Beiträge
1.037
Likes
245
  • #91
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von lieschenvomlande:
Schwiizerdütsch...
Main form - schtäi, schtutz
Grammatical description - masc. nouns
Strength - neutral / common slang
Translation - money, cash

... und der Plural von Schtutz ist eben Schtütz.

Die inhaltliche Aussage von "Allesklar" würde ich denn doch etwas in Frage stellen und als Vorurteil gegenüber der weiblichen Bevölkerung der Schweiz betrachten. Nicht mal alle Schweizer Uhren ticken so schlicht.
 
Beiträge
29
Likes
0
  • #92
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

@lieschenvomlande

Absolute Punktlandung! Treffender kann man es nicht beschreiben. Ich bin halt sehr kopflastig und habe nahezu keinen Instinkt. Ja dann ändere es halt - wäre schön wenn es so einfach wäre. Das Blöde an der Sache ist nur, es fühlt sich halt so absolut richtig und gut an.
 
Beiträge
48
Likes
0
  • #93
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

@equinox
Danke für die Erläuterung - super!
 
Beiträge
48
Likes
0
  • #94
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

@Einzelmodell
...es IST ja auch gut und richtig! Es ist (D)eine Strategie, mit der Du bis hierher gut durch´s Leben gekommen bist - es ist nichts Falsches daran.
Kennst Du diesen Spruch: Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, daß sich etwas ändert. von Albert Einstein ist der - ich finde die Formulierung "Wahnsinn" nur zum Teil zutreffend - und will das jetzt auch nicht mit Dir in Zusammenhang bringen - nur vom Kern her passt es gerade zum Thema:

Wenn wir neue Erfahrungen machen wollen - "müssen" wir ein kleines Mini-Vorstellungs-Türchen jenseits unserer festgefügten Denkgewohnheiten öffnen - ich habe die Erfahrung gemacht, daß dies ein hilfreicher erster Schritt ist. Erstmal nur eine Vorstellung wagen zu entwickeln - wie ich noch sein könnte - wie ich mich noch verhalten könnte.

Einzelmodell könnte: ein ganz klein wenig locker lassen.
die Unsicherheit, die das auslöst - aushalten. Nichts daran ändern
wollen.
sich selber nicht kritisieren für sein so-Sein.
stolz sein auf sich selber - daß er es wagt, sich in Frage zu stellen.

Es IST so, wie Du sagst - es ist alles andere als einfach. Aber es ist möglich.
L.G.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #95
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Einzelmodell:
Ich bin halt sehr kopflastig und habe nahezu keinen Instinkt. Ja dann ändere es halt - wäre schön wenn es so einfach wäre. Das Blöde an der Sache ist nur, es fühlt sich halt so absolut richtig und gut an.
Vielleicht musst Du Dich gar nicht ändern, sondern einfach eine Frau suchen, die auch eher verstandgesteuert durchs Leben läuft. Die hätte wahrscheinlich auch keine größeren Probleme mit Deinem Durchsetzungswillen. Noch besser, wenn sie auch noch pragmatisch ist.
LG, Else
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #96
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

"Traumfrau" ist ein Widerspruch in sich und besitzt keinerlei Existenz. Ich empfinde die Frage irgendwie als ungültig.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #97
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Einzelmodell:
Ich selbst bin eher ein penibler Mensch, der sehr direkt und ehrlich ist.(Neige zum Oberlehrer, Spontanität gibts nicht, bin sehr undiplomatisch und halt meine Meinung nicht zurück).
Zitat von Einzelmodell:
Absolute Punktlandung! Treffender kann man es nicht beschreiben. Ich bin halt sehr kopflastig und habe nahezu keinen Instinkt. Ja dann ändere es halt - wäre schön wenn es so einfach wäre.
Aspie? (Musst nicht antworten.)

Zitat von Einzelmodell:
Das Blöde an der Sache ist nur, es fühlt sich halt so absolut richtig und gut an.
:) Dann IST es auch richtig und gut.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #98
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Else:
Vielleicht musst Du Dich gar nicht ändern, sondern einfach eine Frau suchen, die auch eher verstandgesteuert durchs Leben läuft.
Jop.

Zitat von Else:
BTW: Ich kann diesen Begriff nicht so recht einordnen. Für mich klingt er immer ein bisschen nach Rechthaberei, Befehlenwollen und Nach-der-Pfeife-tanzen-lassen ("Diskutiere nicht, sondern mach, was man dir sagt"). Ich neige wohl dazu, Begriffe etwas zu kategorisch zu interpretieren. Ich denke, zwischen Rechthaberei und dem vehementen und "sturköpfigen" Vertreten seines Standpunktes gibt es einen erheblichen Unterschied. Bei der klassischen Rechthaberei geht es m.E. vorrangig um Hackordnung und persönlichen Triumph. Es gibt aber auch eine Art von "Rechthaberei", bei der es mehr um die Sache geht und ums persönliche nur insofern, dass man sich selbst nur noch schlecht ertragen könnte, wenn man in einer Sache nachgibt, die man nach bestem Wissen und Gewissen für falsch oder unlogisch hält.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #99
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Andre:
BTW: Ich kann diesen Begriff nicht so recht einordnen. Für mich klingt er immer ein bisschen nach Rechthaberei, Befehlenwollen und Nach-der-Pfeife-tanzen-lassen ("Diskutiere nicht, sondern mach, was man dir sagt"). Ich neige wohl dazu, Begriffe etwas zu kategorisch zu interpretieren. Ich denke, zwischen Rechthaberei und dem vehementen und "sturköpfigen" Vertreten seines Standpunktes gibt es einen erheblichen Unterschied. Bei der klassischen Rechthaberei geht es m.E. vorrangig um Hackordnung und persönlichen Triumph. Es gibt aber auch eine Art von "Rechthaberei", bei der es mehr um die Sache geht und ums persönliche nur insofern, dass man sich selbst nur noch schlecht ertragen könnte, wenn man in einer Sache nachgibt, die man nach bestem Wissen und Gewissen für falsch oder unlogisch hält.
Es könnte auch im Sinne von ans Ziel kommen wollen, dran bleiben können, hartnäckig sein können, verstanden werden. Das ist für mich nicht negativ konnotiert.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #100
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Else:
Schon komisch, dass ich bei einigen anscheinend harmlosen Begriffen eine negative Komponente heraushöre. Letztens ging es in einem anderen Thread um den Begriff "leidenschaftlich", wo ich z. B. auch Teller fliegen sehe. Ähnlich geht es mit mit "Selbstbewusstsein", wo ich auch Arroganz und Rechthaberei heraushöre. "Spontanität" ist in meinen Ohren etwas, wo jemand nicht 5 Minuten still sitzen kann, weil er sich nach 4 Minuten zu langweilen beginnt, woanders hinhetzt, wo angeblich mehr los ist, und dort derselbe Kurzzeitwecker von neuem abläuft. -- Das alles aber eigentlich auch nur, wenn jemand das über sich selbst sagt und es das Gegenteil von mir selbst ist. Ich halte mich z.B. geradezu für einen Ausbund an Inspontaneität. ;-)
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #101
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Andre:
Schon komisch, dass ich bei einigen anscheinend harmlosen Begriffen eine negative Komponente heraushöre. Letztens ging es in einem anderen Thread um den Begriff "leidenschaftlich", wo ich z. B. auch Teller fliegen sehe. Ähnlich geht es mit mit "Selbstbewusstsein", wo ich auch Arroganz und Rechthaberei heraushöre. "Spontanität" ist in meinen Ohren etwas, wo jemand nicht 5 Minuten still sitzen kann, weil er sich nach 4 Minuten zu langweilen beginnt, woanders hinhetzt, wo angeblich mehr los ist, und dort derselbe Kurzzeitwecker von neuem abläuft. -- Das alles aber eigentlich auch nur, wenn jemand das über sich selbst sagt und es das Gegenteil von mir selbst ist. Ich halte mich z.B. geradezu für einen Ausbund an Inspontaneität. ;-)
Und mit welchen Eigenschaftsworten verbindest Du für Dich positives?
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #102
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Andre:
. "Spontanität" ist in meinen Ohren etwas, wo jemand nicht 5 Minuten still sitzen kann, weil er sich nach 4 Minuten zu langweilen beginnt, woanders hinhetzt, wo angeblich mehr los ist, und dort derselbe Kurzzeitwecker von neuem abläuft.)
ghet mir genauso. zusätzlich hab ich die horrorvorstellung dass spontane frauen mir abends um 23 uhr sagen, wir sollen morgen früh doch mal eben nach paris jetten und sauer sind, wenn ich so unspontan bin.:)
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #103
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Else:
Und mit welchen Eigenschaftsworten verbindest Du für Dich positives?
Ohje, jetzt fragst du mich was. Genaugenommen berühren und interessieren mich fast sämtliche gängigen Adjektive (Floskel-Alarm!) nicht sonderlich. In Masse wirkt das auf mich außerdem auch ziemlich aufgesteift. Ich mag ja eher so den "unabsichtlichen Plauderton", der es dem Betrachter überlässt, sich anhand des Erzählten selbst ein Bild zu machen, sich die "Adjektive" selbst auszusuchen, es sozusagen in seine eigene Sprache/Begriffswelt zu übersetzen.

Aus meiner Parship-Zeit ist mir ein Profil in Erinnerung geblieben, welches ich ziemlich hochtrabend fand, aber ganz als letztes in der Rubrik "Wovon ich mich nie trennen würde" stand "Von meiner blauen Mütze". Ich hab schallend gelacht, dieser Kontrast war einfach zu absurd und unerwartet. Ich hab sie (spontan! ;-) angeschrieben, allerdings keine Antwort bekommen. Aber das mit der blauen Mütze hat es rausgerissen, das war in meinen Augen sozusagen das Guckloch durch die aufgesteifte Fassade. (Ob es so war, würde ich im Nachhinein dahingestellt lassen.)
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #104
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Freitag:
... ich die horrorvorstellung dass spontane frauen mir abends um 23 uhr sagen, wir sollen morgen früh doch mal eben nach paris jetten und sauer sind, wenn ich so unspontan bin.:)
Oh Gott. Ich muss heute Nacht das Licht anlassen, sonst grusele ich mich ;-)
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #105
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Andre:
Oh Gott. Ich muss heute Nacht das Licht anlassen, sonst grusele ich mich ;-)
sowas hast du noch nicht erlebt? -)
ich kann dir sagen....
oder 3 mal am abend die pläne wechseln. ihr habt beschlossen nen gemütlichen abend zu hause mit chips und TV zu machen. du hast schon die tüte offen, freust dich darauf, bald mit ihr ins bett zu steigen, da kommt sie und will auf party aber wird nun noch 2 std zum stylen brauchen. das ist ja auch spontan! :)
an bett ist dann vor 5 uhr morgens nicht zu denken. und um die zeit läuft auch nichts mehr, wenn die vögel schon krakeelen.
 
Beiträge
29
Likes
0
  • #106
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

@Andre

Also Asperger habe ich keinen, dafür bin ich viel zu emotional und gefühlsgesteuert. Was die Rechthaberei anbelangt, würde ich mich so beschreiben, daß bei mir Herz und Hirn entscheiden, daß Unbewußte(Bauchgefühl) nehme ich halt nur bedingt und sehr verzögert wahr. Mein Verständnis von Spontanität will ich hier kurz erklären. Es gibt Leute, die irgendwo hinfliegen und vor Ort entscheiden, was sie machen wollen und wo sie übernachten werden. Ich dagegen habe mir z.B. zu Hause bereits die Bus- oder Straßenbahnverbindung herausgesucht, zwischen Flughafen und Hotel. Ich liebe es in einer fremden Stadt anzukommen und zielstrebig gleich zu wissen, wo es hingeht. Man fühlt sich gleich wie zu Hause.
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #107
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Ich empfinde "spontan" nicht so negativ besetzt; vielleicht weil es in anderen Sprachen nicht so negativ verwendet wird? Für mich bedeutet es eher eine Art natürliche, intuitive Freiwilligkeit, ohne gross zu überlegen. z.B. ich besuchte sie spontan ; er kaufte mir spontan 3 Dutzend Rosen (haha); sie übermalte spontan die Zeichnung etc.
Ich reagiere oft spontan.

Ihr verbindet es scheinbar hauptsächlich mit launenhaft, unberechenbar, kapriziös, unbedacht?
 
Beiträge
29
Likes
0
  • #108
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

@faraway

Ich empfinde Spontanität auch nicht als negativ. Es ist für mich einfach ein anderer Zugang an Dinge heranzugehen. Bleiben wir beim Beispiel Urlaub, ich fahre nach xy, habe Flug, Hotel, was weiß ich zuvor schon gebucht. Ich brauche dazu einfach dieses Gefühl von Sicherheit im Hinterkopf, daß mir aber natürlich auch die ungeplante, sich spontan vor Ort ergebende Überraschung ebenfalls nimmt. Ein anderer läßt halt sich mehr auf das Geschehen vor Ort ein, nimmt es direkter auf. Das kann in der Gratis-Übernachtung bei Leuten enden, die man kennenlernt, oder aber im gleichen Hotel bei wesentlich höheren Preisen, weil man ja doch ein Bett braucht. Beide Zugänge finde ich haben Vor- und Nachteile. Eigentlich suche ich ja eine Frau, die spontaner ist als ich, somit habe ich da keine wertende Auffassung. Es ist nur anders, aber weder schlechter oder besser.
 
Beiträge
3.036
Likes
1.986
  • #109
Wir

verbinden es anscheinend mit launenhaft, unberechenbar, kapriziös, unbedacht? Ja. Das ist ein Attribut wie jünger aussehend oder attraktiv, das alle Alarmglocken angehen läßt. Spontaneität ist wunderbar, aber wer sich spontan nennt, ist oft nur fickerig (was ich hier mal nicht mit liebenswert übersetzen würde). Oder eben launenhaft, unberechenbar, kapriziös, unbedacht.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #110
AW: Wir

Zitat von Pit Brett:
verbinden es anscheinend mit launenhaft, unberechenbar, kapriziös, unbedacht? Ja. Das ist ein Attribut wie jünger aussehend oder attraktiv, das alle Alarmglocken angehen läßt. Spontaneität ist wunderbar, aber wer sich spontan nennt, ist oft nur fickerig (was ich hier mal nicht mit liebenswert übersetzen würde). Oder eben launenhaft, unberechenbar, kapriziös, unbedacht.
womit man dann sofern man noch registriert ist ca 50 % der vorschläge in die tonne kloppen kann weil ja bei fast jeder spontan steht :)
 
Beiträge
588
Likes
41
  • #111
AW: Wir

Zitat von Pit Brett:
verbinden es anscheinend mit launenhaft, unberechenbar, kapriziös, unbedacht? Ja. Das ist ein Attribut wie jünger aussehend oder attraktiv, das alle Alarmglocken angehen läßt. Spontaneität ist wunderbar, aber wer sich spontan nennt, ist oft nur fickerig (was ich hier mal nicht mit liebenswert übersetzen würde). Oder eben launenhaft, unberechenbar, kapriziös, unbedacht.
....und legt sich nicht gerne fest.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #113
AW: "Traumfrau"....Was wollen Männer eigentlich?

Zitat von Freitag:
Doch, ist aber schon ewig her. Ich erinnere mich an einen Abend besonders, da sind wir von einer Disko in die nächste gefahren, weil woanders "bestimmt mehr los" ist. Als wir dann einmal die Runde rum waren, sind wir wieder in der ersten Disko gelandet und dann war auf einmal gut. Hätten wir auch gleich haben können. Dat Mädel war so extrem "spontan", dass ich nach wenigen Monaten das Handtuch geworfen habe. Weil, es kommt ja nichts an und bleibt nichts hängen.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #115
AW: Wir

Zitat von Freitag:
womit man dann sofern man noch registriert ist ca 50 % der vorschläge in die tonne kloppen kann weil ja bei fast jeder spontan steht :)
Und wenn man dann noch die anderen Attribute dazunimmt und die, die ganz viel Wert auf Ehrlichkeit legen, dann bleibt nicht mehr viel.

Nochwas zum Abend auf der Couch. Einen großen Teil der Freude macht bei mir die Vorfreude aus. Wenn ich mich auf etwas freue, und es wird dann im letzten Moment aus einer Laune heraus umgeschmissen, dann laufe ich sozusagen ins Leere.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #117
AW: Wir

Zitat von Andre:
Und wenn man dann noch die anderen Attribute dazunimmt und die, die ganz viel Wert auf Ehrlichkeit legen, dann bleibt nicht mehr viel.
eben drum bin ich nicht mehr aktiv bei PS. unter anderem deswegen.
auch wenn mir manche dame hier im forum öfter mal einreden will, ich sei zu anspruchsvoll, aber sorry, ich muss mir nicht mit gewalt die pest ins haus holen.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #118
AW: Wir

Zitat von Freitag:
eben drum bin ich nicht mehr aktiv bei PS. unter anderem deswegen.
auch wenn mir manche dame hier im forum öfter mal einreden will, ich sei zu anspruchsvoll, aber sorry, ich muss mir nicht mit gewalt die pest ins haus holen.
Die Pest für Dich. Für einen anderen mag genau diese Dame die langersehnte Traumfrau sein. (ohne Alp)
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #119
AW: Wir

Zitat von Else:
Die Pest für Dich. Für einen anderen mag genau diese Dame die langersehnte Traumfrau sein. (ohne Alp)
die pest in mein haus bedeutet für mich unpassend. und natürlich kann sie zu vielen anderen sehr gut passen. nur eben nicht zu mir. und ich wäre dumm, mich auf untaugliche versuche, die von vornerein nicht passen, einzulassen. das ist bei mir noch nie gutgegangen. dann bin ich eben wählerisch. bis zu einem gewissen grad kann und soll man kompromisse eingehen. aber nicht bei eigenschaften wo man weiss, es geht in die hose weils nicht kompatibel ist.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #120
AW: Wir

Zitat von Freitag:
bis zu einem gewissen grad kann und soll man kompromisse eingehen. aber nicht bei eigenschaften wo man weiss, es geht in die hose weils nicht kompatibel ist.
Das Problem daran ist, so sehr ich das verstehe, dass es immer ds Risiko des Missverständnisses gibt. Wie weiter oben im thread deutlich wurde, interpretieren wir diese Eigenschaften verschieden. Es könnte sein, dass manche Dame mit spontan etwas meint, das auch Dir gefallen würde. Die würdest Du mit einen zu frühen Entscheidung gegen sie (also beim Profillesen) dann nicht kennenlernen.
Ich entscheide mich bei "sportlich" gern so wie Du. Vermutlich interpretiere ich die Bedeutung des Adjektives aber anders als der, der sich selbst so beschrieben hat.