen (wollen). Wenn ihn niemand im Inneren daran hindert, muss es jemand von aussen tun, sonst machts BUM.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 27897 and mitzi
D

Deleted member 28021

Gast
  • #75
Nach dem Einstein den den schrecken der Atombombe gesehen hatte, sagte er doch mal so was ähnliches wie, er wüsste nicht mit welchen Waffen die Menschheit den dritten Weltkrieg führen würde, aber den vierten würde man wieder mit Stöcken und Steinen führen. Im Klartext, ein Weltkrieg mit Atombomben, würde uns wieder in die Steinzeit zurückwerfen . Ich kann nur Beten das alle soviel Hirn haben, die Finger vom knöpfchen zu lassen
🥱
Noch mehr Binsenweisheiten und abgedroschene Phrasen übrig?
 
Beiträge
949
  • #76
Blöd nur, dass das nix mit "Hirn haben" zu tun hat. Es steht die Aussage im Raum, das Putin dann Atomwaffen einsetzen wird, wenn Russland existenziell bedroht ist.
https://www.focus.de/politik/auslan...ns-eisernem-kreml-system-aus_id_73081790.html
Putin wird das bald so wahrnehmen (wollen). Wenn ihn niemand im Inneren daran hindert, muss es jemand von aussen tun, sonst machts BUM.
Von außerhalb wird ihn aber keiner stoppen können, das würde dann zu einem NATO Konflikt, das ist ja das Problem. Im Grunde sind uns die Hände gebunden.
 

mitzi

User
Beiträge
4.830
  • #77
Nach dem Einstein den den schrecken der Atombombe gesehen hatte, sagte er doch mal so was ähnliches wie, er wüsste nicht mit welchen Waffen die Menschheit den dritten Weltkrieg führen würde, aber den vierten würde man wieder mit Stöcken und Steinen führen. Im Klartext, ein Weltkrieg mit Atombomben, würde uns wieder in die Steinzeit zurückwerfen . Ich kann nur Beten das alle soviel Hirn haben, die Finger vom knöpfchen zu lassen

Anfänglich gab es die Idee, dass die Gesellschaft) durch Corona besser werden könnte, z.B. durch die Besinnung auf Beziehungen, Unterstützung usw... Wenn die aktuellen Krisen die nächste weltweite Wirtschaftskrise auslöst droht auch deshalb die Gefahr eines Krieges, wenn alles blöd läuft mehrerer Kriege.
 
  • Like
Reactions: GroßnoArtig

Voldemort

User
Beiträge
3.543
  • #78
Ich lache nicht über die dumme Helferin.
Das war ein oberflächliches Beispiel. Diese Hilfsaktion werden bald vorbei sein und man muss aufpassen, dass die Lage nicht kippt. Das könnte nämlich auch passieren, denn es ist tatsächlich ein anderes Kukturkreis
Komisch ich sehe da einen feixenden Smiley. Aber ist gut, du kannst gern mit @mitzi noch ein Battle machen, wer der bessere Helfer ist, die dummen Deutschen kommen da eh nicht mit 😎.
 

mitzi

User
Beiträge
4.830
  • #79
Anfänglich gab es die Idee, dass die Gesellschaft) durch Corona besser werden könnte, z.B. durch die Besinnung auf Beziehungen, Unterstützung usw... Wenn die aktuellen Krisen die nächste weltweite Wirtschaftskrise auslöst droht auch deshalb die Gefahr eines Krieges, wenn alles blöd läuft mehrerer Kriege.

Nachtrag: manche wurden noch hohler als zuvor. Wenn sie etwas noch nicht wissen ist es falsch.
Komisch ich sehe da einen feixenden Smiley. Aber ist gut, du kannst gern mit @mitzi noch ein Battle machen, wer der bessere Helfer ist, die dummen Deutschen kommen da eh nicht mit 😎.

Du musst irgendwo Bürgermeister eines Doofdorfes sein. @Luzi100 kommt auch von da. Wahrscheinlich ist sie deine Sekretärin.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

lila_lila

User
Beiträge
913
  • #82
Anfänglich gab es die Idee, dass die Gesellschaft) durch Corona besser werden könnte, z.B. durch die Besinnung auf Beziehungen, Unterstützung usw... Wenn die aktuellen Krisen die nächste weltweite Wirtschaftskrise auslöst droht auch deshalb die Gefahr eines Krieges, wenn alles blöd läuft mehrerer Kriege.
Mein erster Gedanke war: ich denke es hätte funktioniert, wenn Corona nicht so lange angedauert hätte und wenn wir nicht ein ständiges hin und her der Regeln und Verbote gehabt hätten. Und spätestens bei der Teilung in 2 Fronten war es mit den besser werdenen Menschen vorbei.

Mein zweiter Gedanke dazu ist eher - nein. die Menschen wären nicht besser geworden. Im Gegenteil, die Menschheit scheint leider aus ihrer Vergangenheit auch einfach nicht zu lernen.
 
  • Like
Reactions: mitzi
D

Deleted member 23368

Gast
  • #84
Die Krisen haben mich nachhaltig verändert. Vorher dacht ich immer, ich wär nur von Idioten umgeben, jetzt bin ich davon überzeugt worden.

Muss jedoch noch herausfinden, welcher Persönlichkeitsstörung eine solche Denkweise am nähesten kommt :).
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Magneto73, mitzi und 2 Andere
D

Deleted member 23368

Gast
  • #86
Hm, das erklärt wiederrum einiges. Zum Beispiel, warum ältere Herren immer beim Skat gewinnen: weil sie in höhere Bewusstseinsebenen transzendiert sind, um den ganzen Quatsch hinter sich zu lassen. Oder warum es eine valide Option ist, sich im Alter mehr und mehr der Denkweise eines Zehnjährigen anzunähern, um sich vor Altersweisheit zu schützen (siehe Diktatoren).
 
  • Like
Reactions: mitzi
D

Deleted member 26596

Gast
  • #87
Ich sehe es so, dass Deutschland sehr verwöhnt ist und deshalb nicht besonders resilient, psychisch gesehen
Resilienz hat nichts mit "verwöhnt sein" zu tun.

Es ist ja schön und lobenswert, dass du dich engagierst.
Wäre noch bewundernswerter, wenn du das nicht ständig hervorheben und anderen unterstellen würdest, sie wären untätig oder panisch.

Und wenn du nicht ständig in so ein Deutschen-bashing verfallen würdest.
Du musst nicht gleich eine gesamte andere Nation für unfähig erklären, um dich besser zu fühlen.

Allerdings scheint das dein Mechanismus zu sein, mit (was-auch-immer-für-) persönlichen Problemen umzugehen.

Also ich persönlich habe in der Pandemie meinen Job verloren und habe weder Partner noch Familie hier. Warum jammere ich nicht?
Also deinen Thread habe ich als einzige Wehklage gelesen..?

Und auch hier beklagst du dich schon wieder fast ausschließlich (Corona, die Deutschen, Foristen die andere Ansichten haben...).

edit: ich sehe gerade, @Voldemort und @lila_lila haben das bereits thematisiert. Ich sollte die Threads zu ende lesen, bevor ich meinen Senf dazu gebe..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

mitzi

User
Beiträge
4.830
  • #88
Resilienz hat nichts mit "verwöhnt sein" zu tun.
Im Sinne der Vulnerabilität gibt es sicher Unterschiede, du gibst dich ja gerne "betroffen".Also deine Wehklagen über Kaffeetratsch, die doofen Schuldigen der Corona-Krise, die Alten Weiber usw. ... kam von dir, nicht wahr?
Hast du nicht permanent den Moderator gerufen, weil du regelmäßig die Nerven verloren hat? Ahja, du warst so traurig und hilflos:

Also deinen Thread habe ich als einzige Wehklage gelesen.?
:cool:, du solltest weniger weinerlich werden, dann würdest du nicht alles als Angriff auf dich oder die Deutschen werten müssen:

Und auch hier beklagst du dich schon wieder fast ausschließlich (Corona, die Deutschen, Foristen die andere Ansichten haben...).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.