fafner

User
Beiträge
13.046
  • #151

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #153
Zitat von IPv6:
Der in Aussicht stehende Benefit dürfte das aber mehrfach wett machen, oder?
Welchen meinst Du? Den ich für meine Persönlichkeitsentwicklung erleiden würde? Da müßt ich ja dann vorher noch zum Egozentriker und vielleicht gleich zum Narzissten mutieren, um das genießen zu können.

Ansonsten ist das für mich halt kein Selbstzweck. Warum sollte ich etwas an mir verändern wollen, ohne eine Partnerschaft oder wenigstens die Aussicht darauf? Im Moment ist das eh kein Thema, also fehlt auch der Antrieb. Und wenn ich mit Rückblick auf das Vergangene etwas verändere, besteht noch das Risiko, daß es für die Zukunft sogar die falsche Richtung ist. "Die" Frauen sind bekanntlich nicht alle gleich und ich bin auch noch der Typ, der keinen festgelegten Typ hat.

Klingt kompliziert, nicht? Isses auch... :-/
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #154
Zitat von fafner:
Welchen meinst Du? Den ich für meine Persönlichkeitsentwicklung erleiden würde? Da müßt ich ja dann vorher noch zum Egozentriker und vielleicht gleich zum Narzissten mutieren, um das genießen zu können.

Ansonsten ist das für mich halt kein Selbstzweck. Warum sollte ich etwas an mir verändern wollen, ohne eine Partnerschaft oder wenigstens die Aussicht darauf? Im Moment ist das eh kein Thema, also fehlt auch der Antrieb. Und wenn ich mit Rückblick auf das Vergangene etwas verändere, besteht noch das Risiko, daß es für die Zukunft sogar die falsche Richtung ist. "Die" Frauen sind bekanntlich nicht alle gleich und ich bin auch noch der Typ, der keinen festgelegten Typ hat.

Klingt kompliziert, nicht? Isses auch... :-/

Es ist eine Phase - es ist gut, dass du bedenkst - aber es ist auch so, dass du nicht alleine falsch gelegen hast. Dieser merkwürdige Spruch "mit der Richtigen ist alles richtig, mit der Falschen alles falsch" - der Spruch gibt mir zu denken. Mit dem Falschen konnte ich nicht mal einen gleichen Gehrythmus finden, mit dem Richtigen war das auch kein Problem, es war einfach da.
 
G

Gast

Gast
  • #155
Was soll man davon halten?
Ich zeige einem Mann ein Bild von mir. Seine Reaktion-nichts. Ich frage ihn dann, ob ihn der Anblick so ungehauen hat. Seine Antwort, er wäre duschen gewesen und müßte gleich los, auf dem Bild könne man auch nicht viel sehen. Ich habe ihm darauf einen schönen Abend gewünscht. Seitdem habe ich nichts mehr gehört.
Diese Mann sagte von sich selber, daß Frauen bei ihm nicht spüren, wenn oder ob er Interesse hat. Nur das allein gibt mir Hoffnung, daß er sich wieder meldet. An sich würde ich sagen, das war´s aufgrund seines Schweigens seit 36 Stunden.Oder er erwartet stillschweigend, daß ich ihm ein besseres Foto sende. Aber wenn er das will, kann er doch sagen?
Solche Situationen kann ich meistens nicht einordnen. Was ist jetzt richtig, was ist falsch?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #156
Zitat von FAZ:
Was soll man davon halten?
Ich zeige einem Mann ein Bild von mir. Seine Reaktion-nichts. Ich frage ihn dann, ob ihn der Anblick so ungehauen hat. Seine Antwort, er wäre duschen gewesen und müßte gleich los, auf dem Bild könne man auch nicht viel sehen. Ich habe ihm darauf einen schönen Abend gewünscht. Seitdem habe ich nichts mehr gehört.
Diese Mann sagte von sich selber, daß Frauen bei ihm nicht spüren, wenn oder ob er Interesse hat. Nur das allein gibt mir Hoffnung, daß er sich wieder meldet. An sich würde ich sagen, das war´s aufgrund seines Schweigens seit 36 Stunden.Oder er erwartet stillschweigend, daß ich ihm ein besseres Foto sende. Aber wenn er das will, kann er doch sagen?
Solche Situationen kann ich meistens nicht einordnen. Was ist jetzt richtig, was ist falsch?

Lass ihn ziehen! Er hätte, statt zu sagen er war duschen usw. einfach etwas Nettes sagen können. Du meldest dich auch nicht noch einmal bei ihm. Warum denn? Was hat dich angezogen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #157
Man ist dann wieder in so einer Situation, wo es nur zäh weitergeht. Ich warte, daß von ihm was kommt (da ich die letzte war, die was geschrieben hat), er wartet womöglich, schweigend ,darauf, daß ich "nachliefere". Aber dieses Schweigen nervt mich schon wieder. Tut es ihm weh, wenn er einen Satz von sich gibt? Guten Morgen wünscht? Fragt, wie mein Abend war? Nein, es kommt nichts. Also, was tun?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #158
Zitat von FAZ:
Man ist dann wieder in so einer Situation, wo es nur zäh weitergeht. Ich warte, daß von ihm was kommt (da ich die letzte war, die was geschrieben hat), er wartet womöglich, schweigend ,darauf, daß ich "nachliefere". Aber dieses Schweigen nervt mich schon wieder. Tut es ihm weh, wenn er einen Satz von sich gibt? Guten Morgen wünscht? Fragt, wie mein Abend war? Nein, es kommt nichts. Also, was tun?

Abhaken, weitersuchen! Oder was verbindet euch? Versteh ich nicht. Er ist dran.
 
G

Gast

Gast
  • #159
Zitat von Yvette:
Lass ihn ziehen! Er hätte, statt zu sagen er war duschen usw. einfach etwas Nettes sagen können. Du meldest dich auch nicht noch einmal bei ihm. Warum denn? Was hat dich angezogen?
Ihr habt doch alle gesagt, ich soll bei ihm am Ball bleiben! Neue Welten versuchen und so! :)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #160
Zitat von FAZ:
Was soll man davon halten?
Ich zeige einem Mann ein Bild von mir. Seine Reaktion-nichts. Ich frage ihn dann, ob ihn der Anblick so ungehauen hat. Seine Antwort, er wäre duschen gewesen und müßte gleich los, auf dem Bild könne man auch nicht viel sehen. Ich habe ihm darauf einen schönen Abend gewünscht. Seitdem habe ich nichts mehr gehört.
Diese Mann sagte von sich selber, daß Frauen bei ihm nicht spüren, wenn oder ob er Interesse hat. Nur das allein gibt mir Hoffnung, daß er sich wieder meldet. An sich würde ich sagen, das war´s aufgrund seines Schweigens seit 36 Stunden.Oder er erwartet stillschweigend, daß ich ihm ein besseres Foto sende. Aber wenn er das will, kann er doch sagen?
Solche Situationen kann ich meistens nicht einordnen. Was ist jetzt richtig, was ist falsch?

Hast du ihm das Bild von alleine gezeigt, oder hat er danach gefragt?

Wenn keine Reaktion kommt und dazu seine Aussagen.., das Bild hat ihm nicht gefallen, er hat kein weiteres Interesse. Für mich klar und eindeutig.

Aber verdammt noch mal, warum fragst du immer wieder nach? Warum wünscht du nach so einer versteckten Absage noch einen schönen Abend? Warum schreibst du dem Forum, dass du ihm noch einen schönen Abend gewünscht hast? Warum denkst du, das er jetzt vielleicht stillschweigend wartet, dass du ihm ein besseres Bild schickst.

Wenn du solche Situationen nicht gut einordnen kannst, woran könnte das liegen?

Mal wieder ein Buchtipp von mir. Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus... und wenn ein Mann wirklich Interesse hat und dich gut findet, wird er das von alleine dir deutlich machen.

Ich mag Fragen, ich halte Fragen stellen als eine wichtige Form der Kommunikationspflege für wichtig, aber zum richtigen Zeitpunkt, den richtigen Menschen.
 
G

Gast

Gast
  • #161
Zitat von Mentalista:
Hast du ihm das Bild von alleine gezeigt, oder hat er danach gefragt?

Wenn keine Reaktion kommt und dazu seine Aussagen.., das Bild hat ihm nicht gefallen, er hat kein weiteres Interesse. Für mich klar und eindeutig.

Aber verdammt noch mal, warum fragst du immer wieder nach? Warum wünscht du nach so einer versteckten Absage noch einen schönen Abend? Warum schreibst du dem Forum, dass du ihm noch einen schönen Abend gewünscht hast? Warum denkst du, das er jetzt vielleicht stillschweigend wartet, dass du ihm ein besseres Bild schickst.

Wenn du solche Situationen nicht gut einordnen kannst, woran könnte das liegen?
Wir zeigen uns Zug um Zug Bilder. Zuerst er welche in der üblichen Männer Maskierung. Ich dann ähnliche. Er dann eins von sich mit etwas weniger Maskierung. Ich ziehe nach. Ende. Spiel beendet. Anstatt daß er es weiterspielt.

Ich frage nach, weil ich so oft, so oft von Männern zu hören bekam, was sie erwartet hätten und was ich nicht getan habe. Daß ich irgendwas nicht gemacht habe, was sie wollten. Darum frage ich weiter nach, um nicht wieder in diese Falle zu tappen, daß ich irgendwas nicht aktiv getan habe.

Ich denke, daß er wartet, weil so viel Männer mir sagten, sie hätten auf etwas von mir gewartet. Und weil er sagte, daß viele Kontakte bei ihm im Sand versickern, weil die Frauen sein Interesse nicht spüren, was er aber angeblich hätte.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #162
Zitat von FAZ:
Ihr habt doch alle gesagt, ich soll bei ihm am Ball bleiben! Neue Welten versuchen und so! :)

Alle haben das nicht gesagt, oder in Schreiberins hüstelnden Gedanken "geschrieben". Am Ball bleiben kann auch bedeuten, nicht zu reagieren, nicht! wieder nach zu fragen, klären zu wollen, sondern vielleicht auch mal Stop zu machen und sich selbst zu fragen, warum Frau ständig nach fragen muss, ob der Kerl will oder nicht.

Meine früheren Jahre langen Erfahrungen, egal ob über SB oder nicht. Wenn Mann wirklich will, dann macht er, tut er, will Frau schnell sehen usw. Wenn es schon zäh anfängt, wurde meistens auch nichts daraus.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #163
Zitat von FAZ:
Man ist dann wieder in so einer Situation, wo es nur zäh weitergeht. Ich warte, daß von ihm was kommt (da ich die letzte war, die was geschrieben hat), er wartet womöglich, schweigend ,darauf, daß ich "nachliefere". Aber dieses Schweigen nervt mich schon wieder. Tut es ihm weh, wenn er einen Satz von sich gibt? Guten Morgen wünscht? Fragt, wie mein Abend war? Nein, es kommt nichts. Also, was tun?

Schweigen ist doch eine klare Antwort. Was brauchst du noch? Männer zeigen oft ihre Gedanken durch Handlungen. Das er keinen Kontakt zu dir sucht, zeigt, dass er keinen Kontakt (mehr) will. Bitte akzeptiere das doch. Schweigen kann auch was positives sein, es bringt dich dazu, über dich! zu reflektieren, warum du so vorgehst, wie du hier bisher dein Handeln und Denken beschrieben hast.
 
G

Gast

Gast
  • #164
Yvette sagte das und IPV6.

Ich habe anfangs die ungeschriebenen Regeln beachtet. Nie sofort geantwortet, einige Stunden gewartet, immer weniger Text zeilen geschrieben als er, darauf gewartet, daß er ein Treffen vorschlägt (das hat er), darauf gewartet, daß er zuerst sein Bild zeigt. Nun hab ich ihm meines gezeigt, aber er sagte, er kann wenig darauf erkennen. Wäre es dann an mir gewesen, nachzuliefern, unaufgefordert?
 
G

Gast

Gast
  • #166
Zitat von Mentalista:
Schweigen ist doch eine klare Antwort. Was brauchst du noch? Männer zeigen oft ihre Gedanken durch Handlungen. Das er keinen Kontakt zu dir sucht, zeigt, dass er keinen Kontakt (mehr) will.
Mir wurde aber auch oft gesagt, daß ich mich doch hätte melden können, daß sie deshalb schwiegen, weil von mir nichts mehr kam.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #167
Zitat von FAZ:
Yvette sagte das und IPV6.

Ich habe anfangs die ungeschriebenen Regeln beachtet. Nie sofort geantwortet, einige Stunden gewartet, immer weniger Text zeilen geschrieben als er, darauf gewartet, daß er ein Treffen vorschlägt (das hat er), darauf gewartet, daß er zuerst sein Bild zeigt. Nun hab ich ihm meines gezeigt, aber er sagte, er kann wenig darauf erkennen. Wäre es dann an mir gewesen, nachzuliefern, unaufgefordert?

Du kannst tun, was DU für richtig hälst. Ich habe hier gelernt, dass es diese "Bedürftigkeit" gibt. Ich war auch sehr bedürftig und habe mich so auch zum Teil gezeigt. Es ist aber meine mentale Haltung, es geht mehr um mich dabei. Ich habe darüber lange nachgedacht, woher dieses Gefühl kam, das mich im Griff hatte. Ich weiss es heute und ich weiß, was ich tun muß, wenn mich kleine Anzeichen des Gefühls befallen.
"Bedürftig" zu erscheinen, kommt nicht gut an ... ich hatte einen Kontakt, der sehr, sehr bedürftig war. Wir wollten uns treffen, einen Tag vorher rief er an, ob wir uns nicht bereits an dem Tag treffen könnten. Ich verneinte, dann rief er 10 Mal an an dem Tag und nachts auch noch. Er war bedürftig. Ich habe ihn dann nicht mehr getroffen, weil der Kerl durch diese Handlungen nur verloren hat bei mir und ein "armer" Kerl war. Das hat ja sein Verhalten klar gezeigt. Wer will mit so einem Menschen zu tun haben?

"Die Männer haben dir im nachhinein gesagt" ... was bedeutet das? Sie waren ja offenbar selber unfähig, einen Schritt zu machen.
Wenn ein Mann möchte, dann macht er den Schritt, also war die Antwort der vielen Männer nicht so gemeint, DU hättest etwas tun sollen, sondern sie haben nicht gehandelt, weil du es ihnen nicht wert warst.

Lass den Mann sausen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #168
Du hast ja recht... aber ich denke mir immer, man sollte keine Chancen vergeuden. Bevor Mißverständnisse entstehen, abklären, dann erst abhaken.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #169
Zitat von FAZ:
Mir wurde aber auch oft gesagt, daß ich mich doch hätte melden können, daß sie deshalb schwiegen, weil von mir nichts mehr kam.

Wann hat Mann dir das oft "hinterher" gesagt? Hattest du diese vielen (du schreibst ja von oft) Männer etwa auch gefragt, warum sie sich nicht mehr gemeldet hatten? Ich fass es nicht.

Dieses... du hättest dich ja auch melden können, ist für mich nur eine Retourkutsche auf deine für die Männer unangenehme Nachfrage, die für mich keinen wahren Inhaltswert hat.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #170
Zitat von FAZ:
Du hast ja recht... aber ich denke mir immer, man sollte keine Chancen vergeuden. Bevor Mißverständnisse entstehen, abklären, dann erst abhaken.

Es war keine Chance, deshalb konntest du nichts vergeuden.
Wenn keiner mehr kommt (Marlene hat das konstruiert), was wäre dann? Wäre es so tragisch? Ich versuche mein Leben ohne einen Partner einzurichten. Wenn er kommt, umso besser, aber ich verschwende doch nicht Lebenszeit, nur weil ich single bin. Das ist eine bemerkenswerte Einstellung, als wenn kostbare Zeit vergeht, die man hätte nutzen müssen - das ist ne merkwürdige Haltung oder habe ich da was mißverstanden?
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #171
Zitat von FAZ:
Du hast ja recht... aber ich denke mir immer, man sollte keine Chancen vergeuden. Bevor Mißverständnisse entstehen, abklären, dann erst abhaken.

Ja, so unrecht hast du nicht. Aber man muss doch das Gefühl in sich haben, wann man so vorgehen kann und wann es absolut nichts bringt.

Ein Mann, der wirklich Interesse an einer Frau hat, so meine Erfahrung, lässt keine Missverständnisse aufkommen, weil er ja die Befürchtung hätte, dass sie ihm dann "abhaut". Wenn er merkt, dass Frau sich zurück zieht, dann fragt ein sich selbst klarer und halbwegs selbstbewusster Mann nach, ob alles o.k. oder versucht irgendwie anders mit Frau in Kontakt zu kommen.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #172
Zitat von Yvette:
Du kannst tun, was DU für richtig hälst. Ich habe hier gelernt, dass es diese "Bedürftigkeit" gibt. Ich war auch sehr bedürftig und habe mich so auch zum Teil gezeigt. Es ist aber meine mentale Haltung, es geht mehr um mich dabei. Ich habe darüber lange nachgedacht, woher dieses Gefühl kam, das mich im Griff hatte. Ich weiss es heute und ich weiß, was ich tun muß, wenn mich kleine Anzeichen des Gefühls befallen.
"Bedürftig" zu erscheinen, kommt nicht gut an ... ich hatte einen Kontakt, der sehr, sehr bedürftig war. Wir wollten uns treffen, einen Tag vorher rief er an, ob wir uns nicht bereits an dem Tag treffen könnten. Ich verneinte, dann rief er 10 Mal an an dem Tag und nachts auch noch. Er war bedürftig. Ich habe ihn dann nicht mehr getroffen, weil der Kerl durch diese Handlungen nur verloren hat bei mir und ein "armer" Kerl war. Das hat ja sein Verhalten klar gezeigt. Wer will mit so einem Menschen zu tun haben?

"Die Männer haben dir im nachhinein gesagt" ... was bedeutet das? Sie waren ja offenbar selber unfähig, einen Schritt zu machen.
Wenn ein Mann möchte, dann macht er den Schritt, also war die Antwort der vielen Männer nicht so gemeint, DU hättest etwas tun sollen, sondern sie haben nicht gehandelt, weil du es ihnen nicht wert warst.

Lass den Mann sausen!

Klare Zeilen, finde ich klasse.
 
G

Gast

Gast
  • #173
Zitat von Yvette:
Wenn keiner mehr kommt (Marlene hat das konstruiert), was wäre dann? Wäre es so tragisch? Ich versuche mein Leben ohne einen Partner einzurichten.
Es wäre tragisch.
Geht nicht bei mir. Mir fehlt da jede Menge Lebensqualität und Lebensfreude.
Ich bewundere die, die sich auch ohne gut einrichten können. Ich bin aber die, die das nicht hinbekommt, der etwas elementares dann fehlt.
Die, über die man sich so oft lustig macht, genau die bin ich.
 
G

Gast

Gast
  • #174
Zitat von Mentalista:
Ja, so unrecht hast du nicht. Aber man muss doch das Gefühl in sich haben, wann man so vorgehen kann und wann es absolut nichts bringt.
das Gefühl habe ich manchmal nicht, manchmal kann ich es schwer einschätzen.
Zitat von Mentalista:
Ein Mann, der wirklich Interesse an einer Frau hat, so meine Erfahrung, lässt keine Missverständnisse aufkommen, weil er ja die Befürchtung hätte, dass sie ihm dann "abhaut". Wenn er merkt, dass Frau sich zurück zieht, dann fragt ein sich selbst klarer und halbwegs selbstbewusster Mann nach, ob alles o.k. oder versucht irgendwie anders mit Frau in Kontakt zu kommen.
Das machen sich selbst klare und halbwegs selbstbewußte Männer. Von denen gibt es aber nicht viele :)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #175
Zitat von FAZ:
Es wäre tragisch.
Geht nicht bei mir. Mir fehlt da jede Menge Lebensqualität und Lebensfreude.
Ich bewundere die, die sich auch ohne gut einrichten können. Ich bin aber die, die das nicht hinbekommt, der etwas elementares dann fehlt.
Die, über die man sich so oft lustig macht, genau die bin ich.

Solange du deine Lebensqualität und Lebensfreude von dem Vorhandensein eines Mannes an deiner Seite abhängig machst, wirst du keinen vernünftigen Mann finden, geschweige denn für dich langfristig begeistern können.

Ich mach mich über dich persönlich nicht lustig, ich bin eher traurig und a bissel fassungslos.

Hatte ich dir schon empfohlen? Das Buch: Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest.... Bitte lies es.

Meine Zeilen sollen dich nicht verletzten, sondern dir einen anderen Blick auf deine Problematik zeigen.

Ich wünsche dir viel Selbstliebe, dann klappt es auch eher mit der Liebe, aber schlussendlich braucht man auch viel Glück um den passenden Partner für sich zu finden.
 
G

Gast

Gast
  • #176
Zitat von Mentalista:
Solange du deine Lebensqualität und Lebensfreude von dem Vorhandensein eines Mannes an deiner Seite abhängig machst, wirst du keinen vernünftigen Mann finden, geschweige denn für dich langfristig begeistern können.

aber schlussendlich braucht man auch viel Glück um den passenden Partner für sich zu finden.
Ich mache es nicht abhängig, aber es passiert eben so. Ich verbringe nun mal lieber mit einem mir zugewandten Mann, der liebevoll mit mir umgeht, meine Freizeit als mit unzuverlässigen Freundinnnen, die keine echten Freundinnen sind. Bitte jetzt nicht sagen "Such dir echte Freundinnen". Die wachsen genauswo wenig auf Bäumen wie gute Männer.

"viel Glück", genau, das ist es. Es ist wie Lotto.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #177
Zitat von FAZ:
Es wäre tragisch.
Geht nicht bei mir. Mir fehlt da jede Menge Lebensqualität und Lebensfreude.
Ich bewundere die, die sich auch ohne gut einrichten können. Ich bin aber die, die das nicht hinbekommt, der etwas elementares dann fehlt.
Die, über die man sich so oft lustig macht, genau die bin ich.

Ja, und das ist dein Ansatzpunkt, da kannst du weiterarbeiten. Was ist das, was fehlt? Was macht ein Mann aus deinem Leben? Welchen Stellenwert räumst du ihm ein? Ich habe wohl auch das Gefühl, dass es zu zweit schöner ist - schöner sein kann, aber auch komplizierter und, und, und ... Bewundern brauchst du das nicht, es ist eine verdammt harte Arbeit gewesen - ich mit mir ... sehr hart und hat mehrere Jahre gedauert. Einen Mann um jeden Preis? Nein! Warum denn?

Hallo? FAZ? "Lustig machen" - macht hier niemand; bitte aufwachen, geh ne Runde Laufen oder power dich im Fitnessclub aus ... was tut dir gut? Das mach bitte heute ...
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #179
Zitat von Yvette:
Hallo? FAZ? "Lustig machen" - macht hier niemand; bitte aufwachen, geh ne Runde Laufen oder power dich im Fitnessclub aus ... was tut dir gut? Das mach bitte heute ...

Ich denke auch, dass sich über FAZ keiner lustig macht, aber dennoch gibt es gewisse Tendenzen, dass das über andere Foristen immer wieder mal versucht wird.
 
G

Gast

Gast
  • #180
Nicht um jeden Preis. Um jeden Preis, dann könnte ich viele haben.

Möglicherweise führst du ein anderes Leben als ich, hast an anderen Dingen Freude. Ich habe Freude an Dingen, die im Wesen des Paarseins bestehen. Wärme, Nähe, tiefgehende Gespräche, Austausch, gegenseitiges Verwöhnen, gemeinsames Kochen, ausgehen, Verbindung spüren, Zärtlichkeiten.
Die finde ich alleine nicht und auch nicht mit Fremden oder mit meinen Freundinnen.