katze12

User
Beiträge
2
  • #1

whatsapp Anmache

Hallo, wer von Euch hat Erfahrungen mit Männern gemacht, die über whatsapp schreiben wollen. Beginnt harmlos und nett. Man wird plötzlich Schatz oder Süsse genannt. Ich denke an dich. Ich habe Angst dich zu verlieren usw.
Plötzlich kommt es zum Thema Sex und Vorlieben. Bis hin zur online Selbstbefriedigung des Mannes. Bin drauf reingefallen, weil ist mir noch nie so etwas passiert und glaubte, er meinte es ernst mit mir.
Dann plötzlich keine Meldung mehr und keine Antwort mehr.
 

Michi1510

User
Beiträge
5
  • #2
hallo katze:)
wie gut ich das nun kenne....oder komm einfach das dass er dich speert...obwohl ales ok waren,
ich glaube für Männer ist es so aufregend ,,und dann haben einfach keine Lust mehr..ich bin acuh auf solche typen nun schon mal reingefallen die lieben es zu schreiben ,,so flirten aber wenn dann hart an hart kommt brechen den kontakt ab..bzw..ignorieren dich...

hasse das und verehe als zu gut wie es dir geht,,,,,
 

Mentalista

User
Beiträge
18.938
  • #3
Draus lernen und in Zukunft mit Männern, die nur über Whatsapp kommunizieren wollen, es nicht zu machen, also nicht mehr darauf reinfallen ,-).
 
Beiträge
263
  • #4
Habe mit einem meiner ersten Kontakte per whatsapp kommuniziert. Es kam zwar nicht zu solchen sexuellen Belästigungen. Aber whatsapp hat etwas extrem Aufmerksamkeit-heischendes. Ist die message mal da, 'musst' dubimmer und immer antworten. Ich erhielt den Eindruck der Mann wolle in jeder freien Minute die er sich einsam fühlt, plaudern. Ich bat ihn auf email umzusteigen - da hörte ich plötzlich nichts mehr von ihm. Der Kontakt verlief im Sand. Plötzlich Wochen später wieder ein 'Hi' von ihm - aber nichts weiter.
Whatsapp ist ein Medium das gleichzeitig sehr unverbindlich ist und eine än andererseits total in Beschlag nehmen kann. Das ist für Teenager aber nicht für erwachsene die Nähe jnd Distanz miteinander aushandeln wollen.
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #5
Zitat von katze12:
Hallo, wer von Euch hat Erfahrungen mit Männern gemacht, die über whatsapp schreiben wollen. Beginnt harmlos und nett. Man wird plötzlich Schatz oder Süsse genannt. Ich denke an dich. Ich habe Angst dich zu verlieren usw.
Plötzlich kommt es zum Thema Sex und Vorlieben. Bis hin zur online Selbstbefriedigung des Mannes. Bin drauf reingefallen, weil ist mir noch nie so etwas passiert und glaubte, er meinte es ernst mit mir.
Dann plötzlich keine Meldung mehr und keine Antwort mehr.

Hallo Katze12,
was willst du mit deinem Thread erreichen? Bringt es dir etwas, zu wissen, dass andere Frauen die Erfahrung auch gemacht haben?
Versuche vielleicht über die Möglichkeiten nachzudenken, wie du dem in Zukunft entgehen oder entgegnen kannst.
Grundsätzlich Kommunikation per WhatsApp abzulehnen, könnte dir Chancen verbauen. Reine WhatsApp-Kommunikation wird wahrscheinlich auch (gibt es übrigens auch als Emoticon). Davon abgesehen, d.h. wenn er darauf nicht reagiert (das geht dann schon in den Bereich der Strafbarkeit!), kannst du ihn zum Einen in WhatsApp sperren und außerdem steht dir der Bereich der Strafanzeige wegen Beleidigung, etc. offen. Das ist zwar unangenehm, aber wohl die einzige Möglichkeit, solchen Zeitgenossen das Handwerk zu legen.
An Hand der Telefonnummer sollte er ja identifizierbar sein (auch bei Prepaid Karten) .
 
Beiträge
65
  • #6
Zitat von katze12:
Hallo, wer von Euch hat Erfahrungen mit Männern gemacht, die über whatsapp schreiben wollen. Beginnt harmlos und nett. Man wird plötzlich Schatz oder Süsse genannt. Ich denke an dich. Ich habe Angst dich zu verlieren usw.
Plötzlich kommt es zum Thema Sex und Vorlieben. Bis hin zur online Selbstbefriedigung des Mannes. Bin drauf reingefallen, weil ist mir noch nie so etwas passiert und glaubte, er meinte es ernst mit mir.
Dann plötzlich keine Meldung mehr und keine Antwort mehr.

Jetzt aber mal ganz ehrlich, wenn mich ein Mann, den ich vorher noch nie gesehen habe, bei Whatsapp 'Schatz' oder 'Süsse' nennt, mir schreibt er hat Angst mich zu verlieren (was denn, er kennt mich ja gar nicht), dann müssen doch die Alarmglocken klingeln die so groß wie Elefanten sind! Mensch Mädels, wie alt seit ihr? Glaubt ihr wirklich, er meint es dann ernst?
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #7
Zitat von Happysunshine:
Jetzt aber mal ganz ehrlich, wenn mich ein Mann, den ich vorher noch nie gesehen habe, bei Whatsapp 'Schatz' oder 'Süsse' nennt, mir schreibt er hat Angst mich zu verlieren (was denn, er kennt mich ja gar nicht), dann müssen doch die Alarmglocken klingeln die so groß wie Elefanten sind! Mensch Mädels, wie alt seit ihr? Glaubt ihr wirklich, er meint es dann ernst?



Genau solche Frauen gibt es aber auch. Nennt mich auhc nur eine Schatz oder Süßer, lasse ich den Kontakt auslaufen. Vera*schen kann ich mich auch selber.
Für mich ist die Kommunikation über whatsapp das gleiche wie früher nach der Handynummer zu fragen. Es ist nicht mehr nur noch ein Flirt. sondern es zeigt mir, dass die Frau auch Interesse hat. Dabei würde ich nie auf die Idee kommen, sexistisch zu werden oder sonstiges. Aber kommt es von der Frau aus und sie gefällt mir wirklich sehr, dann kann man den Dirty-Talk mitmachen.
Sonst gibt es ja noch die Option blockieren, wenn der Terror mit SMS oder anrufen weitergeht, dann gibt es bei jedem modernen Smartphone die Option Kontakte zu blockieren.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #8
Ihr süßen Schätzchen, ihr schüttet mal wieder ebenso munter wie ahnungslos das Kind mit dem Bade aus.

Üblicherweise wählen Leute, die solche Threads erstellen, Nicks wie "Lollipop", "Süßchen" oder so, um sich dann umso heftiger zu beschweren. Diesmal nur "Katze12". Naja, vielleicht, weil sich Kätzchen immerhin auf Schätzchen reimt.
 

Sebi80

User
Beiträge
61
  • #9
Zitat von katze12:
Ich denke an dich. Ich habe Angst dich zu verlieren usw.

Ist so ein Verhalten für eine Frau nicht generell unattraktiv? Da würde ich mich schnell eingeengt fühlen. Ich hatte auch mal so einen Fall. Es fühlte sich nicht gut an. So schnelles Strohfeuer deutet meist darauf hin, dass es nicht ernst gemeint ist. Es geht vielmehr darum, einen Partner zu haben, nicht alleine zu sein.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #10
Zitat von Sebi80:
So schnelles Strohfeuer deutet meist darauf hin, dass es nicht ernst gemeint ist. Es geht vielmehr darum, einen Partner zu haben, nicht alleine zu sein.
Ja, darum geht es denen, die sich beschweren, ja auch meist. Die wollen Partner haben. Wenn sie sich für denjenigen interessieren würden, mit dem sie es zu tun haben, würden sie nicht so über Betrug lamentieren.
 

Erratic

User
Beiträge
65
  • #11
Ich find Whatsapp als Mittel zur Kontaktaufnahme wunderbar, dass da einiges aus dem Ruder laufen kann ist völlig richtig, hat aber mit Whatsapp nichts zu tun. Als früher Briefe, Mails oder SMS geschrieben wurden gabs sicher auch zahlreiche Fälle, in denen sich - meist der Mann - urplötzlich im Ton vergriffen hat. Für viele ist das einfach ein austesten, wie die Kontaktpartnerin darauf reagiert. Wenn es ihr nichts ausmacht isses wunderbar, wenn nicht, Achtung Geheimtipp: teilt es dem Kerl einfach mit, droht ihm meinetwegen sogar mit dem Kontaktende wenn er penetrant so weitermacht. Wer sich dann immernoch nicht zusammenreißen kann ist die Zeit und Überlegung nicht wert. Ihr müsst euch nicht bedrängen lassen.
 
Beiträge
263
  • #12
Mich nervt whatsapp auch in anderen Kontexten. Z.B. spielte ich mit meiner Hobbyband an einer Hochzeit. Wir baten den Kollegen, der das organisiert hatte, uns den Ablauf des Gottesdienstes mitzuteilen. Er machte mit seinem Handy ein FOTO von einem Blatt Papier auf dem das Stand und schickte uns das per whatsapp.
WTF! Was ist so schwierig daran das Blatt per attachement in einer email an alle zu schicken? Aus whatsapp etwas auszudrucken ist viel komplizierter als aus mail. Oder dachte er dass ich im Gottesdienst während ich mit der Geige vorne stehe, aufs Handy schaue um zu sehen was als nächstes kommt?
Sowas ist einfach nur unreif, unprofessionell und bescheuert.
Oder eine Arbeitskollegin schickte mir ein Zeitungsinserat mit Hinweis auf neue Büroräumlichkeiten, die wir suchten, als Foto per whatsapp. Ich konte es schlussendlich nicht ausdrucken weil die Auflösung zu schlecht war.

Natürlich steht es jedem frei whatsapp zu nutzen wofür auch immer. Im heutigen Zeitalter steht es mir aber auch frei, Wünsche anzubringen bezüglich der technischen Möglichkeiten die ich für die Kommunikation mit einer Person nutzen möchte. Im professionellen Kontext ist whatsapp m.E. nicht angebracht (ausser ich bin Jugendarbeiter). Und wenn ich finde ich möchte nicht dass ein Mann von mir erwartet, jeden Abend den ganzen Abend hin- und herzuschreiben, er jedoch sich auch nicht die Mühe machen kann, seinen Arsch vom Sofa zu heben um am computer eine email für mich zu schreiben, dann kann er eben nicht mit mir kommunizieren.
 

zrs13

User
Beiträge
216
  • #13
Zitat von SchöneHelena:
WTF! Was ist so schwierig daran das Blatt per attachement in einer email an alle zu schicken? Aus whatsapp etwas auszudrucken ist viel komplizierter als aus mail. Oder dachte er dass ich im Gottesdienst während ich mit der Geige vorne stehe, aufs Handy schaue um zu sehen was als nächstes kommt?
Sowas ist einfach nur unreif, unprofessionell und bescheuert.
Und so schnell kommt es zu Missverständnissen! Ich nutze zwar kein Whatsapp, aber vergleichbares (Skype, FB Messenger) und bin in der Regel ganz froh, wenn ich mit möglichst wenig Papier auskomme. Zugegeben, im Konzert wäre es vielleicht ganz hilfreich, wenn man es sich nicht sowieso merken kann :) Beim letzten mal in einer Kirche habe ich ein Stück "auf Zuruf" gespielt, auch das hat funktioniert. Und jeder hat da eben andere Präferenzen. Ich meine jetzt nur: Vielleicht besser nicht aufregen sondern stattdessen mitteilen, was dir lieber ist.

Zitat von SchöneHelena:
Natürlich steht es jedem frei whatsapp zu nutzen wofür auch immer.
Glücklicherweise steht es sogar jedem frei, es NICHT zu nutzen. Ich denke, wenn man aneinander interessiert ist, findet sich schon ein Kommunikationsweg, der beiden zusagt :) Ich habe nette Kontakte per Email und auch per Skype .. und wenn man sich bereits viel per Mail ausgetauscht hat finde ich ein Medium, bei dem man auch mal "synchron" kommunizieren kann, sehr angenehm.

Ansonsten schließe ich mich der so ähnlich schon geäußerten Meinung an, dass bei solchen Vorkommnissen wie im Eingangsposting geschildert wohl ein ganz anderes Problem vorliegt als die Wahl des Kommunikationsmediums.
 
Beiträge
263
  • #14
hallo zrs13, natürlich hab ich dann dem Kollegen auch gesagt ich hätte das gern per email und hab das dann auch erhalten. Ist für mich einfach ein Beispiel dass whatsapp m.E. die Menschen faul macht - in viel krasserem Ausmass als skype, email oder sogar fb messenger. Und es ging nicht nur darum welche Stücke - da kann ich mir ja selber ne setlist machen - sondern um den Ablauf des Traugottesdienstes. Also der Pfarrer hätte ja auch nicht auf Zuruf die Predigt gehalten oder die Trauung vollzogen sondern zu einem bestimmten festgelegten Zeitpunkt hin ;-)
 

Ikeawurm

User
Beiträge
5
  • #15
Zitat von Happysunshine:
Jetzt aber mal ganz ehrlich, wenn mich ein Mann, den ich vorher noch nie gesehen habe, bei Whatsapp 'Schatz' oder 'Süsse' nennt, mir schreibt er hat Angst mich zu verlieren (was denn, er kennt mich ja gar nicht), dann müssen doch die Alarmglocken klingeln die so groß wie Elefanten sind! Mensch Mädels, wie alt seit ihr? Glaubt ihr wirklich, er meint es dann ernst?

Ich denke eher das so jemand es zu ernst meint!
Abgesehen finde ich es ziemlich naiv seine Handynummer und damit auch WhatsApp an jemanden raus zu geben den ich nicht kenne. Wenn man sich sympathisch ist sollte man sich an einem öffendlichen Ort treffen. Nur die persönliche Begegnung schafft klarheit ob das Gesamtpaket passt.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #16
Da muss ich ikeawurm zustimmen. Ich hatte damals ein 2. Kartenhandy und eine 2. e-Mailadresse.
 

Oriro

User
Beiträge
37
  • #17
Zitat von SchöneHelena:
whatsapp hat etwas extrem Aufmerksamkeit-heischendes. Ist die message mal da, 'musst' dubimmer und immer antworten.
Vielleicht ist es ja genau das, was hier angestrebt werden soll?

Es ist zudem ein wunderbares „nebenbei“ Medium. Dann werden an der roten Ampel schnell ein paar Worte geschrieben, später beim Aussteigen noch ein Smiley hinterher, in der Werbepause des abendlichen Films kommen dann sogar noch ein paar Sätze… das funktioniert vielleicht für einige, aber mir liegt da eine ganz klassische (Parship)Mail besser. Meistens schreibt man so eine Nachricht in Ruhe am PC, was denke ich dem Inhalt sehr zugute kommt.

Wofür ich WhatsApp hingegen gerne und häufig nutze, sind kurzfristige Absprachen für ein Treffen, denn da ist es per Mail einfach zu langwierig und unpraktisch.