HrMahlzahn

User
Beiträge
9.804
  • #91
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: mitzi and Vergnügt

Julianna

User
Beiträge
11.084
  • #92
Vermutlich weil es als Angriff au @Vergnügt gedacht war.
Das fiel im Rahmen einer ihrer (@LenaamSee) berüchtigten Ausraster mit Rundumschlag.
Also das einzige dazu, was ich gefunden habe:

489d61888-pp08d98638c6fcd194a587618.png


Ist das der "Ausraster", den du erwähnst?
 
  • Like
Reactions: mitzi

mitzi

User
Beiträge
4.665
  • #96
Danke. Ja, verstehe ich. Manche Erfahrung hat auch länger in mir gearbeitet. Aber aus Fehlern lernt man. Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

Ach, ich decke wohl einfach lieber meine eigenen Schwächen auf als die von anderen. 😉

Naja, im ersten Schritt. Wenn dir hier jemand nahebringen möchte, dass du sprachlich zwei Schritte nach vorne machst, aber nur einen Schritt gehen solltest dann wirst du eher verschlossen und zeigst dich kämpferisch. Das finde ich für dich schade, denn jeder Schritt, der ev. weniger bunt, blumig und vor allem ideal ist, der würde wirklich halten und du wärst dabei viel stabiler unterwegs.
 

Vergnügt

User
Beiträge
2.667
  • #98
Naja, im ersten Schritt. Wenn dir hier jemand nahebringen möchte, dass du sprachlich zwei Schritte nach vorne machst, aber nur einen Schritt gehen solltest dann wirst du eher verschlossen und zeigst dich kämpferisch. Das finde ich für dich schade, denn jeder Schritt, der ev. weniger bunt, blumig und vor allem ideal ist, der würde wirklich halten und du wärst dabei viel stabiler unterwegs.
Was du so alles über mich weißt. Erzähl mir lieber von dir als von mir. Fände ich interessanter. 🙂
 
D

Deleted member 26596

Gast
  • #102
oder reicht das Stichwort als ausschlaggebendes Reizthema?
Warum brauchst du eigentlich ständig "Reizthemen"?
Hat das evtl. damit zu tun:
Was muss dir passiert sein, dass du so geworden bist.
?
Es nervt!

Kann bitte Jemand ganz schnell einen neuen Kaffeetisch aufmachen, damit die gereizten älteren Damen von der Straße sind?
 

Julianna

User
Beiträge
11.084
  • #105
Ich hatte jahrelang gar keinen Zugang zu meinen Gefühlen und nichts gespürt.


Also ich finde es bemerkenswert, dass du erst keinen Zugang zu deinen Gefühlen hattest (jahrelang) und jetzt "gefühlsbetont" bist. 🤔

Wie macht man so eine 180 Grad Wendung?
Also ich würde es gerne verstehen... 🤔
 
  • Like
Reactions: liegestuhl and mitzi

Erin

User
Beiträge
2.626
  • #110
das Thema hier war ja wie man es haltet mit den Beziehungen nach den Beziehungen. Um mal wieder zurück zu kommen (und nicht den Thread hier als Ersatz für den Kaffeetisch zu missbrauchen).
Meine längere Jugendbeziehung wurde sogar Patenonkel meines Sohnes. Mit den anderen Beziehungen habe ich keinen Kontakt mehr.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt and Anthara

Vergnügt

User
Beiträge
2.667
  • #112
Also ich finde es bemerkenswert, dass du erst keinen Zugang zu deinen Gefühlen hattest (jahrelang) und jetzt "gefühlsbetont" bist. 🤔

Wie macht man so eine 180 Grad Wendung?
Also ich würde es gerne verstehen... 🤔
Ich sehe es nicht als 180 Grad Wendung, wenn ich über Jahre mit professioneller Hilfe an mir arbeite und so den Zugang zu meinen Gefühlen gefunden habe. Ich sehe es als Entwicklung. Wie das genau abgelaufen ist, ist meiner Meinung nach nicht fürs Forum geeignet. 😅
 
  • Like
Reactions: Anthara, Deleted member 28021, Rise&Shine und 2 Andere

Vergnügt

User
Beiträge
2.667
  • #113
das Thema hier war ja wie man es haltet mit den Beziehungen nach den Beziehungen. Um mal wieder zurück zu kommen (und nicht den Thread hier als Ersatz für den Kaffeetisch zu missbrauchen).
Meine längere Jugendbeziehung wurde sogar Patenonkel meines Sohnes. Mit den anderen Beziehungen habe ich keinen Kontakt mehr.
Gute Idee! 🙂

Ich denke, v.a. wenn Kinder mit im Spiel sind, ist eine respektvolle Beziehung nach der "Beziehung" wichtig. Weil es dann nicht mehr nur um einen selbst geht.
 
  • Like
Reactions: Anthara and kizmiaz

Julianna

User
Beiträge
11.084
  • #114
Okay
wenn ich über Jahre mit professioneller Hilfe an mir arbeite und so den Zugang zu meinen Gefühlen gefunden habe.
Wann hast du gemerkt - schon im Kindesalter, als Teenager oder kam das später - dass du "keine Gefühle" hast? Oder wie muss man sich das vorstellen, wenn jemand keinen Zugang zu Gefühlen hat? Woran merkt man sowas?

Ich sehe es als Entwicklung. Wie das genau abgelaufen ist, ist meiner Meinung nach nicht fürs Forum geeignet. 😅
Oberflächliche, aber nachvollziehbare Erklärung hätte ja gereicht. Hab ja nicht nach Details gefragt. Eher danach, wie man sich das vorstellen soll?
 

mitzi

User
Beiträge
4.665
  • #115
Eher danach, wie man sich das vorstellen soll?

Eine Psychotherapie hilft dabei die verdrängten Gefühle wieder den leidvoll erlebten Situationen zuzuordnen. Denn im Kindesalter wäre Stress nicht auszuhalten und wurde emotional nur teilweise magisch verarbeitet. Das führt zu anderen Wahrnehmungen, man erinnert sich der Situation oder des Gefühls - als würde das nicht miteinander im realen Zusammenhang stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 28021

Gast
  • #116
Okay

Wann hast du gemerkt - schon im Kindesalter, als Teenager oder kam das später - dass du "keine Gefühle" hast? Oder wie muss man sich das vorstellen, wenn jemand keinen Zugang zu Gefühlen hat? Woran merkt man sowas?


Oberflächliche, aber nachvollziehbare Erklärung hätte ja gereicht. Hab ja nicht nach Details gefragt. Eher danach, wie man sich das vorstellen soll?
Du kannst dir andere Quellen für deine Küchentischpsychologie suchen.
Darüber wurde schon viel geschrieben und gesprochen.
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine and Vergnügt

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.804
  • #119
an Küchenpsychologen mangelte es im Forum noch nie.
 
Zuletzt bearbeitet: