Beiträge
526
Likes
10
  • #1

Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

Sie haben Schmetterlinge im Bauch, nur leider wird ihr Gefühl nicht erwiedert? Arbeitskollege, Expartner, bester Freund - in wen waren Sie schon unglücklich verliebt?
 
Beiträge
10
Likes
0
  • #2
3 Semester lang fuhren die Gefühle Achterbahn

Hallo an alle,

also ich kenne das Problem nur ZU gut.. Es fing an, als ich in der Orientierungswoche des ersten Semesters meines Studiums war. Direkt bei der ersten Asta-Feier hab ich einen hübschen, sehr lustigen jungen Mann getroffen, der auch noch in meinem Semester war.. ich hab da schon die Engel singen hören, ich war direkt verknallt..

Wir haben uns auch von Tag 1 an SO gut verstanden.. Wir saßen immer nebeneinander, haben viel gelacht, sind zusammen ausgegangen.. wir waren unzertrennlich-. Aber leider habe ich dann nach einigen Wochen erkennen müssen, dass ich überhaupt nicht sein Typ war.. Er bevorzugte er so den "Weibchen" Typ Frau, also eher Tussis.. und ich bin eher so der Kumpeltyp..

Ich hätte das ganze mit diesem Wissen vielleicht schnell vergessen können.. aber LEIDER hat er mich immer wieder angeflirtet, nur so als Scherz und zum Spaß.. wenn er gewusst hätte was in mir für eine Gefühlsachterbahn los ging wenn er mir mal wieder irgendwas Süßes ins Ohr gesäuselt hat-.- Und deswegen konnte ich einfach nicht aufhören ihn anziehend zu finden.

Naja. lange Rede kurzer Sinn: Nach 3 sehr anstrengenden Semestern konnte ich während eines Auslandssemesters endlich Abstand gewinnen.. und danach habe ich mich noch einmal mit ihm getroffen und hab ihm alles erzählt! Das war sehr reinigend und hat mir geholfen, einen Schlussstrich unter diese Geschichte zu setzen. Ich hatte ab dem Zeitpunkt auch keine Gefühle mehr.

Kennt ihr es, dass man sich erst von so einer heimlichen Liebe verabschieden kann, wenn man es der Person irgendwann gesteht und dann endgültig die Gewissheit bekommt, dass es einseitig ist?

Ich würde mich freuen eure Stories dazu zu lesen ;-)
Schöne Vorweihnachtszeit!
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #3
Ich war jahrelang in meine Arbeitskollegin verliebt - sie aber leider nicht in mich, zumindest hat sie das immer gesagt. Nur gehandelt hat sie (leider) immer anders und mit mir ein Gefühlschaos veranstaltet, dass mich zum Schluss sogar überlegen ließ, den Job zu wechseln. Die Kollegin war zunächst nur eine gute Bekannte, mehr und mehr verabredeten wir uns dann aber auch privat. Ich erzählte ihr alles und sie mir und auf meine Annäherungsversuche ging sie auch immer ein. Nur eine feste Partnerschfat wollte sie nicht. Als Grund nannte sie immer, dass sie nicht in mich verliebt wäre, aber die Sympathie immens groß. Dieses hin und her, ja, diese Zuckerbrot und Peitsche-Methode machte mich echt fertig. Zum Glück ist sie wegegzogen,sodass ich ihr nicht mehr begene und so allmählich Abstand gewinne.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #4
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

Zitat von PARSHIP:
Sie haben Schmetterlinge im Bauch, nur leider wird ihr Gefühl nicht erwiedert? Arbeitskollege, Expartner, bester Freund - in wen waren Sie schon unglücklich verliebt?
hmm irgendwie schon. Ich mag die Details wo und wer hier nicht erwähnen, aber er flirtete ganz deutlich mit mir. Körpersprache , Blickkontakt usw usw... mehrfach betonte er mir gegenüber auffällig, dass er geschieden sei. Wozu, wenn er nicht auch Interesse hat, dachte ich. Ich hab mein Herz fest in der Hand. Eigentlich. Aber da stimmte einfach alles. Wir hatten die gleichen Interessen, Werte, Sehnsüchte, sogar ähnliche seelische Verletzungen ( was das Miteinander erheblich erleichtert, wenn man damit umgehen kann und auf Verständnis trifft).
Ich war trotzdem vorsichtig und skeptisch ( aus einem anderen Hintergrund heraus, der nicht hier her gehört). Und dann plötzlich ignoriert er mich.
Ok , dachte ich, wäre auch zu schön gewesen. Machte einen langen Spaziergang, eher schon eine 4 stündige Wanderung.
Dann hatte ich mir alle seine Nachteile in den Vordergrund geredet. Niemand ist perfekt und man gewichtet ja meistens... und ich habe dann ganz bewußt anders gewichtet, das funktioniert ganz gut und da ich ihn auch eine Weile nicht gesehen hatte, ich bin ihm aus dem Weg gegangen, klappt das auch ganz gut.
So und dann seh ich ihn wieder, war auch ok und dann kommt er her. War auch noch ok, kein Herzklopfen nix..und dann schaut er mich mit seinen schönen Augen an , fragt mich wo ich so lange war, also es war ein echt tiefer Blick und ich hab darin , also auch kritisch betrachtet immerhin sehr sehr viel Wärme und Sympathie gesehen.
Bevor ich dann völlig in die Knie ging und er mir irgendwas anmerkte, hab ich dann ein Thema angesprochen, bei dem ich in Rage komme... naja immerhin war das auch mit der Anlaß, warum ich mich zurückgezogen hatte. hmm also es hat nichts oder nur am Rande mit ihm zu tun, würde aber zu weit führen. er stimmt mir uneingeschränkt zu, ich will eigentlich das Thema wechseln und über etwas anderes reden, als jemand kommt und ihn in ein Gespräch zieht. Und er läßt sich ziehen.
Und da dachte ich ... naja... das war wohl doch nichts.
Ich zog mich dann zurück. Kam nach einer Weile wieder und dann greift er in einer Gruppendiskussion etwas positiv , auf was ich gesagt hatte .
Um es auf den Punkt zu bringen, ich bekomme sehr sehr unterschiedliche Signale von ihm. Einerseits eben das Interesse, die wirklich tiefen Blicke in die Augen, also sehr sehr sehr schön und dann diese abrupten Unterbrechungen... Ich hab überhaupt keine Lust auf diese üblichen Spielchen... Flirten, erobern und wenn es dann geklappt hat, eine Kerbe machen . Und auf das gegenteilige Spiel, einen Mann deswegen künstlich auf Distanz zu halten habe ich genauso wenig Lust.
Ich will eine innige, offene, vertrauensvoll geprägte Beziehung. Zweifel aber mittlerweile immer mehr daran, dass Männer das auch wollen. Denn in meinen Beziehungen habe ich ähnlich frustrierende Erfahrungen gemacht, sobald ich mich zurückgezogen hatte, kamen die jeweiligen Partner wieder an und wunderten sich, dass ich nicht mehr wollte.
Ich mag dieses vor und zurück nicht, das zerstört Gefühl. Es muß ja nicht im Ausfallschritt in eine Richtung sein. Aber eben eine langsame , zielgerichtete Entwicklung in eine Richtung sollte es schon sein. Und ein Zurückziehen, des Partners, wenn ich " da" bin ist nicht mein Ding. Oder machen das alle Männer so?
 
Beiträge
194
Likes
1
  • #5
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

Zitat von PARSHIP:
Sie haben Schmetterlinge im Bauch, nur leider wird ihr Gefühl nicht erwiedert? Arbeitskollege, Expartner, bester Freund - in wen waren Sie schon unglücklich verliebt?
Warum wird das hier eigentlich gefragt? Ich meine, in wessen Interesse?
 
Beiträge
76
Likes
10
  • #6
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

Das wird gefragt, weil man bei der exhibitionistischen Grundströmung hier hoffen kann, dass es reichlich Wortmeldungen gibt.
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #7
AW: 3 Semester lang fuhren die Gefühle Achterbahn

Zitat von Annika85:
Naja. lange Rede kurzer Sinn: Nach 3 sehr anstrengenden Semestern konnte ich während eines Auslandssemesters endlich Abstand gewinnen.. und danach habe ich mich noch einmal mit ihm getroffen und hab ihm alles erzählt! Das war sehr reinigend und hat mir geholfen, einen Schlussstrich unter diese Geschichte zu setzen. Ich hatte ab dem Zeitpunkt auch keine Gefühle mehr.

Kennt ihr es, dass man sich erst von so einer heimlichen Liebe verabschieden kann, wenn man es der Person irgendwann gesteht und dann endgültig die Gewissheit bekommt, dass es einseitig ist?
Interressant. Danke, dass du dein Erlebnis erzählt hast :) Bestätigt mal wieder: Unausgesprochenes hat Macht. Egal was.
 
W

winzling_geloescht

  • #9
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

Ich frag mich eher, warum hier jemand einen alten thread rauskramt und seinen Beitrag dann kommentarlos löscht.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #10
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

Zitat von winzling:
Ich frag mich eher, warum hier jemand einen alten thread rauskramt und seinen Beitrag dann kommentarlos löscht.
Was bist Du für eine giftige Schreiberin? Auch in anderen Threads nur abwertende Kommentare? macht Dich die Anonymität irgendwie mutiger als im echten Leben?
Warum liest du denn alte Threads? doch wohl nur, um dumme Sprüche zu bringen,
 
Beiträge
565
Likes
0
  • #11
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

Zitat von ShenTe:
Was bist Du für eine giftige Schreiberin? Auch in anderen Threads nur abwertende Kommentare? macht Dich die Anonymität irgendwie mutiger als im echten Leben?
Warum liest du denn alte Threads? doch wohl nur, um dumme Sprüche zu bringen,
Ich wunder mich auch, dass momentan so viele Uralt-Threads neu aufgemacht werden.
Du wirkst auf mich übrigens auch reichlich aggressiv.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #12
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

was ist daran schlimm wenn jemand zu älteren threads was zu sagen hat? wenn PS das nicht wollte, könnten sie die alten threads löschen. tun sie aber nicht. also.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #13
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

@Freitag

Eben. Daran ist nichts schlimm. Gibt es in anderen Foren auch.

@Shen te

Seltsam, dass Du andere psychischer oder sonstiger Defekte bezichtigt und dabei betonst, wer im Glashaus sitze, solle nicht mit Steinen werfen. Hast Du schon bei Dir selbst nachgeschaut?
 
Beiträge
457
Likes
0
  • #14
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

Zitat von delfin 1988:
@Shen te

Seltsam, dass Du andere psychischer oder sonstiger Defekte bezichtigt und dabei betonst, wer im Glashaus sitze, solle nicht mit Steinen werfen. Hast Du schon bei Dir selbst nachgeschaut?
delfin, bei sich selbst nachschauen ist leider nicht soo einfach: wegen des balkens im auge des betrachters...

rat an ShenTe: stielaugen wachsen lassen...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

winzling_geloescht

  • #15
AW: Unglücklich verliebt? Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen

Zitat von ShenTe:
Was bist Du für eine giftige Schreiberin? Auch in anderen Threads nur abwertende Kommentare? macht Dich die Anonymität irgendwie mutiger als im echten Leben?
Warum liest du denn alte Threads? doch wohl nur, um dumme Sprüche zu bringen,
Ich lese alte threads, wenn sie jemand rauskramt, der sie aus irgendeinem Grund spannend fand und sich dazu äußert. Ein scheinbar nur um des Rauskramens willen rausgekramter thread mit einem vielleicht oder vielleicht auch nicht geschriebenen und kommentarlos gelöschten Gedankengang, wirft in mir die Frage nach dem "Warum?" auf, die ich in diesem speziellen Fall geäußert habe. Warum meine Frage dir jetzt so schwer zu schaffen macht, weiß ich nicht.

Um dir weiterführende Fragen (wie du sie beispielsweise nele gegenüber gestellt hast) bezüglich meines künftigen Verhaltens dir gegenüber zu ersparen, ich bin weder Masochistin noch Autistin. Selektive Mutistin, präpubertär bitte.