Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
8
Likes
0
  • #46
Liebe Leonie,

die Tatsache dass ich noch relativ jung bin, heißt nicht, dass ich keinen geordneten Lebenswandel habe!
Ich wohne in keiner studentischen WG, sondern habe bereits selbst mein Häuschen gebaut. Ich rauche nicht und ich trinke auch so gut wie nie Alkohol.
Weiterhin verdiene ich anständig mein Geld und kann davon gut leben.

Das heißt aber nicht, dass ich mir das alles gleich beim ersten Date raushängen lasse! Ich finde eine gewisse Bodenständigkeit sollte man sich durchaus bewahren.
Und so wie du dich anhörst, bist du sehr schnell und auf hohem Niveau mit deinen eigenen Ansprüchen unterwegs, für dein Gegenüber und dessen Ansichten interessierst du dich erstmal weniger. Der Mann hat sich für die Frau zu interessieren und dankbar zu sein, dass es Frauen gibt. So ähnlich würde ich das deuten... uiuiui hoffentlich habe ich nie so ein Pech ;-)
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #47
grundsätzliches Thema

@Leonie
"Es ist derselbe Grund, warum Männer einer Frau Blumen schenken und nicht umgekehrt. Oder ihr in den Mantel helfen und Autotüren aufhalten und nicht umgekehrt. Oder habe ich etwas verpaßt? Ich habe noch nie einen Mann um ein Date gebeten. Wenn er eines will, möchte ich seine charmante, galante und umwerbende Seite sehen und keinen "

Wir sind wohl grundverschieden.
Icvh schenke Männern Blumen - bekomme auch gern welche von ihnen.
Ich helfe ihnen in den Mantel und halte ihnen Türen auf - genau, wie ich das bei Frauen mache. Und ich schätze es auch, wenn das jemand für mich tut, unabhängig vom Geschlecht.
Und natürlich bitte ich Männer um Dates - wieso nicht? Umwerben könne sie mich ja trotzdem.

w, 39
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #48
"Irgendwann ist man ja auch hoffentlich soweit, daß man nicht nur in der Gastronomie ist sondern auch bei der Frau zu hause. "

"bei der Fru zuhause"? Heißt das, dass ein Date nicht beim Mann zuhause stattfindet, weil er stattdessen zum Essen ins Restaurant einlädt?

Wir leben in 2 komplett verschiedenen Welten.
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #49
Luna, ich seh das genauso wie du...
Irgendwie sind wir da grundsätzlich anders unterwegs als Leonie...
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #50
@bentztownbua
Zum Glück - es muss ja verschiedene Menschen geben, sonst wäre die Welt langweilig.
 
Beiträge
192
Likes
1
  • #51
man kann auch krampfhaft grundsätzlich alles falsch verstehen.

Ich date nicht 10 x denselben Mann außer Haus. Bei Date 1 sieht man, ob man sich mag. Bei Date 2 kann mehr passieren. Wenn bei Date 3 immer noch nichts passiert, brauche ich kein Date 4. gab es bereits Date 3, lade ich ihn durchaus auch zu mir nach Hause ein, warum auch nicht? Meine Wohung ist schön und ich koche gut.
 
Beiträge
69
Likes
0
  • #52
Turteln erlaubt?

Na, jetzt wird es aber spannend!
Was soll den Deiner Meinung nach dem 3. Date passieren?

Es gibt doch wohl nix spannenderes als Turteln und der Dame den Hof zu machen. Dazu gehört bitte auch mal ein wenig Zappeln von beiden Seiten!

Grüße, m/44
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #53
@Ikarus
Nach dem 3.Date darf man über Politik sprechen. ;-))
 
Beiträge
192
Likes
1
  • #54
wenn es beim 3. Date nicht zu einem Kuß kommt und auch sonst nicht erkennbar ist, daß etwas lodern könnte, brauche ich keine weiteren Dates mehr. Irgendwie werde ich aber das Gefühl nicht los daß Ikarus sich über mich lustig macht.
 
Beiträge
324
Likes
3
  • #55
Irgendwie scheint es sehr viele Kriterien zu geben, die darüber entscheiden, ob sich zwei Menschen anziehend finden oder aber nicht. Ordnet man gedanklich die Beiträge dieses Thread, gibt es aber einen Lichtblick. Es gibt Männer, die das Zahlen beim ersten Date (inzwischen schon Symbolfunktion) als Sympathiesignal oder als Würdigung (der Frau oder Tradition) empfinden und Frauen, die genau dieses Signal aufgrund ihres persönlichen Wertesystems sehr schätzen. Andererseits gibt es Frauen und Männer, die es als überholt und unemanzipiert begreifen. Was folgt daraus? Am Ende lachen die miteinander, die zueinander passen und in einer erfüllten Beziehung leben. Und darum geht es ja eigentlich. Bleibt zu hoffen, dass bei so auseinanderklaffenden Werten und Vorstellungen jeder findet, der sucht.
 
Beiträge
69
Likes
0
  • #56
@54 aka Leonie,
mit Nichten!

Ich habe es so gemeint wie ich es geschrieben habe. Zu aller erst mal ist Cyberflirt mit ziemlich vielen Stolpersteinen gepflastert. Dann trifft man sich doch und dann solls‘ gleich Funken…
Der Realitätsschock sollte doch erst mal verdaut werden und zwar von beiden Seiten.

Und, wenn ich jemanden veräppeln will, dann merkt sie auch!

Grüße, m/44
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #57
@Sarah: Meine Frage basierte ja auf der Prämisse, dass der Mann die gewünschten "Galanterien" bereits vollführt hat bzw. grundsätzlich dazu willens ist. *Dann* ist diese Frage durchaus angebracht. Ich bin gern großzügig. Aber nicht gegenüber Leuten, die als erstes eine Checkliste mit Pflichten und Ansprüchen zücken und selber ihre bloße Anwesenheit bereits als großes Opfer betrachten. Nicht, weil ich meine "Investition" nicht wieder hereinbekomme. Sondern weil es mir keinen Spaß macht. Mir macht es keinen Spaß, Dinge zu müssen, die ich gern und freiwillig täte, wenn man mich ließe. Mir macht es auch keinen Spaß, mir hinterher ungebeten sagen zu lassen, dass man deswegen aber nicht die Beine breit machte.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #58
Leonie, Du verdienst doch gutes Geld, wieso zahlst Du nicht?
 
Beiträge
192
Likes
1
  • #59
muß ich mich für *************** ständig wiederholen? Macht doch, was Ihr wollt und denkt was Ihr wollt und seht zu, wie Ihr Eure Traumpartner findet. Wenn Ihr beim Date genauso bescheuert seid und keinen Wert auf minimalste Grundregeln von guter Kinderstube legt, müßt Ihr Euch nicht wundern, wenn Ihr Euch in der Beziehung ständig über Euren Partner ärgert, der aus ähnlcihen Verhälrtnissen kommt und für den Umgangsformen von gestern sind. Ich frage mich nur, warum Ihr bei Parship seid. Das ist doch die Seite für Singles mit Niveau. Für so manchen hier täte es auch der Bahnhof Zoo. Ey Alde, ich find dich gut, haste ma nen Euro.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
48
Likes
0
  • #60
@Leonie: Ich glaube nicht, dass in der aktuellen Ausgabe des Knigge drin steht, dass der Mann zu zahlen hat. Wollen wir doch mal sehen, siehe knigge.de:

Geschlechterkampf passé
Früher galt es als unschicklich, wenn eine Dame einen Herrn einladen wollte. Zudem spielte oft das männliche Ego auch nicht mit – nicht selten bezahlte nach langem Hin und Her dann doch er. Das ist passé! Tipp: Am besten laden Sie Ihren Gast offiziell ein (das gilt natürlich jeweils für beide Geschlechter), so sind die Fronten geklärt. Zudem können Sie als Gastgeberin vor dem Essen dem Servicepersonal Bescheid geben, dass Sie die Rechnung übernehmen werden – leidige Diskussionen können so erst gar nicht aufkommen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.