Beiträge
1.042
Likes
928
  • #49
Beiträge
396
Likes
261
  • #50
:eek::eek::oops: weggestorben und ergoogelt ? Uii..in welcher Altersgruppe war der denn ?u60 ; ü60 oder eher mehr.?
Ist ja ganz gruselig - ich kenne bisher nur doofes ghosting oder den blöden button nach Dates, den ich freilich auch mal benutze :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.135
Likes
11.133
  • #52
Jesas! So ein Pech aber auch. Ich weiß ja gar nicht was ich versäumt habe und werde es auch nie erfahren. ;)
Aber ich bin ja lernfähig. Es gefällt mir nach wie vor nicht, einfach zu verstummen.
Aber ich schreibe nun gegebenenfalls Absagen ohne zu verabschieden. :D
Heute schon fünf! ;)
5 Absagen an einem Tag - hui. Da ist es dann wohl eher irgendwann das Überangebot, was die Auswahl erschwert.
 
Beiträge
6.658
Likes
11.044
  • #56
Ich hatte demnach vor 20 Jahren ein Luxusproblem, von dem ich gar nichts wusste :p Verdammt!

Was lehrt das - schau genau auf alles, was Du gerade hast und genieß es ;)
Ja blöd, wenn man zu der Zeit wo man nachgefragt ist aber sowas von fix verbandelt ist, dass man nicht mal merkt, dass es Männer gibt, die einen anziehend finden :oops:. Andererseits ich damals ständig mit Kleinkind unterwegs gewesen - also eh doch wieder nicht die bevorzugte Zielgruppe. Also eigentlich schon immer uninteressant :eek: :D
 
D

Deleted member 23363

  • #57
Klassisches Luxusproblem eines Mannes ü50 in der Großstadt :D
5 Absagen an einem Tag - hui. Da ist es dann wohl eher irgendwann das Überangebot, was die Auswahl erschwert.
Der Luxus ist begrenzt. Die meisten waren zu weit entfernt und bei den anderen hat es für mich eindeutig nicht gepasst.
Lieber als quantitativer "Luxus" wären mir wenige, aber gut passende Kontakte.
Eigentlich könnte einer schon genügen. Naja, einen gibt es derzeit ja; einen sehr netten sogar. :)
 
Beiträge
8.717
Likes
5.862
  • #58
Solchen lockeren PS-Kontakten, die wohl jeder hat und von denen man noch gar nicht weiß, ob man sie weiter verfolgen möchte, stellt man aber doch nicht die Kinder vor und nimmt sie zu Freunden mit. Das ist es, was mich bei den beiden bis heute irritiert und weswegen ich gerne euren Input hätte.
Inzwischen reagiere ich auf ihre Nachrichten nicht mehr, weil ich sie wegen ihrer wenig wertschätzenden Kommunikation sowieso nicht mehr will.
Ich verstehe nur nicht, was da los war. Aber vermutlich hat @fafner recht - und ich denke viel nach, die beiden Spezialisten hingegen einfach gar nicht :oops:...
Vermutlich wirst du auch nicht mehr verstehen, was da los war. Einzige Möglichkeit ist, auf sich selbst zu schauen. Wenn man denn möchte. Du hast ein ausgeprägtes inneres Wertesystem. Einen hochgradigen Sinn für Gerechtigkeit und Fairness. Wunderschöne Eigenschaften, mit denen auch das Verständnisvolle einhergeht. Eigentlich top Eigenschaften, die sich jeder von einem Partner wünscht.
Auf der bewussten Ebene wird ein Mann das wertschätzen. Auf der unbewussten Ebene wird er aber oft/häufig von dem Gegenteil angezogen. Frauen die auch mal kompliziert sind, etwas einfordern, für manche Dinge einfach kein Verständnis haben, ihn auch mal bei Kleinigkeiten um Hilfe bitten, die sie auch selbst erledigen könnten, ein bisschen frech sind... also ab und an eine „Herausforderung“ darstellen.
Natürlich möchtest du dich nicht umkrempeln und gegen dein inneres Wertesystem anarbeiten. Geliebt werden, wie du bist. Zumal Gerechtigkeitssinn und Verständnis so schöne Eigenschaften sind.
Möglich, dass du für diese beiden Männer keine „Herausforderung“ warst, und irgendwie in die Friendzone gerutscht bist.
Vielleicht hilfts anspruchsvoller zu werden, mehr einzufordern. Es ist wirklich ein seltsames Paradoxon, dass manche(viele) Männer, einer Frau umso mehr hinterherhecheln, umso unberechenbarer sie sich verhält, umso weniger sie sie einschätzen können.
Falls du diesen Gedanken für dich auch schon mal nachgegangen bist, dich gefragt hast, ob du vielleicht „zu nett“ bist und dein Verständnis oft grenzenlos erscheint, könntest du überlegen, ob du dein inneres Fairness- und Wertesystem, vielleicht doch noch mal ein kleines bisschen ummodulierst. Keine 180 Grad Wendung, nur ein bisschen offener werden, für das auch mal „kompliziert sein dürfen“. Auch wenn es sehr weit gegriffen ist (daher Spekulation), vielleicht kommt es aus deiner Kindheit, dass von dir viel Verständnis eingefordert wurde, du dich immer zurücknehmen und hinten anstellen musstest. Dass deine Eltern von dir erwartet haben möglichst „unkompliziert“ zu sein und „anpassungsfähig“. Das ist prinzipiell nicht schlecht - verhindert aber, die Dinge für sich einzufordern, die einem zustehen. Menschen, die auch mal fordernd sind und sich anderen in seinen Eigenarten zumuten, sind oft interessanter und üben größere Anziehungskraft aus.
 
Beiträge
2.059
Likes
1.332
  • #59
Jesas! So ein Pech aber auch. Ich weiß ja gar nicht was ich versäumt habe und werde es auch nie erfahren. ;)
Aber ich bin ja lernfähig. Es gefällt mir nach wie vor nicht, einfach zu verstummen.
Aber ich schreibe nun gegebenenfalls Absagen ohne zu verabschieden. :D
Heute schon fünf! ;)
Gut so!:)
Letztlich is ja wurscht, wie viele da auf der Kontaktliste sind.
Brav brav wenn du allen Damen
eine Absage schreibst. Auch den *Zulächerinnen, den Eisbrecherinnen..?
Auch der
for you absolutly Nogo Lady?
na, dann alle Achtung!!!;)

Verzeihung, alles retour!
GEGEBENENFALLS,
hab ich überlesen.:rolleyes::eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.059
Likes
1.332
  • #60