Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Weibliche Meinung zu meinem Profil erwünscht.

Bin mir nicht sicher, ob mein Profil bei den Frauen so ankommt, wie es soll ...

Wäre für Feedback dankbar!
 
Beiträge
848
Likes
2.179
  • #2
Dein Profil ist nett, aber fad, weil viel zu wenig drin steht.
* Mit einem witzigen Satz bei "was mich gerade bewegt" machst du auf dich aufmerksam, weil das in der Suchliste direkt unter deinem Foto erscheint.
* Setze deinen Beitrag fürs Äußere an die erste Stelle.
* Streiche den Satz über den Urlaub, oder pick dir einen interessanten Urlaub heraus und schreibe darüber ausführlich.
* Beim Zähneputzen durch die Wohnung laufen finde ich nicht originell, das habe ich jetzt schon x-mal gelesen.
* Eine Korrektur: bitte " tageslichttauglich "
* 3 x " Pizza " ist 2x zuviel.

Ich wünsche mir im ganzen von dir mehr Text, 2 oder 3 Sätze bei den Fragen, und einige Sätze im persönlichen Zitat, zu dir, deinen Wünschen, Plan für deine Zukunft, und der Partnerin die du suchst.

Viel Erfolg bei deiner Suche!
 
Beiträge
241
Likes
243
  • #3
Hallo,
@elve hat das Wesentliche schon gesagt.
Du hast Dich bemüht, ein wenig Leichtigkeit hinein zu bringen- es fehlt noch die Brücke zu dem, was respektive wen Du suchst. Was fasziniert Dich an einer Frau, was möchtest Du spüren, wo fehlt sie Dir? Ein wenig Sehnsucht darf da schon durchschimmern..
Viel Glück!
 
Beiträge
13
Likes
4
  • #4
Hallöchen ich find dein Profil gut, hab dich grad mal besucht steht mehr drin wie bei vielen anderen Männer. Viel Glück
 
Beiträge
104
Likes
266
  • #5
Ich (w37, Mutter) bekomme jedesmal Zweifel, wenn ein Mann beim Kinderwunsch 'Ja' auswählt, dann aber bei den Profilfragen von Ausschlafen, Party und/oder grandiosen Reisen schwärmt.

Lobend erwähnt sei die Ausführlichkeit des Profils!
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #6
Ich (w37, Mutter) bekomme jedesmal Zweifel, wenn ein Mann beim Kinderwunsch 'Ja' auswählt, dann aber bei den Profilfragen von Ausschlafen, Party und/oder grandiosen Reisen schwärmt.

Lobend erwähnt sei die Ausführlichkeit des Profils!
Bevor ich schwanger war habe ich auch nicht wie eine Mutter gedacht und gelebt. Das ändert sich doch erst dann, freiwillig und gern, wenn man sich dazu entschließt. Wir waren nur auf Achse und ich finde das auch gut und richtig, wenn man keine Kinder hat, so zu leben, wie es einem Spaß macht. Heißt, mich würde sowas nicht stören.