Beiträge
81
Likes
1
  • #76
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Zitat von passion67:
Es kann doch nicht so schwer sein, zu kommunizieren!
Doch! Es kann nicht nur sein, es ist oft so.

Allein das 4 Seiten-Model (http://de.wikipedia.org/wiki/Vier-Seiten-Modell) zeigt bereits ein mögliches Kommunikationsproblem auf.

Dieses Forum ist auch ein Beispiel dafür, wie schwer oftmals die Kommunikation sein kann (sei es im Forum selbst, oder die Beispiele, die gebracht werden)
LG
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #77
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Zitat von Claire:
immer wieder fällt mir auf, ich schaue mir die Männer an, die gerade online sind und die meinen Angaben in der Suchfkt entsprechen. Ich sende nur sehr selten ein Lächeln. Ich gehe davon aus, dass sie gelegentlich in ihrer Besucherliste nachschauen, wer da war, man bekommt ja auch eine Emailbenachrichtigung bei Besuchern.
Es sind immer dieselben, die ständig online sind. Aber kaum jemand schaut sich mal mein Profil an.
ich verstehe das nicht. Interessiert sie nicht, wer sie besucht hat?
Denken sie, die Frauen fallen vom Himmel?

Hoffen auf ein Wunder? Der Weihnachtsmann ist ja früher auch gekommen ;)
 
Beiträge
260
Likes
0
  • #78
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Und ein Mann wirkt nicht billig, wenn er ner Frau nachläuft? Vor ein paar Jahrzehnten gab es da was... Emanzipation.
 
Beiträge
260
Likes
0
  • #79
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

und das Argument mit deinem Alter ist ziemlich Unsinnig. Es sind mittlerweile einige Jahrzente seit die Emanzipationsbewegung begann. Immer Gleichberechtigung erwarten, ausser natürlich wenn es Nachteile für einen hat, richtig? Und ja, die altmodische Rolleneinteilung beim Daten ist für viele Männer ein Problem! Vielen Fällt der erste Schritt schwer.
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #80
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Emanzipation ist, wenn die Frau den Mann nett anlächelt, ihn mehrmals witzig und freundlich anschreibt, auch wenn er gar nicht bis schlapp reagiert, ihm schöne Fotos zeigt und ihn dann nach und nach aus der Reserve lockt, natürlich einfühlsam, liebevoll, aber nicht aufdringlich. Gleichzeitig hatte sie schon längst alleine unauffällig die Kinder eines anderen Mannes aufgezogen, damit kein sensibler Mann je davon verschreckt wird. Sie ist trotzdem noch total jung, definitiv jünger (sie ist ja emanzipiert genug sich nicht unterlegen zu fühlen und das sagt sie ihm auch, damit er sich nicht blöd vokommt), hat einen Vollzeitjob in einem akademischen Beruf, in dem sie total aufgeht, damit sie abends etwas zu erzählen hat, ohne ihn zu zutexten. So, nachdem er dies nun weiß und sie ihn langsam aus der Höhle des Internets heraus gelockt hat, läd sie ihn emanzipiert zu einem schicken Essen ein und verführt ihn liebevoll beim zweiten date. Er ist etwas verschüchtert, doch total begeistert und kann seine Schüchternheit nach und nach etwas ablegen, nimmt aber später ne andere, ein Mäuschen, weil er auf einmal spürt, dass er sich nicht als Mann fühlte, sondern irgendwie als ihr Sohn.
Sie fragt ihn, wo denn seine Emanzipation wäre und er antwortet; ich fühle mich von Dir nicht geliebt, ich will einen Platz an der Seite einer Frau haben- Du bist eine tolle Frau, bewundernswert, wie Du alles alleine stemmst. Du brauchst einen besseren, als mich und fährt mit der Neuen davon. Sie nickt verständnisvoll und wirft den beiden eine Kusshand nach und ist so oder so mit sich und der Welt zu jeder Zeit im Reinen. Sie hatte ihn für eine wunderbare Zeit, jede Anstrengung und jeden Heller war er ihr wert ... und sie weiß ja, wie er ist. Ihm fällt ja alles so schwer. Er kann keine Frau anschreiben, er hat Angst vor einem Korb, er ist doch so weich und so sensibel. Nein, sie kann ihm nicht böse sein.
So? Oder ist Emanzipation anders? Habe ich beim Anfang, beim Mittelteil oder am Ende Fehler gemacht? Hilfe, ich weiß es nicht. ich bin doch noch so unemanzipiert. Aber ich würde es so gerne lernen eine echte emanzipierte Frau zu sein.
*scherz
Ich erwarte auch gar keine Antwort. Ich musste das nur mal los werden, als ich Benis Beitrag las.
Gruß,
Franinda,
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
5
Likes
0
  • #82
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Zitat von franinda:
Emanzipation ist, wenn die Frau den Mann nett anlächelt, ihn mehrmals witzig und freundlich anschreibt, auch wenn er gar nicht bis schlapp reagiert, ihm schöne Fotos zeigt und ihn dann nach und nach aus der Reserve lockt, natürlich einfühlsam, liebevoll, aber nicht aufdringlich. Gleichzeitig hatte sie schon längst alleine unauffällig die Kinder eines anderen Mannes aufgezogen, damit kein sensibler Mann je davon verschreckt wird. Sie ist trotzdem noch total jung, definitiv jünger (sie ist ja emanzipiert genug sich nicht unterlegen zu fühlen und das sagt sie ihm auch, damit er sich nicht blöd vokommt), hat einen Vollzeitjob in einem akademischen Beruf, in dem sie total aufgeht, damit sie abends etwas zu erzählen hat, ohne ihn zu zutexten. So, nachdem er dies nun weiß und sie ihn langsam aus der Höhle des Internets heraus gelockt hat, läd sie ihn emanzipiert zu einem schicken Essen ein und verführt ihn liebevoll beim zweiten date. Er ist etwas verschüchtert, doch total begeistert und kann seine Schüchternheit nach und nach etwas ablegen, nimmt aber später ne andere, ein Mäuschen, weil er auf einmal spürt, dass er sich nicht als Mann fühlte, sondern irgendwie als ihr Sohn.
Sie fragt ihn, wo denn seine Emanzipation wäre und er antwortet; ich fühle mich von Dir nicht geliebt, ich will einen Platz an der Seite einer Frau haben- Du bist eine tolle Frau, bewundernswert, wie Du alles alleine stemmst. Du brauchst einen besseren, als mich und fährt mit der Neuen davon. Sie nickt verständnisvoll und wirft den beiden eine Kusshand nach und ist so oder so mit sich und der Welt zu jeder Zeit im Reinen. Sie hatte ihn für eine wunderbare Zeit, jede Anstrengung und jeden Heller war er ihr wert ... und sie weiß ja, wie er ist. Ihm fällt ja alles so schwer. Er kann keine Frau anschreiben, er hat Angst vor einem Korb, er ist doch so weich und so sensibel. Nein, sie kann ihm nicht böse sein.
So? Oder ist Emanzipation anders? Habe ich beim Anfang, beim Mittelteil oder am Ende Fehler gemacht? Hilfe, ich weiß es nicht. ich bin doch noch so unemanzipiert. Aber ich würde es so gerne lernen eine echte emanzipierte Frau zu sein.
*scherz
Und anders herum wird es tag Tätlich erwartet?

Was regt mich das ganze hier auf...
Ich m30 kann jetzt natürlich nur aus meiner Erfahrung sprechend sehe nur das Verhalten oder Nichtverhalten der Damenwelt als Kommunikationspartner hier....

Der Eingangsthread hat mich schon auf die Palme gebracht, zu erwarten, dass die Gegenseite Reagiert, nur weil man das Profil besucht hat???? Was ist das denn bitte für eine Einstellung? Wenn mein Profil besucht wurde, dann gehe ich davon aus, dass diese Person es gelesen hat und zu dem Schluss gekommen ist, dass ich nicht interessant für sie war. Wenn doch, dann hätte sie die initiative ergriffen und mich zumindest angelächelt oder die Spaßfargen gestellt...
Wie soll das denn in der realen Welt aussehen, soll ich jeder Dame, die mich auf der Straße anguckt hinterher rennen? Das ist doch echt albern!

Wir leben im 21 Jahrhundert, die "alte Schule" von früher gibt es nicht mehr, die Frauenwelt hat sich emanzipiert, das traditionelle Familienbild wird nur noch selten gelebt (ich meine nicht, dass die Frau zu Hause bleiben muss), der Trend zur Wegwerfgesellschaft hast sich auch im Zwischenmenschlichen Bereich etabliert, von den Menschen wird immer mehr Flexibilität am Arbeitsplatz verlangt, traditionelle Werte sind immer weniger wert etc. etc. etc.
Die Zeit, in der die "alte Schule" noch funktioniert hat, gibt es einfach nicht mehr!

Der Trend der Dienstleistungsgesellschaft setzt sich hier doch fort, ich setze mich anonym vor den Rechner und bekomme, wie im Bestellkatalog mögliche Partnervorschläge... Im Rahmen der Anonymität lässt sich hier leicht filtern und die wenigsten User hier (egal ob männlich oder weiblich) verstehen, dass es doch nach tatsächlich Individuen hinter diesen Profilen gibt!

Letztendlich sind wir alle doch aus dem gleichen Grund hier (hoffe ich zumindest), wir sind auf der Suche nach dem passenden Menschen für uns.
Das ganze hier Funktioniert nur dann, wenn gegenseitig mit Respekt umgegangen wird, wenn Kontaktanfragen honoriert und beantwortet werden ohne direkt bei dem ersten kleinen Negativanzeichen den Kontakt zu löschen. Hinter den Profilen stecken oft interessantere Menschen als es das Profil oder der erste Kontakt erahnen lässt. Auch in der Onlinewelt gibt es schüchterne Menschen. Das ganze funktioniert nur, wenn Absagen akzeptiert und sportlich hingenommen werden, das ganze funktioniert nur, wenn überhaupt eine Reaktion auf Kontaktanfragen kommt, denn nach 20 Versuchen mit nur einer Antwort oder zwei Monaten ohne irgend eine Kontaktanfrage einer Dame ist man(Mann) wenig motiviert weiter zu machen....

In diesem Sinne,
David
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
26
Likes
0
  • #83
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Männer sind Jäger (höre jetzt einige Frauen aufschreien ... aber trotz der leider erst sehr kurz währenden Zeit in der sich Frauen emanzipiert haben sind immer noch die alten Muster aktiv ... auch wenn viele verhement etwas anderes behaupten ... )! Und das bedeutet ich gebe Dir recht und finde Männer sollten um uns werben und sich ordentlich ins Zeug legen :)! Obwohl wir uns selber ernähren können, einen Nagel in die Wand schlagen und den Reifen wechseln ... trotzdem wollen wir umgarnt, verehrt und erobert werden ...! Und wem das zuviel ist, der hat uns nicht verdient!!! It´s easy like that :)!
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #84
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Zitat von Claire:
..

ich verstehe das nicht. Interessiert sie nicht, wer sie besucht hat?
Denken sie, die Frauen fallen vom Himmel?
Die Männer gibt es nicht. Ich schau zB nur auf solche Profile, die für mich geografisch Sinn machen. Ich suche jemanden aus meiner direkten Umgebung (Stadt). Gefällt mir das Profil schreibe sie an - nehme Kontakt auf. Ich schätze die meisten werden so oder so ähnlich vorgehen. Von Trägheit keine Spur - würde ich sagen :)-

Du hast es doch treffend formuliert - ' die Frauen fallen nicht vom Himmel' :)- oder wenn doch - viel zu selten um darauf zu warten!!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4
Likes
0
  • #85
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Hallo David,
es tut mir leid, wenn ich Dich auf die Palme gebracht habe. Und Du hast mich, glaube ich, auch missverstanden. Mein Text ist absolut ironisch gemeint und an Beni adressiert gewesen.
Ich kann sportlich mit Absagen umgehen und ich weiß, man sortiert und wird sortiert. Es ging doch um den Frust, dass der andere gar nicht reagiert und noch nicht einmal nachschaut, auf das Profil geht, usw, obwohl derjenige online war. Da fragt man sich schon, warum ist der hier und beni kam dann mit dem Schüchternheitsargument um die Ecke und das hat mich veranlasst diese ironische Story zu verfassen.
So, wie die Männer nehme ich meinen pc, meine Finger, tippe und klicke an und sortiere und schaue, was passiert und erwarte den ersten Schritt nicht vom Mann (habe aber auch nichts dagegen). Aber dann wünsche ich mir eine Gegenreaktion, positiv oder negativ und kann mit dem Argument, dass sich der andere sich hinter sensibler Schüchternheit versteckt, nichts anfangen. Ich werte keine Reaktion, als Desinteresse und gehe weiter. Aber man könnte ja auch, wie die fiktive Dame in meiner Story, den schüchternen Jüngling behutsam aus der Reserve locken .... ;-) *Ironie
LG
Franinda
 
Beiträge
36
Likes
0
  • #86
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Zitat von Claire:
...Ich gehe davon aus, dass sie gelegentlich in ihrer Besucherliste nachschauen, wer da war, man bekommt ja auch eine Emailbenachrichtigung bei Besuchern.
Es sind immer dieselben, die ständig online sind. Aber kaum jemand schaut sich mal mein Profil an.
ich verstehe das nicht. Interessiert sie nicht, wer sie besucht hat?
...
Deine Erfahrung wünsche ich Dir keineswegs, aber es beruhigt mich, dass Du diese Erfahrung machst.

Wenn eine Frau mein Profil besuchte und dies nicht zum Anlass nahm, mir zu schreiben, schließe ich daraus, dass sie mein Profil unattraktiv fand. Deshalb würde ich einer solchen Frau nie schreiben.

Ich habe die Profile von Frauen in bestimmten PLZ-Bereichen systematisch durchforstet (mache dies immer noch) und ich habe jeder Frau geschrieben, bei der ich den geringsten Ansatz von Gemeinsamkeiten fand, auf denen sich vielleicht eine Beziehung aufbauen ließe..

Es ist erschreckend und ernüchternd, wie wenige Frauen den Mut haben, sich einfach mal unverbindlich auf einen Kaffee zu treffen, um auszuloten, was gemeinsam gehen könnte. Wahrscheinlich ticken Frauen diesbezüglich ganz anders, so das ich nun nicht mehr weiter weiß und am Ende meines derzeit laufenden vierten halben Jahres bei PARSHIP aufhöre, hier zu suchen.

Ich bin sicher kein träger Mann. Mir erscheinen eher die Frauen als träge!
 
Beiträge
112
Likes
1
  • #87
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Zitat von InDenWindGesprochen:
Es ist erschreckend und ernüchternd, wie wenige Frauen den Mut haben, sich einfach mal unverbindlich auf einen Kaffee zu treffen, um auszuloten, was gemeinsam gehen könnte. Wahrscheinlich ticken Frauen diesbezüglich ganz anders, so das ich nun nicht mehr weiter weiß und am Ende meines derzeit laufenden vierten halben Jahres bei PARSHIP aufhöre, hier zu suchen.

Ich bin sicher kein träger Mann. Mir erscheinen eher die Frauen als träge!
Auf mich wirken diese schnellen Kaffee-Anfragen so beliebig. Es gibt für mich daher wenig öderes, als nach einem langen Arbeitstag mit einem fremden Mann (mit einem oftmals spärlich bzw. stichwortartig ausgefüllten Profil, daher kaum vorhandene Infos) Kaffee zu trinken. Dies, obwohl ich eigentlich total Hunger habe und nur noch wenig Energie, um beim Kaffee oder Glas Wasser -überspitzt formuliert- zu erfahren, wie alt seine Kinder sind, dass er vor 2 Wochen geschieden worden ist und am Wochenende gerne Mountain-Bike fährt. Ja, ich bin ich schon träge geworden.
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #88
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Zitat von Chirat:
Auf mich wirken diese schnellen Kaffee-Anfragen so beliebig. Es gibt für mich daher wenig öderes, als nach einem langen Arbeitstag mit einem fremden Mann (mit einem oftmals spärlich bzw. stichwortartig ausgefüllten Profil, daher kaum vorhandene Infos) Kaffee zu trinken. Dies, obwohl ich eigentlich total Hunger habe und nur noch wenig Energie, um beim Kaffee oder Glas Wasser -überspitzt formuliert- zu erfahren, wie alt seine Kinder sind, dass er vor 2 Wochen geschieden worden ist und am Wochenende gerne Mountain-Bike fährt. Ja, ich bin ich schon träge geworden.
Hallo zusammen,
mit wenig Energie zu einem Treffen zu gehen, ist meiner Ansicht nach wirklich nicht hilfreich. Das geht schon mit bekannten Personen eher schief, wie soll dann mit Fremden etwas daraus werden? Wenn dann noch die Voraussetzung "spärlich bzw. stichwortartig ausgefülltes Profil" dazu kommt, bräuchte man vermutlich noch viel zu viel Energie und Zeit, um etwas übereinander zu erfahren, Gemeinsamkeiten zu entdecken,...
Was strahlt man aus, wenn die Ringe um die Augen groß, die Haltung entsprechend des Müdigkeitszustandes ist?
Attratktivität? Kaum!
Strahlende Augen, selbst wenn einem die Person, die gegenüber sitzt gut gefällt, dürften schwer fallen, wenn eigentlich die Lider fallen möchten.

Nettmann
 
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #89
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Zitat von BoSted:
... Im Rahmen der Anonymität lässt sich hier leicht filtern und die wenigsten User hier (egal ob männlich oder weiblich) verstehen, dass es doch nach tatsächlich Individuen hinter diesen Profilen gibt! (....) Hinter den Profilen stecken oft interessantere Menschen als es das Profil oder der erste Kontakt erahnen lässt.
darüber darf man(n) oder frau gerne geteilter ansicht sein. sorgsames filtern hat den vorteil, dass von anfang an nicht passende personen ausgeschlossen werden - und das macht man im richtigen leben auch so.

ansonsten ist es natürlich eine frage des anspruchs und der erwartungen, auf welche inhalte man reagiert. wer sich einen eher extrovertierten partner wünscht, wird sich z.b. von bildfreien profilen mit zurückhaltenden stichwortbeschreibungen kaum angesprochen fühlen.

Zitat von InDenWindGesprochen:
Wenn eine Frau mein Profil besuchte und dies nicht zum Anlass nahm, mir zu schreiben, schließe ich daraus, dass sie mein Profil unattraktiv fand.
exakt. wenn einem (mann oder frau) etwas inhaltliches zum besuchten profil einfällt (also jenseits von bedeutungsvollen ansagen wie, "hallo, dein profil finde ich aber so was von toll ..."), dann darf man das auch deutlich machen und dem anderen schreiben. ansonsten sollte der besuchte davon ausgehen, dass eben kein interesse geweckt wurde.
 
Beiträge
15.139
Likes
7.579
  • #90
AW: Träge Männer - warum sind sie bei Parship??

Zitat von Chirat:
Auf mich wirken diese schnellen Kaffee-Anfragen so beliebig. Es gibt für mich daher wenig öderes, als nach einem langen Arbeitstag mit einem fremden Mann (mit einem oftmals spärlich bzw. stichwortartig ausgefüllten Profil, daher kaum vorhandene Infos) Kaffee zu trinken. Dies, obwohl ich eigentlich total Hunger habe und nur noch wenig Energie, um beim Kaffee oder Glas Wasser -überspitzt formuliert- zu erfahren, wie alt seine Kinder sind, dass er vor 2 Wochen geschieden worden ist und am Wochenende gerne Mountain-Bike fährt. Ja, ich bin ich schon träge geworden.
Hihi, ich mag solchen Humor.

Nettmann, kannst du mir erklären, warum Männer sich beim Daten wie oben beschrieben verhalten?