LeV84

User
Beiträge
15
  • #1

Stimmt mit mir was nicht? Ab wann könnt ihr euch eine Beziehung vorstellen?

Hallo liebe Forumsgemeinde,


ich wende mich an euch, um einfach mal eure Meinung und Einschätzung zu wissen, da mich etwas wirklich beschäftigt.


Ich (m 33) habe hier auf PS eine nette junge Frau (27) kennengelernt. Ich versuche mich möglichst kurz zu halten ;)

Wir haben ca. eine Woche uns paarmal geschrieben, waren uns sympathisch und haben uns schließlich für ein Date verabredet. Haben einen Kaffee zusammen getrunken und hatten einen schönen Abend. Tauschten direkt Handynummern aus und sagten, dass wir uns definitiv nochmal treffen würden.

2. Date eine Woche später war wieder super, dauerte ca. 4 Stunden, waren zusammen spazieren und unterhielten uns echt toll, lachten viel.

Drauf folgte ein drittes Date (Spazieren, etwas trinken, danach Kino). Alles wieder richtig gut, verabschiedeten uns mit Umarmung und auch im Kino suchte ich Ihre Nähe, was Sie nicht verweigerte.

4 Date war dann im Kletterwald und danach zu mir nach Hause. Tolles Erlebnis zusammen, später eine DVD bei mir angemacht und letztendlich auf dem Sofa geküsst, auch länger und etwas intensiver. Sie sagte dann so um 20 30 rum, das Sie jetzt fahren würde da Sie sonst gar nicht mehr wegkäme (wir wohnen ca 50 Minuten auseinander). Also alles gut und ich dachte so bei mir, könnte echt was draus werden, viel Spaß gehabt bei den Dates, viel gelacht, sehr viele Gemeinsamkeiten.

5 Date wurde ausgemacht das ich mal Abends zu Ihr nach Hause komme, war ein Wochentag da Sie an dem WE auf Messe war. Kam bei ihr an und nur eine Umarmung zur Begrüßung. Dann zusammen an einem Tisch gesessen, ne Kleinigkeit getrunken, dann habe ich irgendwann gesagt das wir es uns doch auf Ihrem Sofa gemütlich machen könnten. Sie machte etwas Musik an und wir saßen wieder eng aneinander. Kam mir alles komisch vor und ich hatte irgendwie das Gefühl, das etwas mit ihr nicht stimmt. Fragte Sie auch ob das Küssen das letzte mal ok für Sie war und Sie sagte Sie würde nichts machen, was Sie nicht will. Wir küssten uns dann sehr intensiv über eine längere Zeit. Auf einmal unterbrach Sie das ganze dann recht plötzlich und meinte Sie bräuchte etwas Zeit um Nähe zuzulassen?! Ob ich böse Wäre? Verneinte dies und sagte das ich Ihr gerne Zeit gebe und ich Sie nicht nur in Bett kriegen will.

Sie fragte daraufhin, ob ich wenn Sie jetzt fragen würde mit Ihr eine Beziehung anfangen würde. Ich bejahte dies. Danach nur noch bisschen gekuschelt und nach ca. 4 Stunden bei Ihr haben wir uns mit Umarmung und Kuss auf den Mund verabschiedet.

Abends nur noch eine kurze Nachricht ob ich gut daheim angekommen bin, das wars. Dann länger nichts von Ihr gehört (ca. 5-6 Tage) Schrieb ihr kurz wie die Messe war, darauf eine kurze Antwort, nicht mehr. Einen Tag später schrieb Sie mich Abends an und ich mal Lust hätte zu telefonieren. Klar, kein Problem. Sie rief an und wir hatten einen angenehmen Smalltalk, wieder gelacht und überlegt was wir so den nächsten Samstag unternehmen würden. Nach ca. 30 Minuten kam dann wie aus dem Nichts der Satz, Sie müsse mir was sagen, aber es würde ihr schwer fallen. Sei würde für wahrscheinlich für 1 Jahr beruflich nach Thailand gehen, bzw. den Job damit wechseln!

War dann doch leicht baff/geschockt und es fühlte sich an wie ein Schlag in die Magengrube.

Habe ihr dann gesagt, das das jetzt nicht einfach ist und wenn Sie geht es wahrscheinlich mit uns nichts werden würde…habe auch gesagt das das ne tolle Chance für Sie ist und ich verstehen könnte wenn Sie es macht, ich mich aber auch freue wenn Sie bleibt….nach viel schweigen am Telefon habe ich dann gesagt, Sie könne sich ja melden wenn Sie was näheres weiß und Sie ehrlich sein soll.

Dann eine Woche Funkstille. Ich schrieb Sie dann ganz naiv mal an, was jetzt mit Samstag und unserer Verabredung wäre.

Sie schrieb zurück, das Sie nicht mehr mit einer Nachricht gerechnet hätte, dass Sie wohl enttäuscht von meiner Reaktion war und ich mich nicht gefreut hätte für Sie. Sie wäre sehr freiheitsliebend und mit sowas müsste man immer bei ihr rechnen. Und wen ich das nicht könnte wäre eine Beziehung wohl nicht möglich.

Sie sagte auch noch das ja bei mir etwas nicht stimmen könnte, wen ich nach 4-5 Treffen schon solche Gefühle für Sie hätte und das Sie1 Jahr!! Bräuchte um jemanden richtig kennenzulernen und sich nicht schnell verlieben würde. Sie hätte Angst, das Sie mich jetzt schon verletzten könnte…da würde was bei mir falsch laufen.

Trotzdem sagte Sie auch, dass Sie mich toll findet, ich eine ganz toller Mensch bin und Sie mich sehr gerne hat und auch weiterhin sich gerne treffen würde, wenn ich damit kein Problem hätte.

Sie wiederspricht sich eigentlich immer selbst, Sie sagte mir der Partner wäre die Nummer 1, dann geht Sie ein Jahr nach Thailand.

Nun meine Fragen:

- Stimmt was nicht mit mir, weil ich mir nach 5 Dates vorstellen könnte mit Ihr eine Beziehung zu führen, bzw. es versuchen würde?

- Es ist es nicht normal das man Gefühle nach mehreren Treffen entwickeln kann? (Meine damit nicht Liebe, sondern verliebt sein, was ja ein großer Unterschied ist.

- Kein Mann der dieser Welt der ein bisschen Selbstvertrauen und Würde hat würde ein Jahr mit sich spielen lassen?

- Letzte Frage an die Frauen: Warum küsst man jemanden, wie in meinem Fall und stoppt das ganze dann plötzlich? Für mich bedeuten so Küsse, das ich Zuneigung empfinde…

Danke schon mal für eure Antworten.
 
  • Like
Reactions: nonamespls
F

Friederike84

Gast
  • #2
Ihre Ambivalenz wird durch ihr schwankendes Verhalten (Küsse-Distanz), die beschriebene Situation bei ihr zu Hause und gerade durch ihre völlig verwirrte SMS deutlich.
Ich finde allein der Ausspruch, dass mit dir etwas nicht stimmen kann, weil du schon Gefühle entwickelst, ganz schwierig und würde mich von ihr distanzieren.
Ich glaube die Dame hat auch ohne Thailand einen gewaltigen Schaden, wenn sie dir deine liebevollen Gefühle zum Vorwurf macht und ein Wechselbad der Gefühle braucht.
Ich würde mich versuchen davon zu erholen und dann weitersuchen.

Alles Gute!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: nonamespls, jayyjayy, Monk und ein anderer User

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #3
Dein beschriebenes Verhalten ist sehr rücksichtsvoll und die Aussage, dass die Frau ein Jahr für eine Beziehung braucht ungewöhnlich. Sie sucht vermutlich jemanden der wie sie quer durch die Welt gondelt und in loser Verbindung steht. Aber das ist pure Spekulation was sie möchte. Wie Frederike sagt würde ich einen Versuch mit einer anderen Interessentin starten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: LeV84

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #4
Mit dir stimmt alles, ich denke das Angebot für das Ausland kam recht kurzfristig. Nun ist sie verwirrt was sie machen möchte. Sie hat sich wohl bereits gedanklich für Thailand entschieden.

Das sie länger als ein Jahr zum Kennenlernen braucht ist wohl auch eher eine Schutzbehauptung. Eigentlich will sie mehr und würde sie in Deutschland bleiben, würde sie das wohl auch zulassen. Aber da das Jahr dann bald anstehen wird, versucht sie dich auch abzuhalten ihr näher zu kommen und auch nicht mehr als Küssen zuzulassen damit ihre Gefühle nicht noch mehr aktiviert werden.

Ist halt die Frage was du möchtest, ihre Entscheidung scheint fest zu stehen.
Gibt ja nur die Möglichkeiten:
1) Mitkommen nach Thailand
2) Ihr noch Näher zu kommen und ihr versprechen das Jahr auf sie zu warten und quasi erstmal ein Jahr eine Fernbeziehung zu führen. ( Wenn sie so toll ist, ist ein Jahr auch bald rum )
3) Mit ihr abschließen und dich anderweitig umschauen

Sie scheint aktuell auf dem Standpunkt zu stehen, dass sie dir in dieser Phase der Beziehungsanbahnung das Jahr nicht zumuten möchte und zeigt daher ablehnende Tendenzen.

Aber ich denke wenn du es darauf ankommen lassen würdest, wäre auch eine temporäre Fernbeziehung möglich. In dem Fall müsstest du dich nochmal reinhängen und ihr verdeutlichen, dass sie die Zeit wert ist. Sie scheint ja auch ein schlechtes Gewissen dir gegenüber zu haben weil ihr bewusst ist, 1 Jahr und wir stehen erst ganz am Anfang...das kann ich keinem zumuten.
 
  • Like
Reactions: Hafensänger, LeV84, lisalustig und ein anderer User

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #5
Es wäre so vieles einfacher, wenn Menschen im Denken klarer, plausibler und weniger durch den Wind strukturiert wären. Du bist scheinbar an ein Exemplar geraten, bei dem es nicht der Fall ist.
 

Soisses

User
Beiträge
523
  • #6
Wen überrascht sowas eigentlich noch...?
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #7
Das sie länger als ein Jahr zum Kennenlernen braucht ist wohl auch eher eine Schutzbehauptung. Eigentlich will sie mehr und würde sie in Deutschland bleiben, würde sie das wohl auch zulassen. Aber da das Jahr dann bald anstehen wird, versucht sie dich auch abzuhalten ihr näher zu kommen und auch nicht mehr als Küssen zuzulassen damit ihre Gefühle nicht noch mehr aktiviert werden.

Das könnte ich mir auch so vorstellen. Schutzbehauptung.
Ich sehe da wenig Erfolgsaussichten, die Beziehung zu vertiefen.
 

LeV84

User
Beiträge
15
  • #8
Vielen Dank schon mal für die Antworten.☺

Ich könnte mir auch vorstellen das es sich um eine Schutzhaltung handelt...(War wohl eine überraschende Zusage für Thailand) allerdings spricht ja dagegen das Sie mir sagt das ich ein toller Mensch bin und Sie mich sehr gerne hat, wir uns gegenseitig auch toll finden

Sie fragte nach ihrer letzten Nachricht (Sprachnachricht) auch ob wir uns am We treffen würden und das Sie weiterhin sich gerne mit mir treffen würde. Auch sagte Sie, sie würde verstehen, wenn ich erst mal Zeit bräuchte.

Ich nahm mir das We dann mal Zeit für mich, wir schrieben miteinander und waren uns wohl einig, daß wir über die Vorstellung einer Beziehung nicht übereinstimmen, wir aber sonst auf einem Nenner liegen...

Letztes We hab ich ihr geschrieben ob Sie Zeit hätte, da war Sie unterwegs und sagte wenn überhaupt nur Abends. Ich sagte kein Problem, wenn es zu stressig wird, sie könnte ja schauen. Habe jetzt die letzten 6 Tage nichts von ihr gehört.

Nächstes We ist Sie auf Messe, darauf das We bin ich unterwegs. Ich werde ihr also so in 3 Wochen nochmal schreiben. Wenn nichts kommt, dann ist das so. Wenn es zum Treffen kommt, dann bin ich mal gespannt wies ist.

Alles etwas verwirrend. Aber ich bin schon mal beruhigt, das ich mich da wohl ganz normal verhalte.
 
H

Hafensänger

Gast
  • #9
  • Like
Reactions: LeV84

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #10
  • Like
Reactions: jayyjayy, Mentalista and LeV84

LeV84

User
Beiträge
15
  • #11
Was soll dann die Vertiefung des Kennenlernens bringen? Ich würde es vermutlich jetzt im Anfangsstadium beenden und mich neu orientieren. Zum Selbstschutz.

Ich gebe dir da im Prinzip schon Recht, wobei ich Sie dann halt nicht verstehe, warum Sie noch Kontakt will.

Wir hatten auch so bei den Unternehmungen einfach Spaß.
Wie geschrieben, ich lasse erst mal locker laufen und sehe was passiert.☺
 

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #12
Zu dem Ergebnis hättest Du auch ohne ein Forum kommen können.
 

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #14
Um was geht es Dir dann? Wie soll man etwas beurteilen, das man nicht kennt? Weder Dich noch diese Frau kennt hier wer.
Das ergibt doch auch keinen Sinn.
 
H

Hafensänger

Gast
  • #16
Was soll dann die Vertiefung des Kennenlernens bringen? Ich würde es vermutlich jetzt im Anfangsstadium beenden und mich neu orientieren. Zum Selbstschutz.
Offensichtlich haben die beiden soviel Spaß miteinander - oder mehr- dass sie trotzdem miteinander umgehen. Finde ich auch nichts schlimmes dran. Das hat ein mögliches Ende, wenn sie nach Thailand geht, aber wer weiß, vielleicht passieren Dinge, die der große Plan bisher nicht vorsieht. :)
Das muss man für sich entscheiden, fände ich es gut, dann ließe ich mich trotz der Ungewissheit darauf ein, wohlwisssend, dass das ein nahes Ende haben kann und ich das Wagnis mit Schmerzen bezahlte. Das bringt einen nicht um, wenn beide das wohlwollend handhaben. Das kann man alles vorab klären. :)
 
  • Like
Reactions: LeV84
H

Hafensänger

Gast
  • #19
Was denn? So lange du nicht entsprechende Erfahrungen mit ihr hast, ist das nichts weiter als eine Unterstellung! Ich versuchte es mal ohne Unterstellung, denn es genügt, falls sich dann doch irgendwann irgendein Problem zeigt. Muss man auch nicht gleich negativ sehen, man munkelt, es wurden schon Probleme gelöst. ;)
Im Grunde hast du alle Chancen und dein Verhalten orientiert sich nur an der Frage: was ist Sie dir wert?
 
  • Like
Reactions: LeV84

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #20
Das muss man für sich entscheiden, fände ich es gut, dann ließe ich mich trotz der Ungewissheit darauf ein, wohlwisssend, dass das ein nahes Ende haben kann und ich das Wagnis mit Schmerzen bezahlte.

Ja, kann man natürlich so machen. Ich würde - und ich spreche hier nur für mich - nichts beginnen wollen, was offensichtlich schwierig wird und mit unterschiedlichen Vorstellungen einhergeht. Gerade am Anfang will ich es leicht und ohne Probleme haben. Letztere kommen sowieso automatisch...
 
  • Like
Reactions: LeV84

LeV84

User
Beiträge
15
  • #21
Was denn? So lange du nicht entsprechende Erfahrungen mit ihr hast, ist das nichts weiter als eine Unterstellung! Ich versuchte es mal ohne Unterstellung, denn es genügt, falls sich dann doch irgendwann irgendein Problem zeigt. Muss man auch nicht gleich negativ sehen, man munkelt, es wurden schon Probleme gelöst. ;)
Im Grunde hast du alle Chancen und dein Verhalten orientiert sich nur an der Frage: was ist Sie dir wert?

Denke das ist schwer zu sagen. Würde Sie bis jetzt mal eher nicht so einschätzen. Ist halt ne komische Situation in der ich noch nie war, deshalb tue ich mich da wohl auch so schwer. Denke daran erkennt man, das Sie mir etwas wert ist. Hab Sie als tollen Menschen kennengelernt, bis auf negative 5 Date.
Aber vielen Dank für deine Antwort
 

Soisses

User
Beiträge
523
  • #22
Zuletzt bearbeitet:
H

Hafensänger

Gast
  • #23
@lisalustig, eben, Hätte, Wenn und Aber hat es sowieso, das ist nicht das oder nur ein nachrangiges Kriterium, was Sie ihm bedeutet schon!
Im Grunde raten ihm alle den Kontakt abzuwürgen, das muss nicht zwangsläufig das Richtige sein. Ich halte das für abwägenswert, auf nicht mehr wollte ich hinaus.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #24
@Hafensänger
Ich rate gar nix, ich sage nur, wie ich auf Grund der Schilderung der "Sache" reagieren würde. Natürlich, ohne die Feinheiten zu kennen. Und mit mehr Lebenserfahrung als der TS. Ich mag mich einfach nicht mehr in Jemanden verlieben, wo es gleich am Anfang soooo schwierig ist. Sie geht 1 Jahr ins Ausland und stellt sich beziehungstechnisch was anderes vor. So etwas muss ich nicht mehr haben.... Kostet zu viel Nerven und Lebenszeit. Lose Freundschaft funktioniert m. E. nicht, wenn Gefühle da sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Clara Fall, jayyjayy, Pittiplatsch und 2 Andere

LeV84

User
Beiträge
15
  • #25
@Hafensänger
Ich rate gar nix, ich sage nur, wie ich auf Grund der Schilderung der "Sache" reagieren würde. Natürlich, ohne die Feinheiten zu kennen. Und mit mehr Lebenserfahrung als der TS. Ich mag mich einfach nicht mehr in Jemanden verlieben, wo es gleich am Anfang soooo schwierig ist. Sie geht 1 Jahr ins Ausland und stellt sich beziehungstechnisch was anderes vor. So etwas muss ich nicht mehr haben.... Kostet zu viel Nerven und Lebenszeit. Lose Freundschaft funktioniert m. E. nicht, wenn Gefühle da sind.

Ich bin mir nicht sicher ob eine Freundschaft funktionieren würde.
Ich muss zugeben, das es schon sehr weh tat als ich das mit dem Jahr weg erfahren habe....Allerdings war der Schmerz jetzt nicht sooo lange, das ich jetzt noch sehr leide.
Klar denke ich oft an Sie.
Mit ihr etwas zu unternehmen hat auch ohne Zärtlichkeiten immer sehr viel Spaß gemacht.
Ich denke, ich merke wahrscheinlich selbst bei nächsten Treffen (falls es dazu kommt) wie meine Gefühlswelt aussieht, also ob ich mir ne Freundschaft vorstellen kann, oder wie du sagst, aus Selbstschutz das beende.

Die Entscheidung fällt mir im Moment halt schwer....

Danke für deine Antworten
 

Julianna

User
Beiträge
10.350
  • #26
@LeV84
Mir ist nicht ganz klar, worüber du eine Entscheidung treffen willst? Du schreibst sicherlich hier, wie viele andere, weil du eine Entscheidung treffen musst, und dir nicht ganz sicher bist.

Ihr habt beschlossen oder geklärt, dass eine Beziehung nicht in Frage kommt (warum eigentlich?) und trotzdem denkst du darüber nach, ob eine "Trennungszeit" (sie ist in Thailand) für dich eine Option ist? Irgendwie ist das doch widersprüchlich, oder nicht?

Eine solche Entscheidung würde ich von folgenden Dingen abhängig machen:

1) Den Zeitfaktor.
D.h. wann sie nach Thailand geht. Es macht einen Unterschied, ob sie schon nächsten Monat nach Thailand geht, oder erst in einem 3/4 Jahr. Warum? Weil ihr im letzteren Fall mehr Zeit hättet einander kennenzulernen. Du bist auch ein bisschen in sie verknallt. Das hält ja idR so ca. 3-6 Monate an und kann dann zu echter Liebe werden. Wenn da diese Zeitspanne wäre, bevor sie fliegt, dann hättet ihr eine echte Changse vorher eine "feste Bindung" aufzubauen. Andernfalls, bei 3-10 Dates, weil sie schon bald abreist, würde keine stabile Bindung zwischen euch entstehen, die dazu in der Lage ist, ein ganzes Jahr Trennung zu überbrücken. In einem Jahr kann sich sehr viel verändern.Stell dir vor, du hast sie noch gar nicht richtig kennengelernt und fängst dann an, aufgrund der Trennung sie ein bisschen zu idealisieren? Wenn sie dann zurück kommt, steht ihr aber letztlich doch wieder wie Fremde voreinander? Denkbar. Es gibt Paare die das können und auch gut meistern. Diese jedoch haben sich vorher gegenseitig klar gemacht, dass sie einander Lieben und haben eine gestärkte Verbindung zu einander. Das ist ein Unterschied.

2) Die Gründe.
Wenn es keine Aussicht auf eine "feste Partnerschaft" bzw. Beziehung gibt, was erhoffst du dir im Allgemeinen davon? Die Gründe, warum ihr das gemeinsam beschlossen habt, die hast du nicht genannt. Diese Gründe sind aber wichtig. Ist der Grund ihr Auslandsaufenthalt? Oder sind es "Kleinigkeiten" die zur Zeit einfach nicht stimmen? Oder sind es wirklich größere Differenzen, die sich auch in Zukunft nicht unter einen Hut bringen lassen? Wenn Letzteres zutrifft, würde ich dir empfehlen, "frei zu sein" für eine Frau, mit der du eine wirklich gute und echte Beziehung führen kannst. Auch wenn dein Herz jetzt gerade noch an ihr hängt.
 
Zuletzt bearbeitet:

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #27
Wenn Dir eine Entscheidung im Moment schwer fällt, ich denke, darum geht es Dir und es ist auch verständlich, da Du sie magst und Dich wohl mit ihr fühlst, sie also nicht missen möchtest, suchst Du Argumente im Sinne eines Für-und-Wider. Hat die Sache Zukunft und solche Sachen. Blöd, dass sie jetzt ins Ausland entschwindet. Das bereitet Dir Kopfzerbrechen. Ein Jahr ist lang und Ihr kennt Euch ja kaum. Schwer vorstellbar, dass Ihr nach einem Jahr da weitermacht, wo Ihr jetzt seid.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: LeV84

LeV84

User
Beiträge
15
  • #28
@Julianna
Naja, der Grund ist wohl hauptsächlich das Sie für ein Jahr weggeht. Eventuell auch meine Reaktion darauf. (War halt traurig und habe mich jetzt nicht super gefreut am Telefon).

Der Knackpunkt dürfte sein, das Sie von sich selbst sagt, Sie sei sehr freiheitsliebend und das sowas bei ihr immer wieder vorkommen könnte....
Ich bin niemand der klammert, aber den Partner immer wieder vermissen, oder jemand, wo ich immer Angst habe das sie morgen mal eben wieder lange weg ist, damit könnte ich Schwierigkeiten haben. ....

Sonst gibt es keine Gründe. Wir haben super viel gemeinsam, sind uns gegenseitig sympathisch und finden uns auch attraktiv.

Sie weiß noch nicht wann Sie geht...wäre aber definitiv eine Sache die ich bei einem eventuell nächsten Treffen klären würde.
 
  • Like
Reactions: Hafensänger and Tone

Julianna

User
Beiträge
10.350
  • #29
@Julianna
Naja, der Grund ist wohl hauptsächlich das Sie für ein Jahr weggeht. Eventuell auch meine Reaktion darauf. (War halt traurig und habe mich jetzt nicht super gefreut am Telefon).
Ok. Das ist also kein grundsätzliches Problem. Eher ein "vorrübergehendes" Problem. Also möglicherweise händelbar. Hier wäre zu klären, wie ein solches Trennungsjahr aussehen könnte? Wann/wie oft wird Skyp und Telefon verwendet? Sind gegenseitige Besuche möglich? Vielleicht könntest du die Gelegenheit auch nutzen, mal einen Thailand-Urlaub zumachen. Also ihr diesbezüglich ein paar "positive" Vorschläge unterbreiten und "Mut" machen, dass organisatorisch von deiner Seite aus es denkbar/möglich wäre. Bringt sie der Auslandsaufenthalt denn beruflich weiter? Hat sie dir gesagt, es wäre eine Art Changse, die sie nutzen möchte? Oder hattest du mehr den Eindruck, sie flüchtet eher?

Der Knackpunkt dürfte sein, das Sie von sich selbst sagt, Sie sei sehr freiheitsliebend und das sowas bei ihr immer wieder vorkommen könnte....
Ich bin niemand der klammert, aber den Partner immer wieder vermissen, oder jemand, wo ich immer Angst habe das sie morgen mal eben wieder lange weg ist, damit könnte ich Schwierigkeiten haben. ....
Sonst gibt es keine Gründe. Wir haben super viel gemeinsam, sind uns gegenseitig sympathisch und finden uns auch attraktiv.
Ja die Freiheitsliebenden :) Die lassen sich nicht einfangen. Es gibt nicht umsonst den Spruch "Was du liebst, lass frei". Die Frage ist aber, ob du das kannst? Wie würdest du dein Bedürfniss nach Nähe einschätzen oder eben dein Bedürfniss nach Freiheit und Freiraum? Seit ihr da annähernd ähnlich gestrickt? (Eine sehr wichtige Frage, um abschätzen zu können, ob ihr in einer möglichen Zukunft hier nicht ständig irgendwie Differenzen habt, die dann doch wieder dazu führt, dass ihr getrennte Wege geht irgendwann).

Sie weiß noch nicht wann Sie geht...wäre aber definitiv eine Sache die ich bei einem eventuell nächsten Treffen klären würde.
Gut, mach das. Denn es ist wichtig für dich, um eine Entscheidung treffen zu können.
 
  • Like
Reactions: LeV84

LeV84

User
Beiträge
15
  • #30
@Julianna
Also sie meinte es wäre eine Chance, allein für Ihre Englisch Skills. Also denke ich weniger Flucht, eher die Chance.

Klammern tue ich wie gesagt nicht. Da wir beide als Hobby intensiv und recht viel Sport treiben war uns beiden direkt bewusst, das wir uns max 1-2 Vieleicht mal 3 die Woche sehen. Reicht mir absolut. Allerdings hätte ich schon Probleme mit so einem ganzen Jahr...Wenn es mal paar Wochen sind ok.....
Bin gerade am überlegen ob aus einer Freundschaft halt noch mehr werden kann mit der Zeit.

Kommt aber natürlich wirklich darauf an, wie lange Sie noch hier ist.