B

Benutzerin

  • #31
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Dann werde ich's wohl leider nicht erfahren.
Ich vermute, dass es - wie so vieles - auch subjektiv ist. Für den/die eine/n funktioniert's - für andere eben nicht. Ich würde sagen, dass bei den Menschen, die meine Freunde und guten Bekannten sind, die Chemie am Anfang immer gestimmt hat. Zum mich verlieben habe ich aber jeweils einen längeren Anlauf gebraucht.
Und ganz am Anfang meiner Online-Aktivitäten habe ich die Erfahrung gemacht, dass man das, was man bei einem ersten Date für gegenseitige "Chemie" hält, auch ziemlich missverstehen kann.
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #32
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

@ Benutzerin,

diesen letzten Beitrag von Dir unterschreibe ich Dir sogar mit fast 100 %. Nur das meinte ich nicht. Vielleicht heute gegen spätabend, wenn ich wieder Zeitfenster habe, schreibe ich ein wenig darüber, sagen wir mal den Teil den ich bereit bin, öffentlich zu posten.

LG Jorge
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #33
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Hier der öffentliche Teil meiner Antwort auf die Frage - wie immer völlig subjektiv, ohne Anspruch auf Objektivität und ganz Jorge.

"Dich liebe ich" bedeutet von meinem Verständnis "ich nehme Dich so wie Du bist, mit allen starken und weniger starken Seiten, mit Deinen Ecken und Kanten, mit Deinen tollen Eigenschaften / Fähigkeiten und auch Deinen - aus meiner Sicht - Marotten / Schrullen."

Ich liebe meine Söhne, ich liebe meine Freunde. Um Dich lieben zu können sollte ich Dich verstehen, folglich muss ich Dich kennen - das war ja die Frage. Kennen lernen kann ich Dich nur, wenn Du Dich mir gegenüber so gibst wie Du wirklich bist. Und wenn wir dies gegenseitig zulassen, unsere Rüstungen und Rollen gegenseitig ablegen und uns dem anderen so zeigen wie wir wirklich sind, uns letztlich "entblößen" und damit verletzbar machen, dann können wir eine Freundschaft, eine Partnerschaft gemeinsam erarbeiten. Es ist ein Prozess, es benötigt Vertrauen und Vertrauensvorschuss, es braucht Zeit, Toleranz und das Bemühen zu verstehen.

Bei der Partnerschaft kommen jetzt zwei wesentliche Element dazu, weil obiges gilt auch für jede gute Freundschaft. Das eine ist das gegenseitige Begehren, das ist die Frage nach der Körperchemie. Natürlich muss auch mein Freund gut riechen, aber lange nicht so gut wie meine Partnerin, weil hier die körperliche Komponente in der Regel wesentlicher Bestandteil der Beziehung wird und zur verbalen eben die körperliche Kommunikation dazu kommt.

Das dritte Element ist die Nähe. Niemand - vielleicht abgesehen von meiner Mutter als Kleinkind und meinen eigenen kleinen Kindern - darf / kommt - und das relativ regelmäßig und häufig - so nahe an mich dran wie meine Partnerin. Das kann sehr schön sein, aber auch einengend, beengend sein und bis zu gegenseitigen Abhängigkeiten führen. Die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz wird hier zu einem Schlüssel. Meinen Freund erlebe ich vielleicht zweimal die Woche, die Partnerin in der Regel viel öfter, länger und intensiver.

Jetzt zur Zeitachse. Chemietest ist möglich innerhalb allerkürzester Zeit, sonst gäbe es einfach keine sogenannte Liebe auf den ersten Blick, keine One-Night-Stands usw. Liebe ist relativ schnell möglich, braucht manchmal Jahre. Hängt einfach davon ab, wie schnell die Beteiligten das Risiko der Verletztung eingehen und gegenseitig auf- bzw. zumachen. Nähe, nicht unter acht Jahren und selbst dann ist keine Garantie für eine gute weitere Partnerschaft gegeben.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #34
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Ginevra:
Ich war nie nach drei Treffen Feuer und Flamme für einen Mann. Um mich zu verlieben muss die Chemie stimmen und das Äußere muss mir zusagen. Hinzukommen muss aber auch, dass ich ihn für irgendwas bewundere. Bei dem oben genannten Mann ist es seine nette, freundliche und hilfesbereite Art, seine Intelligenz, sein Fleiß und Engagement und seine vielfältigen beruflichen und außerberuflichen Interessen. So etwas sehe ich erst im lauf der Zeit und nicht nach ein paar Mails und zwei oder dreimal Kaffeetrinken. Die Männer, in die ich mich bisher verliebt hatte, habe ich auch immer im real life kennengelernt.
Das hört sich so an als warst Du noch nie Hals über Kopf verliebt? So auf den ersten Blick und rettungslos? Das ist schade, denn es ist neben allem Schrecklichen (mann/frau ist wirklich nicht mehr ganz bei Verstand, kann nicht schlafen, mir persönlich ist dann auch richtig schlecht), ist das auch wunderschön ver-rückt. Das ist mir auch erst zweimal so gegangen, einmal mit einem Mann, den ich auf die herkömmliche Art und Weise kennengelert habe (also ohne PS oder so), einmal über PS, aber natürlich erst beim ersten Date. Aber das waren bisher auch die Ausnahmen, aber ich bin froh, auch das kennengelernt zu haben. Ansonsten geht es bei mir auch eher so wie Du es beschreibst, ein langsamer Prozess des Kennenlernens und des Entdeckens. Meiner Erfahrung nach kann beides zu Beziehungen führen, muss aber nicht sein, beides kann halten, muss aber nicht sein.
Else
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #35
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
Männer gehen in parhip mit dem Ziel "Mir fehlt die passende Partnerin fürs Leben". Sie finden eine, die Chemieprobe verläuft positiv, es passt - natürlich ohne die Gewissheit fürs Leben. Also sagt sich der Mann "Prima lass es uns probieren" und denkt "Klasse Problem gelöst, nächstes Problem bitte".

Frauen gehen in parship und dann beim Kennenlernen in der Regel viel defensiver vor. Auch sie finden einen, die Chemieprobe passt und dann sagt sie "Ganz ganz langsam, ein bißchen riechen, ein bißchen reinbeissen, ein bißchen fühlen, lass uns mal ins Kino oder Essen geht, komm wir probieren mal wie das körperlich mit uns ist, lass uns mal Urlaub machen und uns langsam kennen lernen und Vertrauen aufbauen. Und wenn ich dann nach drei, sechs, zwölf Monaten überzeugt bin dass Du der Richtige bist und mir bewiesen hast, dass Du Dich auch noch nach sechs Wochen um meine Gunst bemühst, dann sage ich gerne ja mit allen Konsequenzen."

Etwa so Ihr beiden.

Jorge, wartend auf Verifizierung / Korrektur / Falsifizierung
Also, ich glaube, ich kenne beide Wege. Mal so, mal so, wie es eben kommt. Bei dem einen bin ich vielleicht bereit, alle Vorsicht über Bord zu werfen und mich in die Beziehung zu stürzen, weil das Gefühl sehr stark ist; bei dem anderen ist zwar Sympathie da, aber eben kein großes Gefühl. Das muss sich erst entwickeln, und tut es ja manchmal auch.
Will sagen, die Möglichkeiten, eine Beziehung zu beginnen, die Du aufzeigst, lassen sich m.E. erstens nicht geschlechtsspezifisch zuweisen und zweitens gibt es wohl auch beide Varianten bei einer Person.
Else
Else
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Benutzerin

  • #36
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
Um Dich lieben zu können sollte ich Dich verstehen, folglich muss ich Dich kennen - das war ja die Frage. Kennen lernen kann ich Dich nur, wenn Du Dich mir gegenüber so gibst wie Du wirklich bist. Und wenn wir dies gegenseitig zulassen, unsere Rüstungen und Rollen gegenseitig ablegen und uns dem anderen so zeigen wie wir wirklich sind, uns letztlich "entblößen" und damit verletzbar machen, dann können wir eine Freundschaft, eine Partnerschaft gemeinsam erarbeiten. Es ist ein Prozess, es benötigt Vertrauen und Vertrauensvorschuss, es braucht Zeit, Toleranz und das Bemühen zu verstehen.
Und das funktioniert FÜR MICH bei den Internet-Bekanntschaften nicht. Alle Beziehungen, die ich hatte, haben sich über längere Zeit aus Kontakten im Studium, Arbeitssituation o.ä. entwickelt.
Das Online-Dating schien eine neue Möglichkeit des Partner-Findens zu sein. Für mich hat es sich aber als unbrauchbar erwiesen. Ich tu mich schwer damit, mich mit einem Menschen allein unter dem Aspekt zu treffen, ob er für mich als Partner in Frage kommt (und umgekehrt).

Aber das ist auch kein Problem, sondern nur eine Feststellung.
 
B

Benutzerin

  • #37
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
Chemietest ist möglich innerhalb allerkürzester Zeit, sonst gäbe es einfach keine sogenannte Liebe auf den ersten Blick, keine One-Night-Stands
Die Chemie bei ONS dürfte aber oftmals eine sich schnell verflüchtigende sein.
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #38
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Benutzerin:
Und das funktioniert FÜR MICH bei den Internet-Bekanntschaften nicht. Alle Beziehungen, die ich hatte, haben sich über längere Zeit aus Kontakten im Studium, Arbeitssituation o.ä. entwickelt.
Das Online-Dating schien eine neue Möglichkeit des Partner-Findens zu sein. Für mich hat es sich aber als unbrauchbar erwiesen. Ich tu mich schwer damit, mich mit einem Menschen allein unter dem Aspekt zu treffen, ob er für mich als Partner in Frage kommt (und umgekehrt).

Aber das ist auch kein Problem, sondern nur eine Feststellung.
Hier kann ich nur jedes Wort unterstreichen. Du hast das auf den Punkt gebracht, was ich versucht habe ausführlich darzustellen. Genau so ging es mir auch.
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #39
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

@ Jorge: Dein letzter Beitrag gefällt mir gut. Ich finde Du hast das mit der Liebe und dem Vertrauensvorschuss sehr schön beschrieben.
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #40
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Benutzerin:
Dann werde ich's wohl leider nicht erfahren.
Ich vermute, dass es - wie so vieles - auch subjektiv ist. Für den/die eine/n funktioniert's - für andere eben nicht. Ich würde sagen, dass bei den Menschen, die meine Freunde und guten Bekannten sind, die Chemie am Anfang immer gestimmt hat. Zum mich verlieben habe ich aber jeweils einen längeren Anlauf gebraucht.
Und ganz am Anfang meiner Online-Aktivitäten habe ich die Erfahrung gemacht, dass man das, was man bei einem ersten Date für gegenseitige "Chemie" hält, auch ziemlich missverstehen kann.
Weiter im Strang, wenn auch entfernt vom Beginn des Threads:

Also für mich übersetze ich mal, dass die Chemie die körperliche Anziehung ist. Das sind alte evolutionäre Muster, die im Normalfall unbewusst ablaufen. Frauen und Männer können aus meiner Sicht beide schnell entscheiden, ob oder ob nicht...
Der wesentliche Unterschied ist, aus meiner Erfahrung, wie geschlechterspezifisch verschieden damit umgegangen wird.
Die meisten Männer haben bei positiver Anziehung, das Gefühl von 'haben wollen', bei uns Frauen ist das die Poistion 'ich auch, aber.....'
Es einfach nur mit den biologischen Gegebenheiten zu erklären (Hormoncocktail, evolutionäre Rolle bei der Nachkommenschaft etc.), kann nicht sein, dann wären wir ja noch alle in den Höhlen.
Ist es vielleicht, dass Männer den Ist-Zustand wollen (manchmal eben nur den), und sich keine Gedanken über den Soll-Zustand machen (den mit Perspektive, Verantwortung etc.) und bei den Frauen vielleicht genau umgekehrt?
Ich bin mir bewusst, dass das hier eine grobe Verallgemeinerung ist. Sonst gäbe es ONS, gescheiterte Ehen nicht neben den funktionierenden Beziehungen. Wir wären alle konsequent genug zu blocken, wenn wir wüssten, was auf uns zu kommt.
Ich möchte, wie andere Frauen auch, im Jetzt geniessen, und da kann es dann schon passieren, dass die 'Bedenken' weggewischt werden, anders herum kann es sein, dass ein Mann wartet, bis er sicher ist, dass sie auch wirklich das ist, was er braucht auf allen Ebenen und nicht nur im Körperlichen.
Das ist immer schwer, egal ob Initialkontakt im RL oder im Internet. Und bitte erzählt mich nicht, dass man in einer schummerigen Bar Mehr Information über jemanden bekommt, als bei einem gut gefüllten Profil in PS. Ich glaube es sind komplette andere Informationssätze, die man da bekommt. Mehr oder weniger realistisch, dass aus so was eine Beziehung wird, liegt im weiteren Umgang. Und ja, man muss jemanden schon erleben, um zu realisieren, ob es was wird. je nach Typ, eigener Spontaneität, Erfahrungen gibt es aber auch Menschen, die sich darauf einlassen, sich kennenzulernen. Sonst würde es so was wie bei Lisa und Andre auch nicht geben.
Ich glaube nicht, dass du, Benutzerin, oder Ginevra nicht für PS als Initialkontakt um Kennenlernen geeignet seid. Ich glaube viel mehr, dass ihr bei euren Kontakten bisher noch nicht einen entsprechenden Mann getroffen habt, der eben auch euch kennen lernen wollte, über die Bild/Chemie Information hinaus erleben wollte, was euch bewegt, wie ihr tickt, was eure Geschichte ist. Ich weiss nicht, ob man so eine EIgenschaft per Fragebogen abfragen kann. Wohl nicht. Aber weiter offen auf die Möglichkeit zu gehen, dass der Mann, den ich dort treffe, vielleicht so was will, ergibt als Folge wieder die Möglichkeit zur Beziehung.
Und mein Leben isz gut, wenn ich nicht wie eine hungrige Tigerin durch's RL streife, auf der Suche nach dem nächsten Kerl, wo die Chemie sagt : Ja, und ich dann feststellen muss, mehr als das kann/will er nicht. Es braucht immer Zeit - wie viel bin ich bereit zu geben: an Risiko verletzt zu werden, an Offenheit mir selbst und einem neuen Menschen gegenüber.
Auf die Antworten muss man sogar nicht warten, die kann man sich selbst beantworten.
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #41
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
.... uns letztlich "entblößen" und damit verletzbar machen, dann können wir eine Freundschaft, eine Partnerschaft gemeinsam erarbeiten. Es ist ein Prozess, es benötigt Vertrauen und Vertrauensvorschuss, es braucht Zeit, Toleranz und das Bemühen zu verstehen.

Bei der Partnerschaft kommen jetzt zwei wesentliche Element dazu, weil obiges gilt auch für jede gute Freundschaft. Das eine ist das gegenseitige Begehren, das ist die Frage nach der Körperchemie. Natürlich muss auch mein Freund gut riechen, aber lange nicht so gut wie meine Partnerin, weil hier die körperliche Komponente in der Regel wesentlicher Bestandteil der Beziehung wird und zur verbalen eben die körperliche Kommunikation dazu kommt.

Das dritte Element ist die Nähe...... Die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz wird hier zu einem Schlüssel. Meinen Freund erlebe ich vielleicht zweimal die Woche, die Partnerin in der Regel viel öfter, länger und intensiver.

.....Chemietest ist möglich innerhalb allerkürzester Zeit,...... Liebe ist relativ schnell möglich, braucht manchmal Jahre. Hängt einfach davon ab, wie schnell die Beteiligten das Risiko der Verletztung eingehen und gegenseitig auf- bzw. zumachen. Nähe, nicht unter acht Jahren und selbst dann ist keine Garantie für eine gute weitere Partnerschaft gegeben.
Jorge, ich mag deine Kosequenz...Garantien gibt es ja nie, es mag unromantisch klingen,aber es heisst Beziehungsarbeit, weil es eben verdammt schwer ist, sich offen zu halten und offen zu machen. Und nicht aus einer Routine heraus Annahmen zu treffen, die wegen der Entwicklung die permanent stattfindet, die falsch sind.
So wie wir am Anfang aus Unwissenheit die falschen Annahmen setzen, so passiert es uns auch, dass wir im Verlauf aus einem vermeintlichen Wissen ebenso handeln.

Auf Antworten sollte man vielleicht nicht zu lange warten, sondern akzeptieren das Nicht-Antworten auch Information enthält (Watzlawick). Und sich selbst Fragen zu stellen, die man selbst beantworten kann, auch die unangenehmen, kann man lernen.
 
B

Benutzerin

  • #42
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Dann formulier ich's mal so: Es ist mir vermutlich nicht wichtig genug, einen Partner zu haben und dieses Selbst-Experiment Online-Partnersuche weiter zu betreiben.
 
B

Benutzerin

  • #43
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von No_Kitty:
Das ist immer schwer, egal ob Initialkontakt im RL oder im Internet. Und bitte erzählt mich nicht, dass man in einer schummerigen Bar Mehr Information über jemanden bekommt, als bei einem gut gefüllten Profil in PS.
Nein, erzähle ich nicht. Aber Bar-Bekanntschaften o.ä. sind ja auch nicht das, was ich weiter oben über mein RL-Kennenlern-Muster geschrieben hab.
 
B

Benutzerin

  • #44
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von No_Kitty:
Also für mich übersetze ich mal, dass die Chemie die körperliche Anziehung ist. Das sind alte evolutionäre Muster, die im Normalfall unbewusst ablaufen. Frauen und Männer können aus meiner Sicht beide schnell entscheiden, ob oder ob nicht...
Der wesentliche Unterschied ist, aus meiner Erfahrung, wie geschlechterspezifisch verschieden damit umgegangen wird.
Ich denke auch, dass Jorge "Chemie" im wesentlichen auf die körperliche Anziehung reduziert, würde es aber trotzdem gerne weiter fassen. Wenn ich neue Menschen kennenlerne - auch Frauen (als Hetero!) - ist es mir immer wichtig, dass "die Chemie stimmt" bzw. entscheidet die Chemie-Frage darüber, ob sich aus einer unverbindlichen Bekanntschaft eine Freundschaft oder manchmal auch eine intensive Arbeits-Beziehung entwickelt.
 
M

Minze

  • #45
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Benutzerin:
Wenn ich neue Menschen kennenlerne - auch Frauen (als Hetero!) - ist es mir immer wichtig, dass "die Chemie stimmt" bzw. entscheidet die Chemie-Frage darüber, ob sich aus einer unverbindlichen Bekanntschaft eine Freundschaft oder manchmal auch eine intensive Arbeits-Beziehung entwickelt.
Geht mir ganz genauso!