HrMahlzahn

User
Beiträge
9.804
  • #34
Es kommt auf den Abschiedsgrund an.

Sag mal, wie viele Abschiede hattest du denn schon erlebt? Magst du Abschiede und sind die Freundschaften schon in der Beziehung entstanden oder sind sie nach einer Zeit der Distanzierung dazu geworden?
Alle meine Partnerinnen kannte ich vorher bereits Monate oder gar Jahre. Die Beziehungen selbst dauerten meistens mehrere Jahre und manche schied der Tod.
 

mitzi

User
Beiträge
4.665
  • #46
Die wenigsten Beziehungen halten ein Leben lang. Man lebt Tage, Wochen, Jahre oder Jahrzehnte zusammen, bevor man sich wieder trennt. Was ist danach? Geht jeder seiner Wege und dann ist da nichts mehr? Bleibt man befreundet? Hängt es von der Beziehungsdauer oder vom Beziehungsende ab?
Ich persönlich hänge an meinen Ex-Partnerinnen und und bin mit den meisten auch nach Jahrzehnten noch befreundet. Eine, mit der ich vor über dreißig Jahren zwei Jahre liiert war, ist heute mein engster Kumpel.

Irgendwie kommt dein Thema nicht in Gang. Deine Geschichten kennen wir ja schon, du bist stolz darauf. Schön. Was sagen die Frauen über dich? Warst du ein guter Partner oder warst/bist du bei Freundschaftsbeziehungen angenehmer?

Ich glaub du bist als Partner kompliziert. 😬
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppel

User
Beiträge
1.119
  • #49
Och,sehr unterschiedlich, eine ist eine Freundin für's Leben geworden. Waren aber vorher schon befreundet und das mit der Beziehung musste geklärt werden. ^^ Hat der Freundschaft aber einen besonderen Wert gegeben. Meinen Nachfolger hat sie bis heute geheiratet. ^^ Ich verstehe mich mit beiden sehr gut.
Mit der Mutter unseres gemeinsamen Kindes war es ab und an schwierig, aber das Kind ließ uns danach eine brauchbare Basis finden. Ist okay. Auch heute, obwohl unser Kind kein Grund mehr ist.
Eine lange, zwei kurze Beziehungen(13, 4, 4J.). Das Ende der langen Beziehung habe ich nicht verstanden, eine kurze schlicht emotional erloschen, die weitere war die einzige Beziehung, die ich aktiv beendet habe. Alle ohne Kontakt.

Na ja, die Zeit vergeht, meine Lebensgefährtin habe ich über das schlimme OD kennengelernt und wir gehen bald ins 5. Jahr. Nichts ist sicher, aber soweit absehbar alles gut.
 
  • Like
Reactions: lila_lila and Anthara
D

Deleted member 26744

Gast
  • #50
Ja, unterschiedlich. Mein Exmann hätte - ohne die Kinder - von mir nur noch einen Kometenschweif gesehen.☄️ Bei Verhältnissen oder Beziehungsversuchen ist es tw lockerer geblieben. Aber eng muss ich das nicht haben, hatte ja einen Grund, dass es nicht klappte.
 

mitzi

User
Beiträge
4.665
  • #56
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.804
  • #57
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara

Wischfee

User
Beiträge
87
  • #58
hmm... ich war lange mit der Ex von meinem Ex befreundet und die dann wieder mit der Ex Ex. Heißt eigentlich nur, dass der Ex zwar einen guten Geschmack und nette Freundinnen hatte, aber Hauptsächlich eben doch ein Ex war :)
 

Julianna

User
Beiträge
11.084
  • #59
Intelligente Menschen sind meistens recht kompliziert
Wenn man diversen Studien Glauben schenken möchte, sind Menschen, die ab einem IQ von 130 per Definition als hochbegabt gelten, anders. Aufgrund anderer Denkmuster ergeben sich auch andere Verhaltensmuster, die diejenigen nicht immer gut in die gesellschaftliche Norm adaptieren können. Ähnlich geht es manchen Autisten, die alles wortwörtlich nehmen und Informationen anders verarbeiten. Je nach dem, wie ausgeprägt diese Eigenschaften sind, können solche Menschen (abhängig vom Gegenüber) als "kompliziert" empfunden werden. Wobei es auf den Betrachtungswinkel ankommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Single1970, Deleted member 27897, kizmiaz und ein anderer User